Stadt der Finsternis - Stunde der Macht
 - Ilona Andrews - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

11,99

inkl. MwSt.

LYX
Romantische Fantasy
405 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0774-2
Ersterscheinung: 28.02.2019

Stadt der Finsternis - Stunde der Macht

Band 11 der Reihe "Kate-Daniels-Reihe"
Übersetzt von Bernhard Kempen

(6)

Es kann nur eine geben ... 

Kate Daniels hat in ihrem Leben viel erreicht, seit sie sich als Söldnerin um die Probleme in Atlanta kümmert. Sie hat viele Freunde gefunden und sich ebenso viele Feinde gemacht. Sie hat ihre Vergangenheit hinter sich gelassen, mit ihrem Vater Roland einen sehr zerbrechlichen Frieden geschlossen und genießt jetzt die Zeit als Mutter eines kleinen Sohnes. Doch das ist nur die Ruhe vor dem Sturm: Ein Feind aus uralter Zeit hat sich erhoben, mächtiger noch als alles, was Kate je kannte – und er hat es auf sie abgesehen. Er plant, sich Kate und all jene, die sie liebt, untertan zu machen. Er will die Welt in ihren Grundfesten zerstören. Kates einziger Ausweg ist, sich mit ihren Gegnern zu verbünden, um die Menschheit abermals vor dem drohenden Untergang zu retten …

"Ilona Andrews ist ein Garant für fesselnde Lesestunden!" Patricia Briggs

Der letzte Band um Kate & Curran!

  • eBook (epub)
    11,99 €

Rezensionen aus der Lesejury (6)

buchnarr buchnarr

Veröffentlicht am 22.01.2022

Stunde der Macht...

...ist ein großartiger Abschluss der Serie. Es hat eine lustige, spannende und herrlich komplexe Handlung, diesmal mit einem Hauch alter irischer Mythologie. Viele alte Bekannte aus früheren Büchern der ... …mehr

...ist ein großartiger Abschluss der Serie. Es hat eine lustige, spannende und herrlich komplexe Handlung, diesmal mit einem Hauch alter irischer Mythologie. Viele alte Bekannte aus früheren Büchern der Reihe spielen eine Rolle in der Geschichte. Und Conlan ist eine amüsante und liebenswerte Ergänzung der Charaktere, der seine Eltern schön auf Trab hält.

Besonders gelungen fand ich, welche geniale Lösung Ilona Andrews für das Roland-Problem gefunden hat. Es ergibt sich auf diese Weise ein guter Abschluss und lässt gleichzeitig Raum für eine eventuelle Fortsetzung.

Ich werde Kate & Curran und all die anderen Charaktere echt vermissen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Veritas666 Veritas666

Veröffentlicht am 29.09.2021

Stunde der Macht

Vorneweg möchte ich Rotz und Wasser heulen das diese Reihe zuende ist. Ich habe sie zu meiner allerliebsten Reihe erklärt und ich habe tatsächlich geweint. Die Entwicklung war mega und der letzte Band ... …mehr

Vorneweg möchte ich Rotz und Wasser heulen das diese Reihe zuende ist. Ich habe sie zu meiner allerliebsten Reihe erklärt und ich habe tatsächlich geweint. Die Entwicklung war mega und der letzte Band war absolut ehrwürdig für das Ende. Auch wenn ich traurig war nicht nur über das Ende.

Ich kann sie jedem Empfehlen und ich werde nun auch andere Bücher der Autorin suchten....

Ich bin absolut sprachlos über so viel Schreibtalent.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lina-Tweety Lina-Tweety

Veröffentlicht am 19.05.2019

Ein Abschluss, der schöner nicht hätte sein können

Kate und Curran genießen ihr Elternglück mit dem kleinen Conlan. Doch es wäre ja nicht Kates Leben, wenn der Schein der ruhigen Zeit trügerisch wäre. Eine neue Gefahr taucht in Atlanta auf und Kate muss ... …mehr

Kate und Curran genießen ihr Elternglück mit dem kleinen Conlan. Doch es wäre ja nicht Kates Leben, wenn der Schein der ruhigen Zeit trügerisch wäre. Eine neue Gefahr taucht in Atlanta auf und Kate muss alles geben, um zu überleben und ihre kleine Familie zu retten… zusammen mit der ganzen Menschheit…
Der (leider) letzte Band der Stadt der Finsternis-Reihe zieht einen, wie seine Vorgänger, in den Bann. Der Schreibstil des Autoren-Duos ist wie gewohnt stimmungsgeladen, aber auch sehr gefühlvoll. Man fiebert pausenlos mit und hofft, dass alles gut ausgeht. Man erkennt deutlich Kates Entwicklung, aber auch die Weiterentwicklung der Beziehung von Kate und Curran. Diese vertieft sich nur noch mehr, was natürlich auch an Conlan liegt. Ich habe mich so in die beiden als Paar verliebt, weil ihre Geschichte viele Höhen und Tiefen hatte und sie diese alle gemeinsam überwunden haben. Umso trauriger, dass wir nicht mehr von den beiden zu lesen bekommen.
Das Ende selbst hat mich vollkommen überzeugt. Wenn man drüber nachdenkt, hätte es auch gar nicht anders sein dürfen. Es blieb bis zur letzten Seite spannend und ich kann die Reihe nur jedem empfehlen, der Spaß hat an viel Fantasy und einer taffen Heldin, die erst nach und nach ihr Liebesglück findet.
Man könnte im Prinzip das Buch auch ohne Vorkenntnis lesen, da die wichtigsten Fakten zu Beginn nochmal erklärt werden, aber ich finde, dass einem dann viel entgeht und man den Tiefgang erst wirklich versteht, wenn man auch die Vorgänger gelesen hat. Also gönnt euch einfach die Reihe von Beginn an – ihr werdet es nicht bereuen!
Vielen lieben Dank an Netgalley Deutschland und natürlich an den LYX-Verlag, die mir ein Leseexemplar zur Verfügung gestellt haben.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lesemietze Lesemietze

