Tempting Love - Hände weg vom Trauzeugen
 - J. Lynn - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

7,99

Lyx
Liebesromane
320 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0365-2
Ersterscheinung: 09.12.2016

Tempting Love - Hände weg vom Trauzeugen

Übersetzt von Friederike Ails

(20)

TRAUMPAAR WIDER WILLEN
 
Was Madison Daniels auch versucht, Chase Gamble geht ihr einfach nicht aus dem Kopf. Wie auch, bei seiner charmanten Art und einem Lächeln, das verboten gehört – wie eigentlich alles an ihm. Und seit Chase ihr deutlich zu verstehen gegeben hat, dass Beziehungen für ihn ein rotes Tuch sind, geraten sie bei jeder Gelegenheit aneinander. Da Chase jedoch der Trauzeuge ihres Bruders ist, wollen beide das Kriegsbeil wenigstens für die paar Tage begraben – bis sie erfahren, dass das Hotel völlig ausgebucht ist und sie sich eine romantische Hochzeitssuite teilen müssen …

Rezensionen aus der Lesejury (20)

_-Cinderella-_ _-Cinderella-_

Veröffentlicht am 05.07.2017

Guter Reihenauftakt

Heute Nacht habe ich den ersten Band der Tempting Love Reihe von J. Lynn - alias Jennifer L. Armentrout - begonnen. Und vor wenigen Minuten die letzte Seite zugeschlagen. Was bei gerade 200 Seiten auch ... …mehr

Heute Nacht habe ich den ersten Band der Tempting Love Reihe von J. Lynn - alias Jennifer L. Armentrout - begonnen. Und vor wenigen Minuten die letzte Seite zugeschlagen. Was bei gerade 200 Seiten auch kein Hexenwerk war. Ich glaube, dieses Buch ist das dünnste der Autorin.

Der Schreibstil der Autorin war wieder wunderschön. Er ist flüssig zu lesen und unglaublich unterhaltsam gehalten. So bin ich geradezu durch die Seiten geflogen und habe die Geschichte rund um Madison und Chase genossen. Geschrieben war die Geschichte überraschenderweise nicht aus der Ich-Perspektive. Die ersten Seiten waren daher sehr ungewohnt für mich. Aber Madison und Chase halfen mir sehr in die Geschichte reinzukommen. Erzählt haben beide gemeinsam ihre Geschichte.

Die 25-jährige Madison schwärmt seit ihrer Kindheit für den drei Jahre älteren Chase, der auch noch der beste Freund ihres Bruders Mitch ist. An dessen Hochzeit kann sich die Protagonistin nicht mehr vor Chase verstecken, denn beide sind Trauzeugen und durch eine Fehlbuchung müssen sie sich auch noch eine romantische Suite teilen. Natürlich sind da Probleme und Reibereien schon vorprogrammiert.

Denn beide gehen sich seit Jahren aus dem Weg und ignorieren die Spannungen, die zwischen ihnen herrschen. Doch lange können sie dem nicht mehr stand halten. Dieses Buch spielt zwar nur über vier Tage, aber es ist dennoch viel Handlung vorhanden. Trotzdem bin ich emotional gesehen von der Autorin mehr gewöhnt - besonders wenn ich an ihre Wait for you Reihe denke. Es ist ein gutes Buch für zwischendurch und ich freue mich schon sehr auf den zweiten und dritten Band.

