Vampire Academy - Blutschwur
 - Richelle Mead - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

11,99

inkl. MwSt.

LYX
Romantische Fantasy
448 Seiten
ISBN: 978-3-8025-8572-2
Ersterscheinung: 23.03.2011

Vampire Academy - Blutschwur

Band 4 der Reihe "Vampire-Academy-Reihe"
Übersetzt von Michaela Link

(7)

Rose Hathaways Leben wird niemals wieder wie früher sein. Der Angriff auf die Akademie St. Vladimir hat die gesamte Welt der Moroi erschüttert und viele Todesopfer gefordert. Doch noch schlimmer ist das Schicksal derjenigen, die von den Strigoi verschleppt wurden. Unter den Vermissten befindet sich auch Rose' Geliebter Dimitri. Rose muss sich entscheiden: Will sie ihre beste Freundin Lissa beschützen, wie sie es einst geschworen hat, oder die Akademie verlassen und den Mann suchen, den sie liebt? Und wird sie ihn retten können, wenn sie ihn gefunden hat?

Rezensionen aus der Lesejury (7)

Booksforlove Booksforlove

Veröffentlicht am 16.06.2018

Klappentext: Bei einem verheerenden Angriff der Strigoi auf die Akademie der Vampire wird Rose‘ Geliebter Dimitri verschleppt. Nun steht sie vor einer entsetzlichen Aufgabe, denn einst schworen sie sich, den anderen zu töten, sollte er je in einen Strigo

Klappentext:

Bei einem verheerenden Angriff der Strigoi auf die Akademie der Vampire wird Rose‘ Geliebter Dimitri verschleppt. Nun steht sie vor einer entsetzlichen Aufgabe, denn einst schworen sie sich, ... …mehr

Klappentext:

Bei einem verheerenden Angriff der Strigoi auf die Akademie der Vampire wird Rose‘ Geliebter Dimitri verschleppt. Nun steht sie vor einer entsetzlichen Aufgabe, denn einst schworen sie sich, den anderen zu töten, sollte er je in einen Strigoi verwandelt werden. Rose macht sich auf die Suche nach Dimitri, obwohl allein der Gedanke an den Schwur ihr fast das Herz bricht. Doch sie ist fest entschlossen, ihr Liebes-Versprechen einzulösen und Dimitri zu töten, wenn sie ihm gegenübersteht…



Meinung:

Das Buch setzt direkt da an, wo der dritte Teil aufgehört hat. Zu Beginn gab es wie immer einen kleinen Rückblick, was bisher passiert ist. Somit kam man gut in die Geschichte rein.

Im Gegensatz zu den Bänden davor spielt die Geschichte diesmal in Russland, Dimitris Heimat. So lernte man neue Charaktere kennen und eine komplett neue Welt. Als Leser hatte man keine Ahnung, was als nächstes passieren wird. Die Handlung war von überraschenden Wendungen geprägt, sodass man nicht wusste, in welche Richtung sich die Geschichte entwickeln wird. Besonders das Ende ließ mich sprachlos zurück.

In diesem Teil merkt man, wie stark Rose von den Erlebnissen geprägt wurde. Sie ist erwachsener und reifer geworden, auch wenn sie an manchen Stellen etwas naiv war. Auch ihre Verzweiflung kam gut rüber.

Über das Band mit Lissa erfuhr man auch immer wieder etwas über das Leben an der Akademie. Wobei ich mir Lissa etwas komisch vorkam und ich mit ihr nicht warm wurde.

Alle anderen neuen Charaktere konnten mich faszinieren, insbesondere Abe, aber auch der veränderte Dimitri.

Die Spannung wurde im gesamten Handlungsverlauf hochgehalten, sodass man immer weiter lesen wollte. Jedoch brauchte ich ein bisschen um mich an den neuen Hintergrund zu gewöhnen. Deshalb gebe ich dem Buch 4 von 5 Sternen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

OneRedRose2 OneRedRose2

Veröffentlicht am 24.05.2018

Vampire Academy

Richelle Mead – Vampire Academy, Blutschwur


Rose hat an ihrem achtzehnten Geburtstag St. Vladimir, die Schule, ihre Freunde und vor allem ihre Bundgefährtin Lissa verlassen, um ihren Schwur einzulösen ... …mehr

Richelle Mead – Vampire Academy, Blutschwur


Rose hat an ihrem achtzehnten Geburtstag St. Vladimir, die Schule, ihre Freunde und vor allem ihre Bundgefährtin Lissa verlassen, um ihren Schwur einzulösen und Dimitri zu töten, der bei der letzten Schlacht zu einem Strigoi geworden ist. Ihre Reise führt sie nach Russland, zur Familie von Dimitri, die sie herzlich aufnimmt. Doch auch wenn sie dort ein Weilchen ihre Heimat findet, ist sie an den Schwur gebunden, der sie antreibt Dimitri zu finden. Auf ihrer Reise lernt sie Sidney, die Alchemistin, und einen Moroi namens Abe kennen, der sie schnellstmöglich aus Russland vertreiben will.

