Sons of Steel Row - Stunde der Entscheidung
 - Jen McLaughlin - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

3,99

Lyx
Liebesromane
384 Seiten
ISBN: 978-3-7363-0263-1
Ersterscheinung: 12.08.2016

Sons of Steel Row - Stunde der Entscheidung

Übersetzt von Stefanie Zeller

(10)

Nach zwei Jahren im Gefängnis hat Lucas Donahue nur ein Ziel: eine Führungsposition bei den Sons of Steel Row. Doch zwei Dinge stehen ihm dabei im Weg: sein eigener Bruder, der ihn umbringen will, um selbst an die Macht zu kommen, und die Barkeeperin Heidi Greene, die er vor einer Vergewaltigung durch eine rivalisierende Gang rettet und unter seinen Schutz stellt. Nun muss Lucas nicht nur gegen sein eigen Fleisch und Blut vorgehen, sondern findet sich in einer fingierten Beziehung wieder, die sich mehr und mehr echt anfühlt …

Rezensionen aus der Lesejury (10)

Sabrina199 Sabrina199

Veröffentlicht am 09.05.2017

Ein super Auftakt

Lucas Donahue ist gerade eben auf Bewährung aus dem Knast raus und muss sich seinen Platz bei den Steel Rows, seiner Gang, erst wieder erarbeiten. Kein Problem für ihn, wenn er nicht gerade feststellen ... …mehr

Lucas Donahue ist gerade eben auf Bewährung aus dem Knast raus und muss sich seinen Platz bei den Steel Rows, seiner Gang, erst wieder erarbeiten. Kein Problem für ihn, wenn er nicht gerade feststellen müsste, dass es irgendjemandem wohl gar nicht recht ist, dass er wieder da ist. Aber ausgerechnet sein eigener Bruder soll hinter den Sabotageaktionen stecken? Lucas weiß nicht, was er tun soll, denn wenn das stimmt, wird entweder er sterben oder sein Bruder. Doch das ist natürlich noch nicht genug. Als die Barkeeperin Heidi Greene in Gefahr gerät, kann er nicht anders und hilft ihr - und muss ab da vorgeben mit ihr zusammen zu sein, um sie zu beschützen, damit Heidi und er selbst nicht noch mehr Probleme bekommen, denn ab jetzt steht mehr als nur ein Leben auf dem Spiel.

Der Auftakt zu "Sons of Steel Row"-Serie von Jen McLaughlin hat es mir direkt angetan. Einfach, weil mich die Charaktere direkt in ihren Bann gezogen haben und ich die beiden total mochte.
Ich stehe ja total auf sie, diese Bad Boys mit weichem Kern und Lucas fällt genau in diese Kategorie. Trotz dem er gerade selbst genug Probleme hat und weiß Gott nicht noch mehr davon braucht, hilft er Heidi als sie in Gefahr ist, auch wenn er weiß, was das für Konsequenzen nach sich zieht.
Anfangs sind die beiden echt wie Hund und Katz und Heidi will diesen Schutz gar nicht, den Lucas ihr bietet, aber ihr bleibt ja keine andere Möglichkeit.
Nur widerwillig arrangieren sich die beiden miteinander und es ist wirklich herrlich zu lesen, wie sie sich nach und nach dann doch näher kommen und der Anziehungskraft zwischen ihnen nicht entkommen können.
Zum Schluss kommt dann nochmal einiges an Action dazu, als die Situation eskaliert, in der sich Lucas befindet und es gibt noch die ein oder andere Überraschung.
Gern hätte der Roman noch ein bisschen mehr auf Lucas Ganghintergründe eingehen können, da dieser Part recht kurz gekommen ist und so richtig Action gibt es auch nur zum Schluss. Die Geschichte konzentriert sich mehr auf Lucas und Heidi und was zwischen ihnen abläuft.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Dex-aholic Dex-aholic

Veröffentlicht am 18.02.2017

Klasse Auftakt der Serie

Bad Boys, wer kann ihnen schon widerstehen? Und wenn man dann noch so ein Prachtexemplar wie Lucas vor die Nase gesetzt bekommt, Halleluja! Er weckt einfach dieses Gefühl in einem, dass man ihn retten ... …mehr

