Pakt der Dunkelheit
 - Lara Adrian - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

3,99

Lyx
Romantische Fantasy
144 Seiten
ISBN: 978-3-7363-0315-7
Ersterscheinung: 14.10.2016

Pakt der Dunkelheit

Übersetzt von Firouzeh Akhavan-Zandjani

(5)

Dieser Leidenschaft hält nichts stand ...
Der Vampir Jehan hat einst seine Heimat verlassen, um einem Käfig aus Pflicht und Tradition zu entkommen. Aber dann zwingt ein alter Pakt den Wüstenprinzen zurückzukehren, um die schöne Seraphina zur Frau zu nehmen. Diese ist ebenso entschlossen wie Jehan, nicht zur Spielfigur ihrer beider Familien zu werden. Doch die Leidenschaft, die zwischen ihnen aufflammt, können sie schon bald nicht mehr verleugnen.
"Pakt der Dunkelheit", die neue Romantic Fantasy-Novelle aus der "Midnight Breed"-Reihe von Bestseller-Autorin Lara Adrian, nimmt den Leser mit auf eine sinnliche Reise in den Orient.

Rezensionen aus der Lesejury (5)

Jackie_O Jackie_O

Veröffentlicht am 03.01.2017

Es wäre so schön gewessen.

In der Vergangenheit habe ich Lara Adrians Romanen entgegengehibbelt. Doch nach Band 10 ihrer erfolgreichen Midnight Breed Reihe bin ich ausgestiegen, weil ich nicht mehr ganz so glücklich mit den Storys ... …mehr

In der Vergangenheit habe ich Lara Adrians Romanen entgegengehibbelt. Doch nach Band 10 ihrer erfolgreichen Midnight Breed Reihe bin ich ausgestiegen, weil ich nicht mehr ganz so glücklich mit den Storys war. Erst recht, als der Vampir Orden das Geheimniss seiner Exsistenz lüftete. :(
Als ich jetzt den Klappentext zu ~Pakt der Dunkelheit~ las, habe ich doch tatsächlich wieder richtig Lust verspürt. Die Story um Prinz Jehan & Seraphina machte mich neugierig. Auch da es sich hierbei um ein Stand Alone handelte, für einen Wiedereinstieg also nicht das schlechteste.

Doch zu meiner großen Enttäuschung, ist diese Kurzgeschichte wohl eine der schlechtesten in dieser Reihe. Die Story ansich hatte wirklich Potenzial. Er der nur aus Tradition und Pflichtgefühl handelt. Am liebsten die Anbahnung so schnell wie möglich hinter sich bringen will, um danach wieder sinnvolles für den Orden zu tun. Und sie, die wie jedes Mädchen nur zu gerne an Märchen und Romantik glauben will. Doch nun durch einen alten Pakt an einen Fremden gebunden werden soll.

Leider fehlte es den Charakteren an Tiefe. Sie wirkten für mich flach und hölzern, sodass ich keinen Bezug zu ihnen fand. Gerade bei Figuren die so leidenschaftlich agieren fehlte letztlich der zündende Funken, aber vor allem die Chemie. Ich habe auch keineswegs etwas gegen erotische Szenen. Wenn dies allerdings zu Lasten der Handlung geht, was hier der Fall war, bin ich alles andere als begeistert. Gerade auch bei einem Roman, der nur 150 Seiten umfasst. Beim lesen hatte ich die ganze Zeit das Gefühl, die Autorin müsse alles ganz schnell abarbeiten, um sich anschließend einem wichtigeren Projekt zu widmen. Auch ist mir aufgefallen, das sie ihrem Schema F immer noch treu geblieben ist. Soll heißen, Mann trifft Frau und bang! es ist um beide geschehen. Nachdem sie sich noch ein wenig geziert hat, landen die Helden im Eiltempo in der Kiste und danach, wird sofort von der großen, immerwährenden Liebe gesprochen. Wenn es da nur nicht gewisse Bedenken gäbe.*gähn* Ein biserl mehr Abwechslung würde bestimmt nicht schaden.

