Queen and Blood
 - Amy Harmon - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99

inkl. MwSt.

Lyx
Romantische Fantasy
393 Seiten
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0777-3
Ersterscheinung: 27.07.2018

Queen and Blood

Übersetzt von Corinna Wieja

(32)

"Kein Geheimnis, kein Kummer, nichts verborgen und verlor’n. Sahen nicht, was sein würde oder was war - sahen nur das Jetzt und Hier. Sie sah ihn. Er sah sie. Und nichts außerdem."

Kjell von Jeru kannte seinen Platz – Soldat, Krieger der Krone, Bastardbruder des Königs – und war damit zufrieden. Doch seitdem er seine Gabe als Heiler erkannt hat, ist die einfache Ordnung seiner Welt aus den Fugen geraten. Als er eine junge Frau sterbend in der Wildnis findet, rettet er ihr mithilfe seiner Kräfte das Leben. Die geheimnisvolle Sasha, die nichts über ihre Vergangenheit weiß, hält sein Herz vom ersten Moment an ihn ihren Händen, ganz gleich, wie sehr er sich dagegen wehrt. Doch als Sashas wahre Identität ans Licht kommt, droht ihre Liebe an der Wirklichkeit zu zerbrechen ...

"Ich bin so überwältigt von diesem Buch, dass ich weinen möchte." Natasha's Book Junkie Blog

Band 2 der "Bird & Sword"-Reihe

Rezensionen aus der Lesejury (32)

Nynaeve Nynaeve

Veröffentlicht am 02.10.2018

Genau so gut wie Teil 1

Kjell von Jeru kannte seinen Platz - Soldat, Krieger der Krone, Bastardbruder des Königs - und war damit zufrieden. Doch seitdem er seine Gabe als Heiler erkannt hat, ist die einfache Ordnung seiner Welt ... …mehr

Kjell von Jeru kannte seinen Platz - Soldat, Krieger der Krone, Bastardbruder des Königs - und war damit zufrieden. Doch seitdem er seine Gabe als Heiler erkannt hat, ist die einfache Ordnung seiner Welt aus den Fugen geraten. Als er eine junge Frau sterbend in der Wildnis findet, rettet er ihr mithilfe seiner Kräfte das Leben. Die geheimnisvolle Sasha, die nichts über ihre Vergangenheit weiß, hält sein Herz vom ersten Moment an ihn ihren Händen, ganz gleich, wie sehr er sich dagegen wehrt. Doch als Sashas wahre Identität ans Licht kommt, droht ihre Liebe an der Wirklichkeit zu zerbrechen ...


Kjell wat ja schon im ersten Buch ein sehr interessanter Charakter. Umso mehr habe ich mich auf seine Geschichte gefreut und wurde auch nicht enttäuscht. Dass Kjell Sasha findet und heilt kommt schon gleich am Anfang des Buches, man ist also nicht gespoilert. Dann gwht es allerdings erst richtig los. Die Liebe der beiden ist so greifbar dass sie mich regelrecht berührt hat. Es hat mich fast mit zerrissen als sie später im Buch leiden mussten. Das Ende war spannend, der Epilog ein schöner Abschluss. Es müsste mehr solcher leichten aber trotzdem sehr emotionalen Bücher geben.

Kjell ist ein toller Charakter den Man schnell ins Herz schließt. Trotz seiner eher ruhigen Art geht ihm sehr viel durch den Kopf, aber er hält sich tapfer. Selbst in die aussichtslosesten Situationen stellt er das wohl anderer über sein eigenes. Wow.

Sasha hat mich mit ihrer unbeugsamen, aber trotzdem lieblichen Art gleich beeindruckt. Es ist toll zu lesen welchen guten Einfluss sie auf Kjell hat und wie sie sich beide während des Buches verändern.

Das Cover ist sehr schön und passt toll zu Band eins.

Auch der zweite Teil der Reihe ist absolut empfehlenswert!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

ErleseneSeiten ErleseneSeiten

Veröffentlicht am 02.10.2018

Wahnsinn! An nur einem Tag durchgelesen. Was für ein Leseerlebnis!

