A Thousand Boy Kisses
 - Tillie Cole - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

8,99

inkl. MwSt.

Lyx
New Adult
455 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0668-4
Ersterscheinung: 05.10.2017

A Thousand Boy Kisses

Übersetzt von Silvia Gleißner

(29)

Ein Kuss hält nur für einen kurzen Moment. 1000 Küsse halten für die Ewigkeit.
Als Rune Kristiansen nach zwei Jahren in Norwegen in das verschlafene Blossom Grove, Georgia, zurückkehrt, hat er nur eins im Sinn: Herausfinden was mit Poppy passiert ist. Herausfinden, warum das Mädchen, das ein Teil seiner Seele ist und das ihm einst versprochen hat, bis in alle Ewigkeiten auf ihn zu warten, ihn ohne ein Wort der Erklärung aus ihrem Leben verbannt hat. Zwei Jahre lang hat Poppys Stille Rune jeden Tag aufs Neue das Herz gebrochen, doch als er ihr nach all der Zeit das erste Mal wieder gegenüber steht, weiß er augenblicklich, dass ihnen der schlimmste Herzschmerz erst noch bevorsteht.

"Herzzerreißend, atemberaubend, unvergesslich und unglaublich schön!" Aestas Book Blog

  • eBook (epub)
    8,99 €

Rezensionen aus der Lesejury (29)

Amber_Owly Amber_Owly

Veröffentlicht am 14.02.2018

A Thousand Boy Kisses

Ich kann noch immer nicht in Worte fassen, wie sprachlos mich dieses Buch gemacht hat. Ich musste es erst sacken lassen und kann erst jetzt die Rezension dazu schreiben.
Zum Inhalt: Ein Kuss hält nur für ... …mehr

Ich kann noch immer nicht in Worte fassen, wie sprachlos mich dieses Buch gemacht hat. Ich musste es erst sacken lassen und kann erst jetzt die Rezension dazu schreiben.
Zum Inhalt: Ein Kuss hält nur für einen kurzen Moment. 1000 Küsse halten für die Ewigkeit. Als Rune Kristiansen nach zwei Jahren in Norwegen in das verschlafene Blossom Grove, Georgia, zurückkehrt, hat er nur eins im Sinn: Herausfinden was mit Poppy passiert ist. Herausfinden, warum das Mädchen, das ein Teil seiner Seele ist und das ihm einst versprochen hat, bis in alle Ewigkeiten auf ihn zu warten, ihn ohne ein Wort der Erklärung aus ihrem Leben verbannt hat. Zwei Jahre lang hat Poppys Stille Rune jeden Tag aufs Neue das Herz gebrochen, doch als er ihr nach all der Zeit das erste Mal wieder gegenüber steht, weiß er augenblicklich, dass ihnen der schlimmste Herzschmerz erst noch bevorsteht.
Ich heule selten bei einem Buch, das gebe ich zu. Bisher haben das nur eine Handvoll Autoren geschafft. Tillie Cole gehört nun dazu. Diese Geschichte ist von vorn bis hinten ein Meer an intensiven Gefühlen. Leid, Schmerz, Liebe und Angst waren so real, dass es mich innerlich auseinander gerissen hat. Mein Fehler war wahrscheinlich auch, dass ich dachte, es wäre leicht zu lesen. Aber es hat mich emotional wirklich mitgenommen. Noch immer fehlen mir ein bisschen die Worte. Es ist so eine bittersüße Liebesgeschichte, eigentlich voller Kitsch, aber so unfassbar toll geschrieben.
Ihr müsst es lesen. Mehr kann ich dazu nicht sagen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

13Sarah06 13Sarah06

Veröffentlicht am 07.02.2018

Eine bittersüße Liebesgeschichte

Bei dieser Geschichte konnte ich mich nur schwer entscheiden, wie ich sie bewerten soll.

Es geht um Poppy und Rune, die sich bereits als Kinder im Alter von 5 Jahren kennen und schnell auch lieben lernen. ... …mehr

Bei dieser Geschichte konnte ich mich nur schwer entscheiden, wie ich sie bewerten soll.

