Midnight Chronicles - Nachtschwur
 - Laura Kneidl - eBook
Coverdownload (300 DPI)

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99

inkl. MwSt.

LYX
Romantische Fantasy
509 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1356-9
Ersterscheinung: 24.08.2022

Midnight Chronicles - Nachtschwur

Band 6 der Reihe "Midnight-Chronicles-Reihe"

(24)

Er hat sie schon immer geliebt. Sie will ihn hassen, doch ihr Herz lässt es nicht zu.

Das große Finale der MIDNIGHT CHRONICLES

Schon seit ihrer gemeinsamen Hunter-Ausbildung ist Jules Marlowe unsterblich in Harper Iwanow verliebt. Er ist überzeugt, dass hinter der kühlen Fassade der Magic Huntress noch so viel mehr steckt. Doch als Jules in einen Vampir verwandelt wird, verschwindet auch der letzte Funken Hoffnung für Harper und ihn. Nicht nur, dass er nun zu den Wesen gehört, welche die Huntress bekämpft, er verletzt im Blutrausch auch ihren Zwillingsbruder schwer. Nun sinnt Harper auf Rache und macht unerbittlich Jagd auf Jules. Aber als sie ihm schließlich gegenübersteht, sieht sie vor sich keinen blutrünstigen Vampir, sondern nur den Mann, der ihr Herz gefährlich schnell schlagen lässt …

"Habe ich das Buch verschlungen? Ja. Brauche ich unbedingt den sechsten Band? Ja! Ich bin wirklich ein großer Fan der Reihe!" MARYBOOKSWORLD über TODESHAUCH

NACHTSCHWUR erzählt die Geschichte von Harper und Jules.

Band 6 der New-Adult-Fantasy-Reihe von Laura Kneidl und Bianca Iosivoni

Rezensionen aus der Lesejury (24)

alles_aber_ich alles_aber_ich

Veröffentlicht am 25.09.2022

großes Finale

Kennt ihr das ihr wartet sehnsüchtig auf das Ende einer Reihe oder den nächsten Teil und dann wollt ihr ihn nicht lesen weil es nicht vorbei sein soll? Tja so ging es mir mit diesem Buch.

Das große Finale, ... …mehr

Kennt ihr das ihr wartet sehnsüchtig auf das Ende einer Reihe oder den nächsten Teil und dann wollt ihr ihn nicht lesen weil es nicht vorbei sein soll? Tja so ging es mir mit diesem Buch.

Das große Finale, alle müssen ob sie wollen oder nicht zusammen arbeiten., Geheimnisse werden aufgedeckt und es passiert wahnsinnig viel.
Eigentlich dreht sich das Buch um die Liebesgeschichte von Jules und Harper und dank der Geschehnisse der vorigen Bände weiß man, das das nicht so einfach nebenbei passieren wird.
Immer wieder gibt es Rückblicke und man versteht die Protagonisten dadurch besser.

Das ist nicht mein erstes Buch des Autoren-Teams gewesen und ich muss sagen ich mag den Schreibstil sehr gerne.
Ich finde das Buch ist auch für Jugendliche schon geeignet, es ist zwar zwischendurch die Rede von Sex, aber es gibt keine Szenen und ist auch sonst nicht sehr gewalttätig in der Beschreibung.
Ich mag es das es quasi wie eine Parallel-Welt ist. Also eine Welt die in unserer "echten" Welt existiert.

Die Charaktere und Protagonisten find ich toll, ich freue mich schon sehr auf die weiteren Teile, die wieder andere Protagonisten behandeln.

Es geht vorallem um Freundschaft und den Willen um das zu kämpfen was einem wichtig ist bzw um es zu dramatisieren " für das Wohl des größeren Ganzen".

Viel Spaß beim Selberlesen!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

noras_buecherwolke noras_buecherwolke

Veröffentlicht am 23.09.2022

Midnight Chronicles - ganz große Liebe

📚Darum gehts:
Seit ihrer gemeinsamen Hunter-Ausbildung ist Jules in Harper verliebt. Er ist fest davon überzeugt, dass hinter ihren kühlen Fassade noch viel mehr steckt. Doch als Jules als Vampir verwandelt ... …mehr

📚Darum gehts:
Seit ihrer gemeinsamen Hunter-Ausbildung ist Jules in Harper verliebt. Er ist fest davon überzeugt, dass hinter ihren kühlen Fassade noch viel mehr steckt. Doch als Jules als Vampir verwandelt wird, verschwindet der letzte Funke der Hoffnung. Da er im Blutrausch Harper’s Zwillingsbruder schwer verletzt, sinnt sie Rache und macht Jagd auf ihn. Aber als sie schließlich gegenüberstehen, sieht Harper keinen Vampir, sondern nur den Mann, der ihr Herz schneller schlagen lässt..