Kjell ist ein Krieger, groß, stark, unnahbar. Er ist es gewöhnt, seine eigenen Bedürfnisse denen anderer unterzuordnen und die zu beschützen, die er liebt. Eines Nachts heilt er mit seiner Gabe die schwerverletzte ... …mehr

Kjell ist ein Krieger, groß, stark, unnahbar. Er ist es gewöhnt, seine eigenen Bedürfnisse denen anderer unterzuordnen und die zu beschützen, die er liebt. Eines Nachts heilt er mit seiner Gabe die schwerverletzte Sklavin Sasha. Auch sie verfügt über eine Gabe, nämlich die des Vorhersehens. Sie erkennt Kjell aus ihren Visionen wieder und begleitet ihn von nun an auf Schritt und Tritt. Dabei ist sie unfassbar unterwürfig, liebenswert, geduldig und schafft es mit ihrer unentwegt freundlichen Art und ihren märchenhaften Geschichten Kjells gesamte Truppe zu verzaubern. Ich meine, wer Sasha nicht mag, wirft wahrscheinlich auch Steine nach niedlichen Welpen. Die Figur ist einfach so angelegt, dass einen ihr Schicksal berührt. Man will unbedingt erfahren, wie es ihr gelingt, Stück für Stück Kjells harte Schale zu erweichen. Aus diesem Grund habe jedenfalls ich an den Seiten geklebt und konnte das Buch keinen Moment aus den Händen legen.

Einen leichten Knick erfährt die Handlung, als Sasha ihre Erinnerung an ihre Vergangenheit und ihre wahre Identität wiedererlangt. Daraufhin ist sie eine völlig andere Person und auch Kjell entwickelt sich ein bisschen zur unterwürfigen Klette. Hat mir nicht so gefallen, denn ich bin mehr der Happy-End-Typ und diese zusätzliche Verwicklung und Verzögerung der Handlung hat ein bisschen genervt. Aber das Ende war echt spannend und die Geschichte ergab eine schöne, runde Sache.

Kurz, ich hatte schon lange kein Buch, das mich derart fesseln konnte. Dabei kannte ich nicht einmal Band 1. Aber da beide Bände voneinander unabhängige und in sich abgeschlossene Geschichten erzählen, stellte das kein Problem dar. Die Fantasy-Welt ist nicht zu komplex aufgebaut. Strukturen, Geografie und wichtige Personen auch aus dem Vorgängerband werden noch einmal vorgestellt. Man taucht von der ersten Seite an in Amy Harmons Welt ein und erst auf der letzten Seite wieder auftaucht, ohne zwischendurch Luftholen zu müssen. Eine wunderschöne Liebesgeschichte.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Chillysbuchwelt Chillysbuchwelt

Veröffentlicht am 30.09.2018

Wieder einfach wundervoll

Cover:
Das Cover finde ich, wieder richtig schön.
Der Stil ist ähnlich wie bei Band 2 und dennoch ist es ganz anders.
Die beiden nebeneinander sind ein toller Blickfang. ?
Meinung:
Amy Harmon hat mich ... …mehr

