Hidden Legacy - Tanz des Feuers
 - Ilona Andrews - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

8,99

inkl. MwSt.

Lyx
Romantische Fantasy
563 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0846-6
Ersterscheinung: 04.10.2018

Hidden Legacy - Tanz des Feuers

Übersetzt von Marcel Aubron-Bülles

(6)

Wie Feuer und Eis

Ihre außergewöhnliche magische Fähigkeit – zu erkennen, wann jemand lügt – kommt Nevada Baylor in ihrem Job als Privatdetektivin gerade recht. Zusammen mit ihrem Fleiß und ihrer Beharrlichkeit hat sie es geschafft, ihre (vielleicht ein bisschen exzentrische) Familie mit ihrer Detektei über Wasser zu halten. Aber in ihrem neuen Fall muss sich Nevada abermals gegen die finsteren Mächte stellen, die Houston bereits einmal zerstören wollten. Aber das ist nichts gegen die erneute Begegnung mit Connor ‚Mad‘ Rogan – dem Milliardär, Prime-Magier und herablassenden Idiot (so sagt zumindest Nevada). Zwischen beiden sprühen die Funken, doch erneut müssen die beiden gegen den Feind zusammenarbeiten, der diesmal noch gefährlicher und noch stärker ist. Und bald schon müssen Nevada und Conner erkennen, dass nichts so sehr brennt wie Eis …

"Die Leser werden sehnsüchtig auf die nächsten Bücher warten!" Booklist

Band 2 der Hidden-Legacy-Reihe
  • eBook (epub)
    8,99 €

Rezensionen aus der Lesejury (6)

Luna0501 Luna0501

Veröffentlicht am 08.10.2018

Zieht euch schon mal warm an, der zweite Teil ist der Wahnsinn!

Die Geißel von Mexiko hat sich seit 2 Monaten nicht mehr gemeldet und Nevada weiß nicht, ob sie ihn dafür mögen oder hassen soll. Irgendwie war er ja doch echt heiß. Dass für Mad Rogan aber alles nur aus ... …mehr

Die Geißel von Mexiko hat sich seit 2 Monaten nicht mehr gemeldet und Nevada weiß nicht, ob sie ihn dafür mögen oder hassen soll. Irgendwie war er ja doch echt heiß. Dass für Mad Rogan aber alles nur aus Schwarz und Weiß, sprich Krieg oder Frieden besteht, macht die Sache nicht leichter. Natürlich hilft da  auch sein Sexappeal nicht. Aber egal. Ein neuer Auftrag kommt zur Privatdetektivin quasi frei Haus geliefert und plötzlich muss sie sich entscheiden. Hilft sie dem Kunden, wird ihre Familie auf dem Präsentierteller der Hochbegabten erscheinen. Hilft sie ihm nicht, kann sie vielleicht nicht mehr morgens in den Spiegel gucken, da nicht nur das Leben eines Kindes auf dem Spiel steht. Und wie soll es anders sein, natürlich mischt auch Connor ziemlich schnell im Geschehen wieder mit.
Ich konnte die Finger nicht vom Buch lassen!!!

Im ersten Teil lernten wir Nevada und ihre Magie Lügen zu erkennen schon sehr gut kennen. Im zweiten hat sie sich ins Training begeben und wird immer besser. Aber auch mächtiger, was nicht immer gut ist. Nevada erkennt sich manchmal selbst nicht wieder. Ihre Magie nimmt Ausmaße an, die sie selbst nicht erwartet hätte, düster, brutaler und sie sieht sich manchmal, als ein Monster an. Doch ihr Herz bleibt an einer guten Stelle und ihren Prinzipien ist sie treu.