Daheim in St. Vladimir hat sich einiges getan: ein neuer Schuldirektor, Lissa die in Avery eine neue Freundin gefunden hat, Adrian der immer noch versucht Geist unter Kontrolle zu bringen, Christian der weiterhin Moroi trainiert. Nur getrennt durch das Band muss Rose feststellen, dass Geist die Kontrolle über Lissa übernimmt und sie dabei in Gefahr in gerät.

Doch wie wird Rose sich entscheiden? Schwur oder Bundgefährtin?


Der vierte Band von Richelle Mead aus der „Vampire Academy“-Reihe ist für mich der Beste aus der Reihe. In einem flüssigen, temporeichen Schreibstil geschrieben, mit einer sehr düsteren Grundstimmung, einer emotionalen, actionreichen, spannenden, vor allem aber abwechslungsreichen und überraschenden Handlung ist der Autorin hier wieder ein Meisterwerk gelungen, das mich schnell in seinen Bann ziehen konnte.

Unnötig zu erwähnen, dass die Spannung das gesamte Buch über auf hohem Niveau gehalten wird und ich das Buch überhaupt nicht zur Seite legen wollte.

Der Pageturner hat darüber hinaus auch wieder faszinierende Charaktere zu bieten, die allesamt lebendig, detailliert und facettenreich beschrieben sind. Die „alten“ Charaktere werden weiter entwickelt, die „Neuen“ gut in die Story eingeführt, sodass die Geschichte trotz des vierten Bandes in sich stimmig bleibt.

Rose gefällt mir in diesem Band am besten, obwohl ich Band 3 schon als Highlight gesehen habe, hat die Autorin hier noch mal einen drauf gesetzt. In ihrer Trauer gefangen, ist Rose hier wohl am emotionalsten. Ihre Figur hat sich so faszinierend weiter entwickelt, das man mit ihr fühlen kann, mit ihr leiden kann aber auch mit ihr weinen kann. Trotzdem verliert sie ihre Persönlichkeit, die Trotzigkeit und die Schlagfertigkeit nicht, wenn sie sie braucht. Sie ist eine Kämpferin und konnte mich auch diesmal wieder überzeugen.

Lissa´s Sympathiepunkte fallen in diesem Buch ein klein wenig, der Weggang von Rose scheint sie schwer getroffen zu haben und sie verliert ein wenig den Halt in diesem Buch. Gerade das macht die Figur aber interessanter, die in den letzten Büchern eher wenig Ecken und Kanten hatte.

Sidney ist ein Charakter der mir besonders gut gefallen hat, ich hoffe wir werden in den nächsten Büchern von ihr noch mehr lesen, denn die junge Alchemistin scheint einiges zu bieten zu haben.

Auch Abe, der böse Gangster-Moroi, war sehr geheimnisvoll, und hier bin ich überzeugt, das seine Geschichte noch nicht auserzählt ist.

Zu Dimitri kann ich nichts sagen, auch wenn ich wollte, denn hier würde ich spoilern. Nur so viel, faszinierender Charakter, egal ob gut oder böse, er zieht mich in seinen Bann.


Die Autorin hat die Handlungsorte wieder sehr bildhaft beschrieben, sodass ich mich noch besser in die Geschichte einfühlen konnte.


Das Cover ist düster und passt sehr gut zur Reihe, ein schöner Blickfang.


Fazit: „Blutschwur“ ist das Highlight der Bände, aber das dachte ich bereits auch vom Vorgänger. Packend, fesselnd, düster und Spannung pur. 5 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

DianaPegasus DianaPegasus

Veröffentlicht am 29.07.2017

„Blutschwur“ ist das Highlight der Bände, aber das dachte ich bereits auch vom Vorgänger.