Cover:
Das Cover finde ich, wieder richtig schön.
Der Stil ist ähnlich wie bei Band 2 und dennoch ist es ganz anders.
Die beiden nebeneinander sind ein toller Blickfang. ?
Meinung:
Amy Harmon hat mich wieder total geflasht, aber dieses Mal nicht ab der ersten Seite, sondern es kam nach und nach.
Der Schreibstil der Autorin ist wieder sehr schön zu lesen.
Sie schreibt wieder sehr detailreich, sodass man sich in die Welt hineinversetzt fühl.
Ihre Art zu schreiben ist sehr sanft und gefühlvoll, es lässt sich richtig gut lesen.
Amy Harmon schafft es, mit ihren sanften schreibstill ein wirklich sehr zu berühren, wodurch das Leseerlebnis sehr tief greifend ist.
Als ich das Buch aufgeschlagen habe, habe ich mich sehr darüber gefreut, dass die Landkarte auch im zweiten Band wieder da ist.
Wie die meisten wissen, LIEBE ich Landkarten in Büchern.
Dadurch ist es viel angenehmer, sich in einer Fantasywelt zurechtzufinden und den unseren Prota-gonisten zu folgen.
Der Prolog hat in mir erst einmal eine Schockstarre ausgelöst, sodass ich von Anfang an Schwierig-keiten damit hatt, dass ich in letzter Zeit wenig Zeit zum Lesen hatte.
Ich wollte unbedingt wissen, wie es weiter geht, denn ich war total gefesselt.
Zu Beginn der Story war ich ein wenig irritiert, da wir im ersten Band aus der Ich perspektive ge-lesen haben, hier hingegen aus der dritten Person lesen.
Es war von Anfang an eben anders, aber nicht negativ.
Ich habe dieses Mal etwas länger gebraucht, um mich vollkommen in die Story zu verlieben, denn es kam mit der Entwicklung der Story und allen Charakteren.
Es ist überwältigend, was die Autorin hier erschaffen hat.
Die Welt fand ich schon im ersten Band total schön, hier erfahren wir noch so viel mehr über die Welt und lernen völlig neue Gegenden kennen, mit neuen Bräuchen und Traditionen.
Es war total toll.
Wir haben im ersten Band bereits Kjell kennengelernt den Bruder von Tiras.
Ich fand Ihn schon im ersten Band sehr interessant und vor allem authentisch, allerdings geht das ganze hier viel tiefer.
Kjell ist sehr Zwiegestalten, denn alles was er lernte und wofür er stand, wurde über dem Haufen geworfen und das ganze wird hier noch weitreichender und tiefgreifender.
Er mach in diesem Band eine wundervolle Reise zu sich selbst verbunden mit einem abwechs-lungsreichen und spannenden Abenteuer.
Durch diese wundervolle Schreibweise, auch wenn diese so anders war als in Band 1, konnte man wirklich mitfühlen und Kjell verstehen.
Wir lernen aber auch wen neues kennen Sasha.
Sasha ist so anders als Lark und dennoch finde ich Sie gleichermaßen beeindruckend und sympa-thisch.
Sie ist unglaublich mutig und stark und gleichermaßen sanft und gefühlvoll, wie Lark damals, aber dennoch völlig anders.
Natürlich steht die Liebesgeschichte in diesem beeindruckenden Romantasy Roman im Vorder-grund, aber auch die Fantasyaspekte kommen wieder nicht zu kurz, im Gegenteil.
Die ganze Story war voller Traurigkeit, schmerzvoll und absolut emotional und dennoch voller Lie-be.
Man fiebert die ganze Zeit mit und es gab Momente die einen einfach extrem überraschen und schockieren.
Amy Harmon reißt einen hier in ein riesen Geefühlskarussel, die Höhen und Tiefen überwältigen ein.
Fazit:
"Queen & Blood" von Amy Harmon hat mich wieder vollkommen überzeugt.
Eine wundervolle Liebesgeschichte mit vielen Höhen und Tiefen verbunden mit einem spannenden Abenteuer in einer faszinierenden Fantasywelt.
Es war wieder eine Achterbahnfahrt der Emotionen, die mich das ein oder andere Mal überwältigt haben.Die Protagonisten hatten wieder so viel Tiefe und waren wahnsinnig authentisch, sodass wir in den verschiedenen Situationen, mitfühlen konnten.
Jeder der starken Protagonisten, in einer wundervollen aber nicht kitschigen Liebesgeschichte, in einer faszinierenden Fantasywelt, mit einem Königreich und einem Hauch Magie anspricht, dem kann ich diese Reihe wirklich nur ans Herz legen.??
Vielen lieben Dank an den LYX Verlag für dieses tolle Buch.?

www.chillys-buchwelt.blogspot.de

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Darkmoon Darkmoon

Veröffentlicht am 29.09.2018

Ein echtes Highlight

Kjell von Jeru weiß, wo sein Platz ist. Bastardbruder des Königs, Soldat, Krieger der Krone – damit war er zufrieden. Doch seit seine Gabe als Heiler erwacht ist, ist seine einfache Weltordnung dahin. ... …mehr

Kjell von Jeru weiß, wo sein Platz ist. Bastardbruder des Königs, Soldat, Krieger der Krone – damit war er zufrieden. Doch seit seine Gabe als Heiler erwacht ist, ist seine einfache Weltordnung dahin. Als er die sterbende Sasha findet und sie mit seiner Gabe rettet, hält sie vom ersten Moment an sein Herz in den Händen. Doch wer ist sie? Denn sie hat keinerlei Erinnerungen an ihr früheres Leben. Als die Wahrheit über sie ans Licht kommt, droht alles, was zwischen den beiden ist, an der Wirklichkeit zu zerbrechen.

Zunächst einmal möchte ich mich beim Lyx Verlag für das zur Verfügung gestellte Ebook zur Rezension bedanken.

Bei „Queen and Blood“ handelt es sich um den zweiten Teil der Bird and Sword – Reihe. Der erste Band muss meiner Meinung nach nicht zwingend vorher gelesen werden. Da er aber wirklich toll ist, kann ich nur empfehlen, ihn auch zu lesen. Aber es sind zwei fast völlig voneinander unabhängige Geschichten.

Der Schreibstil der Autorin gefällt mir sehr gut. Er lässt sich flüssig lesen und sie weiß es wirklich, Geschichten zu erzählen.

