Chicago Heat - Spiel auf Herz und Tod
 - Jessica Westin - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

4,99

Lyx
Romantische Thriller
280 Seiten
ISBN: 978-3-7363-0095-8
Ersterscheinung: 14.01.2016

Chicago Heat - Spiel auf Herz und Tod

(5)

Die attraktive Privatdetektivin Phylicia Preston wird das Gefühl nicht los, von ihrer letzten Klientin für ein perfides Spiel benutzt worden zu sein. Auf der Suche nach Hinweisen stößt sie schnell auf die dunklen Machenschaften eines Investmentmanagers, hinter dessen weltmännischer Fassade sie überdies einen mehrfachen Mörder vermutet. Je tiefer sie forscht, desto gefährlicher wird das Spiel für sie. Ihr ist klar, sie braucht offizielle Unterstützung. Doch kann sie dem charmanten FBI-Agenten Christopher Shepard, der ebenfalls gegen den Investmanager ermittelt, wirklich trauen? (ca. 280 Seiten)
  • eBook (epub)
    4,99 €

Rezensionen aus der Lesejury (5)

Beates-Lovelybooks04 Beates-Lovelybooks04

Veröffentlicht am 14.06.2017

spannender Romantic Thriller, super Auftakt

Meine Meinung:
Durch einen Auftrag wird Phylicia in einen Mordfall verwickelt, bei dem mit ihr ein falsches Spiel gespielt wurde.
Um den Mord an der Frau eines erfolgreichen Investmentmanagers zu vertuschen, ... …mehr

Meine Meinung:
Durch einen Auftrag wird Phylicia in einen Mordfall verwickelt, bei dem mit ihr ein falsches Spiel gespielt wurde.
Um den Mord an der Frau eines erfolgreichen Investmentmanagers zu vertuschen, wird sie engagiert, um dem Täter ein perfektes Alibi zu liefern. Doch was Owen Weaver nicht ahnt ist, dass Phylicia sich dieses Täuschungsmanöver nicht einfach gefallen lässt. Sie war, bevor sie Privatdetektivin wurde, beim FBI in New York beschäftigt. Nach einem Vertrauensbruch, bei dem sie fast mit dem Leben bezahlt hätte, hat sie dieses verlassen. Seitdem ist das Vertrauen in andere Personen sehr gestört. Christopher, der sich vom ersten Moment in die taffe Frau verguckt hat, setzt alles daran, dass sich das ändert.
Von Anfang an wusste ich wer der Mörder von Owen Weavers Frau war, doch das hat der Spannung keinesfalls geschadet. Immer wieder werden Mordanschläge auf Phylicia verübt und immer ist Christopher an ihrer Seite.
Das Knistern zwischen beiden konnte ich förmlich spüren und nach und nach bröckelt die Fassade von Phylicia und sie lässt wieder Gefühle zu.

Ich wollte das Buch schon seit längerem lesen, fand es aber schade, dass es dieses nur als E-Book gibt, daher hat dann wohl die Neugier über dem Format gewonnen.
Jessica Westin ist ein toller Auftakt gelungen, in dem ich sympatische Charaktere kennenlernen und einen spannenden Romantic Thriller genießen durfte.
Die Autorin hat einen sehr angenehmen und fließenden Schreibstil und durch den Perspektivwechsel hat sie mir auch einen tollen Einblick in die Gedankenwelt der Protagonisten gewährt.
Romantik und erotische Liebesszenen haben das Werk vollendet.

Mein Fazit:
Ich wurde wunderbar unterhalten und freue mich schon auf Band 2 der Buchreihe.

Meine Bewertung: 5/5

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Julie209 Julie209

Veröffentlicht am 24.04.2017

Sehr empfehlenswert!