Richelle Mead – Vampire Academy, Blutschwur

Rose hat an ihrem achtzehnten Geburtstag St. Vladimir, die Schule, ihre Freunde und vor allem ihre Bundgefährtin Lissa verlassen, um ihren Schwur einzulösen ... …mehr

Richelle Mead – Vampire Academy, Blutschwur

Rose hat an ihrem achtzehnten Geburtstag St. Vladimir, die Schule, ihre Freunde und vor allem ihre Bundgefährtin Lissa verlassen, um ihren Schwur einzulösen und Dimitri zu töten, der bei der letzten Schlacht zu einem Strigoi geworden ist. Ihre Reise führt sie nach Russland, zur Familie von Dimitri, die sie herzlich aufnimmt. Doch auch wenn sie dort ein Weilchen ihre Heimat findet, ist sie an den Schwur gebunden, der sie antreibt Dimitri zu finden. Auf ihrer Reise lernt sie Sidney, die Alchemistin, und einen Moroi namens Abe kennen, der sie schnellstmöglich aus Russland vertreiben will.
Daheim in St. Vladimir hat sich einiges getan: ein neuer Schuldirektor, Lissa die in Avery eine neue Freundin gefunden hat, Adrian der immer noch versucht Geist unter Kontrolle zu bringen, Christian der weiterhin Moroi trainiert. Nur getrennt durch das Band muss Rose feststellen, dass Geist die Kontrolle über Lissa übernimmt und sie dabei in Gefahr in gerät.
Doch wie wird Rose sich entscheiden? Schwur oder Bundgefährtin?

Der vierte Band von Richelle Mead aus der „Vampire Academy“-Reihe ist für mich der Beste aus der Reihe. In einem flüssigen, temporeichen Schreibstil geschrieben, mit einer sehr düsteren Grundstimmung, einer emotionalen, actionreichen, spannenden, vor allem aber abwechslungsreichen und überraschenden Handlung ist der Autorin hier wieder ein Meisterwerk gelungen, das mich schnell in seinen Bann ziehen konnte.
Unnötig zu erwähnen, dass die Spannung das gesamte Buch über auf hohem Niveau gehalten wird und ich das Buch überhaupt nicht zur Seite legen wollte.
Der Pageturner hat darüber hinaus auch wieder faszinierende Charaktere zu bieten, die allesamt lebendig, detailliert und facettenreich beschrieben sind. Die „alten“ Charaktere werden weiter entwickelt, die „Neuen“ gut in die Story eingeführt, sodass die Geschichte trotz des vierten Bandes in sich stimmig bleibt.
Rose gefällt mir in diesem Band am besten, obwohl ich Band 3 schon als Highlight gesehen habe, hat die Autorin hier noch mal einen drauf gesetzt. In ihrer Trauer gefangen, ist Rose hier wohl am emotionalsten. Ihre Figur hat sich so faszinierend weiter entwickelt, das man mit ihr fühlen kann, mit ihr leiden kann aber auch mit ihr weinen kann. Trotzdem verliert sie ihre Persönlichkeit, die Trotzigkeit und die Schlagfertigkeit nicht, wenn sie sie braucht. Sie ist eine Kämpferin und konnte mich auch diesmal wieder überzeugen.
Lissa´s Sympathiepunkte fallen in diesem Buch ein klein wenig, der Weggang von Rose scheint sie schwer getroffen zu haben und sie verliert ein wenig den Halt in diesem Buch. Gerade das macht die Figur aber interessanter, die in den letzten Büchern eher wenig Ecken und Kanten hatte.
Sidney ist ein Charakter der mir besonders gut gefallen hat, ich hoffe wir werden in den nächsten Büchern von ihr noch mehr lesen, denn die junge Alchemistin scheint einiges zu bieten zu haben.
Auch Abe, der böse Gangster-Moroi, war sehr geheimnisvoll, und hier bin ich überzeugt, das seine Geschichte noch nicht auserzählt ist.
Zu Dimitri kann ich nichts sagen, auch wenn ich wollte, denn hier würde ich spoilern. Nur so viel, faszinierender Charakter, egal ob gut oder böse, er zieht mich in seinen Bann.

Die Autorin hat die Handlungsorte wieder sehr bildhaft beschrieben, sodass ich mich noch besser in die Geschichte einfühlen konnte.

Das Cover ist düster und passt sehr gut zur Reihe, ein schöner Blickfang.

