Gilde der Jäger - Engelsgift
 - Nalini Singh - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

8,99

inkl. MwSt.

LYX
Romantische Fantasy
469 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0396-6
Ersterscheinung: 27.04.2018

Gilde der Jäger - Engelsgift

Übersetzt von Dorothea Danzmann

(18)

Endlich! Venoms Geschichte!
Unnahbar, verboten gut aussehend und gefährlich charmant — Venom, Leibwächter des Erzengels von New York, genießt seinen Status und seine Unsterblichkeit. An tiefere Gefühle verschwendet er keine Gedanken. Doch als er den Auftrag bekommt, eine junge Vampirin zu beschützen, auf die ein Kopfgeld ausgesetzt ist, gerät seine Welt aus den Fugen. Mit ihrer aufbrausenden und leidenschaftlichen Art ist Holly Chang eine Herausforderung für den eleganten Vampir mit den Schlangenaugen. Und entfacht Gefühle in Venom, die dieser niemals zuvor gespürt hat …
"Es war — wie Holly und Venom füreinander — perfekt!" The Alliterates
Band 10 der Spiegel-Bestseller-Reihe von Nalini Singh


Rezensionen aus der Lesejury (18)

BUCHimPULSe BUCHimPULSe

Veröffentlicht am 24.12.2019

Spannend und berührend!

*Erster Satz:*
Noch einmal presste sie mit einem letzten stummen Schrei, und dann war es auf der Welt, dieses Kind, das eigentlich nicht existieren durfte und das sie mit jeder Faser ihres Seins zu lieben ... …mehr

*Erster Satz:*
Noch einmal presste sie mit einem letzten stummen Schrei, und dann war es auf der Welt, dieses Kind, das eigentlich nicht existieren durfte und das sie mit jeder Faser ihres Seins zu lieben gedachte.

*Meine Meinung:*
Eine berührende Liebesgeschichte in einer Welt mit Engeln, Vampiren und Menschen wird dem Leser in „Engelsgift“, dem mittlerweile 10. Teil der Gilde-der-Jäger-Reihe, geboten. Obwohl die spannende Hintergrundhandlung in sich abgeschlossen ist, sollte man aufgrund der vielfältigen Charaktere und der Strukturen innerhalb der Engelshierarchie auch die vorhergehenden Bände gelesen haben.

Holly Chang wurde gegen ihren Willen in einen Vampir verwandelt. Jahre später hat sie dies immer noch nicht akzeptiert, als man versucht, sie zu entführen. Auf der Suche nach den Drahtziehern bekommt sie Hilfe von Venom, einem einzigartigen Vampir mit Schlangenaugen und giftigem Blut. Doch dies ist nicht der einzige Fall, den sie klären müssen, denn in Holly schlummern große und bösartige Kräfte, die eine Gefahr für andere darstellen könnten und die sie zu einem unbekannten Ort „rufen“.

Der Hintergrundstory fehlte es zwar nicht an Spannung, jedoch war mir die Auflösung des ersten Falls zu einfach und des zweiten Falls ein bisschen zu unglaubwürdig. Dafür fand ich die beiden Hauptcharaktere recht faszinierend. Nach und nach erfährt man etwas über ihre Vergangenheit als Mensch und ihre Verwandlung zum Vampir. Holly hat dabei wirklich Schreckliches erlebt und verweigert nach Möglichkeit, Blut zu trinken. Auch Venom muss aufgrund seiner Andersartigkeit noch einiges aufarbeiten. Er ist Holly sehr beschützend gegenüber, treibt sie aber auch an, aus sich heraus zu kommen. Die beiden passen meiner Meinung nach wirklich gut zusammen. Mein Lieblingspaar bleiben jedoch Elena und der Erzengel Raphael und ich freue mich mit dem nächsten Band wieder zu ihnen zurückkehren zu können.

*Fazit:*
In „Engelsgift“ gibt es nicht nur eine berührende Liebesgeschichte, sondern auch eine spannende Hintergrundhandlung in einer faszinierenden Welt voller Engel, Vampire und Menschen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

die_weltenwandlerin die_weltenwandlerin

Veröffentlicht am 23.09.2019

Gewöhnungsbedürftiger Anfang ...

Meine Meinung:

Dieser Band war am Anfang sehr gewöhnungsbedürftig.
Nicht, weil mir der Schreibstil von Nalini Singh nicht zugesagt hat, sondern, weil ich Holly und Venom als Charaktere noch nicht in mein ... …mehr

Meine Meinung:

Dieser Band war am Anfang sehr gewöhnungsbedürftig.
Nicht, weil mir der Schreibstil von Nalini Singh nicht zugesagt hat, sondern, weil ich Holly und Venom als Charaktere noch nicht in mein Herz schließen konnte.

Beide Charaktere haben ihre ersten Auftritte schon früh in der Reihe und werden auch hier und da wieder erwähnt, doch für mich hätten sie keinen eigenständigen Band gebraucht – habe ich gedacht!

Nachdem ich das Buch nun beendet habe, kann ich nur sagen – wow!
Was die Autorin daraus gezaubert hat, ist einfach einzigartig.
Holly und Venom kann man nun viel besser verstehen und einschätzen.
Die Kette schließt sich langsam und das, obwohl die Engel hier keine besonders große Rolle innehaben.

Hollys Leben nach Urams Angriff auf sie, beleuchtet dem Leser die Geschichte noch einmal aus einem ganz anderen Blickwinkel und auch über Venom bekommt er Leser noch so einige neue Details. Vor allem seine Andersartigkeit wird hier noch einmal näher beschrieben und das Abenteuer dahinter war wie immer gut durchdacht.


