Vertraute der Sehnsucht
 - Lara Adrian - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

8,99

inkl. MwSt.

LYX
Romantische Fantasy
400 Seiten
ISBN: 978-3-8025-8991-1
Ersterscheinung: 14.02.2013

Vertraute der Sehnsucht

Band 11 der Reihe "Midnight Breed"
Übersetzt von Katrin Kremmler

(6)

Zwanzig Jahre sind vergangen, seitdem der Orden der Vampire seinen größten Gegner besiegt hat. Doch die Welt ist in Aufruhr, und die Vampirkrieger finden keine Ruhe. Unter den Kämpfern ist auch Mira, die von den Ordensvampiren aufgezogen wurde. Ihr einziges Ziel ist es, den Tod eines geliebten Freundes zu rächen, und so stürzt sie sich in jede Schlacht wie eine zornige Furie. Doch eines Tages wird sie mit einer Wahrheit konfrontiert, die alles infrage stellt, wofür sie gekämpft hat ...
Der elfte Band der erfolgreichen Midnight Breed-Reihe von Bestseller-Autorin Lara Adrian

Rezensionen aus der Lesejury (6)

Romanticbookfan Romanticbookfan

Veröffentlicht am 09.08.2019

Genial

Das kleine Mädchen Mira ist inzwischen erwachsen geworden und zu einer knallharten Kriegerin geworden. Inzwischen Ende 20 hat sie auch schon ihren ersten schweren Verlust hinter sich: Mit 18 verlor sie ... …mehr

Das kleine Mädchen Mira ist inzwischen erwachsen geworden und zu einer knallharten Kriegerin geworden. Inzwischen Ende 20 hat sie auch schon ihren ersten schweren Verlust hinter sich: Mit 18 verlor sie ihre große Liebe Kellan Archer in einer, durch Rebellen ausgelösten, Explosion.

Doch sie ist dem Orden treu geblieben und führt ein Team von Ordenskriegern an, denn der Friede zwischen der Menschheit und den Vampiren ist wacklig seitdem Dragos eine Horde Rogues auf die Menschheit losließ und damit viele Todesopfer forderte.
Inzwischen ist Mira 28 und zeichnet sich immer noch durch ihre außergewöhnliche Gabe aus: Wer ihr direkt in die ungeschützten Augen schaut, sieht einen Teil seiner Zukunft vor sich.
Als Mira einen menschlichen Rebellen angreift, der wahrscheinlich etwas mit Kellans Tod zu tun hat, wird sie von Lucan auf eine Strafmission geschickt: Sie soll einen menschlichen Wissenschaftler zum Friedensgipfel eskortieren. Was als scheinbar harmlose Mission beginnt, entwickelt sich zu einem Albtraum: Der Wissenschaftler wird entführt und Mira ebenfalls überwältigt. Und im Rebellenstützpunkt wird sie mit einer Wahrheit konfrontiert, die ihr Herz fast zerspringen lässt.
Ich war schon immer ein großer Fan von Lara Adrian und ihrer Midnight Breed Reihe und dieses Buch fand ich einfach nur großartig! Die Autorin schafft es nicht nur eine großartige und sehr tragische Liebesgeschichte zu schreiben; sie führt auch den Orden und dessen Probleme auf einen ganz neuen Level. Die Welt des Ordens wird durch die offene Interaktion mit den Menschen, den vielen Problemen zwischen den beiden Rassen und vielen selbstständig agierenden Gruppen wesentlich komplexer (ohne jedoch undurchsichtig zu werden). Vor allem Lucan wird hier stark gefordert: Eigentlich ein Krieger muss er sich zum Wohle des Stammes in Diplomatie üben, was ihm alles andere als leicht fällt.
Lara Adrian präsentiert den Lesern ganz am Ende des Buches auch noch einen neuen, wie ich finde, sehr interessanten Feind, der noch völlig undurchschaubar ist.
Neben Mira lernen wir auch andere Krieger der neuen Generation kennen, z.B. Miras besten Freund Nathan, der damals im Labor gezüchtet wurde.
Die Liebesgeschichte mit Mira war absolut herzzerreißend und das Glück der beiden wird auf so unendlich viele Proben gestellt, dass ich mir doch ab und zu einige Tränen verkneifen musste. Nur weil ich wusste, dass es bei Lara Adrian immer ein Happy End gibt, konnte ich überhaupt weiterlesen!
Fazit: Eine tolle Weiterentwicklung des Stammes, eine neue Dimension im Krieg in einer wesentlich komplexeren Welt und eine wunderschöne Liebesgeschichte.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