Der Auftakt der Tempting for Love Reihe gefiel mir sehr gut. Ich wurde gut unterhalten und es ist ein tolles Buch für zwischendurch. Doch für neun Euro sind mir 200 Seiten einfach zu wenig. Auch wenn der Name J. Lynn draufsteht. Dies fließt zwar nicht in meine Bewertung ein - der Inhalt kann ja nichts dafür -, aber ich wollte es erwähnen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Luna0501 Luna0501

Veröffentlicht am 04.07.2017

Süss und witzig

Mitch, Maddison’s älterer Bruder, heiratet seine große Liebe auf einem romantischen Weingut. Das ist wirklich romantisch und wäre für Maddison überaus erfreulich, wäre sein Trauzeuge nicht Chase Gamble. ... …mehr

Mitch, Maddison’s älterer Bruder, heiratet seine große Liebe auf einem romantischen Weingut. Das ist wirklich romantisch und wäre für Maddison überaus erfreulich, wäre sein Trauzeuge nicht Chase Gamble. Er ist der Inbegriff einer Mischung aus heißem Lover, bestem Freund und Bad Boy und Maddison ist in ihn verliebt, seit sie denken dann.

Doch leider scheint das kleine dunkelhaarige Energiebündel mit dem klugen Kopf so garnicht sein Typ zu sein. Das hat er ihr doch vehement zum Ausdruck gebracht in dieser einen Nacht…

Doch dem Hochzeitspaar zu liebe wird Maddison das schon durch ziehen, ohne ihm den Kopf anzureißen. Hofft sie… Denn als plötzlich ein Fehler in der Zimmerreservierung vor liegt und Chase mit ihr ein Zimmer teilen soll, sieht die Sache mit der Ausgeglichenheit schon wieder ganz anders aus.

Chase denkt er ist genauso wie sein Vater. Und aus diesen Gründen macht er sich das Leben nur selbst schwer.

Die Nebenprotagonisten sind die sehr lustig und runden die Geschichte ab. Die Familie und Freunde sind einfach sympathisch und authentisch, wie die Hauptprotagonisten. Ich mag sie alle und habe lauthals gelacht….

Viel möchte ich garnicht verraten, denn die Story um Chase und Maddie ist kurz und auf den Punkt gebracht. Knisternde Erotik, Emotionen aufgeladen wie ein Stromgenerator und dramatische Ereignisse machen „Tempting Love“ zu einer explosiven, faszinierenden Mischung. Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen! Ich habe geschmachtet, viel gelacht und war traurig über so manches Missverständnis.

Die Schreibweise ist lustig, locker und wortgewaltig. J. Lynn hat, meiner Meinung nach, eine verdammt außergewöhnliche Art Geschichten zu erzählen. Die Idee ist vielleicht nicht die neueste, aber die Autorin hat eine Talent dafür, den Leser jedes mal in den Bann zu ziehen. Ich bin mir sicher sie könnte auch über die Population der Schnecken schreiben und trotzdem würde man die Geschichte verschlingen.

Vielen Dank. Ein richtig heißes, tolles Buch! Die perfekte Zusammenstellung aus Liebesgeschichte mit einem Hauch Tiefgründigkeit versehen. Es ist eine leichte Geschichte für Zwischendurch.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Vanessasbuecherecke Vanessasbuecherecke

Veröffentlicht am 16.06.2017

Nett und unterhaltsam

Rezension J. Lynn - Tempting Love: Hände weg vom Trauzeugen

Klappentext:
Was Madison Daniels auch versucht, Chase Gamble geht ihr einfach nicht aus dem Kopf. Wie auch, bei seiner charmanten Art und einem ... …mehr

Rezension J. Lynn - Tempting Love: Hände weg vom Trauzeugen

Klappentext:
Was Madison Daniels auch versucht, Chase Gamble geht ihr einfach nicht aus dem Kopf. Wie auch, bei seiner charmanten Art und einem Lächeln, das verboten gehört – wie eigentlich alles an ihm. Und seit Chase ihr deutlich zu verstehen gegeben hat, dass Beziehungen für ihn ein rotes Tuch sind, geraten sie bei jeder Gelegenheit aneinander. Da Chase jedoch der Trauzeuge ihres Bruders ist, wollen beide das Kriegsbeil wenigstens für die paar Tage begraben – bis sie erfahren, dass das Hotel völlig ausgebucht ist und sie sich eine romantische Hochzeitssuite teilen müssen …