Im Gegensatz dazu bekommen wir tiefe Einblicke in den großen Connor. War er erst ein fast schon psychopathischer Killer mit Sozialproblemen, hat er in diesem Buch absolut mein Herz erobert. Rogan regelt die Sachen auf seine Weise und doch lernt er, dass seine Auserwählte die Dinge selbst entscheiden möchte. Es gibt zwar ein paar holprige Momente... aber dann.... nehmt euch schon mal etwas kaltes zu Trinken. Nicht nur die actiongeladenen Momente werden euch vor lauter Nervenkitzel den Schweiß auf die Stirn treiben, auch die erotischen bringen das große Knistern und heiße Szenen mit sich. Ich finde es toll, dass die Autorin hier auch mit viel atmospährischen Momenten arbeitet. Es sind die Blicke und die Wortgefechte, die kurzen Berührungen und die schlagfertigen Dialoge, die dem ganzen erst so richtig Würze geben. Ich hatte echt viel Spaß.

Aber auch bei den Nebencharakteren hat sich Ilona Andrews wirklich Mühe gegeben. Durch die Familie mit den neu aufgedeckten Talenten, dem verrückten Wesen und dem Zusammenhalt gibt das der ganzen Story eine so warmherzige Hintergründigkeit. Ich liebe es, wie bodenständig sie Nevada erscheinen lassen und ich finde es toll, dass nun auch wieder neue Charaktere dazu gekommen sind, die mit ihren Hintergründen einfach die Herzen berühren. Ich bin großer Fan von Cornelius und seinem Sonnendachs, sowie den Frettchen. Es sind einfach klasse Ideen dabei.

Auf der bösen Seite hat die Autorin auch nicht gegeizt und die Fantasie spielt nicht nur uns einen großen Streich. Ihr dürft euch auf ein spannungsgeladenes Abenteuer mit ein paar heißen Momenten einstellen, und einer guten Portion sarkastischem Humor. Ich will unbedingt mehr und der Epilog deutet einen bombastischen dritten Teil an!!!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Ellysetta-Rain Ellysetta-Rain

Veröffentlicht am 08.10.2018

Einfach nur TOP, spannende Handlung, sympathische Charaktere, Herz und Humor

Inhalt (dem Klappentext entnommen):
Wie Feuer und Eis
Ihre außergewöhnliche magische Fähigkeit - zu erkennen, wann jemand lügt - kommt Nevada Baylor in ihrem Job als Privatdetektivin gerade recht. Zusammen ... …mehr

Inhalt (dem Klappentext entnommen):
Wie Feuer und Eis
Ihre außergewöhnliche magische Fähigkeit - zu erkennen, wann jemand lügt - kommt Nevada Baylor in ihrem Job als Privatdetektivin gerade recht. Zusammen mit ihrem Fleiß und ihrer Beharrlichkeit hat sie es geschafft, ihre (vielleicht ein bisschen exzentrische) Familie mit ihrer Detektei über Wasser zu halten. Aber in ihrem neuen Fall muss sich Nevada abermals gegen die finsteren Mächte stellen, die Houston bereits einmal zerstören wollten. Aber das ist nichts gegen die erneute Begegnung mit Connor 'Mad' Rogan - dem Milliardär, Prime-Magier und herablassenden Idiot (so sagt zumindest Nevada). Zwischen beiden sprühen die Funken, doch erneut müssen die beiden gegen den Feind zusammenarbeiten, der diesmal noch gefährlicher und noch stärker ist. Und bald schon müssen Nevada und Conner erkennen, dass nichts so sehr brennt wie Eis...

Meinung:
Der absolut fesselnde und bildhafte Schreibstil liest sich leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Das Buch ist aus der Ich-Perspektive von Nevada geschrieben, so dass man ihre Gedanken und Gefühle hautnah miterleben kann. Auch Rogan kommt einmal zu Wort.
Bereits im ersten Teil der Reihe habe ich Nevada und ihre Familie sowie Connor "Mad" Rogan in mein Herz geschlossen und habe dem Wiedersehen ungeduldig entgegengefiebert. Und das Warten hat sich mehr als gelohnt.
Die authentischen und sympathischen Charaktere sind mit ihren Stärken und Schwächen sowie Gefühlen sehr gut dargestellt und beschrieben worden, so dass ich nicht anders konnte, als mit ihnen mitzufühlen, mitzufiebern und mitzuleiden. Auch die Nebencharaktere sind sehr gut dargestellt worden, vor allem erfährt man welche Mächte einige der Familienmitglieder haben bzw. es werden Andeutungen gemacht, so dass es hier sicherlich noch sehr spannend wird. Man sieht und merkt die Liebe und den Zusammenhalt in der Familie, die alles füreinander tun und geben würden.
Die Dialoge zwischen Rogan und Nevada sind einfach nur herrlich. Sie lässt sich von ihm nicht einschüchtern und bietet ihm immer wieder die Stirn. Man merkt wie zwischen den beiden die Funken sprühen und es prickelt und knistert ohne Ende. Ob sie sich endlich näher kommen werden oder ob wir uns da noch gedulden müssen, dass müsst ihr schon selber herausfinden.