„Chicago Heat: Spiel auf Herz und Tod“ von Jessica Westin (eBook: 4,99, erschienen am 14.01.16 bei Egmont LYX.digital)

Nachdem die Privatdetektivin Phylicia Preston von ihrer Klientin zur Beschattung ... …mehr

„Chicago Heat: Spiel auf Herz und Tod“ von Jessica Westin (eBook: 4,99, erschienen am 14.01.16 bei Egmont LYX.digital)

Nachdem die Privatdetektivin Phylicia Preston von ihrer Klientin zur Beschattung ihres Geliebten engagiert wurde, soll sie auf einmal das Alibi für den erfolgreichen Investmentmanager sein, als dessen Frau ermordet aufgefunden wird. Sie wird das Gefühl nicht los, das sie nur Teil eines ausgeklügelten Plans war und beginnt selbst zu ermitteln. Dabei kreuzen sich ihre Wege unweigerlich mit dem FBI und FBI-Agent Christopher Shepard geht ihr ziemlich unter die Haut, doch ihre Vergangenheit hat ihr Vertrauen in andere Menschen zerstört. Doch je tiefer sie nach Informationen über den reichen Investmentmanager gräbt, desto mehr Abgründe tun sich auf und desto besser wäre es für Phylicia Agent Shepard zu vertrauen.

Das Cover gefällt mir sehr gut. Es übermittelt mir direkt, dieses spezielle Stimmung im Buch, denn die Autorin schafft eine wunderbare Balance zwischen dem Kriminalfall, den es zu lösen gilt, und der Liebesgeschichte. Besonders gut hat mir gefallen, dass die Geschichte nicht durch die beiden Themen künstlich in die Länge gezogen wurde und trotzdem alles zu seiner realistischen Zeit geschah. So wurde das für den Leser Offensichtliche auch schnell von Phylicia herausgefunden und ich hatte so nicht das Gefühl, die Charaktere zu schütteln, um sie mit der Nase auf das Offensichtliche zu stoßen, was mir sonst in diesen Romanen schwer fällt.
Die Charaktere waren authentisch und schlüssig gestaltet, mit ihren Schwächen und Stärken. Phylicia und Christopher waren mir schnell sympathisch, was auch daran lag, dass abwechselnd aus ihren Sichten erzählt wurde und man so einen guten Eindruck von ihrer Gefühls- und Gedankenwelt bekam. Auch die Nebencharaktere waren gut ausgearbeitet und bekamen genug Aufmerksamkeit, um dem Leser ein schlüssiges Bild vom Umfeld der beiden zu vermitteln.
Den Schreibstil der Autorin habe ich als sehr angenehm empfunden. Ich kam gut in die Geschichte rein und die stetig wachsende Spannung machte die Geschichte zu einem wahren Page-Turner. Das Ende war für mich zufriedenstellend, aber auch überraschend. Ich fand es sehr schön, dass die Geschichte für mich nicht so vorhersehbar war und ich als Leser auch zum Mitdenken gefordert war. Die Länge von fast 250 Seiten habe ich als genau passend empfunden, auch wenn da immer etwas Wehmut ist, wenn eine schöne Geschichte zu Ende geht. Es ist ja zum Glück eine Fortsetzung geplant!

Zusammenfassend gesagt:
Ein toller und wenig vorhersehbarer Handlungsverlauf und authentische Charaktere in einer kriminalistischen Liebesgeschichte. Von mir gibt´s eine Leseempfehlung!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

DianaPegasus DianaPegasus

Veröffentlicht am 09.11.2016

Eine schöne, spannende Geschichte, obwohl etwas vorhersehbar absolut rund und stimmig

Jessica Westin – Chicago Heat, Spiel auf Herz und Tod

Die ehemalgie FBI-Agentin Phylicia Preston ist nach einem einschneidenden Erlebnis von New York nach Chicago gezogen, um dort als Privatdetektivin ... …mehr

Jessica Westin – Chicago Heat, Spiel auf Herz und Tod

Die ehemalgie FBI-Agentin Phylicia Preston ist nach einem einschneidenden Erlebnis von New York nach Chicago gezogen, um dort als Privatdetektivin zu arbeiten. Sie hat ein Vertrauensproblem insbesondere bei Männern und deswegen scheint es nicht verwunderlich, dass sie Fälle annimmt, um untreue Partner zu beschatten.
Doch der neue Auftrag ist nicht nur ein einfacher Ehebruch, schnell entwickelt sich daraus ein Mord, der zu weiteren Morden führt. Alles perfide ausgedacht und die Mitspieler sind undurchsichtig.
Wie einfach wären doch die Ermittlungen, wenn Phylicia nicht ausgerechnet den gut aussehenden FBI-Agenten Christopher Shepard vor die Nase gesetzt bekommt, der zu dem auch noch eine ungeheure Anziehungskraft auf sie ausübt.
Doch schafft Phylicia es, sich endlich ihrer Vergangenheit zu stellen und damit einer tödlichen Gefahr zu entgehen?