Bad Boys, wer kann ihnen schon widerstehen? Und wenn man dann noch so ein Prachtexemplar wie Lucas vor die Nase gesetzt bekommt, Halleluja! Er weckt einfach dieses Gefühl in einem, dass man ihn retten will, damit auch er sein Happy-End bekommt. Ich war zwar am Anfang ein wenig skeptisch, aber das Buch hat mich dann doch gefesselt und mich in seinen Fängen gehalten, bis ich die letzte Seite gelesen hatte. Selbst Heidi, die Protagonistin, hat mich begeistert. Normal habe ich sonst immer das Pech, dass der Held an ein "Weibsbild" gerät, die mir nach dem ersten Drittel des Buches bereits tierisch auf den Geist geht, nicht aber hier, was mich natürlich riesig gefreut hat. Es war damit nämlich perfekt abgerundet. Die beiden harmonieren einfach perfekt, naja, wenn man das Gekabbel und die sturen kleinen Wortgefechte als Harmonie bezeichnen kann, aber das macht sie ja so besonders. Die Story an sich ist temporeich, actiongeladen, verdammt sexy und gefühlsgeladen. Und ich werde Pfirsiche wohl nicht mehr ohne ein verträumtes, dreckiges Grinsen essen können...
Alles in allem also ein wirklich klasse Buch und gleichzeitig großartiger Auftakt zu einer Serie, die ich mir wohl nicht entgehen lassen werde.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

DianaPegasus DianaPegasus

Veröffentlicht am 12.02.2017

sehr kurzweiliger, actionreicher Romantic-Thrill.

Jen McLaughlin – Sons of Steelrow, Stunde der Entscheidung

Seit einigen Abenden taucht ein Fremder, gutaussehender Mann in ihrer Bar auf, sein Blick verrät das er gefährlich ist und der Besitzerin Heidi ... …mehr

Jen McLaughlin – Sons of Steelrow, Stunde der Entscheidung

Seit einigen Abenden taucht ein Fremder, gutaussehender Mann in ihrer Bar auf, sein Blick verrät das er gefährlich ist und der Besitzerin Heidi Greene erhebliche Probleme machen kann. Als er sie wenig später auch noch vor einer konkurrierenden Gang beschützt, hat Heidi erst recht ein Problem.
Denn der gutaussehende Fremde ist ein Lieutnant bei den Sons of Steel Row und Lucas, der erst vor kurzem aus dem Gefängnis kam, ist nicht nur sexy sondern auch sehr gefährlich und dominant.
Lucas ist nur knapp einem Mordversuch im Gefängnis entkommen, doch er weiß, dass es jemand von seinen Brüdern auf ihn abgesehen haben muss. Um Heidi zu schützen markiert er sie als sein Eigentum, doch die eigensinnige Frau ist sturer als seine gesamte Gang, und das bedeutet bei seinem Job Lebensgefahr. Doch kann er sich der Anziehungskraft entziehen und ihrer beider Leben schützen?

Ich bedanke mich herzlich für das Rezensionsexemplar über das ich mich sehr gefreut habe. Natürlich beeinflusst dies meine ehrliche Meinung nicht.

Ich hatte das Buch schon seit einiger Zeit auf meiner Wunschliste stehen und so war ich neugierig, ob es meine Erwartungen erfüllen konnte.
Mit einem flüssigen, lockeren Schreibstil, einer spannenden, actionreichen und komplexen Handlung, bildhaften Beschreibungen der Örtlichkeiten und gut ausgearbeiteten, facettenreichen, detaillierten und lebendigen Figuren hat mich der erste Band der „Sons of Steel Row“ begeistert, sodass ich mich schon auf die Fortsetzung freue, die in den nächsten Tagen erscheinen soll.
Meine Erwartungen wurden deutlich übertroffen, denn obwohl (oder gerade deswegen) es hier auch um Gewalt, Waffenschmuggel, Verrat und sehr erotischen Szenen ging, war die Story ein richtiger Pageturner, sodass ich das Buch nicht aus der Hand legen konnte.
Die Autorin hat ihren Charakteren eine besondere Tiefe mitgegeben, sodass ich mich ihnen Nahe fühlen konnte.
Heidi Greene, die keine einfache Kindheit und die Bar vererbt bekommen hatte, war mir von Anfang an sympathisch. Sie ist eine starke, junge Frau, die sich durchs Leben kämpft und als Lucas es durcheinander wirbelt, versucht sie das Richtige zu tun. Dabei kommt sie so glaubhaft rüber, dass ich mich mehrfach über ihre Schlagfertigkeiten amüsieren musste. Zielgerichtet, tough und mit einer spitzen Zunge versehen war sie sehr überzeugend.
Lucas ein richtiger Badboy, der niemanden an sich heranlässt und nur seinem besten Freund Chris traut, ist kein Engel obwohl er das Herz am rechten Fleck hat. Man sollte ihn nicht unterschätzen, und manchmal hätte ich ihn in den Hintern treten können, aber auch das macht ihn glaubhaft, seine Ecken und Kanten, seine Dominanz, sein Wut aber auch das er für die, die es ihm Wert erscheinen alles tun würde.
Chris, der beste Freund von Lucas, der ihm zur Seite steht, der aber auch sehr zielgerichtet ist, war ein interessanter Charakter. Ich bin gespannt auf seine Geschichte.

