Midnight Chronicles - Schattenblick
 - Laura Kneidl - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99

inkl. MwSt.

LYX
Romantische Fantasy
448 Seiten
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1234-0
Ersterscheinung: 26.08.2020

Midnight Chronicles - Schattenblick

Band 1 der Reihe "Midnight-Chronicles-Reihe"

(259)

Er hat keine Vergangenheit. Sie keine Zukunft. 
Der Auftakt der Midnight Chronicles
449 entflohene Seelen. 449 Tage, um sie zurück in die Unterwelt zu schicken. Roxy weiß, dass ihre Mission so gut wie unmöglich ist. Dass sie jetzt auch noch ein Auge auf den mysteriösen Shaw haben soll, der von einem Geist besessen war und seitdem keinerlei Erinnerungen an seine Vergangenheit hat, passt ihr daher gar nicht. Vor allem weil das Kribbeln zwischen ihnen mit jedem Augenblick, den sie miteinander verbringen, heftiger wird. Und das ist nicht nur für Roxys Herz gefährlich - sondern auch für ihr Leben ...

"Magisch, kraftvoll, intensiv. Ein imposanter Reihenauftakt, der mein Kämpferherz erwachen lässt." Red Fairy Books 
Band 1 der New-Adult-Fantasy-Reihe von Bianca Iosivoni und Laura Kneidl

Rezensionen aus der Lesejury (259)

Bookwispering Bookwispering

Veröffentlicht am 17.03.2021

Toller Auftakt

~"Niemand kann dir das Herz brechen, Roxy."


Vor einigen Tagen hat mich jemand gefragt, mit welcher Geschichte ich die 'Midnight Chronicles' vergleichen würde. Die Antwort ist einfach: Mit keinem.
@biancaiosivoni ... …mehr

~"Niemand kann dir das Herz brechen, Roxy."


Vor einigen Tagen hat mich jemand gefragt, mit welcher Geschichte ich die 'Midnight Chronicles' vergleichen würde. Die Antwort ist einfach: Mit keinem.
@biancaiosivoni und @laurakneidl haben in diesem Buch eine der schönsten Welten geschaffen, von denen ich bisher gelesen habe. Die Idee mit den verschiedenen Hunterarten hat am Anfang einen etwas eigenartigen und doch interessanten Eindruck auf mich gemacht.
Roxy ist für mich eine wahnsinnig tolle Protagonistin, da sie wirklich Temperament hat und sich nichts gefallen lässt. Das macht sie für mich sehr besonders, mal davon abgesehen liebe ich ihren Humor, da er einfach auch meiner ist 😅
Und dann zu Shaw. Ohje, Shaw, ich bin ihm total verfallen.
Dass er keine Ahnung von seiner Vergangenheit hat und sich dennoch so wahnsinnig gut 'entwickelt', gefällt mir wirklich gut und ich bin unglaublich gespannt darauf, wie seine Geschichte weitergeht.
Die Beziehung zwischen Roxy und Shaw ist für mich wahnsinnig authentisch, da sie nicht so überstürzt ist und die Gefühle genau rüberkommen.
Doch auch alle anderen Charaktere habe ich total ins Herz geschlossen. Ich habe mit ihnen geliebt und gelitten und kann nicht glauben, dass ich jetzt ein halbes Jahr/ein Jahr warten muss, bis ich die Geschichte (von Shaw und Roxy) weiterlesen kann.
Das Ende hat mich hier bereits zerstört und ich habe die Ahnung, dass die Cliffhanger nun von Buch zu Buch schlimmer werden.
Bianca konnte wie immer mit ihrem flüssigen und bildhaften Schreibstil begeistern und ich bin schon sehr gespannt darauf, was Laura im 2. Teil schaffen wird.

Fazit: Unglaublicher Reihenauftakt mit wundervollen und einzigartigen (Haupt)Charakteren. Die Reihe hat enorm viel Potential und ich kann nicht abwarten, wie es weitergeht.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Nici1996 Nici1996

Veröffentlicht am 17.03.2021

Er hat keine Vergangenheit, Sie keine Zukunft...


