Silver Swan - Elite Kings Club
 - Amo Jones - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99

inkl. MwSt.

Lyx
327 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0869-5
Ersterscheinung: 31.01.2019

Silver Swan - Elite Kings Club

Übersetzt von Karla Stepenitz

(28)

Was weißt du über den Elite Kings Club?
Als Madison Montgomery nach einem schrecklichen Schicksalsschlag in die Hamptons zieht, will sie nur eins: unsichtbar bleiben und keine Aufmerksamkeit erregen. Doch bereits am ersten Tag gerät sie ins Visier des Elite Kings Clubs – einer Gruppe gefährlicher Bad Boys. Bishop Vincent Hayes, der Anführer, zieht sie wie magisch in seinen Bann aus verbotenen Gefühlen, Macht und Geheimnissen. Geheimnisse, die Madisons Welt für immer aus den Angeln heben werden …


"Ich kann nicht beschreiben, wie großartig dieses Buch ist. Unglaublich intensiv und spannend!" NightWolf Book Blog

Band 1 der Elite-Kings-Club-Reihe von Amo Jones

Rezensionen aus der Lesejury (28)

fraedherike fraedherike

Veröffentlicht am 14.07.2019

Mysteriös und geheimnisvoll

Silver Swan ist der erste Band der Elite Kings-Reihe von Amo Jones und im Lyx-Verlag erschienen. Es geht hier um Madison Montgomery, die nach einigen Ereignissen in ihre Heimat zurückkehrt, um einen neuen ... …mehr

Silver Swan ist der erste Band der Elite Kings-Reihe von Amo Jones und im Lyx-Verlag erschienen. Es geht hier um Madison Montgomery, die nach einigen Ereignissen in ihre Heimat zurückkehrt, um einen neuen Start zu wagen. Doch in der Schule wissen alle über diese Ereignisse Bescheid und so gerät sie in den Fokus des Tratsch. Damit nicht genug, hat ihr Vater eine neue Freundin und sie somit einen Stiefbruder, der auch noch Mitglied des Elite Kings Clubs ist, von dem ihr ihre neue Freundin Tatum berichtet. Dieser Club ist sagenumwoben und Maddie findet sich mittendrin in den Machenschaften und Geheimnissen, in Liebesbeziehungen und Todesbriefen.

Zu Beginn hat mir das Buch wirklich gut gefallen, der Schreibstil war angenehm und der Spannungsverlauf zum Aufbau von Spannung optimal. Doch die Geschichte nahm dann einen sehr verwirrenden Verlauf an und die Anbandelungen der Protagonistin mit den verschiedenen Mitgliedern des EKC, die mehr an einen Gangbang als an eine ernstzunehmende Beziehung erinnerten, haben mich eher erschrocken und mit abstoßenden Gefühlen hinterlassen. Die Handlungen sind meist nicht nachvollziehbar und erschienen mir häufig unbedacht und unwillkürlich, größtenteils beinahe sinnlos.
Ich finde es wirklich schade, wie das ganze seinen Lauf genommen hat, da das Potential durchaus sichtbar war, aber für mir persönlich hat das Buch keinen Anlass geboten, die Reihe fortzusetzen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Kuki2001 Kuki2001

Veröffentlicht am 12.07.2019

Spannend, Mitreißend und viele offene Fragen

"Hallo, Madison. Du scheinst uns nicht zu kennen, aber wir kennen dich. Wir haben ein Spiel mit dir vor. Wenn du verlierst, passiert Folgendes…"
- Silver Swan; S. 58

Amo Jones' "Silver Swan - Elite ... …mehr

"Hallo, Madison. Du scheinst uns nicht zu kennen, aber wir kennen dich. Wir haben ein Spiel mit dir vor. Wenn du verlierst, passiert Folgendes…"
- Silver Swan; S. 58

Amo Jones' "Silver Swan - Elite Kings Club" erschien am 31.01.2019 beim LYX Verlag und befasst sich auf 327 Seiten mit Intrigen, Geheimnissen, Macht und Liebe.


