Allein mit dem Feind
 - Alexandra Stefanie Höll - eBook
Coverdownload (300 DPI)

6,99

inkl. MwSt.

LYX
Romantische Spannung
400 Seiten
ISBN: 978-3-7363-0090-3
Ersterscheinung: 05.11.2015

Allein mit dem Feind

(5)

Wie gut kennst du deinen Feind? Sobald Leonore Danner den Namen Nathan Cole nur hört, sieht sie rot. Denn er ist der Grund, weshalb ihre Großmutter bald ihren geliebten Lebensmittelladen in Miami verkaufen muss. Fest entschlossen, dies abzuwenden, schmuggelt sich Leonore an Bord seiner Luxusyacht. Doch bevor sie die Sache mit ihrem Erzfeind klären kann, geschieht ein Unfall und beide landen im Meer. Mit nichts als ihren Kleidern am Leib, stranden sie auf einer einsamen Bahama-Insel. Von diesem Zeitpunkt an kämpfen sie ums Überleben, denn die Insel hält so manche Überraschung bereit – genau wie Nathan Cole ... (ca. 400 Seiten)

  • eBook (epub)
    6,99 €

Rezensionen aus der Lesejury (5)

robberta robberta

Veröffentlicht am 21.05.2019

dramatisch und gefühlvoll

allein mit dem Feind
Spannende und romantische Liebesgeschichte mit kräftigen Turbulenzen.
Der Schreibstil ist locker und leicht zu lesen.
Mit dramatischen und gefühlvollen Spannungsbogen gleicht „Allein ... …mehr

allein mit dem Feind
Spannende und romantische Liebesgeschichte mit kräftigen Turbulenzen.
Der Schreibstil ist locker und leicht zu lesen.
Mit dramatischen und gefühlvollen Spannungsbogen gleicht „Allein mit dem Feind“einem Kinofilm.
Facettenreiche Charaktere und vermeintliche Familienharmonie, treffen auf Hindernisse und Missverständnisse die gekonnt in dem Romantik-Thriller verwoben wurden.
Ich bin hell auf begeistert, möchte aber nichts weiter verraten, damit dem Leser die Spannung erhalten bleibt.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lissianna Lissianna

Veröffentlicht am 15.09.2016

mitreißende und spannende Story

Cover:
Ich finde das Cover passt perfekt zum Buch. Unten ist eine einsame Insel zu sehen und oben ein verliebtes Paar. Somit sind die beiden wichtigsten Dinge aus dem Buch auf den ersten Blick zu erkennen. ... …mehr

Cover:
Ich finde das Cover passt perfekt zum Buch. Unten ist eine einsame Insel zu sehen und oben ein verliebtes Paar. Somit sind die beiden wichtigsten Dinge aus dem Buch auf den ersten Blick zu erkennen. Das Cover wird vom dem Titel abgerundet, der eine außergewöhnliche Schriftart hat.

Meinung:
Wieder ein tolles Buch von einer meiner Liebslingsautorinnen. Ich durfte bei der Leserunde dabei sein und es hat wieder einfach nur Spaß gemacht die Geschichte rund um Leonore zu lesen.

Der Schreibstil ist wie immer einfach wunderbar und hat mich von der ersten Seite an in den Bann gezogen.

Auch wenn die Szenen manchmal vorraussehbar waren hat das mein Lesevergnügen nicht gestört.

Es ist von Anfang an spannend und einfach eine toll durchdachte Story. Allerdings gibt es auch traurige Szenen und Szenen wo man Natan am liebsten die Meinung sagen würde. Ich konnte ihn von Anfang an nicht leiden, er ist arogant und es geht ihm nur um seinen Profit.

Leo ist eine tolle Hauptperson, mutig, selbstbewusst und lässt sich von nichts fertigmachen. Sie kämpft für die Wahrheit und für ihre Liebe. Die romantischen Szenen sind so toll und eine meiner Lieblingsszenen spielt in New York, als Leo es endlich schafft zu ihrem Traummann durchzudringen. Ich finde das die Gefühle sehr gut beim Leser ankommen und man richtig die liebe der beiden spürt.

Super gefällt mir auch die kleine Nebengeschichte von Mateo, die das Buch toll auflockert und mich öfter zum schmunzeln gebracht hat.

Blair mag ich sehr gerne da sie einen super Charakter hat.

