Queen and Blood
 - Amy Harmon - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

4,99

inkl. MwSt.

Lyx
Romantische Fantasy
393 Seiten
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0777-3
Ersterscheinung: 27.07.2018

Queen and Blood

Übersetzt von Corinna Wieja

(10)

"Kein Geheimnis, kein Kummer, nichts verborgen und verlor’n. Sahen nicht, was sein würde oder was war - sahen nur das Jetzt und Hier. Sie sah ihn. Er sah sie. Und nichts außerdem."

Kjell von Jeru kannte seinen Platz – Soldat, Krieger der Krone, Bastardbruder des Königs – und war damit zufrieden. Doch seitdem er seine Gabe als Heiler erkannt hat, ist die einfache Ordnung seiner Welt aus den Fugen geraten. Als er eine junge Frau sterbend in der Wildnis findet, rettet er ihr mithilfe seiner Kräfte das Leben. Die geheimnisvolle Sasha, die nichts über ihre Vergangenheit weiß, hält sein Herz vom ersten Moment an ihn ihren Händen, ganz gleich, wie sehr er sich dagegen wehrt. Doch als Sashas wahre Identität ans Licht kommt, droht ihre Liebe an der Wirklichkeit zu zerbrechen ...

"Ich bin so überwältigt von diesem Buch, dass ich weinen möchte." Natasha's Book Junkie Blog

Band 2 der "Bird & Sword"-Reihe

Rezensionen aus der Lesejury (10)

Laraundluca Laraundluca

Veröffentlicht am 14.08.2018

Queen and Blood

Inhalt:

"Kein Geheimnis, kein Kummer, nichts verborgen und verlor’n. Sahen nicht, was sein würde oder was war - sahen nur das Jetzt und Hier. Sie sah ihn. Er sah sie. Und nichts außerdem."

Kjell von ... …mehr

Inhalt:

"Kein Geheimnis, kein Kummer, nichts verborgen und verlor’n. Sahen nicht, was sein würde oder was war - sahen nur das Jetzt und Hier. Sie sah ihn. Er sah sie. Und nichts außerdem."

Kjell von Jeru kannte seinen Platz - Soldat, Krieger der Krone, Bastardbruder des Königs - und war damit zufrieden. Doch seitdem er seine Gabe als Heiler erkannt hat, ist die einfache Ordnung seiner Welt aus den Fugen geraten. Als er eine junge Frau sterbend in der Wildnis findet, rettet er ihr mithilfe seiner Kräfte das Leben. Die geheimnisvolle Sasha, die nichts über ihre Vergangenheit weiß, hält sein Herz vom ersten Moment an ihn ihren Händen, ganz gleich, wie sehr er sich dagegen wehrt. Doch als Sashas wahre Identität ans Licht kommt, droht ihre Liebe an der Wirklichkeit zu zerbrechen.

Meine Meinung:

Dies ist der zweite Teil der "Bird & Sword"-Reihe. In diesem geht es um Tiras Bruder, Kjell von Jeru. Beide Teile können einzeln und unabhängig voneinander gelesen werden.

Der Schreibstil ist einfach und dennoch unheimlich einnehmend und fesselnd. Die Autorin zaubert mit ihren Worten.

Die Handlung und deren Verlauf haben mir gut gefallen. Sie ist zwar eher ruhig und gemächlich, es geht eher um den inneren Weg als um actionreiche Szenen. Und natürlich um die Liebe. Romantisch und leidenschaftlich und volle Gefühl. Dennoch sorgt eine alte Bedrohung für viel Spannung. Es gibt überraschende Momente und Wendungen. Eine Geschichte, die viel Abwechslung bietet, voller Höhen und Tiefen.

Die Charaktere sind liebevoll und lebendig gezeichnet.

Kjell und Sasha sind völlig anders als die beiden Charaktere aus Teil 1, Tiras und Lark. Kjell, Soldat durch und durch, hat schlechte Erfahrungen mit der Liebe gemacht. Sascha ist sehr geheimnisvoll, da sie sich kaum an ihre Vergangenheit erinnern kann.

Eine faszinierende Welt, eine schöne und spannende Geschichte, dir mir eine unterhaltsame und emotionale Lesezeit beschert hat.

