Vampire küssen besser
 - Lynsay Sands - eBook
Coverdownload (300 DPI)

9,99

inkl. MwSt.

LYX
Romantische Fantasy
396 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-2063-5
Ersterscheinung: 29.02.2024

Vampire küssen besser

Band 36 der Reihe "Argeneau"
Übersetzt von Ralph Sander

(6)

Unsterblich und unwiderstehlich!

Ein weiterer vergnüglicher und prickelnder Roman in der ARGENEAU-Reihe - Lynsay Sands ist die Meisterin der Wohlfühl-Vampire-Romance!

Band 36 der ARGENEAU-Reihe von Lynsay Sands

Rezensionen aus der Lesejury (6)

DianaPegasus DianaPegasus

Veröffentlicht am 09.04.2024

humorvolle, spannende Romantasy

Lynsay Sands – Vampire küssen besser

Als Sophie von ihrem Date bedrängt wird hilft ihr der Unsterbliche Tybo aus der Klemme. Aus Dankbarkeit geht sie als seine Begleitung mit auf die Hochzeit von Valerian ... …mehr

Lynsay Sands – Vampire küssen besser

Als Sophie von ihrem Date bedrängt wird hilft ihr der Unsterbliche Tybo aus der Klemme. Aus Dankbarkeit geht sie als seine Begleitung mit auf die Hochzeit von Valerian und Nathalie. Was allerdings keiner der beiden geahnt hat ist, das Sophie eine mögliche Lebensgefährtin für den eher wortkargen und schüchternen Alasdair ist, den ein Band mit seinem Zwilling verbindet.
Trotzdem gelingt es ihm, sich mit Sophie zu verabreden. Schon bald wird der erste Anschlag auf ihn verübt. Es stellt sich heraus, dass es seit Jahren viele Unfälle in Sophies Bekanntenkreis gibt. Alasdair und sein Zwillingsbruder Colle versuchen mehr herauszufinden.
Doch wird sich Sophie für Alasdair entscheiden, obwohl sie glaubt, dass ein Fluch auf ihr liegt?

Ich habe von der Autorin die letzten drei oder vier Bücher der Reihe gelesen, die mir gut gefallen haben.
Ich mag den lockerleichten, modernen Erzählstil und die humorvolle Art und Weise, wie sich die Liebespaare finden.
Die Spannung wird schnell aufgebaut und ich mag die Kombination aus Humor, Crime, gutem Tempo und Knistern. Die erotischen Szenen sind detailliert ausgearbeitet, fügen sich aber schön in die Geschichte ein.
Die Charaktere sind lebendig und facettenreich. Alasdair gefiel mir sehr gut obwohl er im Gegensatz zu Colle eher der distanzierte, zurückhaltende etwas schüchterne Zwilling ist. Da er aber Sophie unbedingt kennenlernen möchte springt er über seinen Schatten und verbringt Zeit mir ihr.
Sophie ist ebenfalls sofort von Alasdair fasziniert. Sie ist zwar nicht unbedingt schüchtern, doch sie glaubt, ein Fluch läge auf ihr, weshalb sie vorsichtig agiert und sich zurückzieht sobald es ernst wird. Naja, soweit sie sich im Paarungsrausch zurückziehen kann, denn die Anziehung ist sehr hoch und wir wissen ja, sobald einer der beiden zum Höhepunkt kommt, fallen beide in Ohnmacht.
Die Dynamik zwischen den beiden gefiel mir sehr gut.
Colle, Alasdairs Zwillingsbruder, hat mir ebenfalls sehr gut gefallen. Er ist erfrischend, flirty und aufgeweckt, ich mochte ihn auf Anhieb. Genau wie die drei Onkel der beiden, die etwas skurril aber durchaus sympathisch waren.

Die verschiedenen Schauplätze sind wieder sehr gut ausgearbeitet. Ich mag auch, dass die Atmosphäre der Orte gut eingefangen wurde.

Ich habe die Story rund um die Unsterblichen sehr gerne gelesen. Ich mag die humorvolle, lockerleichte Story, die ich innerhalb weniger Stunden weggelesen habe. Ich habe mir fest vorgenommen die komplette Reihe in Kürze chronologisch zu lesen. Ich hatte sehr gute, kurzweilige, charmante Unterhaltung und ich bin sehr gespannt auf die nächsten Bücher.
Von mir gibt es eine Leseempfehlung.

Das Cover ist mir persönlich zu kitschig, aber was mir gut gefällt ist, das die Cover sehr gut zur Reihe passen und somit einen hohen Wiedererkennungswert haben.