💭Meine Meinung:
Wow! Was für ein sensationelles und großes Finale der Reihe! Im Buch werden die Sichten von Jules und Harper in wechselnden Abständen und erzählt und am Ende bekommen auch die anderen Charaktere nochmal ihren eigenen Erzähl-Abschluss, was mir unglaublich gefallen hat. Auch hier erfährt man in paar Kapitel kleine Rückblicke der Vergangenheit von den beiden Protagonisten Harper und Jules. Laura hat zwei wunderbare und starke Charaktere erschaffen, vor allem Jules ist einfach mega stark und emphatisch. Ich bin richtig geflasht von ihm und jeder, der das Buch schon gelesen hat, kann mir dem zustimmen. Harper ist ein totaler Familienmensch und ist mega ausdrucksstark. Sie lässt sich kaum unterkriegen und das macht die Beiden einfach perfekt zusammen. Das Setting und die Zeitabschnitte von einzelnen Ereignissen haben super zusammen gestimmt und es war einfach nur unfassbar spannend, heikel und nervenaufreibend. Nicht nur Nervenkitzel war vorhanden, sondern auch kleine Funken der Romantik. Im Großen und Ganzen habe ich das Buch, bzw. die Reihe einfach verschlungen und geliebt! Ich bin unfassbar traurig, nicht mehr in der Hunterwelt zurückzukehren, aber ich werde sie bestimmt irgendwann mal rereaden. Ich vergebe 5 von 5 ⭐️ und spreche große Leseempfehlung aus! ✨❤️

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Tara01092012 Tara01092012

Veröffentlicht am 22.09.2022

absolut grandios

Inhalt: Er hat sie schon immer geliebt. Sie will ihn hassen, doch ihr Herz lässt es nicht zu.

Das große Finale der MIDNIGHT CHRONICLES

Schon seit ihrer gemeinsamen Hunter-Ausbildung ist Jules Marlowe ... …mehr

Inhalt: Er hat sie schon immer geliebt. Sie will ihn hassen, doch ihr Herz lässt es nicht zu.

Das große Finale der MIDNIGHT CHRONICLES

Schon seit ihrer gemeinsamen Hunter-Ausbildung ist Jules Marlowe unsterblich in Harper Iwanow verliebt. Er ist überzeugt, dass hinter der kühlen Fassade der Magic Huntress noch so viel mehr steckt. Doch als Jules in einen Vampir verwandelt wird, verschwindet auch der letzte Funken Hoffnung für Harper und ihn. Nicht nur, dass er nun zu den Wesen gehört, welche die Huntress bekämpft, er verletzt im Blutrausch auch ihren Zwillingsbruder schwer. Nun sinnt Harper auf Rache und macht unerbittlich Jagd auf Jules. Aber als sie ihm schließlich gegenübersteht, sieht sie vor sich keinen blutrünstigen Vampir, sondern nur den Mann, der ihr Herz gefährlich schnell schlagen lässt ...

Ein absolut grandioses Finale einer sehr, sehr schönen Reihe. Dieses Buch muss man einfach gelesen haben, vielmehr die Reihe.
Kaum begonnen, konnte ich das Buch nicht mehr aus den Händen legen.
Diese Reihe hat mich von Anfang bis Ende sowas von fasziniert. Da ich die einzelnen Teile im Gesamten sehr weit voneinander gelesen habe, werde ich mir irgendwann die Zeit nehmen und die Reihe am Stück lesen, da ich denke, dass man sie dann noch mehr wahrnehmen kann.
Alles in allem eine sehr schöne Reihe und ein absolut tolles Finale
Klare Kauf- und Leseempfehlung meinerseits.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Gypsy Gypsy

Veröffentlicht am 21.09.2022

Ein atemberaubender Abschluss der Midnight Chronicles voller Überraschungen.

Ein atemberaubender Abschluss voller Überraschungen

Schon seit ihrer gemeinsamen Hunter-Ausbildung ist Jules Marlowe unsterblich in Harper Iwanow verliebt. Er ist überzeugt, dass hinter der kühlen Fassade ... …mehr

Ein atemberaubender Abschluss voller Überraschungen

Schon seit ihrer gemeinsamen Hunter-Ausbildung ist Jules Marlowe unsterblich in Harper Iwanow verliebt. Er ist überzeugt, dass hinter der kühlen Fassade der Magic Huntress noch so viel mehr steckt. Doch als Jules in einen Vampir verwandelt wird, verschwindet auch der letzte Funken Hoffnung für Harper und ihn. Nicht nur, dass er nun zu den Wesen gehört, welche die Huntress bekämpft, er verletzt im Blutrausch auch ihren Zwillingsbruder schwer. Nun sinnt Harper auf Rache und macht unerbittlich Jagd auf Jules. Aber als sie ihm schließlich gegenübersteht, sieht sie vor sich keinen blutrünstigen Vampir, sondern nur den Mann, der ihr Herz gefährlich schnell schlagen lässt ...

Meinung:
Wie aus den vorangegangenen Bänden ist auch hier der Schreibstil flüssig und die Geschichte geht weiterhin spannend und voller überraschender Wendungen aus beiden Perspektiven weiter. Harper und Jules sind eine Steigerung von allen bisherigen liebgewonenen Charakteren.
Harper, die zu Anfang der Reihe eher eine weniger positive Konnotation hatte, hat mich wahrlich positiv überrascht und Jules ist einfach eine so liebe und herzerwärmende Person, dass man gar nicht anders kann als ihn zu lieben.