Fazit:

Leseempfehlung.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

harriots_bookworld harriots_bookworld

Veröffentlicht am 13.08.2018

Rezension: Queen & Blood

*** selbst gekauftes Exemplar, Werbung unbezahlt ***

Eine Frau ohne Gedächtnis – ein Mann ohne Herkunft und am Ende sind sie soviel mehr, als nur zwei Liebende …


Allgemeine Angaben zum Buch:

Titel: ... …mehr

*** selbst gekauftes Exemplar, Werbung unbezahlt ***

Eine Frau ohne Gedächtnis – ein Mann ohne Herkunft und am Ende sind sie soviel mehr, als nur zwei Liebende …


Allgemeine Angaben zum Buch:

Titel: Queen & Blood

Reihe: ja (Teil 2 – unabhängig von Teil 1 lesbar)

Autor: Amy Harmon

Verlag: LYX

Seitenanzahl: 400

Preis: 15,00€

ISBN: 9783736307056

Rezensionsexemplar: nein


Klappentext:

“Kein Geheimnis, kein Kummer, nichts verborgen und verlor’n. Sahen nicht, was sein würde oder was war – sahen nur das Jetzt und Hier. Sie sah ihn. Er sah sie. Und nichts außerdem.”

Kjell von Jeru kannte seinen Platz – Soldat, Krieger der Krone, Bastardbruder des Königs – und war damit zufrieden. Doch seitdem er seine Gabe als Heiler erkannt hat, ist die einfache Ordnung seiner Welt aus den Fugen geraten. Als er eine junge Frau sterbend in der Wildnis findet, rettet er ihr mithilfe seiner Kräfte das Leben. Die geheimnisvolle Sasha, die nichts über ihre Vergangenheit weiß, hält sein Herz vom ersten Moment an ihn ihren Händen, ganz gleich, wie sehr er sich dagegen wehrt. Doch als Sashas wahre Identität ans Licht kommt, droht ihre Liebe an der Wirklichkeit zu zerbrechen …


Cover

Habe ich schon mal erwähnt, dass ich Personen auf dem Cover liebe? Wenn ja, dann nehmt es hin, denn ich kann es nicht oft genug wiederholen … Verträumt, Märchenhaft und magisch … Worte, die nicht nur dieses wundervolle Cover-Ensemble beschreiben. Hier stimmt einfach alles, selbst die gewählte Schriftart. Selbst, wenn ich den ersten Teil nicht gekannt hätte, hätte ich im Buchhandel automatisch danach gegriffen …


Zum Buch:

Das gut 400 Seiten lange Werk ist aus der Sicht von Kjell und Sascha, den beiden Hauptprotagonisten geschrieben, wobei Kjell den eindeutig größeren Stellenwert einnimmt. Es ist mehr seine Geschichte, als die von Sascha und doch sind sie und ihre jeweiligen Gaben untrennbar miteinander verstrickt.

Am Anfang dachte ich: Okay, eine Liebe, die nicht sein darf und eine Herkunft, die geklärt werden muss. Einfach und vorhersehbar, doch am Ende muss ich diese Meinung revidieren. In diesem Buch steckt soviel mehr, unter anderem Wendungen, an die ich anfangs niemals gedacht hätte. Gut verwoben hat Amy Harmon Details in ihre Geschichte eingebracht, die sich nach und nach erschließen. Nicht plötzlich, sondern wie die Körner einer Sanduhr: langsam und beständig. Dadurch hat sie bei mir geschafft einen deutlichen Spannungsbogen hervorzurufen. Von der ersten bis zur letzten Seite wollte ich wissen, wie es weiter geht, habe mit den Protas um ihre Liebe gebangt, habe Enttäuschung und Hass empfunden, doch auch Glück und Zufriedenheit waren mir vergönnt.


Fazit:

Ein Buch um Könige und Königreiche in einem mittelalterlich angehauchten Setting, voller Gefahren, aber auch voller Leben … Es berührt und trifft mitten ins Herz.

Aus diesem Grund kann ich gar nicht anders: Ich vergebe 5 Sterne und spreche eine deutliche Empfehlung aus!

Eure Harriot

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

MeisterYoda MeisterYoda

Veröffentlicht am 06.08.2018

Leseerlebnis

Nachdem wir in „Bird and Sword“ Lark und Tiras begleiten durften, folgen wir nun Kjell, Tiras' Halbbruder auf seinem Kreuzzug gegen die Volgar. Er trifft Sasha, eine Sklavin mit der Gabe zu sehen, doch ... …mehr

Nachdem wir in „Bird and Sword“ Lark und Tiras begleiten durften, folgen wir nun Kjell, Tiras' Halbbruder auf seinem Kreuzzug gegen die Volgar. Er trifft Sasha, eine Sklavin mit der Gabe zu sehen, doch sie verbirgt ein Geheimnis.