Immer wieder werden neue überraschende Wendungen eingebracht, so dass man das Buch vor lauter Spannung nicht aus der Hand legen kann. Das Buch wird zu einem schönen bzw. guten Ende gebracht, aber es bleiben doch noch genug Fragen offen, so dass man die Fortsetzung kaum noch erwarten kann. Ich bin hin und weg von Nevada, Connor und Co., so dass es 5 von 5 Sternen gibt, wenn ich könnte würde ich mehr vergeben. Ich freue mich jetzt schon sehr auf die Fortsetzung und hibble ihr ungeduldig entgegen.

Fazit:
Eine großartige und sehr spannende Fortsetzung der neusten Reihe von Ilona Andrews mit sympathischen Charakteren mit Ecken und Kanten, Humor, Spannung, Action und Magie. Die Grundidee finde ich absolut faszinierend und großartig umgesetzt. Absolute Leseempfehlung, ich fiebere der Fortsetzung schon ungeduldig entgegen und hoffe sehr auf eine Print- oder Print-on-Demand-Version der Reihe, denn die Bücher gehören einfach ins Regal.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

stepko stepko

Veröffentlicht am 08.10.2018

actiongeladener zweiter Teil

Im zweiten Teil der Hidden Legacy Reihe von Ilona Andrews wird Nevada von Cornelius Harrison, der bereits im ersten Band einen Gastauftritt hatte, angeheuert, um den Mord an seiner Frau Nari aufzuklären. ... …mehr

Im zweiten Teil der Hidden Legacy Reihe von Ilona Andrews wird Nevada von Cornelius Harrison, der bereits im ersten Band einen Gastauftritt hatte, angeheuert, um den Mord an seiner Frau Nari aufzuklären. Obwohl Nevada weiß, dass sie sich mit diesem Auftrag bei den großen Häusern Feinde machen wird, nimmt sie ihn an. Als sich dann auch noch Mad Rogan in die Sache einmischt, ist das Chaos perfekt. Nun wird sie nicht nur von mehreren Killern verfolgt, sondern muss sich auch noch mit ihren widersprüchlichen Gefühlen für Rogan auseinandersetzen, sowie der Tatsache, dass sie ihre Gabe öffentlich gezeigt und damit unerwünschte Aufmerksamkeit auf sich gelenkt hat.

Nachdem mir der erste Teil so gut gefallen hat, habe ich regelrecht auf dieses Buch hin gefiebert und mich sehr gefreut, als ich endlich die erste Seite lesen konnte. Ich weiß nicht, ob meine Erwartungen zu hoch waren, aber irgendwie ist dieses Mal der Funke nicht ganz so übergesprungen.
Es gab zwar immer noch einige witzige Passagen, Nevadas Familie enttäuscht da schließlich nie, aber lang nicht so viele wie im ersten Teil. Nevadas witzige Kommentare und Sarkasmus, die den ersten Teil erheblich aufgelockert haben, fehlen hier fast vollständig. Auch ihre Gefühle werden, meiner Meinung nach, nicht genügend geschildert. Stattdessen wird der Fokus mehr auf die Handlung gelegt, die einem Krimi-Action-Film gleicht. Es gibt Attentate, Schießereien, Mord und Totschlag. Dazwischen ist sie immer wieder sauer auf Rogan und dann plötzlich wieder verliebt in ihn. Diese Sprünge konnte ich nicht so ganz nachvollziehen, da sie nicht erklärt oder näher geschildert wurden. Dadurch konnte ich auch die sprühenden Funken zwischen Nevada und Rogan nicht mehr spüren. An deren Stelle ist ein nerviges Hin und Her getreten, weil Nevada, die sonst immer so klug und umsichtig ist, ziemlich seltsame Schlüsse zieht und Rogan Vorwürfe macht, anstatt zu sehen, warum er handelt, wie er eben handelt.

