Neon Gods - Helena & Achill & Patroklos
 - Katee Robert - eBook
Coverdownload (300 DPI)

9,99

inkl. MwSt.

LYX
Romantische Fantasy
448 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1992-9
Ersterscheinung: 30.06.2023

Neon Gods - Helena & Achill & Patroklos

Band 3 der Reihe "Dark Olympus"
Übersetzt von Anika Klüver

(55)

Sie sind ihre größten Gegner. Doch sie sind auch unwiderstehlich …

Um ihrem goldenen Käfig zu entfliehen, ist Helena Kasios fest entschlossen, der nächste Ares von Olympus zu werden. In einem aus drei Prüfungen bestehenden Turnier soll entschieden werden, wer den freien Platz einnimmt und damit einer der Dreizehn wird. Gewinnen bedeutet Macht und für Helena vor allem eines: Freiheit. Doch dann verkündet Zeus, dass der Sieger des Turniers neben Ares' Titel Helena zur Frau erhält. Plötzlich muss Helena alle schlagen, um sich selbst zu retten. Sie findet sich in einem Wettstreit wieder, in dem sie niemandem vertrauen sollte. Besonders nicht dem unwiderstehlichen Duo Achill und Patroklos ...

»Schwelende Leidenschaft, feurig und sündhaft sexy!« WHAT'S BETTER THAN BOOKS

Die verboten heiße Geschichte von Helena, Achill und Patroklos - Band 3 der DARK-OLYMPUS-Reihe von Bestseller-Autorin Katee Roberts

Rezensionen aus der Lesejury (55)

JuliesBookhismus JuliesBookhismus

Veröffentlicht am 05.02.2024

Ein wundervolles Gespann

Besonders gefallen haben mir die drei Perspektiven. Das Zusammenspiel war einfach phänomenal, dieses Buch gibt der Reihe nochmal einen ganz neuen Kick. Ich hoffe ja auf viele Wiedersehen in den zukünftigen ... …mehr

Besonders gefallen haben mir die drei Perspektiven. Das Zusammenspiel war einfach phänomenal, dieses Buch gibt der Reihe nochmal einen ganz neuen Kick. Ich hoffe ja auf viele Wiedersehen in den zukünftigen Bänden, das war mir hier leider zu wenig.
Die Charaktere sind jeder für sich einmalig, doch zusammen schreiben sie eine völlig neue Liebesgeschichte. Ich fand es ganz herausragend, wie die spicy Szenen gestaltet wurden und damit zu einem noch atemberaubenderen Geschichte als Persephones gemacht haben. Darf für mich absolut so weitergehen und sogar noch etwas mehr sein.
Total lesenswert und vor allem hörenswert. Die Sprecher haben hier einen so grandiosen Job gemacht, dass ich seitenweise ins Schwärmen kam. Vielen Dank dafür.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Luna0501 Luna0501

Veröffentlicht am 25.09.2023

Super genial!

Die Schwester, die Tochter, die Freundin von… Helena Kasios hat es satt, unter den “Dreizehn” Mitgliedern der Götter Olympus’ immer nur eine Nebenrolle zu spielen. Ständig wird sie herum geschoben, wie ... …mehr

Die Schwester, die Tochter, die Freundin von… Helena Kasios hat es satt, unter den “Dreizehn” Mitgliedern der Götter Olympus’ immer nur eine Nebenrolle zu spielen. Ständig wird sie herum geschoben, wie eine Marionette, doch damit soll Schluss sein. Der Titel Ares wird neu vergeben und sie will den Wettstreit darum gewinnen. Doch schafft die in der Öffentlichkeit immer aufgedrehte, quirlige Helena das, oder ist sie doch nur die verwöhnte Prinzessin? Mal sehen!

Als Helena auf Patroklos und Achill trifft fliegen die Funken. Heiße Blicke, eifersüchtige Momente auf allen Seiten und ein Anschlag bringen die Story zum brodeln. Katee Robert hat definitiv wieder nicht mit der Erotik gegeizt, aber dieses Mal zeigt sie eine Nuance Tiefgründigkeit, die man bei so viel heißen Momenten nicht erwarten würde.

Emotionale Misshandlung ist auch eine Art Misshandlung und wie stark sie die Seele verletzen kann, bringt die Autorin gut rüber. Ihre Schreibweise ist leicht, locker und fließend. Ich habe die Geschichte nur so verschlungen und war regelrechtgefesselt von den Protagonisten!

Ich habe mich sehr unterhalten gefühlt und fand alle drei Hauptcharaktere sehr interessant. Was mir besonders gefallen hat, waren die unterschiedlichen Persönlichkeiten und trotzdem hatte jeder einen Überschneidungspunkt mit dem anderen. Es fühlte sich an, wie ein Ying und Yang – Gespann, nur auf drei Partner verteilt. Ganz wundervoll! Ich hab es geliebt.