Das Ende ist super gelungen und hat mich voll und ganz überzeugt. Es wird noch mal actionreich und sehr romantisch. Ein perfektes Ende für ein einfach wundervolles Buch.

Fazit:
Wieder mal ein wunderbar geschriebenes Buch. Es ist spannend, traurig, aufregende, mitreißend und wunderbar romantisch. Somit hat es alles was ein Romantich Thrill Buch braucht. Lasst euch das tolle neue Buch von Alexandra Stefanie Höll nicht entgehen. Begleitet Leo dabei wie sie sich allein mit dem Feind schlägt.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

YaBiaLina YaBiaLina

Veröffentlicht am 21.10.2019

Aufregend,spannend,traurig.....und ein Happy End :)

Aufgrund des Titels, "Allein mit dem Feind",habe ich direkt auf das Gewinnspiel geklickt,da sich dieser und auch der Inhalt sehr vielversprechend angehört hat.Mit viel Glück habe ich auch ein Exemplar ... …mehr

Aufgrund des Titels, "Allein mit dem Feind",habe ich direkt auf das Gewinnspiel geklickt,da sich dieser und auch der Inhalt sehr vielversprechend angehört hat.Mit viel Glück habe ich auch ein Exemplar gewonnen,aber im Buch dachte ich mir dann: "Wo genau ist sie denn den nun alleine mit dem Feind"?
In dem Buch geht es um Leonore.Sie hat leider nicht mehr viele Menschen in ihrem Leben die ihr wichtig sind.Da gibt es zum einen ihre Grandma,mit der sie zusammen einen kleinen Gemüseladen führt.Und zum einen gibt es Mateo,ihr langjähriger bester Freund.
Leider möchte jemand,Nathan Cole,ihr und ihrer Grandma den Gemüseladen dicht machen um das Grundstück für seine eigene Zwecke zu benutzen.Das lässt Leonore aber nicht einfach so zu und schmuggelt sich mit Mateo zusammen auf die Yacht der Geschwister Cole,Nathan und Blaire,um mit Nathan ein Gespräch zu führen,da er sich sonst immer verleugnen lässt.Durch ein Missgeschick landen "Nathan" und Leonore auf einer,wie sie denken,einsamen Insel und Nathan hat auch noch sein Gedächtnis verloren.
Was sie nicht weiß,und er auch nicht,ist das es sich hier nich um Nathan sondern Gabriel Cole handelt,diese haben zuvor ihre Rollen getauscht,da Nathan einen wichtigen Termin haben.Und es kommt wie es kommen muss,die 2 kommen sich auf der Insel näher und erleben einiges auf der Insel,dort konnte ich teilweise das Tabelt nicht zur Seite legen.
Durch sehr viel Glück kamen sie dann schon 2 Tage danach von der Insel runter,das Gedächtnis von Gabriel kam wieder und er verließ Miami und ließ Leonore alleine,ohne ein Wort.Das machte sich Nathan zu nutze,da keiner,bis auf die 3 Geschwister weiß,das es Zwillinge gibt.
Dann folgten viele spannende,aufregende aber auch traurige Dinge,die ich hier jetzt nicht weiter erläutern will,da die Spannung für die anderen ja noch da sein soll ;) Aber ich hatte auch eine Phase,da hab ich das Tablet kaum zur Hand genommen,da es sich etwas gezogen hatte.Nebenbei gab es auch noch ein Techtelmächtel zwischen Mateo und Blaire,was ich eigentlich ganz nett fand.
Aber trotzdem hat mir irgendwie das gewisse Etwas gefehlt,warum kann ich nicht sagen oder vllt war mir auch etwas zu viel....zb das mit Kolumbien,das ist so ein Thema mit was ich gar nichts anfangen kann bzw in Büchern auch nicht mag.
Trotzdem ist diese Geschichte lesenswert,ich würde es auch jedem weiter empfehlen,da die Geschichte trotzdem gelungen ist,auch wenn ich gewisse Dinge ändern würde.
Ich bedanke mich hier nochmal recht herzlich für den Gewinn und das ich bei der Leserunde mit machen durfte,Danke :)
4 Sterne gibt es von mir.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Maerchens-Buecherwelt Maerchens-Buecherwelt

Veröffentlicht am 13.04.2018

Zwillinge und doch so verschieden...