Amy Harmon ist hier eine tolle Fortsetzung gelungen. Auch wenn die Bände in sich abgeschlossen sind, sollte man für den Kontext der Geschichte doch den ersten Teil lesen. Die Welt, die sie erschaffen hat, ist wirklich grandios. Städte werden mit einer Liebe zum Detail beschrieben, so dass sie vor meinem inneren Auge erschienen sind, als ob ich selber schon dort gewesen wäre. Der Schreibstil ist wirklich toll. Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen, wollte mich weiter verzaubern lassen und noch länger in Dendar verweilen, so sehr wurde ich mitgerissen.

Auch die Charaktere und ihre einzelnen Fähigkeiten sind so liebevoll beschrieben. Kjell, ein eigensinniger Mann, Sasha, die Sklavin mit der unergründlichen Vergangenheit. Während ihr Geschichte eine ganz eigene, fast schon tragische Dynamik entwickelt, bleiben sie sich treu.

Mehr kann und möchte ich gar nicht verraten – lest selbst und lasst euch mitreißen! Ich kann eine absolute Leseempfehlung aussprechen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Buch_Versum Buch_Versum

Veröffentlicht am 05.08.2018

…mitreißende & aufregende als als auch aufklärende Geschichte um Kjell…

Das Buch handelt von Kjell, der durch die Rettung von Sasha viel mehr bekommt als eine dankbare Frau, die mit Ihren Leben in seiner Schuld liegt. Diese eine, die Ihn voller Sehnsüchte zurück zum Fühlen ... …mehr

Das Buch handelt von Kjell, der durch die Rettung von Sasha viel mehr bekommt als eine dankbare Frau, die mit Ihren Leben in seiner Schuld liegt. Diese eine, die Ihn voller Sehnsüchte zurück zum Fühlen bringt.

Unerwartet und voller Gefühl erzählt der zweite Band Ihre Geschichte, diese kann jedoch unabhängig vom ersten Teil gelesen werden!
Jedoch verpass Ihr den grandiosen Einstieg in die Reihe und Lark, die ohne Worte mit Ihrer Präsens verzaubert!
„Worte bedeuten Macht! Ohne Sie ist man beschützt.“ Bird & Sword.

Das Cover ist wieder wunderschön und ähnlich zum ersten. Die weibliche Hauptprotagonisten m Vordergrund, in Mitten von Ihrer Gabe.
Die Farbwahl ist gut gewählt und das Cover ist sehr verspielt.

Der Klapptext ist flüssig, spricht an und macht neugierig.

Der Schreibstil von Amy Harmon ist bemerkenswert, mitreißend, leidenschaftlich, locker, leicht, emotionell und einnehmend. Grandios.
Die Autorin schafft eine fantasievolle und sehr mitreißende Welt, in die man sofort gefesselt wird und mit spannungsgeladenen Verlauf die Rettung von Sasha und Ihre Reise an Kjells Seite verfolgt.

Die Hauptprotagonisten sind Kjell und Sasha.

Sasha gepeinigt als Sklavin, musste so viel Durchleben, ohne Ihr Gedächtnis & Erinnerungen an das Leben davor. Sie ist eine einzigartige Persönlichkeit, die jeden mit Ihren Geschichten in Ihren Bann zieht. Ihre Hilfsbereitschaft und Zuversicht verleitet immer zu den besten Taten.

Kjell, der endlich seine Gabe akzeptiert und als Heiler fungiert. Er ist nicht nur mutig, stark und charismatisch, sonders zeigt sich immer wieder voller Stärke, die Er im Kampf einsetzt und die Schwächere beschützt.

Grandiose Weitererzählung von Kjell und seinen Weg Jura wieder aufzubauen und den Frieden sicher zustellen. Der Spannungsverlauf ist auf höchster Ebene. Das Buch nimmt den Leser mit auf eine gefährliche als auch aktionistische Reise in eine fantasievolle Welt mit, aber zeigt auch den Wachstum einer Beziehung und Gefühle, die sehr gut versteckt waren und wieder erweckt werden. Außerdem weist uns die Autorin den Aufbau eines Vertrauen ineinander und in eine Liebe auf, die einen völlig unerwartet trifft aber die Gegenwehr von Beginn an zwecklos war.

Der geniale Handlungsstrang zieht den Leser in eine berauschenden Lesefluss, so dass man das Buch in einem Rutsch verschlingt und nicht mehr aus der Hand legen kann.
Der beeindruckende perfekt gestrickte rote Faden zeigt nach und nach die Auflösung, der erschaffenen Fragen und erschließt die Vergangenheit von Kjell und den Ursprung seiner Gabe.