Ich würde jedes Mal wieder zu einem Buch der Autorin greifen und vor allem jetzt, wo die neue Bedrohung angeteasert wurde, bin ich richtig neugierig, wie es weiter geht mit Olympus. Es mag jedes Buch seine eigene Liebesgeschichte haben, aber trotzdem gibt es gute Berührungspunkte zwischen den Teilen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

kotori99 kotori99

Veröffentlicht am 27.07.2023

Neon Gods - Helena Patrokolos Achill

Das Cover:
Ist schlicht und verrät nichts über das Buch. Es hadelt sich hier mehr um eine Romance Story als um Fantasy, das sollte potentiellen Lesern bewusst sein.

Meine Meinung:
Dies ist das dritte ... …mehr

Das Cover:
Ist schlicht und verrät nichts über das Buch. Es hadelt sich hier mehr um eine Romance Story als um Fantasy, das sollte potentiellen Lesern bewusst sein.

Meine Meinung:
Dies ist das dritte Buch der Neon Gods Reihe und man kann sie unabhängig voneinander lesen, es empfiehlt sich aber diese Bücher nacheinander zu lesen. Das World-Building wird hier wenig erklärt weswegen es zu Verwirrungen führen kann.

In diesem Band lernen wir schnell Helena kennen, sie wird von ihrem Bruder als Preis und zukünftige Frau von Ares angeboten. Was ihr gar nicht passt. Kurzerhand beschließt sie selber beim Wettbewerb um den Titel des Ares teilzunehmen.
Dabei geht es in diesem Wettbwerb um drei Prüfungen die bestaden werden müsse. Gegenwind bekommt sie dabei besoders von ihrem Bruder, dem amtierenden Zeus, der die politische Lage des Ganzen im Auge hat.

Die Geschichte wird aber nicht nur aus ihrer Sicht, sondern auch aus der von Achill und Patrokolos erzählt. Die beiden führen bereits eine Beziehug miteinader und werde durch die Prüfungen und die Aussicht einer Ehe mit Helena, die als sehr schön beschrieben wird, auf die Probe gestellt.
Dabei ist es besonders toll zu lese, wie beide Männer, der eine eher, der andere später, einsehen müssen, dass sie sich gegenseitig nicht verlieren wollen.

Das Besondere in dieser Geschichte ist auf jeden Fall das Setting. Durch die Prüfungen des zukünfigen Ares wird hier immer mal wieder neue Spannung reingebracht, es bilden sich Bündnisse, die zerbrechlich sein können und auch neben den Prüfungen geht es hoch her.
Die Autorin schafft es hier die Gefühle aller drei Protagonisten zu beleuchten. Sowohl die bestehende Beziehung und die aufkommenden neuen Gefühle für Helena, als auch der Wunsch den Titel zu gewinnen, werden hier aufgegriffen.

Für mich war es nicht die erste Geschichte in der mehrere Menschen eine Poly-Beziehung führen, es ist aber nichts enthalten was man nicht verstehen würde.
Die politischen Ränke spielen hier eine untergeordnete Rolle, was ich sehr gut finde. Es gbit einen roten Faden durch alle Bücher der ein wenig am Rande vorkommt und einige Fragen offen lässt.

Mein Fazit:
Eine spnnende und heiße Geschichte über eine Beziehung und die Anziehug zu jemand Neuem. Die Autorin schafft es hier das Ganze zu einer guten Balance zwischen Erotik, Spannug und Gefühl zu erzeugen.
Ich empfehle die anderen Büher ebenfalls zu lesen und sich darauf einzustellen, dass es kein Fantasyy-Roman ist, auch wenn die Namen und die Bezeichnung "Götter" vorkommt.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

jublo jublo

Veröffentlicht am 26.07.2023

Die Schöne und zwei Männer unterschiedlich wie Feuer und Wasser: ein (Wettkampf) starkes Trio!

Katee Robert – Neon Gods. Helena & Achill & Patroklos
(Dark Olympus 3)


Die Schöne und zwei Männer unterschiedlich wie Feuer und Wasser:
ein (Wettkampf) starkes Trio!


Meine Meinung / Bewertung:
Ich ... …mehr

Katee Robert – Neon Gods. Helena & Achill & Patroklos
(Dark Olympus 3)


Die Schöne und zwei Männer unterschiedlich wie Feuer und Wasser:
ein (Wettkampf) starkes Trio!