 449 entflohene Seelen. 449 Tage, um sie zurück in die Unterwelt zu schicken. Roxy weiß, dass ihre Mission so gut wie unmöglich ist. Dass sie jetzt auch noch ein Auge auf den mysteriösen Shaw haben soll, ... …mehr


 449 entflohene Seelen. 449 Tage, um sie zurück in die Unterwelt zu schicken. Roxy weiß, dass ihre Mission so gut wie unmöglich ist. Dass sie jetzt auch noch ein Auge auf den mysteriösen Shaw haben soll, der von einem Geist besessen war und seitdem keinerlei Erinnerungen an seine Vergangenheit hat, passt ihr daher gar nicht. Vor allem weil das Kribbeln zwischen ihnen mit jedem Augenblick, den sie miteinander verbringen, heftiger wird. Und das ist nicht nur für Roxys Herz gefährlich - sondern auch für ihr Leben...

Zuerst war ich etwas Skeptisch, den wie soll das Funktionieren? 6 Bände, 2 Autorinnen, aber der erste Band von den Midnight Chronicles Schattenblick hat mich vollkommen überzeigt. Das ist ein sehr guter einstieg in die Reihe und macht durchaus Lust auf mehr.
Das Buch trifft genau meinen Geschmack, Fantasy, übernatürliche Wesen die zurück in die Unterwelt geschickt werden müssen. Mit Romance gemischt. Im ersten Band lernen wir die verschidenen Hunter und ihre Fachgebiete kennen. Diese Idee mit den verschiedenen Symbolen und ihre bedeutung gefällt mir so gut, ich bin jetzt schon ein Riesenfan.
Das Setting ist toll, total gut beschrieben. Man hat das Gefühl tatsächlich dabei zu sein. Die Charaktere sind mir sehr symphatisch, Roxy hat eine coole Art. Obwohl sie weis das ihre Sytuation aussichtslos ist, lässt sie sich nit bemittleiden und giebt alles um ihre Aufgabe zu erfüllen. Shaw macht einem neugierig auf seine Vergangenheit, ich hoffe das wir in den Folgebänden mehr über ihn erfahren. Er ist ein richtiger Charmbolzen und wie er bei den Huntern gelandet ist, einfach nur cool.
Ein wundervoller Reihenauftackt. Für mich ein gelungenes Buch, ich werde auch bald mit Blutmagie beginnen. Aber wie soll ich es aushalten bis diese Reihe komplett in meinem Regal steht ? Ich denke das wird mir noch Seelische Schmerzen bereiten...

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Patrick_1995 Patrick_1995

Veröffentlicht am 14.03.2021

Auftakt einer Fantasy-Reihe

Auftakt der Fantasy-Reihe rund um Roxy und Shaw - während der eine seine Vergangenheit nicht kennt, hat die andere keine Zukunft. Gefällt mir sehr gut, eine ganz eigene Welt mit ihren eigenen Regeln, freue ... …mehr

Auftakt der Fantasy-Reihe rund um Roxy und Shaw - während der eine seine Vergangenheit nicht kennt, hat die andere keine Zukunft. Gefällt mir sehr gut, eine ganz eigene Welt mit ihren eigenen Regeln, freue mich auf den zweiten Teil

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lorely1990 Lorely1990

Veröffentlicht am 16.02.2021

Toller Auftakt einer neuen Fantasyreihe

Mid Night Chronicles- Schattenblick ist der Auftakt einer 6 teiligen Buchreihe.
Die beiden Autorinnen sind Bianca Iosivoni und Laura Kneidl die beide unter Fantasylesern nicht unbekannt sein durften.
Rezi ... …mehr