Die Story wird aus der Sicht von Lucas und von Heidi jeweils aus der ich-Perspektive erzählt, sodass es noch spannender wirkte, nicht zuletzt auch, weil es ständige Überraschungen gab, die man einfach nicht vorher sehen konnte.
Die erotischen Szenen sind sinnlich, wirken nicht vulgär oder übertrieben, trotzdem sind sie detailreich beschrieben, sodass das Buch nicht für Kinder/Jugendliche geeignet ist.

Das Cover ist ansprechend und wirkt mit den düsteren Farben sinnlich, aber auch beklemmend. Schön sind die eingearbeiteten Details, die mir gut gefallen haben.

Fazit: Ein sehr kurzweiliger, actionreicher Romantic-Thrill.
Von mir gibt es eine Leseempfehlung und 5 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Blubb0butterfly Blubb0butterfly

Veröffentlicht am 09.02.2017

Super Start!

Jen McLaughlin „Sons of Steel Row – Stunde der Entscheidung“

Eckdaten
LXY Verlag 2016
Band 1
Übersetzung: Stefanie Zeller
Preis: 9,99€
ISBN: 978-3-7363-0227-3
383 Seiten (mit Epilog und Danksagung, Leseprobe ... …mehr

Jen McLaughlin „Sons of Steel Row – Stunde der Entscheidung“

Eckdaten
LXY Verlag 2016
Band 1
Übersetzung: Stefanie Zeller
Preis: 9,99€
ISBN: 978-3-7363-0227-3
383 Seiten (mit Epilog und Danksagung, Leseprobe von Sophie Jackson „Dunkle Liebe – Hoffnung“)

Inhalt (Klappentext)
Lucas Donahue ist im rauesten Viertel von Boston groß geworden. Um die Arztrechnungen seiner Mutter zu bezahlen und Essen für die Familie auf den Tisch zu bringen, ist er schon in seiner Jugend den Sons of Steel Row beigetreten. Die Sons sind die ungekrönten Herrscher der Gegend und verdienen ihr Geld mit Waffenhandel. Mit siebenundzwanzig und nach zwei Jahren im Gefängnis sieht Lucas seine Zeit nun gekommen und hat nur ein Ziel: eine Führungsposition bei den Sons of Steel Row. Zwei Dinge stehen ihm dabei im Weg: sein eigener Bruder, der es im Kampf um die Macht auf sein Leben abgesehen zu haben scheint, und die Barkeeperin Heidi Greene, die er vor einer Vergewaltigung durch eine rivalisierende Gang gerettet hat und die nun unter seinem Schutz steht. Um einen Vergeltungsschlag der Angreifer zu verhindern, beansprucht er Heidi als sein Eigentum und gibt die junge Frau als seine Freundin aus. Nun muss Lucas nicht nur gegen sein eigen Fleisch und Blut vorgehen, sondern findet sich in einer Schein-Beziehung wieder, in die sich unaufhaltsam Gefühle schleichen.