Fazit: humorvolle, spannende Romantasy. 5 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Ascora Ascora

Veröffentlicht am 26.03.2024

Die Argeneaus in Hochform

Sophie Ferguson ist vom Pech verfolgt, ihre Eltern kamen bei einem Feuer um, zwei ihrer Freunde und zwei Verlobte starben bei Unfällen, da passt es doch, dass ihr Blinde-Date ein Reinfall ist? Allerdings ... …mehr

Sophie Ferguson ist vom Pech verfolgt, ihre Eltern kamen bei einem Feuer um, zwei ihrer Freunde und zwei Verlobte starben bei Unfällen, da passt es doch, dass ihr Blinde-Date ein Reinfall ist? Allerdings wird sie vor ihrem aufdringlichen Verehrer gerettet und dieser Held scheint echt nett zu sein. Außerdem lädt er sie zu einer Hochzeit ein. Sie dafür gerne sein Date. Und als sie auf dieser Feier Alasdair MacKenzie kennenlernt, spürt sie sie sofort eine tiefe Verbindung zu ihm. Doch je intensiver ihre Gefühle für ihn werden, desto mehr fürchtet sie, dass auch er dem Fluch zum Opfer fallen könnte, der scheinbar auf ihr liegt. Gut, dass Alasdair zu den Unsterblichen gehört und bereits mehrere Anschläge überlebt hat. Sophie ist seine Partnerin und er setzt alles daran sie davon zu überzeugen und ihre Pechsträhne zu beenden.

Die Argeneau-Serie umfasst mit diesem Band bereits 36 Teile und auch wenn das Schema, Unsterblicher findet, meistens noch sterbliche Lebensgefährtin und muss so einiges überstehen, bis er sie von sich überzeugen kann, sich immer wieder wiederholt, gelingt es der Autorin Lynsay Sands doch auch immer wieder eine neue, überraschende Geschichte aus diesen Komponenten zu erschaffen. Natürlich kommt es bei den Büchern immer wieder zu Anspielungen und dem Auftauchen von bereits bekannten Protagonisten – hier ist es die Hochzeitsfeier, bei der die Protagonisten des vorherigen Bandes heiraten – aber trotzdem können die Bände gut unabhängig voneinander gelesen werden. Ein fester Bestandteil dieser Vampir-Liebesromane ist natürlich auch ein gewisser Anteil Erotik sowie eine große Prise Humor, immerhin versuchen hier die Onkel von Alasdair, der selbst gute 300 Jahre alt ist, ihm Dating Tipps zu geben. Auch der Aspekt der Spannung kommt hier nicht zu kurz, da Sophies Pechsträhne in Sachen Beziehung und Freundschaften nicht vom Schicksal bestimmt wird, sondern von jemand ganz anderem.
Also mir wird die Serie bis jetzt noch nicht langweilig, auch nach 36 Folgen freue ich mich schon auf den nächsten Band.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

sandhoernchen sandhoernchen

Veröffentlicht am 18.03.2024

Typischer Argeneau Roman

Mir hat das Buch gut gefallen, es passt gut zu den anderen Büchern der Argeneau-Reihe.
Es geht wie immer um einen Unsterblichen, Alisdair, und seine Lebensgefährtin Sophie .
Die beiden lernen sich auf ... …mehr

Mir hat das Buch gut gefallen, es passt gut zu den anderen Büchern der Argeneau-Reihe.
Es geht wie immer um einen Unsterblichen, Alisdair, und seine Lebensgefährtin Sophie .
Die beiden lernen sich auf der Hochzeit von Natalie und Valerian, aus dem Vorgängerband, kennen.
Sophie ist dort eigentlich mit Tybo aber sie merkt auch die Anziehungskraft zu Alisdair.
Wie bei allen Lebensgefährten können die beiden ihre Anziehungskraft nicht leugnen.
Alisdairs Familienmitglieder wollen ihm helfen Sophie für sich zu gewinnen.
Aber in Sophies Leben sind viele Ihrer Liebsten auf merkwürdige weise gestorben.
Und auch bei Alisdair kommt es zu merkwürdigen Unfällen.

Mir hat wie immer die Anziehungskraft und Leidenschaft zwischen den Lebensgefährten gut gefallen.
Ich mag den Schreibstil von Lyndsay Sandy sehr gerne.
Er ist humorvoll und leicht zu lesen.
Wenn ich genug Zeit hätte, hätte ich das Buch in einem Rutsch lesen können.
Wer die Argeneaus liebt ist bei diesem Buch gut aufgehoben. Da wie immer auch viele Familienmitglieder auftauchen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Queen_Anne Queen_Anne

Veröffentlicht am 23.03.2024

Ein spannender Romantasy-Roman mit viel Witz.