Der Roman ist flüssig, locker, spannend und fesselnd geschrieben und hat mich von Anfang an gefangen genommen.
Die Handlung ist spannend, temporeich, leicht erotisch angehaucht und gut durchdacht.
Ich konnte mich gut in die Geschichte einlesen und hatte das Gefühl direkt im Geschehen zu stehen.
Der Spannungsbogen wurde im gesamten Buch aufrecht erhalten, eine temporeiche Erzählung führte dazu, dass ich das Buch nicht aus der Hand legen konnte.

Ich konnte mich sehr gut in die Gefühlswelt beider Hauptpersonen rein versetzen, die mir sofort sympathisch und gut ausgearbeitet erschienen.
Phylicia Preston ist eine starke Frau, durch ihre Erlebnisse aber distanziert, so dass sie das Gefühl hat nur sich selbst vertrauen zu können. Das macht sie liebenswert, aber manchmal die Geschichte etwas vorhersehbar.
Christopher Shepard fühlt sich gleich zu der Privatdetektivin hingezogen, deren Hintergrund er erst mal nicht kennt. Er ist einfühlsam, charmant aber auch fordernd, er ist kein typischer Badboy, eher tiefgründig und vertrauensvoll, dabei aber nicht langweilig.
Auch die weiteren Charaktere Jaylen, Mia Sunbloom, Kelly, Taylor, ... waren mir je nach Rollenverteilung sympathisch/unsympathisch, gut ausgearbeitet und haben die Geschichte gut abgerundet.
Alle Charaktere sind detailreich beschrieben, glaubhaft dargestellt und es machte mir beim Lesen Spaß, mit ihnen Zeit in ihrer Welt zu verbringen.
Die Örtlichkeiten und das Geschehen rundherum sind gut beschrieben, was mich noch besser in die Geschichte hinein finden ließ.
Die Handlung war abwechslungsreich, spannend, mit Tiefe und emotional, aber leider auch vorhersehbar. Hier fehlte mir ab und zu der gewisse Kick, dennoch ist die Story absolut stimmig und rund.

Dieses Buch bereitete mir Freude beim Lesen.

Die Zeit- und Perspektivwechsel machten das Buch spannender, so bekam man gleichermaßen Eindrücke in die Welt von Christopher und Phylicia, und schon nach kurzer Zeit konnte ich mich in die Geschichte fallen lassen.
Die Autorin Jessica Westin verbindet am Ende des Buches alle Handlungsstränge und lässt keine weiteren Fragen offen.
Da ich noch keines der Bücher von der Autorin kenne, werde ich das in Zukunft ändern, denn der Schreibstil und die Story hat mir sehr gut gefallen.

Ein Krimi-Liebes-Roman, der die Langeweile vertreibt und ein paar schöne, spannende, emotionale Lesestunden garantiert.

Das Cover ist ansprechend, in dunklen Farben gehalten und sinnlich, eine Paar in der Nacht. Die Farben geben dem Cover einen besonderen Charme.

Fazit: Eine schöne, spannende Geschichte, obwohl etwas vorhersehbar absolut rund und stimmig.

Von mir gibt es eine Leseempfehlung und 4,5 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

LadySamira091062 LadySamira091062

Veröffentlicht am 15.09.2016

Chicago Heat- Spiel um Liebe und Tod

Phylicia ist neu in Chicago und hat sich eine Privatdedektei eröffnet,nachdem sie das FBI in New York verlassen hat.Durch eine ihrer Kundinnen gerät Phylicia in eine Ermittlung des Chicagoer FBI .Dabei ... …mehr