Von Beginn an hatte mich die Geschichte gepackt und im Laufe des Buches auch total gefesselt. Die Seiten haben sich unheimlich schnell gelesen und wieder einmal musste ich mich zwingen, aufzuhören und auch mal zu schlafen.

Kjell habe ich ja bereits im ersten Band kennen gelernt, doch war er dort eher eine Nebenfigur. Hier spielt er sozusagen die Hauptrolle und er hat mir als Charakter sehr gut gefallen. Ebenso Sasha, der die Autorin ein wunderbares Wesen auf den Leib geschrieben hat.

Aber nicht nur die beiden Hauptakteure in der Geschichte sind mir ans Herz gewachsen. Ganz vorne mit dabei ist auch Jerick, der in der Truppe von Kjell dient. Er hat mir immer wieder ein Lächeln auf die Lippen gezaubert mit seinem losen Mundwerk.

Ich war wirklich total gespannt, wie diese Geschichte sein wird, da ich ja bereits den ersten Band gelesen hatte und mir dort die beiden Hauptcharaktere schon ans Herz gewachsen sind und mich das Buch echt begeistert hatte. Ob das der Autorin dieses Mal auch wieder gelingen würde, obwohl es ja um andere Personen geht?

Und ja, es ist der Autorin absolut gelungen. Das Buch war spannend, ohne jegliche Längen, die Liebe zwischen Kjell und Sasha war etwas ganz besonderes und das hat man auch immer wieder gespürt, was mir ebenfalls sehr gut gefallen hat.

Ich war gefesselt und auch immer wieder total gerührt und berührt von der Geschichte. Und sie hatte auch einige Überraschungen in petto.

Für mich ist dieses Buch definitiv ein Highlight und ich kann es jedem empfehlen, der gerne Fantasy liest. Ich vergebe voll verdiente 5 Sterne für dieses Buch.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Kenda Kenda

Veröffentlicht am 28.09.2018

Mir fehlt das Fünkchen zum WOW

Nachdem ich „Bird & Sword“ geliebt habe konnte ich an „Queen and Blood“ einfach nicht vorbei. Der Schreibstil ist überzeugend und konnte mich gut abholen aber dennoch reicht Band Zwei nicht an den Vorgänger ... …mehr

Nachdem ich „Bird & Sword“ geliebt habe konnte ich an „Queen and Blood“ einfach nicht vorbei. Der Schreibstil ist überzeugend und konnte mich gut abholen aber dennoch reicht Band Zwei nicht an den Vorgänger heran.

Die Protagonisten, Kjell und Sasha sind sympathisch. Besonders Sasha hat es mir angetan, sie ist so hilfsbereit und liebevoll und sie steht zu ihrem Wort. Aber auch Kjell ist ein Mann der Ehre und der Tat. Auch er konnte mich überzeugen.
Auch sehr angenehm fand ich das Auftauchen von Lark und Tiras die ich ja schon aus Band Eins kenne.

Die Idee und die Umsetzung finde ich durchaus gelungen. Die Geschichte hat mich abgeholt und konnte mich gut unterhalten. Ich mochte die Beschreibungen der Szenen und konnte mich gut hinein denken. Allerdings fand ich „Queen and Blood“ nicht ganz so stark wie Band Eins obwohl hier grundsätzlich alles vorhanden ist was die Geschichte gut werden lässt. Emotionen, ein tolles Setting, Aktion und Liebe und Verrat aber das Fünkchen fehlte mir einfach.

Das Cover und der Klappentext konnten mich neugierig machen und sind sehr ansprechend. Aber nach dem Einstieg in diese Reihe konnte ich eh nicht anders als diesen zweiten Band zu lesen.



Fazit:
Mir hat „Queen and Blood“ durchaus sehr gefallen allerdings fand ich ihn insgesamt schwächer als Band Eins denn der hatte mich richtig gerockt. Dennoch ist es ein sehr gelungener zweiter Band der alles bietet was eine gute Geschichte braucht. Ich kann „Queen and Blood“ absolut empfehlen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Amy Harmon

Amy Harmon - Autor
© Hiskey Photo

Amy Harmon wusste schon als Kind, dass sie einmal Schriftstellerin werden würde. Aufgewachsen umgeben von Weizenfeldern und ohne Fernseher hat sie ihre Freizeit mit Singen und Lesen verbracht und bald selbst eigene Lieder und Geschichten geschrieben. Später arbeitete sie als Lehrerin und war Mitglied des Saints Unified Gospel Chors, der 2005 einen Grammy erhielt.

Mehr erfahren
Alle Verlage