Das hört sich nun alles recht negativ an, aber das Buch hat mir trotzdem einen großen Lesespaß bereitet, mich in die Welt um das magische Houston entführt und nicht mehr losgelassen, bis ich es zu Ende gelesen hatte. Was zugegebenermaßen recht flott ging, weil ich es nicht mehr aus der Hand legen konnte. Der Schreibstil ist gewohnt leicht zu lesen, sehr detailreich und in der Ich-Perspektive Nevadas. Die Hintergrundgeschichten und Magie werden gut geschildert und so wirkt alles sehr realistisch.

Auch dieses Mal kommt der aktuelle Fall zu einem Abschluss, aber das Buch endet mit einem richtigen Cliffhanger, weshalb ich nun sehr gespannt bin auf den dritten Teil. Vielleicht springt dort der Funke wieder vollständig über.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Tiana_Loreen Tiana_Loreen

Veröffentlicht am 06.10.2018

Ich liebe, liebe, liebe es!!!

Packende Fortsetzung, die sofort Lust auf mehr macht! Ich bin süchtig! Wann erscheint Band 3?!

Inhalt:
Wie Feuer und Eis

Ihre außergewöhnliche magische Fähigkeit – zu erkennen, wann jemand lügt – kommt ... …mehr

Packende Fortsetzung, die sofort Lust auf mehr macht! Ich bin süchtig! Wann erscheint Band 3?!

Inhalt:
Wie Feuer und Eis

Ihre außergewöhnliche magische Fähigkeit – zu erkennen, wann jemand lügt – kommt Nevada Baylor in ihrem Job als Privatdetektivin gerade recht. Zusammen mit ihrem Fleiß und ihrer Beharrlichkeit hat sie es geschafft, ihre (vielleicht ein bisschen exzentrische) Familie mit ihrer Detektei über Wasser zu halten. Aber in ihrem neuen Fall muss sich Nevada abermals gegen die finsteren Mächte stellen, die Houston bereits einmal zerstören wollten. Aber das ist nichts gegen die erneute Begegnung mit Connor ‚Mad‘ Rogan – dem Milliardär, Prime-Magier und herablassenden Idiot (so sagt zumindest Nevada). Zwischen beiden sprühen die Funken, doch erneut müssen die beiden gegen den Feind zusammenarbeiten, der diesmal noch gefährlicher und noch stärker ist. Und bald schon müssen Nevada und Conner erkennen, dass nichts so sehr brennt wie Eis … (© Lyx Digital)

Meine Meinung:
Oh wie sehr habe ich mich gefreut, als ich gesehen habe, dass es endlich mit „Hidden Legacy“ weitergeht! Ganz klar also, dass ich es sofort lesen musste!
Und? Ich bin begeistert, grinste vor mich und möchte mir wegen dem Ende die Haare raufen! So fies...einfach nur fies!

Die Handlung und die Charaktere
Endlich, endlich, endlich geht es mit Nevada, ihrer besonderen Familie und vor allem Conner Rogan weiter!

