King - Er wird dich besitzen
 - T. M. Frazier - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

6,99

inkl. MwSt.

Lyx
Liebesromane
388 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0405-5
Ersterscheinung: 03.11.2016

King - Er wird dich besitzen

Übersetzt von Anja Mehrmann

(35)

Sie braucht einen Beschützer. Er wird ihre Liebe, ihre ganze Welt, ihr King!
Kein Geld, kein Handy, und absolut keine Erinnerung daran, wer sie ist und woher sie kommt: Die junge Doe weiß, dass sie einen Beschützer finden muss, wenn sie hier draußen im Nirgendwo überleben will – koste es, was es wolle. Eine Party des führenden Motorcycle-Clubs der Gegend scheint die perfekte Gelegenheit dafür zu sein, und als sie dort dem berühmt-berüchtigten, am ganzen Körper tätowierten Brantley King in die Arme läuft, spürt Doe augenblicklich, dass sie keinen besseren für diese Aufgabe hätte finden können. King wird ihr Beschützer, ihr Geliebter, ihr Freund und ihre ganze Welt – aber auch ihre größte Angst, denn auf der Suche nach der Vergangenheit hat alles seinen Preis. Und der Preis ist hoch, denn im Umkreis von mehreren hundert Meilen ist es ein ungeschriebenes Gesetz, dass King nichts mehr hergibt, was einmal ihm gehört hat …
Band 1 der King-Reihe von T. M. Frazier
“Superheiß und so bad!” Kylie Scott, Spiegel-Bestseller-Autorin


Rezensionen aus der Lesejury (35)

corbie corbie

Veröffentlicht am 27.04.2017

King- Er wird dich besitzen von T. M. Frazier

Klappentext:
Sie braucht einen Beschützer. Er wird ihre Liebe, ihre ganze Welt, ihr King!
Kein Geld, kein Handy, und absolut keine Erinnerung daran, wer sie ist und woher sie kommt: Die junge Doe weiß, ... …mehr

Klappentext:
Sie braucht einen Beschützer. Er wird ihre Liebe, ihre ganze Welt, ihr King!
Kein Geld, kein Handy, und absolut keine Erinnerung daran, wer sie ist und woher sie kommt: Die junge Doe weiß, dass sie einen Beschützer finden muss, wenn sie hier draußen im Nirgendwo überleben will – koste es, was es wolle. Eine Party des führenden Motorcycle-Clubs der Gegend scheint die perfekte Gelegenheit dafür zu sein, und als sie dort dem berühmt-berüchtigten, am ganzen Körper tätowierten Brantley King in die Arme läuft, spürt Doe augenblicklich, dass sie keinen besseren für diese Aufgabe hätte finden können. King wird ihr Beschützer, ihr Geliebter, ihr Freund und ihre ganze Welt – aber auch ihre größte Angst, denn auf der Suche nach der Vergangenheit hat alles seinen Preis. Und der Preis ist hoch, denn im Umkreis von mehreren hundert Meilen ist es ein ungeschriebenes Gesetz, dass King nichts mehr hergibt, was einmal ihm gehört hat …

Durch Stöbern bei Amazon, bin ich auf dieses Buch aufmerksam geworden. Nun ja, eigentlich habe ich dort den 3. Und 4. Band der King Reihe Entdeckt, in denen es um Bear einem Freund von King geht. Aber da man bei Reihen ja bekanntlich die Reihenfolge einhalten sollte, habe ich mir den ersten Teil gekauft und auch schnell gelesen.