Veröffentlicht am 15.05.2019

Ein würdiges Ende

Kate und Curran sind Eltern eines niedlichen Jungen geworden. 13 Monate sind vergangen und es relativ ruhig in Atlanta. Kate ist sich aber bewußt, dass sie irgendwann gegen ihren Vater gewinnen muss. ... …mehr

Kate und Curran sind Eltern eines niedlichen Jungen geworden. 13 Monate sind vergangen und es relativ ruhig in Atlanta. Kate ist sich aber bewußt, dass sie irgendwann gegen ihren Vater gewinnen muss. Doch wie es scheint ist eine neue große Gefahr auf nach Atlanta, denn es wurde eine schreckliche Entdeckung gemacht und übertrifft so einiges was Kate schon gesehen hat.

Von der ersten Seite an hat mich die Geschichte gepackt, so war ich vor allem neugierig wie die Reihe endet und wer das große Finale überleben wird. Und diese hatte es schon recht in sich gehabt. Kate muss nicht nur eine Möglichkeit finden ihren Vater aufzuhalten, sondern muss sie herausfinden was es mit dieser neuen Bedrohung auf sich hat. Nebenbei gilt es sich noch um Conlan zu kümmern und der kleiner Fratz hat es echt in sich. Kate und Curran sind als Paar gewachsen und haben sich gut weiter entwickelt. Ihre Liebe zueinander scheint alle Hindernisse zu beseitigen und sie verstehen sich mehr den je. Die Geschichte der beiden hat vom ersten bis zum jetzigen Band viele Höhen und Tiefen gehabt, doch ihre Loyalität und Vertrauen zueinander war immer da.
Jede Reihe hat leider irgendwann ein Ende und hier musste ich von allen Charakteren Abschied nehmen, obwohl ich die Stille Hoffnung haben doch nochmal was hier zu lesen. Man bekommt halt auf der anderen Seite halt nie genug.
Der finale Band konnte mich auf jeden Fall nochmal voll überzeugen und bietet einen guten Abschluss der Reihe.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Liestundlebt Liestundlebt

Veröffentlicht am 17.03.2019

Eine Ära, die nicht hätte besser enden können...

Kate und Curran haben, nach all den vergangenen Geschehnissen und immer noch lauernden Problemen, endlich ihren Sohn Conlan bekommen. Die Anfangszeit nach der Geburt verlief ohne größere Probleme und für ... …mehr

Kate und Curran haben, nach all den vergangenen Geschehnissen und immer noch lauernden Problemen, endlich ihren Sohn Conlan bekommen. Die Anfangszeit nach der Geburt verlief ohne größere Probleme und für sie, schon fast ruhig ab. Conlan scheint ein normaler Junge zu sein, ohne besondere magische und gestaltwandlerische Fähigkeiten. Erra, Kate‘s Tante, arbeitet in der Zwischenzeit immer weiter an Kate, um ihre Fähigkeiten zu trainieren. Doch dann verschwindet plötzlich ein 200-Einwohner-Dorf spurlos und ein größeres Problem nach dem anderen taucht auf. Nicht zu vergessen, dass Roland immer noch hinter Kate und nun auch ihrem Sohn her ist...

Das Buch ist, wie in den Büchern zuvor, aus Kate‘s Sicht geschrieben. Die emotionale Bindung zu Kate ist nach den vorherigen Büchern immer noch stark. Kate hat sich persönlich sehr weiterentwickelt und trotzdem ist sie noch sie selbst geblieben. Der Schreibstil gefällt mir sehr gut. Das Autorenpaar ermöglicht einem, das Geschehen sehr gut visualisieren zu können.

Ich bin schon von Anfang an, bei dieser Reihe dabei und habe jedes Jahr das neue Buch entgegen gefiebert. Bis das letzte Buch erschienen ist, hat es ein bisschen gedauert, aber WOW! Ich habe gelacht, mich gefreut und ein paar Tränen verdrückt. Ich kann nicht glauben, dass ich es nun zu Ende gelesen habe. Es hätte meiner Meinung nach, nicht besser enden oder geschrieben werden können.
Wer das Buch als erstes lesen will, sollte definitiv mit einem anderen Buch der Reihe anfangen, da man hier schon Vorwissen benötigt.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Ilona Andrews

Ilona Andrews ist das Pseudonym des Autorenehepaars Ilona und Andrew Gordon. Während Ilona in Russland geboren wurde und in den USA Biochemie studiert hat, besitzt Andrew einen Abschluss in Geschichte. Mit ihrer Urban-Fantasy-Serie Stadt der Finsternis landeten sie einen internationalen Bestseller.

Mehr erfahren
Alle Verlage