Madison Montgomery ist nach dem tragischen Tod ihrer Mutter mit ihrem Vater in Hamptons zu der neuen Freundin ihres Vater gezogen. Plötzlich hat sie einen neuen Stiefbruder, aber nicht nur den hat sie zuhause ständig an der Back, sondern auch seine Freunde, den geheimnisvollen Elite Kings Club. Ohne für sie ersichtlichen Grund ist sie plötzlich Teil einer Welt voller Geheimnissen, Intrigen und Macht. Aber was steckt hinter all dem? Und warum ist gerade der Anführer der Kings, Bishop Hayes so faszinierend?

Das Cover des Buches gefällt mir sehr gut. Es wirkt durch die dunkle Schlichtheit mit dem großen Diadem sehr geheimnisvoll, gleichzeitig aber auch machtvoll und Respekt einflößend. Meiner Meinung nach passt es perfekt zum Inhalt des Buches, denn erst beim Lesen wird einem die Bedeutung bzw die Verbindung zwischen Cover und Titel und des Inhalts klar, was ich mir persönlich sehr gefällt.
Der Schreibstil der Autorin hat mir auch sehr gut gefallen, man ist sofort in die Geschichte hinein geglitten und aufgrund der Spannung auch nicht mehr hinaus. Hätte ich mich nicht selber irgendwann gestoppt, was gar nicht so leicht war, hätte ich das Buch wahrscheinlich in einem Stück beendet, nachdem ich, total überrascht, irgendwann bemerkte das ich ¾ des Buches plötzlich durch hatte. Ich habe beim Lesen so oft einen Adrenalinkick bekommen, wie bei wenigen Büchern vorher.
Auch die Charaktere haben es mir angetan, gerade die, die oft eine Rolle spielten waren gut ausgearbeitet und vielfältig.
Ich hatte dieses Buch schon lange auf meiner Wunschliste, aber immer wieder Angst es mir zu kaufen. Ich habe von vielen gehört, dass ihnen das Buch leider nicht gefallen hat, von anderen wiederum das sie es lieben. Es ist also ein von diesen entweder liebst oder hasst du es Büchern. Ich zähle mich, wie wohl mittlerweile klar sein sollte, auf die Seite der Liebenden.
Ich habe mir an dem Tag des Stoppens sofort Band 2 gekauft, sowie Band 1 wollte ich es im Urlaub lesen, naja sie liegen jetzt beide gerade neben mir im Urlaub, aber Band hatte ich schon zu Hause durch und Band 2 ¾.
Ich kann euch dieses Buch echt nur empfehlen, lasst euch darauf ein. Aber bei diesem Buch muss jeder entscheiden ob er es mag oder nicht.

Danke an das Buch,dass es mich aus meiner Leseflaute erstmal rausgerissen hat.

Ich gebe diesem Buch 5 von 5 Sternen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Traumweltlesen Traumweltlesen

Veröffentlicht am 08.07.2019

Verstörend gut

Ich weiß nicht Was Ich erwartet habe,aber sowas bestimmt nicht . Eine ganz durchgeknallte und kranke geschickt die aber so fesselnd ist das man weiter lesen will …mehr

Ich weiß nicht Was Ich erwartet habe,aber sowas bestimmt nicht . Eine ganz durchgeknallte und kranke geschickt die aber so fesselnd ist das man weiter lesen will

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Julia-Maria Julia-Maria

Veröffentlicht am 29.05.2019

Muss man mögen

"Silver Swan" ist der erste Band der Elite Kings Club-Reihe und wurde von Amo Jones im Jahr 2019 im LYX-Verlag veröffentlicht.

Als Madison Montgomery nach einem schrecklichen Schicksalsschlag in die ... …mehr

"Silver Swan" ist der erste Band der Elite Kings Club-Reihe und wurde von Amo Jones im Jahr 2019 im LYX-Verlag veröffentlicht.