Mid Night Chronicles- Schattenblick ist der Auftakt einer 6 teiligen Buchreihe.
Die beiden Autorinnen sind Bianca Iosivoni und Laura Kneidl die beide unter Fantasylesern nicht unbekannt sein durften.
Rezi : Im ersten Band der Buchreihe geht es um die Hauptfigur Roxy. Sie ist eine Hunterin und gehört zu den freien Huntern. Sie hat ein Problem. Denn durch einen Dummen Unfall hat sie 449 Seelen aus der Unterwelt frei gelassen und muss diese nun innerhalb von 449 Tagen alle wieder dorthin zurück befördern . Gelingt ihr dies nicht ,landet sie selbst in der Unterwelt. Hinzu kommt noch das sie auf der Suche nach ihrem verschwundenen Bruder ist. Es kommt wie es kommen muss,mitten bei einer Patrouille taucht plötzlich Shaw auf der von einem Geit besessen ist und sich nach dessen Entmächtigung durch Roxy aber an absolut nichts erinnert. Also nimmt sie ihn mit ins Londoner Quartier der Hunter. Das der Leiter des Quartiers entscheidet, dass Shaw nun unter ihrer Aufsicht steht passt Roxy absolut nicht. Sie hat schließlich genug mit der Suche ihres Bruders und der ganzen Seelen zu tun. Außerdem sind diese seltsam aufkommenden Gefühle und das kribbeln im Bauch das immer mehr wird wenn sie Shaw sieht absolut nicht förderlich . Was alles genau passiert werde ich natürlich nicht spoilern ;)
Eigene Meinung : Erstmal zum Cover . Wie schön ist das denn bitte ? Alleine schon die goldene Schrift und dann dieses blau. Absolut schön .
Der Schreibstil ist fliessend und der Roman wird jeweils aus Roxys und aus Shaws Sicht heraus erzählt, was mir persönlich echt gut gefallen hat. So bekam ich sehr viel von der gesamten Gruppendynamik des Teams und der verschiedenen Hunter mit. Die Autorinnen haben eine neue tolle Welt geschaffen in der es verschiedene Sorten von Huntern gibt. Diese möchte ich hier aber nicht alle aufführen. Ich denke da sollte sich jeder selbst ein Bild von machen . Am ende des Buches ist ein extra Abschnitt in dem nochmal alles genauer erläutert wird zur Übersicht.
Roxys Geschichte erfährt man im ersten Band . Die der anderen Hunter wird teilweise nur angekratzt.

Da es aber ja noch 5 weitere geplante Romane geben wird gehe ich stark davon aus das es zu vielen offenen Fragen mit denen man nach beendigung des ersten zurück bleibt im laufe der Zeit auch Antworten geben wird.Denn ein richtiges Ende gibt es im ersten Band nicht. es endet mit einem fiesen Cliffhanger 😂😂 In anderen Rezensionen haben einige geschrieben das sie eine große Ähnlichkeit mit der Chroniken der Unterwelt Reihe von Cassandra Claire erkennen können. Dies finde ich persönlic nicht. Klar kommen hier bekannte Wesen wie Vampire ,Werwölfe und Geistwesen wie in den Schattenjäger Büchern vor. Aber hey,dass hier ist ein Fantasybuch. In vielen kommen gleiche oder ähnliche Wesen vor.In vielen gibt es Häuser ,Clans ,Anführer und das Thema Liebe. Korrigiert mich gerne wenn ihr anderer Meinung seid. 😉 Die verschiedenen Hunter , die Geschichte um Roxy und die 449 entflohenen Seelen und einzelnen Charaktere an sich jedenfalls nicht wie die aus der Schattenjäger Welt. Ich persönlich fand den ersten Roman der Reihe sehr spannend und freue mich auf die anderen Teile. Der zweite erscheint zum Glück schon im Februar sodass man nicht zu lange warten muss um zu erfahren wie es weiter geht.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Ninasbuecherchaos Ninasbuecherchaos

Veröffentlicht am 08.02.2021

Toller Auftakt

Meine Meinung


Bisher hatte ich von Laura Kneidl und Bianca losivoni "nur" new Adult Bücher gelesen, deswegen, war ich sehr gespannt auf Schattenblick, allerdings war ich unsicher, da ich auch negative ... …mehr