Dem Klappentext nach zu urteilen, habe ich eigentlich erwartet, dass diese ganze Geschichte etwas mehr mit dem Motorcycle- Club zu tun hat, dieser war aber eher nebensächlich, da King kein Mitglied in diesem ist. Schade, denn nachdem ich die Serie Sons of Anarchy angeschaut hatte, war ich eigentlich auf der Suche nach Büchern, die etwas mehr mit einem MC zu tun haben.
Leider war ich zu Beginn des Buches etwas enttäuscht. Ich kam nicht so richtig in das Buch rein und die ganze Geschichte hat mir nicht so richtig gefallen. Die Protagonistin Doe hat ihr Gedächtnis verloren und klammert sich nun an die Drogensüchtige Prostituierte, Nikky, die sich ihr angenommen hat. Nikky möchte Doe zeige, wie das Leben auf der Straße funktioniert. Gemeinsam gehen sie zu einer MC- Party um dort einen Mann zu finden, der Doe vor den Gefahren der Straße beschützt und ihr ein Dach über den Kopf gibt. Auf dieser Party begegnet sie King.
Was mir hier nicht gefallen hat, ist das Doe Anfangs mehr oder weniger eine Gefangene von King ist. Sie will überhaupt nicht bei ihm bleiben, Doe hat Angst vor ihm, findet ihn schrecklich, hat Angst um ihr Leben und versucht zu fliehen. Für mich passte dieser Anfang einfach nicht zum weiteren Fortlauf der Geschichte, da Doe sich plötzlich eher unvollziehbar schnell zu King hingezogen gefühlt hat. Viel zu schnell Verliebt sich Doe in ihn, ohne dass ich richtig nachvollziehen konnte warum.
Nach dem ersten Drittel, wurde die Geschichte dann aber besser. Die Charaktere bekamen mehr Tiefe und ich habe beim Lesen gemerkt, dass die meisten Protagnisten des Buches auch eine gute Seite haben, so auch bei King.
Seine beiden Freunde Preppy und Bear haben mir allerdings viel besser gefallen. Auch wenn so einige Schauergeschichten über die beiden angeschnitten worden sind, waren sie mir auf Anhieb sympathisch. Bei King habe ich sehr lang gebraucht um mit ihm warm zu werden und eigentlich hat er bis zum Ende nicht ganz geschafft mich auf seine Seite zu ziehen.
Gut gefallen, haben mir einige Rückblenden von King und Preppy aus ihrer Jugend, bei denen man ein bisschen die Vorgeschichte der beiden erfährt und dadurch auch besser nachvollziehen konnte, warum die beiden so sind wie sie sind. Außerdem wechselte die Perspektive immer wieder zwischen King und Doe, was mir um Kings Charakter besser zu verstehen sehr geholfen hat, ich glaube ohne diese Wechsel, wäre King bei mir noch schlechter weggekommen.
Das Buch endet mit einem Cliffhanger, der mich gar nicht lange darüber nachdenken lässt, ob ich den zweiten Teil lesen möchte oder nicht. Ich muss einfach Wissen wie es weitergeht und hoffe, dass mich der zweite Teil dann mehr Überzeugen kann als der erste.

Von mir bekommt das Buch 3,5 Sterne, da es schwach anfängt sich dann aber doch noch etwas Steigern kann und ich bei diesem Ende gar keine andere Wahl habe als mir den zweiten Teil zu kaufen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

gremlins2 gremlins2

Veröffentlicht am 14.03.2017

Mal etwas anderes

Die junge Downloads erwacht neben einer Mülltonne ohne Geld ohne Handy und null Erinnerung.
Das einzige was sie sicher weiß ist, dass sie einen Beschützer braucht um zu überleben. Koste es ... …mehr

Die junge Downloads erwacht neben einer Mülltonne ohne Geld ohne Handy und null Erinnerung.
Das einzige was sie sicher weiß ist, dass sie einen Beschützer braucht um zu überleben. Koste es was es wolle. Auf einer Party des führenden Motorcycle - Cleben lernt sie den berühmt berüchtigten komplett tätowieren King kennen. Er wird ihr Beschützer, Geliebter und Freund. Kurz ihre ganze Welt. ...aber auch ihre größte Angst. Denn auf der Suche nach ihrer Vergangenheit hat alles seinen Preis. Was King einmal gehört gibt er nicht mehr her.

Aufmerksam bin Ich durch das Cover geworden und der Klapptext macht neugierig. Es ist dar erste Band der King Serie von der Autorin T. M.Frazier.
Ihr Schreibstil ist flüssig die Ausdrucksweise den Protagonisten entsprechenden leicht derb. Sie beschreibt faszinierende Charaktere mit denen man gleich mitfiebert. Der Leser wird in eine ihm unbekannten Welt gezogen in der sich Gegensätze magisch anziehen.

Fazit
Wer Krimispannung gepaart mit Sex mag ist hier genau richtig.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

xxxSunniyxxx xxxSunniyxxx

Veröffentlicht am 30.01.2017

der absolute Hammer!

Dieses ist der erste Band der Reihe und vorneweg er endet mit einem echt miesen Cliffhanger, das man da steht und einfach nur weiter lesen will bzw weiter lesen muss.