Fazit:
Ein atemberaubender Abschluss der Midnight Chronicles voller Überraschungen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

hapedah hapedah

Veröffentlicht am 19.09.2022

Grandioses Finale der fantastischen Buchreihe

Am Tag des Blutbades hatte Jules, der von einem Grim-Hunter zum Vampir umgewandelt wurde, Holden Iwanow so schwer verletzt, dass dieser für immer im Rollstuhl sitzt. Daher ist es auch nicht verwunderlich, ... …mehr

Am Tag des Blutbades hatte Jules, der von einem Grim-Hunter zum Vampir umgewandelt wurde, Holden Iwanow so schwer verletzt, dass dieser für immer im Rollstuhl sitzt. Daher ist es auch nicht verwunderlich, dass seine früheren Gefährten ihm nun mit Misstrauen begegnen - allen voran Holdens Zwillingsschwester Harper, in die Jules seit Jahren hoffnungslos verliebt ist. Harper hat sich geschworen, die Verletzung ihres Bruders zu rächen, warum fühlt sie sich ausgerechnet jetzt stärker zu Jules hin gezogen, als jemals zuvor?

"Midnight Chronicles - Nachtschwur" von Bianca Iosivoni ist der finale sechste Band einer wunderbaren Fantasy-Reihe, der mich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt und begeistert hat. Zum Verständnis sehe ich es als unabdingbar an, zunächst die voran gegangenen Bände gelesen zu haben, da die Hintergrundgeschichte um den Kampf der Hunter gegen diverse übernatürliche Wesen fortlaufend erzählt wird. Für mich fühlte sich das Eintauchen in diesen Roman ein wenig wie ein Treffen mit lieb gewonnenen Freunden an, die Protagonisten Harper und Jules kannte ich bereits als Nebenfiguren aus den vorigen Büchern.

Wobei ich von Harper bisher nur die recht abweisende Fassade gesehen hatte, Jules hingegen, der Cains Cousin ist, war mir bereits seit dem zweiten Teil der Midnight Chronicles ans Herz gewachsen. Obwohl er nach seiner Umwandlung zunächst den Befehlen des Vampirkönigs folgen musste, hat er inzwischen zu seiner wahren Persönlichkeit zurück gefunden und ist in meinen Augen noch genau so liebenswert, wie er einst in seiner menschlichen Existenz gewesen ist. Mein Bild von Harper, die ich früher als sehr arrogant empfunden habe, hat sich dagegen gewandelt, in dieser Geschichte zeigt sich der verletzliche Mensch hinter der rauen äußeren Schale.

Den eingängigen Schreibstil der Autorinnen mag ich immer noch sehr, ich bin nur so durch die Seiten geflogen und war gefühlt viel zu schnell am Ende angelangt. Besonders gefallen hat mir, dass alle Protagonisten der Reihe noch einmal in den Vordergrund gerückt sind, in diesem grandiosen Finale gab es zum Ende hin Abschnitte aus den Blickwinkeln aller acht Hauptfiguren. Deshalb habe ich nach Beendigung der Lektüre den E-Reader mit einem lachenden und einem weinenden Auge beiseite gelegt, es war wunderbar, sie alle vereint zu erleben, doch nun ist die Buchserie, die ich über zwei Jahre hinweg fasziniert verfolgt habe, beendet und ich musste mich von den lieb gewonnenen Huntern verabschieden. Insgesamt hat mich dieses Buch - wie seine Vorgänger - prächtig unterhalten, so dass ich dafür gern eine Leseempfehlung ausspreche.

Fazit: Für mich stellt dieser Abschlussband das großartige Finale einer wunderbaren Reihe dar, zum Abschluss hatten alle lieb gewonnenen Figuren noch einmal ihren Auftritt, so dass ich den Roman rundum zufrieden beendet habe.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Bianca Iosivoni

Bianca Iosivoni - Autor
© Olivier Favre

Schon seit frühester Kindheit ist Bianca Iosivoni, geb. 1986, von Geschichten fasziniert. Mindestens ebenso lange begleiten diese Geschichten sie durch ihr Leben. Den Kopf voller Ideen begann sie als Teenager mit dem Schreiben und kann sich seither nicht vorstellen, je wieder damit aufzuhören. Weitere Infos unter: www.bianca-iosivoni.de

Mehr erfahren

Autorin

Laura Kneidl

Laura Kneidl - Autor
© Olivier Favre

Laura Kneidl schreibt Romane über alltägliche Herausforderungen, phantastische Welten und die Liebe. Sie wurde 1990 in Erlangen geboren und studierte Bibliotheks- und Informationsmanagement in Stuttgart. Inspiriert von ihren Lieblingsbüchern begann sie 2009 an ihrem ersten eigenen Roman zu arbeiten. Nach einem längeren Aufenthalt in Schottland lebt die Autorin heute in Leipzig, wo ihre Wohnung einer Bibliothek ähnelt. Sie ist auf Instagram (@laurakneidl) aktiv und tauscht sich dort gerne …

Mehr erfahren
Alle Verlage