Es geht um Poppy und Rune, die sich bereits als Kinder im Alter von 5 Jahren kennen und schnell auch lieben lernen. Trotz einiger Schicksalschläge schafft es die Liebe der beiden zu überdauern.

Tillie Cole hat hier eine wirklich zauberhaufte Lebesgeschichte geschrieben, die von ihrer Ehrlichkeit und Reinheit wohl von nur wenigen Liebesgeschichten übertroffen wird. Einige Stellen im Buch haben mich wirklich zu Tränen gerührt. Andererseits haben sich zu viele Dinge in meinen Augen wiederholt, so dass es oft kitschig wurde und man das Gefühl hatte das alles schon gelesen zu haben.

Insgesamt ist es eine bittersüße Liebesgeschichte, die den Leser mit in die Welt von zwei Teenagern nimmt, die sich mehr alles andere auf der Welt lieben.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

SylviaLovesBooks SylviaLovesBooks

Veröffentlicht am 05.02.2018

Rezension zu >A Htousand Boy Kisses< von Tillie Cole

Hach, dieses Buch klang einfach so wunderschön, dass ich es unbedingt lesen musste. Die ersten Seiten waren wundervoll und ich dachte, ich würde die Story bis zum Ende lieben, doch nach und nach, langsam ... …mehr

Hach, dieses Buch klang einfach so wunderschön, dass ich es unbedingt lesen musste. Die ersten Seiten waren wundervoll und ich dachte, ich würde die Story bis zum Ende lieben, doch nach und nach, langsam und immer mehr, wurde es mir einfach zu viel – zu viel niedlich, zu kitschig, zu übertrieben, weswegen es mich im Mittelteil nur noch nervte und das Ende die Story dann komplett ruinierte. Das zu schreiben, fällt mir wirklich nicht leicht, denn eigentlich mag ich es kitschig und romantisch, doch irgendwie war es mir hier einfach too much.

Aber beginnen wir von vorn. Poppy und Rune sind wie füreinander geschaffen und haben mir als Kinder wirklich gut gefallen. Sie waren so niedlich zusammen und der Anfang war so emotional, dass ich mich auf den Rest der Geschichte gefreut habe, allerdings schlug dieses Gefühl schnell um, denn dieses Buch dreht sich NUR um Liebesbekundungen, um tiefe Emotionen, über Verbundenheit, die beinahe schon an Besessenheit und grenzt und dadurch irgendwie alles andere ausblendet. Ich war genervt. Genervt von der Liebe, genervt von den Gefühlen und genervt davon, dass im ganzen Buch nichts anderes geschieht und die Handlung, die sicher hätte spannend sein können, in den Hintergrund rückte (wenn es denn überhaupt eine gab).

Nicht einmal die Sache mit dem Einmachglas und den 1000 Küssen konnte mich besänftigen. Anfangs fand ich die Idee wirklich niedlich und ich hatte Tränen in den Augen, als es zur Übergabe des Glases kam, aber schnell nervte mich auch dieser Umstand – und das schreibt jemand, der genau solche Dinge eigentlich liebt. Irgendwas läuft hier was ganz falsch, sage ich euch. Ich liebe die Liebe, die Romantik, die schnulzigen Liebeserklärungen in Büchern, aber hier – puh – hier konnte ich es irgendwann einfach nicht mehr ertragen.
Positiv fand ich den Anfang und den Schreibstil, der es doch schaffte, mich zu berühren und die Emotionen auf mich zu übertragen, deswegen möchte ich die Autorin dennoch im Auge behalten – denn Gefühle hat sie drauf (wenn sie sich etwas zügelt).