Nevada ist genauso wie in Band 1, auch wenn sich nach und nach Dinge in ihr Leben schleichen, die sie drohen zu verändern. Nevada ist aber immer noch die taffe, mutige und loyale Frau, welche ich in Band 1 kennengelernt habe. Sie entdeckt eine Macht in sich, die es in sich hat und die Wahrheiten bezüglich ihrer Herkunft sind auch nicht ganz ohne.
Aber auch wenn ich Nevada 100% toll finde, liebe ich ihren Sarkasmus am meisten. Den und ihren Sturkopf, wenn es um Mad Rogan geht ^.^

» Cornelius wich langsam einen Schritt zurück. Auch Troy zog sich zurück. Ja, ich hatte gerade einem Befehl von Mad Rogans widersprochen, und siehe da, der Planet dreht sich immer noch. «
[Zitat; „Hidden Legacy #2 – Tanz des Feuers“ von Ilona Andres. Seite 48/357 eBook]

Zudem ist das ganze Weltbild absolut gelungen! Die Handlung fängt 2 Monate nach dem Ende von „Das Erbe der Macht“ an und ist von Anfang an spannend! Den Vorgänger sollte man aber noch gut im Kopf haben, auch wenn Nevada immer mal wieder Sonderheiten in ihrer Welt erklärt, wie zum Beispiel die Fähigkeiten der gewissen Magie Häuser und die richtigen Bezeichnungen dazu.

2 Monate hat sich Mad Rogan also aus Nevadas Leben ferngehalten und durch ihren aktuellsten Fall tritt er wieder in ihr Leben.
Connor – Mad – Rogan. *Seufz*
Ja, er ist gefährlich, ja er ist eine Kampfmaschine, aber wenn er bei Nevada ist, dann zeigt er eine Seite, die einen einfach zum Schmelzen bringt. Plötzlich wirkt der Drache gar nicht mehr so furchteinflößend. Er hat seine Prinzipien und daran hält er sich.
Jede Szene mit Nevada und Rogan sind voller prickelnder Gefühle, gelungener Dialoge und Humor.

» Ich merkte, wie er sich versperrte. Einen Augenblick lang war Connor da, und im nächsten Moment hatte sich Mad Rogan wieder in den Vordergrund geschoben. «
[Zitat; „Hidden Legacy #2 – Tanz des Feuers“ von Ilona Andres. Seite 100/357 eBook]

Das Buch wimmelt so vor tollen Charakteren, dass ich aus dem Schwärmen gar nicht mehr rauskomme! Cornelius Harrison taucht auch wieder in „Tanz des Feuers“ auf und er bekommt sogar eine größere Rolle als noch im Reihenauftakt. Der Tiermagier hat mich wirklich beeindruckt. Er hat seine Frau verloren und braucht Nevadas Hilfe um ihren Mörder zu finden. Er sinnt auf Rache, aber vor allem will er eine Erklärung für seine Tochter parat haben. Das sich daraus auch amüsante Szenen entwickeln, fand ich absolut gelungen.

» „Findet denn außer mir niemand einen von Frettchen durchgeführten Raubüberfall ein wenig absurd?“ Augustin sah sich hilfesuchend um. «
[Zitat; „Hidden Legacy #2 – Tanz des Feuers“ von Ilona Andres. Seite 218/357 eBook]

Aber natürlich muss ich auch Nevadas - die vielleicht wirklich leicht exzentrische – Familie erwähnen. Oma Frieda, ihre Mum, ihre Schwestern und ihre Cousins. Sie sind 100% loyal, wissen, was es heißt zusammenzuhalten und entscheiden immer für ihr gemeinsames Wohl. Familie Baylor ist mächtig und diese Familie soll man echt nicht unterschätzen!

» Wir waren Baylors. Wir bezahlten unsere Schulden, und wenn und das Leben ein Bein stellte, dann standen wir wieder auf und verpassten ihm eine. Manchmal schmerzte das noch mehr, aber wir taten es trotzdem. «
[Zitat; „Hidden Legacy #2 – Tanz des Feuers“ von Ilona Andres. Seite 169/357 eBook]

Die Charaktere sind voller Leben, Authentizität und machen aus der Geschichte etwas ganz Besonderes! Ich habe mit ihnen Gelacht, war erstarrt und habe mitgefiebert. Ich habe jede Seite zum Lesen genossen!

Die Schreibweise
Flüssig, mitreißend, detailliert, aber nicht langatmig. Die Schreibweise hat mich wieder begeistert und einmal begonnen konnte ich mich immer nur schwer losreißen.
Die Dialoge sind meist so voller Witz und Sarkasmus, dass ich nicht anders konnte als laut loszulachen. Nevadas Humor ist einfach gelungen und ihre Gedanken, wenn es um Rogan geht, einfach nur köstlich!