Das Buch hat mich ins Lesefieber getrieben, ich bin auf ganzer Liebe mitgerissen wurden, war neugierig auf den Ursprung der Charaktere, wurde sehr gut unterhalten, berührt, amüsiert, mitgerissen, es hat mich sehr viele Nerven gekostet und mitfühlen lassen.

Die Erzählweise ist emotionell, berauschend, spannungsgeladen, fantasievoll, erheiternd, fesselnd, atemberaubend und bildlich.

ergreifend, atemberaubend & Nervenaufreibend

Das Buch zeichnet sich durch die Rettung von Sasha aus und die Auflösung Kejells & Ihrer Vergangenheit aus.

Zum Fazit;
_______________
Vom ersten Moment war Ich mit meinen Herzen gefangen und begeistert im ersten Teil der Reihe. Lark war atemberaubend und hat mich wie schon lange keine Hauptprotagonisten eingenommen und nicht losgelassen, daher erwähne Ich auch Sie als erstes damit jeder Leser, der den ersten Teil noch nicht kennt, meiner Bitte folgt und dieses eindrucksvolle Lesevergnügen nach holt.
Im zweiten Teil werden die Leser wieder eine beeindruckende weibliche Hauptprotagonisten kennen und lieben lernen.
Sasha hat mich mit ihrer hilfsbereiten und unterstützenden Art begeistert, Sie weicht trotz aller gegenteiliger Meinungen nicht von Kjell und von seiner Seite, bereichert seine Reise und ist auch für die anderen Soldaten eine Stütze. Ein sanftest aber auch starkes Wesen, voller Wandel falls es nötig ist.
Kjell, der im Gegensatz von Tiras Seite nie gewichen ist, ist hier mal in anderer Position und bekommt mal die andere Stellung kennen. Eine unerwartete Wendung folgt der anderen und man wird beim Lesen immer wieder auf seine Gegenwehr zur Sympathie zu Sasha gelenkt, amüsiert & gefesselt.
Hervorhebend war auch die anwachsende Anziehungskraft, die sofort spürbar ist und die einen beim Lesen, Hoffnung gibt, dass sich Kjell endlich zu seinen Gefühlen bekennt.
Der spannungsgeladen, überraschender als auch berauschende Handlungsstrang zieht einen in den mitreißenden Lesefluss und lässt einen nur so durch das Buch fliegen!
Besonders die Auflösung von Kjell und Sashas Vergangenheit zieht einen in einen Bann und man hängt an den Lippen / Wörtern der Autorin und diese verzaubert einen beim Lesen und Aufdecken der unerwarteten Zusammengehörigkeit der Hauptprotagonisten.
Als Sahnehäubchen nimmt man auch noch an Tiras und Larks weiteren Lebensereignisse teil und freut sich über Ihr Wohlergehen / Ihr Glück.

Vielen Dank für das exzellenten & emotionelle Lesevergnügen.

Vielen Dank für das Lese Exemplar an den Verlag LYX / Bastei Lübbe. Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

#QueenBlood
#AmyHarmon
#lyx #BasteiLübbe
#Werbung

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Emmy29_4 Emmy29_4

Veröffentlicht am 04.08.2018

Voller Magie, Liebe und einem wundervollen Setting!

Kjell ist Soldat, Bastardbruder des Königs – und Heiler. Als er eine junge sterbende Frau sieht, rettet er sie mithilfe seiner Gabe. Doch die geheimnisvolle Sasha ist Sklavin und weiß zudem nichts von ... …mehr

Kjell ist Soldat, Bastardbruder des Königs – und Heiler. Als er eine junge sterbende Frau sieht, rettet er sie mithilfe seiner Gabe. Doch die geheimnisvolle Sasha ist Sklavin und weiß zudem nichts von ihrer Vergangenheit. Sie berührt sein Herz vom ersten Moment an – als ihre wahre Identität zum Vorschein kommt, droht ihre Liebe zu zerbrechen....

Vorab muss ich einmal sagen, dass man dieses Buch lesen kann, wenn man den ersten Band nicht gelesen hat, jedoch wird man gespoilert. Falls man also vorhat trotzdem den ersten Teil „Bird & Sword“ zu lesen, sollte man dies zuerst tun.

Nachdem ich den ersten Band gelesen habe, welchen ich sehr gerne mochte, musste ich natürlich auch diesen lesen. Das Cover mag ich ganz gerne, denn es hat den gleichen Stil, wie auch der Vorgänger. Nur hat dieses mehr Farbe bekommen, was auch an den flammend roten Haaren liegt, welche Sasha hat. Somit wurde die Protagonistin sehr gut dargestellt. Ich bin mir nicht sicher, welches mir besser gefällt, aber wahrscheinlich dieses hier.