Autorin (Klappentext)
Jen McLaughlin schreibt sexy Liebesromane, die regelmäßig den Sprung auf die New-York-Times- und USA-Today-Bestsellerliste schaffen. Mit ihrem Mann und vier Kindern lebt sie in Pennsylvania. Weitere Informationen unter: www.jenmclaughlin.com

Fazit
Ein phänomenaler Start dieser Buchreihe! Ich bin so gespannt auf den nächsten Band, vor allem auf die Protagonisten.
Der Schreibstil war toll und das Buch ließ sich super leicht lesen. Ich konnte es kaum aus den Händen legen, weil es so spannend war und ich immer wissen wollte, wie es weitergeht.
Toll finde ich auch, dass man die Geschichte aus der Sicht von Lucas und Heidi erzählt bekommt. So wirkt die Geschichte glaubwürdiger und man erfährt auch viel mehr, vor allem über die Protagonisten und ihre Gefühle.
Es ist eine faszinierende Geschichte über einen Bad Boy und einer mutigen Frau, die sich auf der anderen Seite des Gesetzes abspielt. Actionreiche Szenen, Blut und auch Romantik werden im Buch vereint. Unbedingt empfehlenswert! Ich werde auf jeden Fall in die weiteren Bücher der Reihe schauen.  Und ich liebe die Autorin für den Epilog!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

HappyEndBuecherdeNicole HappyEndBuecherdeNicole

Veröffentlicht am 27.09.2016

Heidi und Lucas- Superspannender, knallharter Romantic Suspense mit einer intensiven Love Story und hocherotischen Liebesszenen gewürzt. Leseempfehlung!

Die Barkeeperin Heidi Greene, liebt ihre kleine Bar in Boston über alles, die sie von einem freundlichen älteren Herrn, der ihr einst aus der Obdachlosigkeit half, erbte. Auch die rauen, finsteren Kriminellen, ... …mehr

Die Barkeeperin Heidi Greene, liebt ihre kleine Bar in Boston über alles, die sie von einem freundlichen älteren Herrn, der ihr einst aus der Obdachlosigkeit half, erbte. Auch die rauen, finsteren Kriminellen, die ihre Bar ab und an frequentieren, lassen sie eher kalt, denn Heidi musste bereits seit ihrer Kindheit für sich einstehen und sich allein durchs Leben kämpfen, da sich ihre Adoptiveltern als Vollkatastrophen entpuppten.

Als eines Tages, ein großer, attraktiver Fremder ihre Bar betritt, kommt es zu einem amüsanten Wortgeplänkel zwischen Heidi und ihm. Was Heidi zu diesem Zeitpunkt noch nicht ahnt, ist, dass der Mann ein wichtiges Mitglied der kriminellen Vereinigung „Sons Of Steel Row“ ist, der bereits im Gefängnis saß und kein Problem damit hat, seine Feinde zu töten. Heidi nennt ihn „Lucky“, ein Spitzname, der Lucas Donahue teils amüsiert und teils ärgert. Immerhin erscheint ihm die attraktive Heidi als interessante, schlagfertige und witzige Frau und so behält er sie auch weiterhin im Auge.

Dabei hat Lucas eigentlich ganz andere Probleme. Er soll einen hochrangigen Posten bei den „Sons“ bekommen, doch anscheinend neidet ihm sein jüngerer Bruder Scotty, den Erfolg und das Gerücht geht um, dass Scotty Lucas umbringen lassen will.

Lucas ist entsetzt, als er von seinem besten Kumpel Chris O’ Brian davon erfährt. Dieser entpuppt sich im Gegensatz zu Lucas Bruder, scheinbar um vieles vertrauenswürdiger, als sein letzter, verbliebener Blutsverwandter. Doch Lucas hat gelernt vorsichtig zu sein und will auf keinen Fall seinen eigenen Bruder töten. Einen anderen Ausweg wird es aber im Falle von Scottys Überführung kaum geben; was Lucas innerlich sehr zusetzt.