Fazit:
Ich liebe diese Reihe so sehr! Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie ich mich nach dem Ende auf die Fortsetzung freue! Band 2 von „Hidden Legacy“ ist voller Spannung, großer Gefühlen, vielen Kämpfen und noch mehr Entscheidungen! Langweile ist in diesem Buch ein Fremdwort und auch wenn die Spannung stetig gegeben ist, der Humor kommt nicht zu kurz!
Nevadas und Rogans Geschichte zählen wieder zu einen meinen Highlights, da ich einfach nichts nenne kann, was mir nicht gefallen hat.
Ganz klar also, dass „Tanz des Feuers“ 5 von 5 Federn von mir bekommt!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

LetannasBuecherblog LetannasBuecherblog

Veröffentlicht am 06.10.2018

ich liebe diese Reihe

Nevadas neuer Fall bringt sie mal wieder in große Gefahr, denn sie muss in den Reihen der mächtigsten Häuser ermitteln, was denen natürlich nicht gefällt. Aber wie der Zufall es will, ist ausgerechnet ... …mehr

Nevadas neuer Fall bringt sie mal wieder in große Gefahr, denn sie muss in den Reihen der mächtigsten Häuser ermitteln, was denen natürlich nicht gefällt. Aber wie der Zufall es will, ist ausgerechnet Mad Rogan ebenfalls in dem Fall involviert und die beiden arbeiten wieder zusammen, obwohl er sich bei ihr seit 2 Monaten nicht gemeldet hat, nachdem sie ihm einen Korb gegeben hat. Wieder herrscht eine große Anziehungskraft zwischen den beiden, aber Nevada ist noch ziemlich sauer auf Conner, weil er sich nicht mehr bei ihr gemeldet hat. Ihr aktueller Fall bringt sie wieder näher zusammen, mehr als sie gedacht haben.

Bereits Teil 1 dieser Reihe des Autorenduos, das sich hinter Ilona Andrews verbirgt, konnte mich überzeugen und deshalb war ich richtig happy, als ich gesehen habe, dass der Verlag bereits Teil 2 der Reihe veröffentlicht hat. Ich würde mir immer noch sehr wünschen, dass die Reihe endlich als Taschenbuch erscheint, die Cover gehören einfach ins Regal. Für mich war auch der 2. Teil dieser Reihe wieder ein Highlight, Nevada und Conner sind ein so unterhaltsames Gespann. Es gibt wieder viele humorvolle, aber auch spannende Szenen und ich bin restlos begeistert.

Wieder gibt es einen sehr spannend Fall, an dem Nevada mit ihrer Familie arbeitet. Dieser ist mal wieder so brisant, dass ihre gesamte Familie in großer Gefahr ist. Ich mag Nevadas Familie wirklich sehr, sie sind alle so außergewöhnlich und interessant, besonders ihre Großmutter ist wirklich speziell. Die Romanze zwischen Nevada und Conner Rogan ist neben den Ermittelungen wieder das zentrale Thema und es knistert wieder sehr zwischen den beiden.

In diesem Teil erfährt man mehr über Nevadas Vater, was mir persönlich sehr gefallen hat. Auch ein sehr gehütetes Familiengeheimnis der Familie Baylor kommt am Ende ans Licht, dass Nevadas Leben von Grund auf verändern wird. Ich bin auf jeden Fall sehr gespannt wie es mit ihr und Conner weiter geht und vergebe wieder die volle Punktzahl.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Ilona Andrews

Ilona Andrews ist das Pseudonym des Autorenehepaars Ilona und Andrew Gordon. Während Ilona in Russland geboren wurde und in den USA Biochemie studiert hat, besitzt Andrew einen Abschluss in Geschichte. Mit ihrer Urban-Fantasy-Serie Stadt der Finsternis landeten sie einen internationalen Bestseller.

Mehr erfahren
Alle Verlage