Fazit:
Es hätte alles so schön sein können. Ein uralter Pakt um den Frieden zwischen verfeindeten Familien zu bewahren. Ein heißer Wüstenprinz dessen Gabe ein Fluch zu sein scheint und eine Auserwählte, die keineswegs als Spielfigur herhalten will.

Gerade durch das orientalische Setting versprach der Roman spannend und zur Abwechslung einmal anders zu sein. Doch nur ein exotischer Background, sowie seitenweise Matratzensport reichen nicht aus. Erst recht nicht, wenn den Figuren die angeblich so wahnsinnig leidenschaftlich sind, letztlich der zündende Funke fehlt.

~Pakt der Dunkelheit~ konnte mich nicht in seinen Bann ziehen. Auch wenn der Schreibstil von Lara Adrian wie gewohnt gut und flüssig zu lesen war, reichte das leider nicht aus, um mich zu begeistern. Von mir gibt es daher auch nur 2 Sterne. Ich bin unschlüssig, ob ich den Roman überhaupt weiterempfehlen soll. Wer es trotzdem wagen will, die Geschmäcker sind immer noch verschieden... happy reading!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lissianna Lissianna

Veröffentlicht am 07.11.2016

schöne Novelle

Cover:
Das Cover ist wieder sehr schön gestaltet und fügt sich gut in die Reihe ein. Die Stadtansicht unten ist passend zur Story gewählt und auch die Farbgestaltung gefällt mir sehr gut.

Meinung:
Die ... …mehr

Cover:
Das Cover ist wieder sehr schön gestaltet und fügt sich gut in die Reihe ein. Die Stadtansicht unten ist passend zur Story gewählt und auch die Farbgestaltung gefällt mir sehr gut.

Meinung:
Die Novelle hat mich direkt neugierig gemacht und ich war gespannt auf Jehan und seine Geschichte.
Der Schreibstil der Autorin ist wie immer toll und so kam ich gut in die Geschichte rein.
Die Handlung ist spannend, dennoch hätte ich mir hier und da etwas mehr Tiefe in der Geschichte gewünscht.
Die Charaktere sind mir sehr sympathisch und die Novelle hat ein Ende das für mich gut zum Buch passt und es schön abschließt.

Fazit:
Schöne Novelle die die Wartezeit zum nächsten Band verkürzt, dennoch habe ich etwas mehr von der Story erwartet.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Ani-reads Ani-reads

Veröffentlicht am 22.10.2016

Tolle Novelle für Zwischendurch!

Diese Reihe von Lara Adrian verfolge ich selber nur sporadisch und bei diesem Band handelt es sich um eine Novelle aus der "Midnight Breed" Reihe. Ich bin ein Fan von ihren kurzen Novellen, sie sind immer ... …mehr

Diese Reihe von Lara Adrian verfolge ich selber nur sporadisch und bei diesem Band handelt es sich um eine Novelle aus der "Midnight Breed" Reihe. Ich bin ein Fan von ihren kurzen Novellen, sie sind immer gut für was zwischendurch und bewahren mich manchmal vor einer Leseflaute.

Erster Satz des Buches: "Schreie hallten durch eine der vielen schmalen, mit Kopfstein gepflasterten Gassen im Herzen von Roms alten pittoresken Stadtteil Trastevere."

Klappentext: Der Vampir Jehan hat einst seine Heimat verlassen, um einem Käfig aus Pflicht und Tradition zu entkommen. Aber dann zwingt ein alter Pakt den Wüstenprinzen zurückzukehren, um die schöne Seraphina zur Frau zu nehmen. Diese ist ebenso entschlossen wie Jehan, nicht zur Spielfigur ihrer beider Familien zu werden. Doch die Leidenschaft, die zwischen ihnen aufflammt, können sie schon bald nicht mehr verleugnen.