Als Madison Montgomery nach einem schrecklichen Schicksalsschlag in die Hamptons zieht, will sie nur eins: unsichtbar bleiben und keine Aufmerksamkeit erregen. Doch bereits am ersten Tag gerät sie ins Visier des Elite Kings Clubs - einer Gruppe gefährlicher Bad Boys. Bishop Vincent Hayes, der Anführer, zieht sie wie magisch in seinen Bann aus verbotenen Gefühlen, Macht und Geheimnissen. Geheimnisse, die Madisons Welt für immer aus den Angeln heben werden ...

Die Hauptperson ist sehr gut ausgearbeitet und der Leser kann sich gut in sie hineinversetzen. Die Nebencharaktere erscheinen zunächst unsympathisch, aber einzelnen Charakteren gelingt es, Symphatiepunkte beim Leser zu sammeln, wie zum Beispiel Madies "Bruder". Unsympathisch dagegen ist und bleibt Bishop.

Die Handlung ist voller Ereignisse, sodass sehr schnell sehr viel passiert. Genauso wie Madison bleibt der Leser im Ungewissen. Bis zu den letzten 60 Seiten scheint nichts einen Sinn zu ergeben, erst dann werden nach und nach Erklärungen für geschehene Ereignisse angerissen.

Dies wirkt sich auf den Spaß des Lesers aus. Ich persönlich mag es nicht, wenn die Handlung keinen Sinn zu ergeben scheint. Allerdings wird der Leser aufgrund des mitreißenden Sprachstils zum Lesen angehalten. So konnte ich persönlich das Buch nicht aus der Hand legen, wenngleich die Handlung für mich nicht stimmig war. Auch hat mich die Beziehung zwischen Madison und Bishop nicht überzeugt. Bishops Umgang mit Madison ist mehr als nur zu kritisieren.

Der Gesamteindruck ist ok. Das Buch ist kein Must-Have, hat aber Potential zum Pageturner. Die Aufmachung der Geschichte muss dazu aber gefallen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

loveatbooks loveatbooks

Veröffentlicht am 04.05.2019

So verwirrend wie ein verückter aber süchtig machender Traum

Ich weiß immer noch nicht wie ich Silver Swan ich Worte verpacken soll, eigentlich habe ich dafür keine Wort... aber ich werde es versucht. :D



Wie immer als erstes das äußere :)

Das Cover ist ... …mehr

Ich weiß immer noch nicht wie ich Silver Swan ich Worte verpacken soll, eigentlich habe ich dafür keine Wort... aber ich werde es versucht. :D



Wie immer als erstes das äußere :)

Das Cover ist ja mal mega schön oder nicht?! Mit der wunderschönen filigranen Krone, auf dem matt schwarzem Hintergrund... ein Traum.

Traum ist das richtige Stichwort, für das innere des Buches, denn es könnte genau so gut ein Traum sein so verrückt wie das ganze ist. Bleibt nur die Frage ob es ein Albtraum ist?!



Das Buch fängt direkt schon mit einer großen Klatsche an. Es ist Maddies erste Tag an der neuen Schule und sofort erfährt man, was der große Schicksalsschlag ist, der Sie und ihren Vater in die Hamptoms trieb. Ich fand es war mal was anderes direkt mit sowas großes, eine Geschichte anzufangen, aber denn noch fand ich es ein müh to much für die erste Seite.

Doch wer jetzt glaub, danach ist doch die Spannung sofort weg und es kann ja nicht mehr groß passieren, der ist definitiv falsch gewickelt. Dieses Buch ist durchgeht voll gepackt mit Spannung! Wirklich, es nimmt nie ab, es wird einfach nie wirklich nie langweilig.

Es Reihe sich völlig verrückt und gleichzeitig verwirrende Ereignisse an ein ander, die geben sich quasi die Klinke in die Hand.

Dieser Roman steht einfach durchgehend unter Spannung und ich fand gut. Richtig gut. Meist ist es ja eine Achterbahn fahrt, die Sache mit der Spannung. Es geht Hoch- Runter, Hoch- Runter. doch bei Silver Swan steht die Achterbahn konsequent auf ihren Höhepunkt.