Die Geschichte dreht sich um Doe ... …mehr

Dieses ist der erste Band der Reihe und vorneweg er endet mit einem echt miesen Cliffhanger, das man da steht und einfach nur weiter lesen will bzw weiter lesen muss.

Die Geschichte dreht sich um Doe (das Reh), die nicht mehr weiß wer sie ist, sie hat keine Erinnerung, keine Papiere, kein Geld einfach nichts und sucht Schutz.
Brantley King ist ein gewalttätiger, dominanter tattowierter Kerl, der erst kürzlich aus dem Gefängnis kam,wo er für 3 Jahre saß. Er hat sich mit seinem besten Freund Samuel Clearwater, auch genannt Preppy, ein Leben auf Respekt und Angst aufgebaut. Wer seinen Namen hört nimmt reißaus.

Dann trifft King auf Doe und in ihm entfacht eine Lust aber auch ein Beschützerinstinkt, dies entwickelt sich zur einer ganz speziellen Beziehung. Doe will herausfinden wer sie ist aber auch King möchte verränderungen.Werden sie es zusammen schaffen? Welche auswirkungen haben die Vergangenheit auf die Zukunft?

Ich fand alle Protagonisten wirklich gut durchdacht und habe mich sehr schnell mit ihnen angefreundet. Besonders toll fand ich auch das es kurze einblicke in Kings und Preppys gemeinsame Vergangenheit gab, wie sie sich angefreudet haben.
Auch wie Doe sich momentan durch ihr leben kämpft ohne zu wissen wer sie ist und was sie alles zu tun bereit ist um zu überleben. King ist schon ein Charakter mit widersprüchen, mal ist er so mal so aber man merkt schnell das er das Herz am richtigen Fleck hat und es da nicht nur Gewalt und Hass gibt.
Gut fand ich auch das sich die Charaktere nicht im Laufe der Handlung verändern,wie es meist der Fall ist,sie bleiben sich treu. Doe bietet King die Stirn und er versucht alles um seinen willen zu bekommen. Herzhaft.

Ich möchte auch nicht zuviel verraten,da richtung soviel passiert das es einem teilweise die Sprache verschlägt und mit tränen und offnen Mund da sitzt.Die die es schon gelesen haben wissen bestimmt welche Szene ich meine :´(

Alles in Allem ein spannender und fesselnder Roman, der auch teilweise recht derb geschrieben ist,wer damit umgehen kann für den lohnt es sich 100%

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Missi Missi

Veröffentlicht am 19.01.2017

Es bleibt spannend

Am Anfang war ich nicht begeistert vom Buch, aber so mehr ich vorankam umso mehr verliebte ich mich. Doe, ist eine außergewöhnliches Mädchen, das bemerkte King gleich. Ohne Erinnerung an ihr voriges leben ... …mehr

Am Anfang war ich nicht begeistert vom Buch, aber so mehr ich vorankam umso mehr verliebte ich mich. Doe, ist eine außergewöhnliches Mädchen, das bemerkte King gleich. Ohne Erinnerung an ihr voriges leben stolperte sie in Seins hinein. Er der Bad Boy schlecht hin und sie das schüchterne Mädchen, was viel zu dünn war und leer wirkte.
Die Anziehungskraft zwischen den beiden war magisch und immer wieder fragte man sich wann sie ihr altes ich hinter sich lässt und ihr neues ich akzeptiert.
Er fand heraus wer sie war und behält es für sich, bis zu dem Punkt wo er sie gegen Max tauschen will. Leider kommt es ganz anders als geplant und somit hat er nichts gewonnen, außer neuen ärger.
Doe, die jetzt ihren richtigen Namen kennt versteht die Welt nicht mehr. Auf einer Seite ist da King und auf der anderen ihre Familie an die sie sich null erinnern kann.

Das Buch ist sehr gut zu lesen gewesen, das ende blieb offen so das man sich auf den zweiten teil freuen kann. Ganz bestimmt werde ich mir den zweiten Teil kaufen, will ja wissen wie es weiter geht.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

merlin78 merlin78

Veröffentlicht am 15.01.2017

Ehrlich, brutal und kompromisslos - ein großartiger Roman!