Über diesen Spin-Off Teil von Lara Adrian habe ich mich sehr gefreut, es ist exotisch, spielt unter anderem in einer Wüste und er war viel zu kurz. Nach knapp 150 Seiten war der Spaß schon vorbei!
Wir lernen den Prinzen Jehan kennen, der ein Ordensvampir ist und dazu genötigt wird nach Hause zurück zu kehren um sich eine Frau zu nehmen. Er ist nicht begeistert, einfach nur dagegen und versucht aus diesem Vertrag zwischen den beiden Familien zu fliehen. Sein Leben als Ordensvampir fühlt ihn aus, es hat in diesem Job seinen Sinn, seine Berufung, gefunden.
Auch Seraphina würde gerne wo anders sein und stellt von vornherein klar, dass sich keine Liebelei zwischen ihr und Jehan entwickeln wird.
Und natürlich läuft es nicht so einfach, wie die beiden Sturköpfe es sich wünschen.
Jehan und Seraphina sind sich von ihrem Charakter ähnlich, sie wollen was beschützen, mehr für andere tun und gehören Beide zu den Aufopferungsbereiten.

Nebenbei werden die Geschehnisse aus den letzten Teilen etwas aufgegriffen, wie Opus Nostrum. Und es ist einfach wieder schön bekannte Charaktere zu treffen und neue Nebenpersonen, hoffe, dass es zu einem gewissen Paar auch eine Novelle geben wird...

Die Sprache der Autorin ist fließend, einfach und die "Erwachsenen" Szenen hier fand ich direkter als sonst und hat mich an J.R. Ward erinnert. Die Handlung ging schnell voran und es werden nur die beiden Protagonisten ins Auge genommen, sie finden relativ schnell zueinander und habe eine kleine Hürde vor sich. Mehr kann man bei einer Novelle und 150 Seiten nicht erwarten.

Den Roman empfehle ich für Zwischendurch und man kann ihn sehr gut ohne die restlichen Bände der Reihe lesen. Dieser Teil hat mich durch sein exotisches Setting und lieben Charakteren überzeugt.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

LittleCat LittleCat

Veröffentlicht am 19.10.2016

Zu wenig genutztes Potenzial!

Rezension zu dem Buch „Pakt der Dunkelheit“ von Lara Adrian

Buchdetails
Erscheinungsdatum Erstausgabe : 14.10.2016
Aktuelle Ausgabe : 14.10.2016
Verlag : LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG
ISBN: ... …mehr

Rezension zu dem Buch „Pakt der Dunkelheit“ von Lara Adrian

Buchdetails
Erscheinungsdatum Erstausgabe : 14.10.2016
Aktuelle Ausgabe : 14.10.2016
Verlag : LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG
ISBN: 9783736303140
Flexibler Einband 150 Seiten
Sprache: Deutsch


Zur Autorin:
Lara Adrian lebt mit ihrem Mann in Neuengland. Seit ihrer Kindheit hegt sie eine besondere Vorliebe für Vampirromane. Zu ihren Lieblingsautoren zählen Bram Stoker und Anne Rice.
Quelle: Lyx Verlag

Zum Inhalt:
Er ist ein Wüstenprinz und doch riskiert er täglich sein Leben. Doch sein früheres Leben als Prinz holt Ihn ein als er einen Brief von seinem Vater bekommt. Er soll eine Blutverbindung mit einer völlig fremden Frau eingehen um den Frieden in seiner Heimat zu wahren. Er sträubt sich dagegen, bis er Seraphina kennenlernt und seine Entscheidung anfängt zu bröckeln.

Meine Meinung:
Das Cover ist ein richtiger Hingucker und gefällt mir sehr gut. Die Geschichte hat mir sehr gut gefallen. Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm zu lesen. Die Ausdrucksweise war in einigen erotischen Szenen nicht ganz passend fand ich. Das war manchmal etwas übertrieben erotisch. Die Handlung ist spannend geschrieben und wurde nicht einmal langweilig. Im Gegenteil. Ich hätte gern einige Szenen mehr ausgearbeitet gesehen. Das Buch selbst fand ich viel zu kurz. Diese Geschichte hat viel Potenzial aber es wird, wie ich finde nicht richtig genutzt. Es hätte viel mehr ausgebaut werden müssen. Ich war sehr schnell mit dem Buch fertig. Das liegt einerseits an dem oben schon genannten Schreibstil, anderen falls an der wenigen Seitenzahl.
Die Charaktere sind sehr authentisch dargestellt. Hauptsächlich dreht sich alles um Seraphiena und Jehan. Die beiden habe ich schnell ins Herz geschlossen. Die Nebencharaktere lernt der Leser allerdings aufgrund der geringen Seitenzahl nur oberflächlich kennen.