Phylicia ist neu in Chicago und hat sich eine Privatdedektei eröffnet,nachdem sie das FBI in New York verlassen hat.Durch eine ihrer Kundinnen gerät Phylicia in eine Ermittlung des Chicagoer FBI .Dabei lernt sie den charmanten FBI-Agenten Christopher Shepard kennen,der ebenso wie sie gegen den Investmentmanager Weaver ermittelt.Dessen Freundin hatte Phylicia angeheuert um ein falsches Alibi zu bekommen.Je mehr Phyl und Christopher ermitteln um sio gefährlicher wird die ganze Aktion ,denn Weaver ist ein eiskalter Mörder,der alles und jeden aus dem weg räumt.Und so wird schnell klar das Phylicia auf seiner Abschussliste steht.
Doch kann sie Christopher vertrauen? Auch wenn es zwischen den beiden von Beginn an knistert haben beide doch das Problem ,das sie sich nicht auf einen anderen Menschen einlassen können.Zu tief sitzt die Angst erneut enttäuscht zu werden .Doch Christopher gibt nicht auf und kämpft um seine Liebe und Phylicia wird nach einem Anschlag auf ihr Leben klar ,das sie ohne ihn und das Vertrauen in andere Menschen nicht leben und wo weiter machen kann.
Die beiden Protagonisten sind von Beginn an sympatisch und manchmal möchte man beide schütteln und ihnen einen Stups geben ,damit sie endlich zu einander finden,denn verdient haben es beide , ihr lang gehegtes Trauma zu überwinden.

Die Story insgesamt ist spannend und nimmt einen sofort mit ins Geschehen, die erotischen Szenen sind wunderschön ,nicht zu überladen genau richtig dosiert um einen dahin schmelzen zu lassen und mit den beiden Hauptfiguren mit zu lieben und zu leiden. Ein Buch das leider viel zu schnell zu Ende war.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

sabbel0487 sabbel0487

Veröffentlicht am 15.09.2016

Eine Sache des Vertrauens...

*Schreibstil*
Durch den Schreibstil der Autorin ist das e-Book relativ leicht zu lesen, trotz seiner Länge. Die Story ist großartig gewählt und vor allen Dingen gut niedergeschrieben worden.

*Charaktere*
_Phylicia:_ ... …mehr

*Schreibstil*
Durch den Schreibstil der Autorin ist das e-Book relativ leicht zu lesen, trotz seiner Länge. Die Story ist großartig gewählt und vor allen Dingen gut niedergeschrieben worden.

*Charaktere*
_Phylicia:_ Sie ist seit einem Jahr Privatdektivin, zuvor war sie eine FBI-Agentin in New York. Aufgrund eines dramatischen Vorfalls, hat sie ihren Job an den Nagel gehängt und arbeitet seitdem nur ungern in einem Team Grund dafür ist, dass sie niemanden mehr vertrauen kann.
_Christopher:_ Er ist der charmante, attraktive FBI-Agent in der Niederlassung von Chicago. Sein Weg kreuzt sich mit Phylicia aufgrund einer Ermittlung gegen Owen Weaver.

*Zum e-Book*
Von Anfang an, gibt es eine gewisse Anziehungskraft zwischen Phylicia und Christopher, doch die Vergangenheit legt den beiden immer wieder Steine in den Weg. Christopher spürt, dass Pyhl ihm etwas verschweigt und Phyl kann nicht das nötige Vertrauen zu Christopher aufbauen. Was mit ihrem damaligen FBI-Kollegen zusammenhängt.

*Fazit*
Jessica Westin hat mit "Spiel auf Herz und Tod" einen großartigen Auftakt der "Chicago Heat"-Reihe geschaffen. Auch wenn man eher lieber Taschenbücher liest, sollte man sich dieses e-Book nicht durch die Lappen gehen lassen. Es handelt sich um eine gefühlvolle, teils actionreiche Story. Man wird Phylicia und Christopher von der ersten Seite an lieben und nicht nur die beiden, sondern auch die Familie von Christopher sowie seinen Partner Jaylen.
Man kann gar nicht das e-Book schnell genug lesen, um endlich zu wissen, wie es weitergeht.
Ich persönlich freue mich schon auf Band 2 ("Kein Reiz ist ohne Risiko"), Release ist am 01.07.2016. :-D

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lade…

Autor

Jessica Westin

Geboren in den USA, lebt Jessica Westin heute mit ihrem Mann und ihren beiden Söhnen im Südwesten Deutschlands. Neben ihrer Familie sind ihre beiden großen Leidenschaften Bücher und Reisen. Beides hat sie zu ihrem Beruf gemacht. Noch immer fliegt sie einmal im Monat für eine große deutsche Airline als Flugbegleiterin um die Welt. An allen anderen Tagen erweckt sie in ihren romantischen Krimis die wunderbaren Charaktere ihrer Fantasie für ihre Leser zum Leben. Weitere Infos finden Sie …

Mehr erfahren
Alle Verlage