Meine Meinung / Bewertung:
Ich bin mir unsicher, ob ich das so zugeben sollte, aber: das Buch hat mir richtig gut gefallen! Unsicher aus dem Grund, dass das Buch nicht wie gewohnt zwei Hauptpersonen hat, sondern drei und dass diese sich mehr im Schlafzimmer als in der Arena austoben. Das Buch macht von Anfang an keinen Hehl daraus, dass aus dem Pärchen Achill und Patroklos und der Singlefrau Helena mehr werden als nur Mitbewohner und Kontrahenten in einem Wettkampf um den einflussvollen Titel des Ares’ von Olympus.
Der Fokus liegt eindeutlich auf den zwischenmenschlichen Beziehungen und weniger auf dem Wettkamp. Man liest zwar etwas über die verschiedenen Aufgaben, die die drei und ihre Mitstreiter bewältigen müssen, allerdings empfand ich diese Szenen als eher kurz.
Wichtiger und für mich bedeutend interessanter war der Umgang der drei miteinander und wer zu wem in welchem Verhältnis stand. Und damit meine ich das Verhältnis bzw. die Beziehung im Alltag und nicht im Schlafzimmer – wenngleich auch die dortigen Szenen einiges liefern. Helena verhält sich Achill gegenüber ganz anders als Patroklos gegenüber. Allerdings muss man dazu auch sagen, dass die beiden Männer sich in ihrem Charakter sehr unterscheiden – der eine aufbrausend und provozierend, der andere zuhörend und intellektuell. Doch genau das ist es, was die Geschichte in meinen Augen so interessant und spannend macht. Und auch Helena selbst hat einen wirklich starken Charakter. Aufgewachsen als Tochter des Zeus’ hat sie früh lernen müssen in der politischen Welt von Olympus zu bestehen. Selbstbewusstsein ist dabei ein nicht gern gesehenes Gut einer Frau, die – ginge es nach ihrem Bruder – dazu dient eine politisch sinnvolle eheliche Verbindung zu schließen.
Alle drei haben schon die ein oder andere persönliche Krise überwunden oder befinden sich gerade in einer. Ähnlich scheint es auch anderen Charakteren in Olympus zu gehen, die wir bereits in den vorherigen Büchern kennengelernt haben. Man merkt, dass nicht alles ist wie es scheint, die politische Situation allerdings wenig Vertrauen und Transparenz zulässt.


Mein Fazit:
Mich hat das Buch absolut begeistern können!
Auch wenn es gefühlt mehr im Schlafzimmer als in der Arena zur Sache kommt, so nahmen für mich die Gespräche und Hintergrundgeschichten der Charaktere derartig an Raum an, dass das Buch alleine wegen seiner Charaktergestaltung ein Jahreshighlight werden könnte!


Sterne: 5 von 5!


Viel Spaß beim Lesen!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Natalie86Hosang Natalie86Hosang

Veröffentlicht am 25.07.2023

Spicy Sünde

Neon Gods - Helena & Achill & Patroklos (Dark Olympus 3) von Katee Robert





Meinung

Katee Robert glänzt auch im nunmehr dritten Band der Neon Gods Reihe mit ihrem rasanten, einnehmenden und vor allem ... …mehr

Neon Gods - Helena & Achill & Patroklos (Dark Olympus 3) von Katee Robert





Meinung

Katee Robert glänzt auch im nunmehr dritten Band der Neon Gods Reihe mit ihrem rasanten, einnehmenden und vor allem Spicy Stil, der es erneut binnen Sekunden schaffte, mich als Teil dieser faszinierenden und vielfältigen Welt zu fühlen. In Neon Gods trifft Mythologie auf die Moderne mit einer Art, die jedes Mal meine Sucht neu entfacht!

Die Geschichte ist ein absoluter Hingucker und Gaumenschmaus. Jeder einzelne Sinn wird auf die Probe gestellt und kräftig durchgeschüttelt. Die Charaktere fühlen sich nach Vertrauten an. Nach dem puren Leben in all seinen Facetten. Nicht nach Fremden. Sondern nach Familie, nach Freunden und jenen, von denen man glaubt alles zu kennen und doch überraschen sie uns immer wieder.

Wir bekommen Plots serviert und eine Storyline, die es in sich hat. Es geht vor allem darum, für das einzustehen, was man will. Helena muss um alles kämpfen und allein ihre Geschichte ist gar nicht weit von der Realität entfernt. Die Liebesgeschichte ist eine Sünde, heiß und lodernd brannte sie in meinem Inneren und schien es immer wieder aufs Neue in Flammen zu setzen. Auch ist sie gesellschaftskritisch ausgelegt und ich fand es große Klasse.

Dreiecksbeziehungen sind eigentlich nie mein Fall. Doch die Autorin belehrte mich eines besseren und zeigte mir, dass das Leben und die Liebe so bunt und vielseitig wie ein Regenbogen sind. Für mich der bisher beste Teil.



Fazit

Katee Robert schafft den bisher besten Diamanten dieser Reihe und eine Geschichte zum verschlingen. Es ist spannend, packend und so hot. Einzig am Ende fehlte mir etwas, doch das liegt vermutlich an dem hohen Niveau dieser Story. Neon Gods ist und bleibt meine große Sünde des Jahres 2023. Macht euch auf was gefasst!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Katee Robert

Katee Robert - Autor
© Bethany Chamberlin

Katee Robert (sie/they) schreibt spicy New-Adult-Fantasy und Contemporary Romance und hat es damit auf die Bestseller-Listen der New-York-Times und USA-Today geschafft. Their Bücher haben sich über zwei Millionen Mal verkauft.

Mehr erfahren
Alle Verlage