angies_bookworld angies_bookworld

Veröffentlicht am 19.08.2020

Die neue Generation ist da

Der erste Teil des neuen Abschnitts der Midnightbreed Reihe hat mir wirklich gut gefallen.
Jetzt kämpft eine neue Generation des Ordens für den Frieden.
Diese neue, junge Generation besteht aus sämtlichen ... …mehr

Der erste Teil des neuen Abschnitts der Midnightbreed Reihe hat mir wirklich gut gefallen.
Jetzt kämpft eine neue Generation des Ordens für den Frieden.
Diese neue, junge Generation besteht aus sämtlichen Kindern der Ordensältesten. Mir hat es wirklich gut gefallen wie sie in den Vordergrunde gerückt sind, ohne die Alten einfach zu verdrängen. So nehmen auch die älteren Ordensmitglieder und ihre Gefährtinnen hier wieder eine wichtige Rolle ein.

Ich muss sagen, dass ich schon in den vorigen Büchern gehofft habe, dass Mira und Kellan eines Tages zueinander finden. Dass es auf so eine Art und Weise passiert hat mir jedoch mein Herz gebrochen und ich habe etliche Tränen verdrückt.
Mira ist zu einer selbstbewussten jungen Frau herangewachsen, vor der ich einen ziemlichen Respekt habe. Wobei ich sagen muss, dass ich sie zwischenzeitlich etwas egoistisch fand, da sie nur an sich und Kellan gedacht hat, aber nicht an ihre Famiie daheim. Ich will mir gar nicht ausmalen wie sich Niko und Renata gefühlt haben, vor allem da Renate hochschwanger ist.
Kellan mochte ich unglaublich gern. Ich finde sein Verhalten auch sehr viel verständlicher, da er noch so jung ist. Die älteren Krieger haben ja schon einige Jahre auf den Buckel und auch sie haben ihre Fehler gemacht.
Ich fand es wirklich schön zu sehen wie wichtig sie einander alle sind, egal ob alt oder jung.
Ich hatte generell das Gefühl, dass sich dieses Buch an die jüngeren Leser orientiert hat.

Die Spannung war auch hier wieder da und und es wurde der neue Feind des Ordens präsentiert. Das wurde ja quasi im letzten Buch schon angedeutet und ich bin gespannt wie es weitergeht, da es jetzt nicht mehr nur um reine Vampire geht, sondern auch um weibliche Vampire und Tageswandler.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Melanie_J_E Melanie_J_E

Veröffentlicht am 26.09.2018

"Vertraute der Sehnsucht" von Lara Adrian

Cover:
Das Cover ist in diesem Fall nicht mein Geschmack, da mich das Gesicht sehr stört, und ich damit einfach nichts anfangen kann.

Meinung:
Der Schreibstil ist gewohnt flüssig und sehr angenehm, ... …mehr

Cover:
Das Cover ist in diesem Fall nicht mein Geschmack, da mich das Gesicht sehr stört, und ich damit einfach nichts anfangen kann.

Meinung:
Der Schreibstil ist gewohnt flüssig und sehr angenehm, die Längen der Kapitel ebenfalls.
An sich finde ich die Geschichte wirklich toll. Sie hat großartige, sehr sympathische Protagonisten und ist sehr spannend und gefühlvoll. Jedoch zieht sich die Geschichte meiner Meinung nach sehr. Vor allem ca. die erste Hälfte war für mich schwer zu lesen, da sie mich nicht zu 100 % fesseln konnte. Ich wollte sie zwar lesen, aber das war einfach nur dem Grund geschuldet, dass ich das Ende wissen wollte und gehofft habe, dass es zum Ende hin spannender wird, was mir bei Romanen von Lara Adrian häufiger passiert und was letztendlich hier auch der Fall war.
Ab Kapitel 25 war es dann um mich geschehen, ich musste so weinen, weil das Buch so traurig und dann wieder so schön war. Danach ging es auch bis zum Schluss sehr spannend weiter.