Den mysteriösen Kjell lernte man bereits kennen und ich hatte schon einen kleinen Eindruck von ihm. Er würde alles für seine Liebsten machen und ist seiner Familie treu ergeben. Auch hat er Angst wieder sein Herz zu verlieren. Er durchlebt keine großen Veränderungen, was ich auch sehr gut finde, denn ihn als Charakter mochte ich bereits sehr früh. Ich habe ihn sehr ins Herz geschlossen und wir begleiten ihn meiner Meinung nach von den beiden Hauptcharakteren Sasha und Kjell am meisten.

Dann gibt es noch die sehr mysteriöse Frau namens Sasha, deren, wie man es bereits dem Klappentext entnehmen kann, wahre Identität im Verborgenen bleibt. Kjell lernt sie als Sklavin kennen, wobei ich sie so nicht sofort mochte. Sie war sehr anhänglich, strömte jedoch durch ihrer Gabe, auf welche ich nicht näher eingehen werde, eine gewisse Ruhe aus. Im Laufe der Geschichte gibt es einen riesigen Pottwist, welchen ich nicht unbedingt unterstütze. Dadurch hat sich Sasha verändert und auch mit ihr konnte ich mich zwar anfreunden, aber ich habe sie nicht so sehr ins Herz geschlossen wie Kjell. Sie steht sehr im Vordergrund, da es über sie natürlich auch viele Geheimnisse aufzudecken gibt.

Auch gibt es ein paar Szenen, in denen Lark und Tiras einen kleinen Auftritt haben. Dieses Buch wird nach dem Epilog aus dem ersten Band geschrieben.
Der Schreibstil hat sich nicht verändert. Er ist immer noch so individuell und sehr gefühlvoll. Ich mag ihn sehr gerne und werde definitiv mehr Bücher von der Autorin lesen!
Am Anfang des Buches gibt es wieder eine Liste von Namen und wie sie ausgesprochen werden. Dies war auch wieder eine große Hilfe.

Der Weltaufbau wird weiterhin super beschrieben und auch die wunderschöne Karte ermöglicht es, alles genaustens nachzuvollziehen und nachzufahren, welches Land gerade gemeint ist. Bereits im Vorgänger wurde großen Wert auf das Setting gegeben. Hier wurde noch einmal getoppt, was auch daran lag, dass die Charaktere viel von der Welt erlebt haben.

Magie spielt nach wie vor eine entscheidende Rolle, was auch klar ist, denn nun gab es eine Wende. Die Menschen mit Gaben sollen nicht mehr verachtet werden und zudem ist der Hauptprotagonist auch noch ein Heiler. Auf die Wandler wird auch noch einmal genauer eingegangen, was ich jedoch schon vorausgeahnt habe. Es gibt ein paar Hinweise, die einen Vermutungen ausdenken lassen, wie es weitergehen könnte. Das macht neugierig und es gab definitiv genug Überraschungen, die ich größtenteils sehr mochte.

Die Liebe steht im Mittelpunkt des Buches, was man wissen sollte, bevor man das Buch liest. Sasha und Kjell durchleben eine Liebesgeschichte voller Drama, welche sich durch viele Länder erstreckt. Es gab ein paar Momente, bei denen ich Sasha nicht ganz nachvollziehen konnte, bei manchen Situationen ging mir dann aber wiederum das Herz auf.

Fazit: Insgesamt mochte ich das Buch gerne, denn ich mag nach wie vor den Schreibstil, aber auch die Liebe ist nicht zu kurz gekommen. Kjell habe ich sehr ins Herz geschlossen, wobei ich mit Sasha manchmal meine Probleme hatte. Die Welt ist gut zur Geltung gekommen und die Handlung wurde gut ausgearbeitet. Ich finde, dass man dieser Reihe mehr Aufmerksamkeit geben sollte, denn es ist echt einzigartig! Ich gebe diesem Buch 4,5 von 5 Sternen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Amy Harmon

Amy Harmon - Autor
© Hiskey Photo

Amy Harmon wusste schon als Kind, dass sie einmal Schriftstellerin werden würde. Aufgewachsen umgeben von Weizenfeldern und ohne Fernseher hat sie ihre Freizeit mit Singen und Lesen verbracht und bald selbst eigene Lieder und Geschichten geschrieben. Später arbeitete sie als Lehrerin und war Mitglied des Saints Unified Gospel Chors, der 2005 einen Grammy erhielt.

Mehr erfahren
Alle Verlage