Als er eines Abends Zeuge einer „Fastvergewaltigung“ an Heidi wird, greift er ohne zu zögern ein, kommt ihr zur Hilfe und tötet zwei der Angreifer. Heidi hat sich einen Retter in der Not zwar völlig anderes vorgestellt, doch ist sie Lucas mehr als dankbar für sein Eingreifen. Als er ihr jedoch klar macht, dass sie nun für eine Weile so tun müssen, als hätten sie eine echte Beziehung, damit sich keiner der Bandenmitglieder und Helfershelfer an Heidi vergreift, reagiert sie völlig anders, als es Lucas erwartet hat. Heidi weist seine Hilfe erbost zurück und gibt ihm klar zu verstehen, dass sie kein gesteigertes Interesse daran hat, mit ihm, selbst wenn es nur zum Schein ist, zusammen zu sein. Heidis abweisendes Verhalten weckt jedoch gerade Lucas Interesse und so versucht er Heidi zu erobern. Zumindest für eine Nacht, denn sein Leben ist zu gefährlich und darin möchte er keine Frau verstricken…

Zunächst fiel mir das tolle, rockige Cover des neuen Romans von Jen McLaughlin auf; schließlich isst auch das Auge mit. ;-) Nachdem ich den Klappentext gelesen hatte, wollte ich unbedingt auch den Roman lesen, denn es schien sich hier um eine Art „Sons Of Anarchy“ Plot, nur ohne Motorräder; zu handeln. Und genauso cool und spannend gestrickt wie die TV Serie, ist dann auch Jen McLaughlins erster Teil der „Sons of Steel Row“ Reihe, „Stunde der Entscheidung“. Ich gebe zu, ich habe die Bösewichter, in diversen New Adults, die zumeist Mogelpackungen waren und eher wie ungezogene Bübchen wirkten, immer belächelt, doch in dieser Serie bekommt man es dann tatsächlich mal mit echten „Bad Boys“ zu tun, was eine interessante Abwechslung war.

Lucas ist also ein überführter Straftäter, der bereits im Gefängnis saß, seine Strafe zwar abgesessen hat, doch weiterhin auf schwerstkriminellen Pfaden wandelt. So hat er kein Problem damit, Waffen zu verschieben, Geld zu waschen oder sogar Menschen ohne mit der Wimper zu zucken zu töten, wenn sie ihm in die Quere kommen, bei seinen zwielichtigen Geschäften.

Heidi hat zwar ebenfalls viel in ihrem Leben erlebt, doch hat sie sich dennoch einen weichen Kern bewahrt, so dass hier ein Heldenpaar zusammenkommt, das unterschiedlicher nicht sein könnte. Natürlich besitzt Lucas auch eine weiche Seite, lernt diese jedoch erst kennen, als er Heidi besser kennenlernt.

Ich fand es klasse und vor allem sehr glaubwürdig, dass die Autorin ihrem Heldenpaar hier trotz der erotisch/knisternden Grundstimmung, ausreichend Zeit gibt, sich besser kennenzulernen, bevor es zum ersten Mal zwischen Lucas und Heidi kommt. Vorfreude ist ja angeblich die beste Freude, das gilt dann auch für die hocherotischen Liebesszenen, die diesem Romantic Suspense das gewisse Etwas verleihen. Es geht aber auch in Sachen Spannung hoch her in diesem ersten Teil der „Sons of Steel Row“ Reihe, so dass sich die Story zu einem echten Pageturner für mich entwickelte, den ich praktisch in einem Rutsch „inhaliert“ habe. Sprachlich kommt Jen McLaughlins Roman sehr lässig und cool daher, nutzt dazu jedoch nicht allzu viel des üblichen, nervigen Gang-Straßenjargon, was mir gut gefallen hat.

Abgesehen von einem Minipunktabzug, denn ich habe mich schon etwas darüber gewundert, wie so viele Leichen sang und klanglos verschwinden können, ohne dass die Polizei zumindest mal auftaucht oder nachhorcht und wieso die Romanheldin Heidi manches Mal solche unglaubwürdigen TSTL Anwandlungen hat, gibt es von meiner Seite nichts zu meckern. Ich gebe im Gegenteil eine absolute Leseempfehlung ab für alle diejenigen Leser, die Lust haben auf einen coolen, spannenden Suspense mit einem echten Bad Boy. 4.5 von 5 Punkten

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Jen McLaughlin

Jen McLaughlin - Autor
© Salena Borsuk

Jen McLaughlin schreibt sexy Liebesromane, die regelmäßig den Sprung auf die New-York-Times- und USA-Today-Bestsellerliste schaffen. Mit ihrem Mann und vier Kindern lebt sie in Pennsylvania.

Mehr erfahren
Alle Verlage