Fazit:
Eine Geschichte, die sich meiner Meinung nach am Anfang etwas zieht, aber zum Schluss hin einfach großartig wird. Sehr gefühlvoll und sehr spannend. <:-D

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

diebuchrezension diebuchrezension

Veröffentlicht am 31.08.2017

Zwanzig Jahre später... und alles ist anders...

Mira kennen wir schon aus dem Band "Gefährtin der Schatten". Damals war sie ein kleines Mädchen, das eine schwere Bürde trug. Jeder, der in ihre Augen sieht, kann die Zukunft sehen. Doch jedes Mal, wenn ... …mehr

Mira kennen wir schon aus dem Band "Gefährtin der Schatten". Damals war sie ein kleines Mädchen, das eine schwere Bürde trug. Jeder, der in ihre Augen sieht, kann die Zukunft sehen. Doch jedes Mal, wenn sie diese Gabe einsetzt schwindet ein bisschen ihres Augenlichts. Deshalb trägt sie spiegelnde Kontaktlinsen, eine Spezialanfertigung, damit sie sich nicht verstecken muss.

Diese Geschichte hat mir sehr gut gefallen, denn Mira ist mittlerweile erwachsen und zu einer sehr starken Frau herangewachsen. Der Stammesvampir den sie geliebt hat, ist gestorben und seitdem ist Mira nicht mehr dieselbe. Sie stürzt sich in jeden Kampf und kämpft härter als je zuvor. Doch dann ändern sich alles und Mira erhält eine andere Sicht auf die Dinge.

Diese Geschichte ist eine Geschichte, die zwanzig Jahre nach der Entdeckung der Vampire durch die Menschen beginnt. Mir fehlten an manchen Stellen ein wenig die flüssigen Übergänge. Aber durch die Zeitspanne von zwanzig Jahren hatte Lara Adrian sich die Möglichkeit gegeben viele neue Charaktere zu erstellen. Die nächste Generation Stammesvampire verdrängt ein wenig die bekannten Charaktere. Das fand ich sehr schade, denn in den vielen Büchern habe ich die Charaktere kennen und lieben gelernt. An die neue Generation muss ich mich erst noch gewöhnen. Dennoch finde ich die neuen Vampire sehr interessant. Viele Krieger aus dem Orden sind die Kinder der bekannten Charaktere. Dass nun alle Menschen von den Vampiren wissen hat natürlich Vor- und Nachteile. Und diese bindet Lara Adrian auch in diesem band schon ein. Ich bin gespannt, wie es weitergeht.

Dieser Band ist wirklich gut, aber der Übergang in den neuen Erzählzweig ist ein wenig holprig gewesen. Ich hätte mir noch ein oder zwei weitere Bücher gewünscht, damit dieser Übergang besser vorbereitet wird und nicht sofort alle Charaktere neu und unbekannt sind, denn zeitweise hatte ich das Gefühl, dass ich keinen der Charaktere kannte.

https://diebuchrezension.de/#/books/book/100

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

michellerutter10 michellerutter10

Veröffentlicht am 18.09.2016

kann man mal lesen

Mira erfährt, dass ihr totgeglaubter Freund lebendiger ist als sie dachte. Die beiden verbindet schon eine gemeinsame Kindheit.Der Rest ist ähnlich wie bei den anderen Romanzen dieser Reihe. Allerdings ... …mehr

Mira erfährt, dass ihr totgeglaubter Freund lebendiger ist als sie dachte. Die beiden verbindet schon eine gemeinsame Kindheit.Der Rest ist ähnlich wie bei den anderen Romanzen dieser Reihe. Allerdings bringt Miras Gabe, anderen ihre Zukunft durch ihre Augen zeigen zu können, Spannung in die Sache.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Lara Adrian

Lara Adrian - Autor
© Lara Adrian

Lara Adrian lebt mit ihrem Mann in Neuengland. Seit ihrer Kindheit hegt sie eine besondere Vorliebe für Vampirromane. Zu ihren Lieblingsautoren zählen Bram Stoker und Anne Rice.

Mehr erfahren
Alle Verlage