Fazit:

„A thousand Boy Kisses“ hat mich leider sehr enttäuscht. Ich habe mir eine romantische, niedliche Liebesgeschichte erhofft, die mit der Zeit wächst. Bekommen habe ich eine absolut übertriebene Seelenverwandtschaft, die beinahe schon an Besessenheit grenzt und dabei alles andere ausblendet, sodass man kaum von einer Handlung sprechen kann. Ich vergebe schweren Herzens 1,5/5 Leseeulen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Stef-von-BookieDreams Stef-von-BookieDreams

Veröffentlicht am 25.01.2018

Taschentuchalarm!

"Warum sehen wir den Menschen, den wir am meisten lieben, nicht so an, als wäre es das letzte Mal, dass wir ihn je sehen? Denn wenn wir es täten, wäre das Leben so lebendig. Man würde das Leben so wahrhaft ... …mehr

"Warum sehen wir den Menschen, den wir am meisten lieben, nicht so an, als wäre es das letzte Mal, dass wir ihn je sehen? Denn wenn wir es täten, wäre das Leben so lebendig. Man würde das Leben so wahrhaft und vollständig leben."

Klappentext

Ein Kuss hält nur einen kurzen Moment. 1000 Küsse halten für die Ewigkeit.

Als Rune Kristiansen nach zwei Jahren in Norwegen in das verschlafene Blossom Grove, Georgia, zurückkehrt, hat er nur eins im Sinn: Herausfinden, was mit Poppy passiert ist. Herausfinden, warum das Mädchen, das ein Teil seiner Seele ist und das ihm einst versprochen hat, bis in alle Ewigkeiten auf ihn zu warten, ihn ohne ein Wort der Erklärung aus ihrem Leben verbannt hat. Zwei Jahre lang hat Poppys Stille Rune jeden Tag aufs Neue das Herz gebrochen, doch als er ihr nach all der Zeit das erste Mal wieder gegenüber steht, weiß er augenblicklich, dass ihnen der schlimmste Herzschmerz erst noch bevorsteht.

Erster Satz

Es gab exakt vier Momente, die mein Leben bestimmten.

Meinung

Dieses Buch hat mich wirklich geflasht! Es ist eine ziemlich herzzerreißende Liebesgeschichte zwischen zwei jungen Menschen die einer emotionalen Achterbahnfahrt gleich kommt. Rune & Poppy – für immer und ewig. Der Titel heißt zwar A Thousand Boy Kisses und die Idee dahinter ist einfach nur zuckersüß. Als Poppys Großmutter stirbt, schenkt sie ihr ein leeres Glas mit tausend Herzen, auf denen Poppy die schönsten Küsse, die ihr ihr Seelenpartner einmal schenken wird, niederschreiben soll. Als Erinnerung für später. Denn ihre eigenen tausend Küsse sind die liebsten Erinnerungen ihrer Großmutter. Ahhhh... Hand aufs Herz! Ist das nicht süß?

Aber es geht nicht ums Küsse sammeln direkt, denn das wäre zu trivial. Es geht um diese allumfassende, emotionale und allesverschlingende Liebe zwischen Poppy und Rune. Was als total niedliche Geschichte mit haufenweise Schmunzlern und „Ohhhhs“ beginnt, wird leider Gottes schnell zu einem regelrechten Bangen und Bibbern. Ich muss ehrlich sagen, dass mich das Buch emotional ziemlich geschafft hat. Mein Mann meinte nach dem Buch, dass ich, seit er mich kennt, noch nie so bitterlich geweint habe wie hier. Und selbst jetzt, Tage später, kullern mir beim Schreiben und Erinnern die Tränen auf die Tastatur.

A Tousand Boy Kisses ist nicht nur ein Roman, es ist eine Homage an das Leben mit wundervoll ausgearbeiteten Charakteren, die nur so voller Peosie strotzen. Ich wünsche mir eine Poppy in jeden von uns. Ahhhh... und jetzt kullern wieder die Tränen.

Ich hoffe inständig, dass ganz viele dieses Buch lesen werden. Zwar habe ich noch abschließend einen kleinen Rat: Vergesst diese letzten Seiten. Ich weiß nicht, was die Autorin sich bei diesem Nachtrag gedacht hat, denn das Buch war so wie es ist perfekt. Ich will auch gar nicht zu viel darüber schreiben und mich ärgern, denn das würde den absolut tollen Eindruck nur abschwächen. Vergesst es einfach. Oder lest den Nachtrag am besten nicht.