Wieder ein gelungenes Buch aus der Feder von Alexandra S.Höll.... Die Vorgänger waren ja schon spannend aufgezogen und so geht es auch in diesem munter weiter. Obwohl ich gestehen muss, dass mir die vorherigen ... …mehr

Wieder ein gelungenes Buch aus der Feder von Alexandra S.Höll.... Die Vorgänger waren ja schon spannend aufgezogen und so geht es auch in diesem munter weiter. Obwohl ich gestehen muss, dass mir die vorherigen etwas besser gefallen haben, da die Spannung etwas länger anhielt, hier empfand ich es als etappenweise und wo man dachte, jetzt bleibt es so und hält den Spannungspegel war es mir an manchen Stellen etwas zu schnell wieder vorbei und zu leicht abgehakt. Schön fand ich es dennoch, dass man gleich mit zwei Liebesgeschichten belohnt wird, die jede auf ihre Weise schön beschrieben und nachvollziehbar waren. Man hat sich für beide Paare total mitgefreut und es genossen, diese wachsenden Emotionen mitzuerleben und mitzufiebern. Zum Inhalt muss man gar nicht so viel sagen, die Charaktere waren richtig gut beschrieben, die Geschichte spannend und absolut lesenswert. Freu mich daher auf weitere Bücher der Autorin.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

sabbel0487 sabbel0487

Veröffentlicht am 24.12.2016

Allein mit dem Feind

*Wie gut kennst Du Deinen Feind? Leonore Danner den Namen Nathan Cole nur hört, sieht sie rot. Denn er ist der Grund, weshalb ihre Großmutter bald ihren geliebten Lebensmittelladen in Miami verkaufen muss. ... …mehr

*Wie gut kennst Du Deinen Feind? Leonore Danner den Namen Nathan Cole nur hört, sieht sie rot. Denn er ist der Grund, weshalb ihre Großmutter bald ihren geliebten Lebensmittelladen in Miami verkaufen muss. Fest entschlossen, dies abzuwenden, schmuggelt sich Leonore an Bord seiner Luxusyacht. Doch bevor sie die Sache mit ihrem Erzfeind klären kann, geschieht ein Unfall und beide landen im Meer. Mit nichts als ihren Kleidern am Leib, stranden sie auf einer einsamen Bahama Insel. Von diesem Zeitpunkt an kämpfen sie ums Überleben, denn die Insel hält so manche Überraschung bereit - genaue wie Nathan Cole...*

*DIE CHARAKTERE*
Leonore Danner und ihre Großmutter sind zwei liebenswürdige Charaktere. Leonore ist nicht auf dem Mund gefallen und kämpft um das Überleben des Lebensmittelladens. In diesem Bezug lernt sie Nathan Cole kennen...

Die Familie Cole birgt Geheimnisse, dass sich ausschlaggebend auf die Story auswirkt. Im Mittelpunkt der Medien stehen Nathan und Blair. Besonders Nathan's Geheimnis bringt Leonore in Lebensgefahr...

Doch auch Leonore's bester Freund Mateo spielt in der Geschichte eine wesentliche Rolle. Und hat einen gewissen Charakterzug an sich, die anziehend für eine Person in der Geschichte ist. :-)

*MEIN FAZIT*
*"Allein mit dem Feind"* ist im November 2015 erschienen und seitdem hat auch der Titel in meinem Kindle vor sich hin geschlummert. ;-)

Damals hat mich die Inhaltsangabe ziemlich angesprochen und doch sind immer wieder gute Bücher dazwischen gekommen. Wie das halt so ist. :-D

"Allein mit dem Feind" ist ein großartiger Romantic-Thrill mit großartigen Charakteren. Alexandra Stefanie Höll hat nicht eine großartige Geschichte geschaffen, sondern weiß auch wie sie die Spannung aufrecht erhalten muss um die Geschichte nie langweilig wirken zu lassen. Ein Geheimnis der Familie Cole ist mit einer dunklen Vergangenheit verbunden und sie ist für mich die beste Stelle. Wenn man immer mehr darüber erfährt umso näher bringt es den Leser ans Geschehen.

Eine spannende Geschichte mit großartigen Charakteren im Romantic-Thrill wunderbar kombiniert in einem e-Book. Die Geschichte an sich und auch das Ende des Buches haben mich als Leser vollends zufrieden gestellt. :-)

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lade…
Alle Verlage