Meinung:
J. Lynn gehört ja zu einer meiner liebsten Romance-Autorinnen. Ihre New Adult Reihe Wait for you habe ich so gerne gelesen, dementsprechend neugierig war ich auf die Tempting Love Reihe.
Im ersten Band muss Madison als Trauzeugin auf der Hochzeit ihres Bruders herhalten. An sich nicht schlimm, wäre der Trauzeuge nicht der beste Freund ihres Bruders und ihr langgehegter Schwarm Chase. In Washington läuft sie ihm zwar auch immer wieder über die Füße, nun sind die Bedingungen aber noch enger aneinander geknüpft und Madison fürchtet um ihr Herz, denn Chase ist als Herzensbrecher und Frauenschwarm bekannt. Natürlich sorgen die beiden Streithähne für einigen Zündstoff und bald schon folgt hier eins auf andere.
J. Lynns Protagonisten sind nett, das kann man nicht anders sagen. Madison ist herzlich und ein guter Mensch. Chase ist ein tüchtiger Geschäftsmann mit einer gehörigen Portion Selbstzweifel, was das eigene Verhalten, bzw. die vererbten Verhalten betrifft. Und so machen beide natürlich den einen oder anderen Reifungsprozess hier durch um den Roman zum Happy End zu führen. Die Entwicklung der Figuren war solide, aber wenig überraschend und folgt somit gängigen Mustern der Liebesromane. Anhand der Kürze des Romans blieb allerdings nicht ganz so viel Platz um richtig Tiefgang bei den Protagonisten zu erzeugen, so dass man letztendlich das Gefühl hatte, doch nur an der Oberfläche der Figuren gekratzt zu haben.
Auch Handlungsmäßig gibt es hier eigentlich keine Überraschungen, womit ich aber schon gerechnet habe. Und schlimm finde ich es nicht wirklich, denn manchmal braucht man einfach solche kleinen Romane, die einen festen Weg gehen, dabei aber unterhalten können. Denn das Setting, das J. Lynn hier ausgewählt hat, ist schön und anschaulich umgesetzt. So fühlt man sich als Leser gut aufgehoben und kurzweilig unterhalten.
Die Kapitel sind recht kurz gehalten und Madison und Chase erzählen ihre Geschichte abwechselnd in der Ich-Perspektive. Übersetzt wurde der Roman von Friederike Ails.

Fazit:
Tempting Love - Hände weg vom Trauzeugen erfindet das Rad im Bereich Liebesromane nicht neu. Die Handlung ist solide und vorhersehbar, der Schreibstil angenehm und kurzweilig, die Protagonisten stereotyp und nicht unsympathisch, aber mit weniger Tiefgang als erhofft. Unterhaltsame Lesestunden bereitet dieses kurze Buch auf jeden Fall, man sollte halt nur nicht mit zu hohen Erwartungen hier herangehen.
Von mir gibt es 3,5 von 5 Punkten.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Sabrina199 Sabrina199

Veröffentlicht am 09.05.2017

Hatte mehr erwartet

Madison Daniels hat so gar keine Lust auf die Hochzeit ihres Bruders. Nicht, weil sie ihm sein Glück nicht gönnt, sondern weil sein bester Freund Chase Gamble der Trauzeuge wird. Der Mann, dem Madison ... …mehr

Madison Daniels hat so gar keine Lust auf die Hochzeit ihres Bruders. Nicht, weil sie ihm sein Glück nicht gönnt, sondern weil sein bester Freund Chase Gamble der Trauzeuge wird. Der Mann, dem Madison sich an den Hals geworfen und der sie eiskalt abserviert hat. Den Mann, den sie trotzdem nicht vergessen kann und der immer noch bei jedem Aufeinandertreffen ihr Herz höher schlagen lässt, obwohl er doch deutlich gemacht hat, dass er nichts von ihr will. Der Mann, mit dem sie sich plötzlich ein Zimmer teilen muss, weil das Hotel in den Weinbergen komplett ausgebucht ist. Madison hat keine Ahnung wie sie dieses Wochenende unbeschadet überstehen soll und Chase geht es ebenso, denn er darf Madison einfach nicht näherkommen. Sein bester Freund würde das niemals tolerieren und überhaupt ist er nicht gut genug für sie.