Wie gewohnt ist der Schreibstil von Lynsay Sands leicht und gut zu lesen. Man kommt gut durch die Geschichte und die Protagonisten sind genauso wie die Nebencharaktere sehr sympathisch. Es kommt auch immer ... …mehr

Wie gewohnt ist der Schreibstil von Lynsay Sands leicht und gut zu lesen. Man kommt gut durch die Geschichte und die Protagonisten sind genauso wie die Nebencharaktere sehr sympathisch. Es kommt auch immer wieder zu witzigen und lustigen Szenen, die sich daraus ergeben, dass Sophie keine Ahnung hat, wer und vor allem was Alasdair ist. Es macht auch Spaß wieder auf einige Protagonisten und Charaktere der vorherigen Bände zu stoßen.
Die Leibesgeschichte entwickelt sich wie in allen anderen Bänden sehr schnell, da ein Unsterblicher es sofort weiß, wenn er seinem Lebensgefährten begegnet. Lustig und witzig sind die Versuche von Alasdair Sophie für sich zugewinnen und wie er immer wieder durch die Ereignisse um Sophies „Pech“ ausgebremst wird.
Mir hat das Buch wieder sehr gut gefallen. Ich lese die Rehe von Anfang an und werde sie auch weiterverfolgen. Immer in der Hoffnung, dass Lynsay Sands die Reihe weiterschreibt und dass sie dann auch weiter übersetzt wird.
Ich gebe dem Buch 4 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

tkmla tkmla

Veröffentlicht am 08.03.2024

Dunkler Fluch

„Vampire küssen besser“ von Lynsay Sands ist Band 36 ihrer Argeneau Reihe, die sich um die unsterblichen Nachfahren von Atlantis dreht.
Auf Sophie Ferguson scheint ein dunkler Fluch zu liegen, denn alle ... …mehr

„Vampire küssen besser“ von Lynsay Sands ist Band 36 ihrer Argeneau Reihe, die sich um die unsterblichen Nachfahren von Atlantis dreht.
Auf Sophie Ferguson scheint ein dunkler Fluch zu liegen, denn alle Menschen, die sie je geliebt hat, sterben einen grausamen Unfalltod. Zuerst kamen ihre Eltern bei einem Brand ums Leben, dann fiel ihre erste Liebe nach einem Sturz ins Koma, ihre beste Freundin erlitt einen allergischen Schock und auch ihre späteren zwei Verlobten starben bei einem Autounfall. Als Sophie also auf einer Hochzeitsfeier den attraktiven Schotten Alasdair MacKenzie kennenlernt und sich stark zu ihm hingezogen fühlt, hat sie gleichzeitig Angst, dass auch ihn der Fluch ereilen könnte. Sophie ahnt nicht, dass Alasdair ein Unsterblicher ist und sie seine potenzielle Lebensgefährtin. Tatsächlich wurden auf ihn seit ihrem Kennenlernen bisher mehrere Anschläge verübt, aber Alasdair hat nicht vor, seine Lebensgefährtin aufzugeben.

Lynsay Sands setzt ihre Fantasy Reihe um den unsterblichen Familienclan unterhaltsam fort und das gewohnte Schema bleibt natürlich erhalten. Ein Unsterblicher trifft seine Lebensgefährtin, das Glück wird von einer tödlichen Gefahr aus dem Hintergrund bedroht und gleichzeitig muss er ihr noch das bluttrinkende Leben an seiner Seite schmackhaft machen. Das läuft für Sophie und Alasdair nicht anders, aber die überraschenden Twists und die humorvolle und ungewollte Unterstützung durch seine Familie lassen es trotzdem nie langweilig werden.
Sophie ist absolut liebenswert und süß, aber sie erscheint im Hinblick auf ihre Vergangenheit und die schreiend offensichtlichen Zusammenhänge ein wenig naiv.
Der wortkarge Alasdair muss für sein Werben um Sophie aus seiner schweigsamen Komfortzone kommen und gleichzeitig den Drahtzieher der tödlichen Anschläge finden.
Ein Highlight sind die vier Onkels von Alasdair, die mit ihren mittelalterlichen Verführungsratschlägen einfach nur witzig sind. Man fragt sich in einigen Momenten, ob nun die Mordversuche oder doch eher die aufdringliche Hilfe der Verwandtschaft eine größere Gefahr für die Beziehung darstellen.

Mein Fazit:
Von mir gibt es gern eine Leseempfehlung!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Lynsay Sands

Lynsay Sands - Autor
© David Ramage

Die kanadische Autorin Lynsay Sands hat zahlreiche zeitgenössische und historische Romane verfasst. Sie studierte Psychologie, liest gern Horror- und Liebesromane und ist der Ansicht, dass ein wenig Humor "in allen Lebenslagen hilft". Mit der Argeneau-Serie gelang ihr der große internationale Durchbruch.

Mehr erfahren
Alle Verlage