Es passieren Sachen die nicht vorhersehrbar waren, die auch gleichzeitig so verrückt waren, das ich dachte: Nein das passiert doch jetzt nicht wirklich... Und es macht so süchtig, man wird abhängig von diesem Buch! Es packt einen und lässt nicht wieder los, bis man alles erkundet hat, die komplette verrückt, verwirrende, verstörende und süchtig machende Welt von Silver Swan.

Doch es gab auch eine Sache die ich übertrieben fand, welchem den Umgang mit Alkohol und anderen Drogen, die meine die Charaktere sind noch auf der Highschool und haben dann so übermäßigen Kontrakt mit Drogen



Der Schreibstil ist angenehme zu lesen, obwohl er eigentlich eher schlichter gehalten wurde. Es wurde unglaublich detailreich geschrieben, man alles bildlich vor seinen inneren Augen sehen, Alles auch die Sachen die teil unter die Gürtellinie gingen, davon gab es ein paar. Doch der Schreibstil löste bei mir, neben der Story natürlich die reinste Emotionsachterbahn aus. Ich hatte beim lesen teil echt Gänsehaut und musste mich im Raum umschauen, weil die Angst die beschrieben wurde auf mich überging. Die meiste Zeit habe ich nur gedacht: Oh Gott, das ist es nicht war. Oh krass das ist aber krank.



Die Charaktere Reihen sich perfekt in das Glied ein, denn die nicht genauso verrückt. Da haben wir als erstes Maddison, sie war mir jetzt nicht unsympathisch, aber auch nicht direkt sympathisch, sondern so einen mittel Ding. Aber es gab eine Sache mit der hat sie sofort Pluspunkte gesammelt, denn sie liest gerne! Doch leider war das dass einzige, womit sie Pluspunkte gesammelt hat, ansonsten wurde sie mir eigentlich immer unsympathischer. Maddi wollte immer total tough sein, doch dann tat sie so unglaublich naive Dinge und glaubte Sachen die total absurd waren. Wo ich immer nur dachte, man Mädchen wach auf und glaub ich nicht alles.

Sie handelt oft ziemlich überstürzt was ich meist nicht ganz nachvollziehen konnte.

Bishop Hayes ist wohl die absolute Definition eines Bad Boys, er wirkt, ist unnahbar, verströmt Angst und Furcht. Aber immer mit einem sexy schiefen Lächeln auf die Lippen, das so wirkt als ob es was wusste und es gegen einem verwendet. Und als ob das nicht genug wäre, steckt er voller Geheimnisse, dunklen Geheimnisse.

Nicht zu vergessen ist der der Anführer des Elite Kings Club. Auch die anderen Kings lernt man im dem Roman kennen, über die ich mir keine größere Meinung gebildet habe. Doch da haben wir 2 Ausnahmen. Einmal Nate und Brentley. Brentley ist mir mehr, mehr als unsympathisch und Nate, ja Nate verwirrt mich. Mal ist es super nett, und dann wieder total arschig. Eigentlich ist der komplette Kings Club verwirrend und krank.

Müsste ich Drei Worte für das Buch finden, wären es: KRANK VERWIRREND und SÜCHTIG. Silver Swan ist ein unfassbares Buch, mit vielen OH MEIN GOTT Momente.
Ich kann es nur empfehlen, auch wenn es so seine kleinen Macken hat.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Amo Jones

Amo Jones ist eine erfolgreiche Bestseller-Autorin aus Neuseeland. Sie liebt romantische Spaziergänge in ihren Weinkeller. Sie lebt wie sie schreibt: immer am Rande des Wahnsinns mit einem guten Glas Rotwein in der Hand und ihren Höllenhunde zu Füßen. https://www.amojonesbooks.com/ https://www.facebook.com/amojonesauthor/

Mehr erfahren
Alle Verlage