"Hände weg vom Trauzeugen" ist der erste Teil der neuen "Tempting Love"-Serie von J.Lynn, auch bekannt als Jennifer L. Armentrout.
Bei dem Namen bin ich natürlich mit hohen Erwartungen an das Buch heran getreten, aber die konnten leider nicht erfüllt werden.
Mit gerade mal 220 Seiten ist das Buch wirklich dünn und man merkt es der Story leider an, dass da was fehlt. Zwar ist die Geschichte rund um Madison und Chase nett und unterhält gut, aber es fehlt der Tiefgang und auch die Charaktere bleiben eher blass.
Die Handlung an sich ist sehr vorhersehbar und konnte mich nicht überraschen, wobei ich genau solche Überraschungsmomente in Büchern liebe.
Für schnell mal zwischendurch war das Buch okay, aber die Folgeteile werde ich wahrscheinlich nicht lesen, dazu haben mich Madison und Chase einfach zu wenig gepackt.
Es ist eher eine lockerleichte Lektüre, die mal zum Schmunzeln bringt, ohne dass man zu viel davon erwarten sollte.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

TheVanniK TheVanniK

Veröffentlicht am 07.05.2017

der beste Freund des Bruders

J. Lynn (Jennifer L. Armentrout) hat mit Tempting Love 1 mal wieder einen sehr schönen Roman geschaffen. Das Buch ist in der Perspektive des allwissenden Erzählers geschrieben, was für mich erst einmal ... …mehr

J. Lynn (Jennifer L. Armentrout) hat mit Tempting Love 1 mal wieder einen sehr schönen Roman geschaffen. Das Buch ist in der Perspektive des allwissenden Erzählers geschrieben, was für mich erst einmal ungewohnt war, da ich sonst immer Geschichten lesen, welche aus der Ich-Perspektive geschrieben wurden. Nichtsdestotrotz hat mich das beim Lesen nicht gestört, man fühlte sich wie ein unsichtbarer Beobachter, der alles weiß. Es war schön mal eine andere Sichtweise zu lesen. Natürlich geht durch diese Sichtweise ein wenig die Illusion kaputt man würde diese Geschichte selber erleben aber das hat mich persönlich jetzt nicht gestört.
Das Buch ist mit 200 Seiten und 12 Kapitel nicht so lang und man kann es schnell durchlesen. Der Schreibstil ist sehr flüssig und Emotionen sowie Orte werden sehr schön beschrieben.
Den Stern habe ich abgezogen, weil ich fand, dass das Buch noch so um 10 bis 20 Seiten länger hätte sein können, denn ich hätte gerne noch ein etwas längeres Ende gehabt. Ansonsten gibt es aber nichts zu meckern. Der Roman ist auf alle Fälle etwas, wenn man New Adult Geschichten liebt deswegen gibt es von mir auch eine absolute Leseempfehlung.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

J. Lynn

J. Lynn - Autor
© Vania Stoyanova

J. Lynn wurde 1980 in West Virginia geboren und lebt heute mit ihrem Ehemann und ihrem Hund Loki zusammen. Der Wunsch, Autorin zu werden, entstand in den Mathestunden ihrer Schulzeit, als sie anfing, Kurzgeschichten zu schreiben, anstatt zu rechnen. Heute ist sie eine bekannte Liebesroman-Autorin, die es mit ihren Romanen regelmäßig auf die New-York-Times- und die Spiegel-Bestseller-Liste schafft. Mit ihren New-Adult-Romanen gelang ihr der internationale Durchbruch, und unter ihrem Pseudonym …

Mehr erfahren
Alle Verlage