Fazit: „Blutschwur“ ist das Highlight der Bände, aber das dachte ich bereits auch vom Vorgänger. Packend, fesselnd, düster und Spannung pur. 5 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Alice9 Alice9

Veröffentlicht am 08.06.2017

Entscheidung aus Liebe

Dimitri wurde von den Strigoi verschleppt. Rose muss sich entscheiden: bleibt sie in der Akademie und beschützt Lissa oder verlässt sie St. Vladimir und sucht Dimitri? Hält sie ihr Versprechen und tötet ... …mehr

Dimitri wurde von den Strigoi verschleppt. Rose muss sich entscheiden: bleibt sie in der Akademie und beschützt Lissa oder verlässt sie St. Vladimir und sucht Dimitri? Hält sie ihr Versprechen und tötet ihn, wenn sie ihn gefunden hat?

Nach dem Cliffhanger in Band 3 war man ja quasi gezwungen auch den vierten Band zu lesen :-D

Doch auch bei diesem Buch wurde man nicht enttäuscht. Der Band ist mit der spannendste bisher, weil so viele Fragen offen sind, bei denen man einfach nur wissen will, wie es weiter geht. Man merkt, wie Rose unter ihrer Entscheidung leidet und, wie sie pausenlos hofft, dass alles gut ausgehen wird. Dadurch fiebert man ständig mit ihr und kann das Buch kaum zur Seite legen.

Action und Spannung stehen hier mit einer unglaublich schweren Entscheidung, die Rose aus Liebe trifft im Vordergrund. Hier fragt man sich natürlich auch selbst: Könnte ich das auch?

Also insgesamt wieder ein tolles Werk von Richelle Mead.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

LadySamira091062 LadySamira091062

Veröffentlicht am 15.09.2016

Der Kampf um die große Liebe

nach dem Angriff der Strigoi auf die Academy ist nichts mehr wie es war.Soviele Tote sind zu beklagen doch für Rose stürzt die Welt komplett aus den Fugen denn ihr geliebter Dimiri wurde in einen Strigoi ... …mehr

nach dem Angriff der Strigoi auf die Academy ist nichts mehr wie es war.Soviele Tote sind zu beklagen doch für Rose stürzt die Welt komplett aus den Fugen denn ihr geliebter Dimiri wurde in einen Strigoi verwandelt. Für alle anderen ist er damit tot doch Rose ist nicht bereit ihre große Liebe auf zu geben und versucht ihn zu finden. Jeder Möglichkeit,die ihn zu retten verspricht geht sie nach .Doch ihre Umwelt verlangt ,das sie mit dem Kapitel Dimitri abschließt und sich wieder auf ihr Leben konzentriert. Doch das kann und will Rose nicht und somit verläßt sie Lissa und auch Adrian,dessen Gefühle für sie so stark sind wie noch nie.In einer Nacht und Nebelaktion verschwindet Rose nach Russland wo sie Dimitri letztendlich findet, doch er ist nicht mehr derselbe und seine Liebe zu Rose grenzt eher an einen Wahn und sie muss sich entscheiden : tötet sie Dimitri oder läßt sie sich verwandeln um auf ewig mit ihm vereint zu sein ?

Dieser Band fand ich war das emotionalste ,was ich seit langem gelesen habe. Roses Gefühlsachterbahn in Bezug auf Dimitri und Adrian war schon grandios.Dann tauchen noch so einige Gestalten auf bei denen man nicht weiss ob man ihnen trauen kann.
Auch Lissas Gefühlswelt fährt Achterbahn ,ist sie doch noch nie von Rose getrennt gewesen ,gerade jetzt wo es für sie auch schwierig wird ,denn Tatjanas Wunsch sie immer mehr ins höfische Leben einzubinden ist nicht gerade das was Lissa will.

Rose wäre nicht Rose wenn sie den Kampf um Dimitri und ihre Leibe sowie ihre Freundschaft mit Lissa nicht aufgibt .Ihre manchmal etwas unorthodoxen Mittel und Wege sind nicht jedermanns Sache ,doch nachdem man ihren Vater kennenlernen durfte weiss man von wem sie es hat. Und so hoffe ich ganz stark darauf ,das es ihr gelingt Dimitri wieder zurück zu bekommen

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Richelle Mead

Richelle Mead - Autor
© Malcolm Smith Photography

Richelle Mead wurde in Michigan geboren. Sie studierte Kunst, Religion und Englisch. Mit ihrer Jugendbuchserie Vampire Academy gelang ihr auf Anhieb der Sprung auf die internationalen Bestsellerlisten. Bloodlines führt die Geschichte der Vampire Academy fort.

Mehr erfahren
Alle Verlage