Meine Meinung


Bisher hatte ich von Laura Kneidl und Bianca losivoni "nur" new Adult Bücher gelesen, deswegen, war ich sehr gespannt auf Schattenblick, allerdings war ich unsicher, da ich auch negative Meinungen über den Auftakt zur Reihe gehört hatte. Aber ich wollte der Reihe trotzdem eine Chance geben, denn bisher hatte ich es häufiger, dass mir der erste Band nicht so gut gefallen hat, da alles neu und merkwürdig ist aber die Reihe sich dann toll entwickelt hat.
Das Cover hat mir von Anfang an sehr gut gefallen und es passt wirklich toll zur Geschichte. Der Untertitel "Schattenblick" hat mich zu Anfang ein bisschen irritiert, aber im Laufe der Geschichte, ist gerade dieser Hinweis sehr wichtig und meiner Meinung nach auch sehr gut umgesetzt.
Der Schreibstil, hat mir vom ersten Kapitel an sehr gut gefallen, so gut, dass ich das Buch innerhalb von zwei Tagen praktisch inhaliert habe. Die Perspektivenwechseln zwischen Roxy und Shawn, anfangs hatte ich die Befürchtung, dass es dadurch verwirrend werden könnte, aber es war genau das Gegenteil der Fall, durch diesen Wechsel, konnte ich mich noch besser in die Charaktere hineinversetzen. Obwohl die beiden so gegensätzlich sind. Roxy ist eine sehr starke und touge Protagonistin, die sehr eigen ist und genau weiß was sie möchte. Dazu ist sie ausgesprochen schlagfertig und zynisch. Normalerweise, wäre das der Charakter, der mich sicherlich sehr nerven würde, aber bei Roxy war das nicht der Fall, da man als Leser immer wieder hinter diese Fassade blicken kann und ich hatte sogar häufig Verständnis für ihr Verhalten und ihre Reaktionen.Shaw dagegen ist sehr einfühlsam, ruhig aber unglaublich aufmerksam was seine Mitmenschen und Kleinigkeiten angeht, die manch andere gar nicht bemerken würden.
Ich habe Roxy's Ängste und Shawns Zweifel gespürt, als würde ich die beiden wirklich kennen.
Als Leser wird man ein bisschen in die Geschichte hineingeschubst und weiß genauso wenig wie Shawn zu Anfang, was passiert ist und gerade, dass, macht es sehr spannend, da man nach und nach die Welt der Hunter richtig kennenlernt. Und auch seine Zweifel konnte ich gut verstehen, denn ich wüsste nicht, wie ich reagieren würde, wenn ich in einer fremden Umgebung aufwachen würde und mich an absolut nichts mehr erinnern könnte. Doch auch Shaw gibt nicht auf und möchte herausfinden, was passiert ist und wer er wirklich ist. Und gerade das hat mich auch ein bisschen an ihm verunsichert, denn wenn er sich an nichts erinnert, könnte auch er ein Verräter sein?
Der Wechsel der Settings war für mich so ein bisschen ein zusätzliches Highlight zwischen London, Paris und Edinburgh und das ohne, dass Verwirrung entsteht.


Bewertung


Ein bisschen, hat mich die Geschichte an eine gelungene Mischung aus den Shadowhunters und den Winchester erinnert.Ich habe etwas anderes erwartet und wurde mehr als positiv überrascht.Der Verlauf und die Entwicklung, hat mich mehr als überrascht, da so viel passiert, dass (für mich) nicht vorhersehbar war.Die neue Idee hinter der Magie, hat mir sehr gut gefallen, da sie für mich noch unbekannt war, obwohl ich schon einige Fantasy Bücher gelesen habe.Positiv überrascht hat mich auch, dass Shaw nicht der typische Badboy war und auch die „Beziehung" zwischen ihm und Roxy war etwas anders und gerade durch Roxys Charakter etwas besonderes ist. Obwohl man so ohne Vorahnung in die Welt der Hunter "stolpert" wird nach und nach viel Erklärt, dadurch ist es nicht ganz so verwirrend. Der Schlagabtausch zwischen den Hunter ist sehr erfrischend und macht die traurigen Szenen etwas erträglicher. Gut gefallen hat mir auch, wie die "Wesen" in der normalen (unserer) Welt eingearbeitet wurden, es wurde so realistisch dargestellt, dass ich manchmal dachte, vielleicht könnte das ja wirklich passieren, nur wir bekommen es nicht mit, weil es so gut getarnt wird?

Das Buch ist jetzt schon ein absolutes Highlight für mich, dass einzige, was ich zu meckern habe, ist der wirklich fiese Cliffhanger. Dafür 5 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Bianca Iosivoni

Bianca Iosivoni - Autor
© Olivier Favre

Schon seit frühester Kindheit ist Bianca Iosivoni, geb. 1986, von Geschichten fasziniert. Mindestens ebenso lange begleiten diese Geschichten sie durch ihr Leben. Den Kopf voller Ideen begann sie als Teenager mit dem Schreiben und kann sich seither nicht vorstellen, je wieder damit aufzuhören.

Mehr erfahren

Autorin

Laura Kneidl

Laura Kneidl - Autor
© Olivier Favre

Laura Kneidl schreibt Romane über alltägliche Herausforderungen, phantastische Welten und die Liebe. Sie wurde 1990 in Erlangen geboren und studierte Bibliotheks- und Informationsmanagement in Stuttgart. Inspiriert von ihren Lieblingsbüchern begann sie 2009 an ihrem ersten eigenen Roman zu arbeiten. Nach einem längeren Aufenthalt in Schottland lebt die Autorin heute in Leipzig, wo ihre Wohnung einer Bibliothek ähnelt. Sie ist auf Instagram (@laurakneidl) aktiv und tauscht sich dort gerne …

Mehr erfahren
Alle Verlage