Fazit:

Trotz holprigem Start, konnte ich mich irgendwann in die Geschichte sinken lassen und das Abenteuer genießen.

Holly und Venom werden wohl nie meine Favoriten – Charaktere sein, doch für das Gesamtbild spielen sie sicherlich noch eine große Rolle und darauf freue ich mich schon sehr!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lesemietze Lesemietze

Veröffentlicht am 10.06.2019

Sehr gelungen

Venoms Gesichte, einer die ich auch schon entgegen gefiebert habe. Venom wird quasi Babysitter von Holly, denn auf ihr wurde ein ziemliches hohes Kopfgeld ausgesetzte. Die Frage ist warum oder vielleicht ... …mehr

Venoms Gesichte, einer die ich auch schon entgegen gefiebert habe. Venom wird quasi Babysitter von Holly, denn auf ihr wurde ein ziemliches hohes Kopfgeld ausgesetzte. Die Frage ist warum oder vielleicht auch doch nicht. Holly ist einzigartig, was aber eigentlich nicht viele wissen.
Zusammen machen sie sich auf diese Rätsel zu lösen.

Beide Charaktere sind einfach klasse.
Venom scheint nichts aus der Fassung zu bringen. Gelassen, gut aussehend und eine provozierenden Humor gegenüber Holly. Holly würde Venom am liebsten aus dem Weg gehen, da in ihr doch mehr weckt als sie möchte. Beide stellen feste dass sie jeweils vom anderen so akzeptiert werden wie sie sind.
Die Geschichte war sehr gelungen, sie spielt zum gleichen Zeitpunkt als Raphael und Elena sich mit dem Kader trifft. Venom ist so einzigartig wie Naasir aber ein ganz andres Wesen. Die Sieben von Raphael sind alle was besonderes. Venom zu beschreiben ist der Autorin sehr gut gelungen. Das Holly nochmal auftaucht fand ich sehr passend.
Das im nächsten Teil wieder um Elena und Raphael geht bin ich gespannt was mich dort erwartet.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

FantasyBooks FantasyBooks

Veröffentlicht am 12.05.2019

Was sich liebt, das neckt sich.

Was sich liebt, das neckt sich.
Besser kann ich dieses Buch nicht beschreiben. Schon lange habe ich gehofft, dass wir endlich mal etwas über Venom erfahren - und tada, da ist das Buchbaby auch schon. Das ... …mehr

Was sich liebt, das neckt sich.
Besser kann ich dieses Buch nicht beschreiben. Schon lange habe ich gehofft, dass wir endlich mal etwas über Venom erfahren - und tada, da ist das Buchbaby auch schon. Das hier Venom und Holly (oder in früheren Büchern auch Sorrow genannt) zueinander finden, passt einfach perfekt. Die beiden sind einander so ähnlich, wie unterschiedlich. Es harmoniert einfach fantastisch. Außerdem stecken in den Geschichten rund um die Sieben auch immer ein paar Informationen zu Raphael und Elena - und ich bin süchtig nach der Jägerin und ihren Erzengel! Wieder einmal ein sehr gelungenes Buch der lieben Nalini Singh und ich freue mich schon auf den folge Band.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Dex-aholic Dex-aholic

Veröffentlicht am 01.05.2019

Venom, endlich!

Auf Venoms Geschichte war ich mindestens genauso gespannt und neugierig, wie auf die von Naasir. Nachdem ich "Engelsgift" gelesen habe, sehe ich Venom jetzt mit etwas anderen Augen. Der Kerl ist wirklich ... …mehr

Auf Venoms Geschichte war ich mindestens genauso gespannt und neugierig, wie auf die von Naasir. Nachdem ich "Engelsgift" gelesen habe, sehe ich Venom jetzt mit etwas anderen Augen. Der Kerl ist wirklich hypnotisierend, wie die Schlangen mit denen er oft verglichen wird. Sein Buch zu lesen hat wirklich Spaß gemacht, auch wenn er selbst doch etwas im Hintergrund gehalten war. Holly war die eigentliche Hauptdarstellerin in diesem Abenteuer. Holly/Sorrow hat sich seit ihrer unfreiwilligen Verwandlung wirklich weiterentwickelt und sich zurück ins Leben gekämpft. Manchmal zweifelte sie mir zu sehr an sich selbst, nur um dann völlig aufgekratzt wieder alles bewältigen zu können...mit gelegentlicher Unterstützung.
Wie gesagt, Venom ist etwas im Hintergrund gehalten, manchmal etwas zu sehr. Die Verteilung mit der Entwicklung ihrer beiden Charaktere in diesem Buch hätte ausgeglichener sein können. Ja, es ist spannend und wahnsinnig interessant zu lesen, was es mit Holly nun auf sich hat, in welche Richtung sich ihre Kräfte entwickeln und ob sie den Prozess überhaupt überleben könnte, da aber Venom ein entscheidender Faktor hierbei ist, hätte auch er einen Hauch mehr Aufmerksamkeit verdient. Nichtsdestotrotz hat mir das Buch gut gefallen, vor allem auch, weil die anderen Charaktere der Serie immer wieder mit auftauchen und man von ihnen erfährt. Jetzt bin ich umso gespannter, wie es weitergehen wird und wann wir vielleicht endlich mehr von Aodhan und Illium erfahren.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Nalini Singh

Nalini Singh - Autor
© Deborah Hillman

Nalini Singh wurde auf den Fidschi-Inseln geboren und ist in Neuseeland aufgewachsen. Nach verschiedenen Tätigkeiten, unter anderem als Rechtsanwältin und Englischlehrerin, begann sie 2003 eine Karriere als Autorin von Liebesromanen, mit denen sie regelmäßig auf die internationalen Bestsellerlisten gelangt.

Mehr erfahren
Alle Verlage