Doe kann sich an nichts mehr erinnern, nicht an ihren Namen, nicht an ihre Herkunft, an nichts. Wenn sie in den Spiegel schaut, sieht sie eine Fremde. Doch die Welt in der sie lebt, ist grausam und brutal. ... …mehr

Doe kann sich an nichts mehr erinnern, nicht an ihren Namen, nicht an ihre Herkunft, an nichts. Wenn sie in den Spiegel schaut, sieht sie eine Fremde. Doch die Welt in der sie lebt, ist grausam und brutal. Sie kann nur überleben, wenn sie jemanden findet, der auf sie aufpasst. King scheint genau der richtige Mann dafür zu sein. Doch was er einmal besitzt, gibt er nicht wieder her.

T.M. Frazier hat mit diesem Werk einen fantastischen Start absolviert, der für Aufregung, Leidenschaft und viel Dramatik sorgt.

Dieses Buch muss einfach verschlungen werden, denn die Geschichte geht von der ersten bis zur letzten Seite unter die Haut!
Im Mittelpunkt der Erzählung stehen King und Doe, die beide ihre Erlebnisse abwechselnd schildern. Zunächst wird der Blick eher auf Doe gerichtet, die nicht weiß, wer sie ist. Sie lebt auf der Straße, flüchtet vor dem Unbekannten und der täglichen Gefahr, die damit einhergeht. Seit Tagen hat sie nichts mehr gegessen und ist kurz vor dem Verhungern. Als sie bei King auftaucht, steht sie praktisch auf der Schwelle zum Tod. Sie hat also nur eine Wahl, entweder Leben und Kings Besitz werden oder sterben.

King ist ein Mistkerl wie er im Buche steht. Gerade erst aus dem Knast gekommen, muss er sich wieder an das Leben in seinem Haus gewöhnen. Ausgerechnet jetzt muss dort eine Feier stattfinden, auf der eine Biker-Gruppe ausgelassen abhängt. Aber auch nur deshalb lernt er Doe kennen. Er weiß sofort, dass er sie will, doch kann er ihr auch vertrauen? Ein unglaublich interessantes Spiel aus Demütigungen, Hoffnungen und Ängsten beginnt und sorgt so für ein fulminantes Gefühlschaos.

Wer sich auf dieses Werk einlässt, sollte sich darüber im Klaren sein, dass es hier brutal ehrlich und authentisch zu geht. T.M. Frazier verschont seine Protagonisten nicht und sorgt so für viele tragische, aber auch emotionale Erlebnisse. Es gibt viele Höhen und Tiefen, es gibt viel Gewalt, Drogen und Sex. Doch darüber hinaus gibt es auch Menschen, die bereit sind, für ihre Freunde durchs Feuer zu gehen.

Die Erzählung ist nicht nur fesselnd und leidenschaftlich, sondern auch mitfühlend und aufregend gestaltet. Bereits nach wenigen Seiten fällt es schwer, das Buch aus der Hand zu legen. Zu groß ist der Suchtfaktor, der durch die herrliche leichte und lockere Erzählweise suggeriert wird.

Das Buch könnte schon jetzt zu meinem persönlichen Highlight des Jahres werden!

Mein persönliches Fazit:
In diesem Werk stimmt einfach alles. Es ist brutal, dramatisch und mitreißend. Doe und King sind zwei fantastische Charaktere, die authentisch und facettenreich beschrieben worden sind. Außerdem bleiben sie ihren Persönlichkeiten bis zum Schluss treu, was es mir ganz leicht gemacht hat, sie ins Herz zu schließen, auch wenn King sich ab und zu tatsächlich wie ein großer Mistkerl verhalten hat.
Also alles in allem kann ich dem Werk einfach nur eine riesige Leseempfehlung aussprechen, denn ich habe das Buch tatsächlich in wenigen Stunden verschlungen. Leider ist der Cliffhanger am Ende so gemein, dass ich praktisch die Stunden zähle, bis ich endlich die Fortsetzung lesen darf. Deshalb gebe ich euch die dringende Empfehlung: Holt euch das Buch!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Video

T. M. Frazier

Abspielen

Autor

T. M. Frazier

T. M. Frazier - Autor
© Wander Aguiar

T. M. Frazier lebt mit ihrer Familie im sonnigen Florida, und ihr erstes Buch sollte ein heiterer Sommerroman werden. Naja … die Geschichte spielt im Sommer! Wenn ihre Helden sie nicht gerade in dunklen Abgründen gefangen halten, verbringt T. M. Frazier ihre Zeit mit lesen, reisen und Countrymusik.

Mehr erfahren
Alle Verlage