Fazit

Taschentuchalarm! Absolut wortgewaltiger, hoch aufwühlender poetischer Roman! Buchhighlight 2018 – unbedingte Leseempfehlung!

Eure Mädels von BookieDreams

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

abookjournal abookjournal

Veröffentlicht am 16.01.2018

Achterbahn der Gefühle

Als Poppys Oma stirbt, schenkt sie ihrer Enkelin ein Einmachglas mit 1000 leeren Herzen aus Papier. Jedes Herz steht für einen Kuss. Für die 8-jährige, lebensfrohe Poppy ist mit ihren jungen Jahren schon ... …mehr

Als Poppys Oma stirbt, schenkt sie ihrer Enkelin ein Einmachglas mit 1000 leeren Herzen aus Papier. Jedes Herz steht für einen Kuss. Für die 8-jährige, lebensfrohe Poppy ist mit ihren jungen Jahren schon klar, dass sie die 1000 Küsse nur einem Jungen schenken wird - Rune, ihrem besten Freund. Die beiden kennen sich schon seit Kindertagen und sind seither unzertrennlich. Doch nach Kuss dreihundertsechsundfünfzig ist erstmal Schluss, denn Rune muss mit seiner Familie zurück nach Norwegen. Beide schwören sich die ewige Liebe, doch bereits nach 2 Monaten bricht Poppy den Kontakt vollkommen ab.

Nach 2 Jahren kommt es zum Wiedersehen. Doch irgendwie ist es anders. Poppy ist zwar immer noch das glückliche Mädchen von neben an, das das Leben liebt und jeden Moment voll auskostet. Doch auch sie hat mittlerweile jede Menge Ballast mit sich rum zu schleppen, den man keiner 17-jährigen wünscht. Rune kehrt mit jeder Menge Wut, die sich auch gegen Poppy richtet, im Bauch zurück und ist launischer als je zuvor. Außerdem hat er seine große Leidenschaft, die Fotografie, aufgegeben und dafür mit dem Rauchen angefangen. Aus dem ruhigen Rune ist ein richtiger Bad Boy geworden. Doch noch immer besteht die Anziehungskraft zwischen den beiden, obwohl vor allem Poppy zuerst nichts davon wissen möchte. Nach und nach findet Rune heraus, woran es liegt.

Als Leser fühlt man richtig die bedingungslose Liebe, was vor allem am gefühlvollen Schreibstil der Autorin liegt. Tillie Cole nimmt den Leser mit auf eine Achterbahn der Gefühle, denn ich habe mit den beiden gefiebert, gelacht, gebangt und geweint. Dieses Buch lebt von den Ängsten, Wünschen und Träumen von Poppy und Rune.

Wer eine locker leichte Liebesgeschichte erwartet, hat weit gefehlt. Es geht um so viel mehr. Die erste große Liebe, die in diesem Buch bedeutungsvoller denn je ist. Das Leben, welches man, wie Poppy uns zeigt, in jedem Moment auskosten sollte. Die Geschichte der beiden hat mich so berührt, dass nicht nur einmal meine Tränen geflossen sind.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Tillie Cole

Tillie Cole - Autor
© Tillie Cole

Tillie Cole wuchs in einer Kleinstadt im Nordosten Englands auf und folgte ihrem Ehemann, einem Profi-Rugby-Spieler, viele Jahre um die Welt, bevor sie in Kanada sesshaft wurden und Tillie mit dem Schreiben begann. Sie hat eine Vorliebe für Alpha-Männer und starke Heldinnen, und wenn sie nicht gerade schreibt, verbringt sie ihre Zeit am liebsten mit Tanzen, Singen, Lesen, Reiten, Musik hören oder mit Familie und Freunden.

Mehr erfahren
Alle Verlage