Meine Meinung:
Dieses Buch hat ein großes Potenzial. Leider wurde es nicht immer ganz so genutzt wie ich es mir gewünscht habe. Aber dennoch eine sehr gute Story. Ich ergebe 4 von 5 Sternen!

Weitere Infos zum Buch:
https://www.luebbe.de/lyx/buecher/sonstiges/pakt-der-dunkelheit/id_6111224

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

ILoveBooks ILoveBooks

Veröffentlicht am 14.10.2016

Nur ein Pakt und doch so viel mehr

Mit Pakt der Dunkelheit entführt Lara Adrian den Leser nach Marokko. Von dem Land selbst sieht man allerdings nicht so viel. Da es sich um eine Kurzgeschichte handelt, war die Landschaft nicht im Vordergrund. ... …mehr

Mit Pakt der Dunkelheit entführt Lara Adrian den Leser nach Marokko. Von dem Land selbst sieht man allerdings nicht so viel. Da es sich um eine Kurzgeschichte handelt, war die Landschaft nicht im Vordergrund. Obwohl Marokko bestimmt ein schönes Land ist und Potential gehabt hätte.

Aber weg von der Landschaft und hin zu Seraphina und Jehan. Aufgrund eines alten Vertrages, der bestimmt nicht mehr zeitgemäß ist, müssen sie einen Pakt erfüllen, damit der Frieden gewahrt bleibt.
Die Anbahnungszeremonie nimmt einen Großteil dieser Kurzgeschichte ein. Einander zu widerstehen wird ihnen aber nicht leicht gemacht, da sie acht Tage ungestört in einer Villa verbringen (müssen). Dabei ist das Verlangen zwischen Seraphina und Jehan greifbar. Ihre Leidenschaft nimmt, als sie ihr nachgeben, für eine Kurzgeschichte doch einen größeren Raum ein.

Aber der Pakt ist nicht alles. Lara Adrian wäre nicht Lara Adrian, würde sie nicht auch für Spannung sorgen. Zu Teilen hatte ich die Herkunft der Gefahr vermutet. Das ganze Drumherum wurde mir dann aber zu schnell abgewickelt. Gerade war sie noch da, die Gefahr, und Schwupps, waren sie wieder in der Liebeshöhle.

Auch fand ich schade, dass nicht näher auf Seraphina und Jehan eingegangen wurde. Ich hätte gerne mehr über ihre jeweilige Gabe erfahren. Der Bocken, der einem da hingehalten wurde, war mir zu klein. Ich weiß, ich weiß, Kurzgeschichte.

Die Lösung am Ende, was den Pakt angeht, war mir irgendwie zu einfach, Seraphina und Jehan betreffend dann aber konsequent.

Trotz meiner Mängel hat mir die Geschichte dennoch gut gefallen. Ich mag Laras Stammesvampire und Jehan macht da keine Ausnahme. Seraphina und Jehan waren sympathisch. Sie setzen sich für andere ein und versuchen, die Welt ein bisschen besser zu machen. Jeder auf seine Art.
Von Seraphinas Schwester Leila und Jehans Bruder Marcel bekommt man zwar nicht so viel mit, dennoch spürt man die geschwisterliche Zuneigung. Auch sie können mit Sympathie punkten.

Pakt der Dunkelheit ist mir 4 Sterne wert.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lade…

Autor

Lara Adrian

Lara Adrian - Autor
© Lara Adrian

Lara Adrian lebt mit ihrem Mann in Neuengland. Seit ihrer Kindheit hegt sie eine besondere Vorliebe für Vampirromane. Zu ihren Lieblingsautoren zählen Bram Stoker und Anne Rice.

Mehr erfahren
Alle Verlage