Wer will schon einen Rockstar?
 - Kylie Scott - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

8,99

inkl. MwSt.

Lyx
New Adult
352 Seiten
ISBN: 978-3-8025-9886-9
Ersterscheinung: 02.04.2015

Wer will schon einen Rockstar?

Übersetzt von Katrin Reichardt

(21)

"Das Leben ist wie ein Lied. Lass es uns spielen!" Anne Rollins hat den schlimmsten Tag ihres Lebens hinter sich: Ihre Mitbewohnerin ist aus der gemeinsamen Wohnung verschwunden – mit allen Möbeln und ohne ihre Mietschulden zu begleichen. Um sich abzulenken, beschließt Anne kurzerhand, eine Freundin auf eine Party zu begleiten. Doch dort steht sie plötzlich niemand anderem gegenüber als Malcolm Ericson, dem Drummer der weltberühmten Rockband Stage Dive. Als dieser von Annes Problemen erfährt, macht er ihr ein Angebot, das verrückter nicht sein könnte: Er hilft ihr aus ihrer finanziellen Notlage, wenn sie im Gegenzug eine Zeit lang seine Freundin spielt ...

Rezensionen aus der Lesejury (21)

emkeyseven emkeyseven

Veröffentlicht am 23.04.2018

Anne & Mal

Inhalt
Anne Rollins' Mitbewohnerin Skye ist mit den Möbeln verschwunden, ohne dass die Schulden oder die Miete der letzten zwei Monate bezahlt wären. Darum muss Anne sich nun allein kümmern, aber wie soll ... …mehr

Inhalt
Anne Rollins' Mitbewohnerin Skye ist mit den Möbeln verschwunden, ohne dass die Schulden oder die Miete der letzten zwei Monate bezahlt wären. Darum muss Anne sich nun allein kümmern, aber wie soll sie das schaffen?
Ihre Freunde nehmen sie mit auf eine Party, wo sie den Schlagzeuger von Stage Dive kennenlernt: Malcolm Ericson. Sie ist als Teenager sein größter Fan gewesen, doch der Mal, den sie kennenlernt, ist verrückt, wenn auch schrecklich attraktiv. Und er macht ihr ein Angebot: Wenn sie seine Freundin spielt, dann unterstützt er sie finanziell. Anne willigt ein, auch weil Malcolm ihr nicht wirklich eine Wahl lässt.
Und schon bald wird ihre Scheinbeziehung viel komplizierter als Anne gedacht hätte ...

Protagonisten
Anne ist eine eher unscheinbare Frau und zeichnet sich nicht gerade durch Intelligenz aus, denn wenn Malcolm was sagt, willigt sie ein, lässt es geschehen. Er zieht ein, ohne zu fragen? Okay.
Der unterhaltsame Charakter, um den sich das Buch eigentlich dreht, ist Mal. Worauf der Klappentext mich nicht vorbereitet hat, war Mals wirklich verrückte Persönlichkeit. Nur Szenen mit ihm brachten mich zum Lachen, aber manche seiner Taten sind so lächerlich und bescheuert, dass ich mich gefragt habe, was für eine Störung dieser Kerl hat. Er ist so offen und auch irgendwie egozentrisch, dass er sehr viel Stuss redet.

Andere Charaktere
Natürlich waren auch die anderen Bandmitglieder dabei. David und Ev aus dem Vorgänger wirken neben Malcolm sehr erwachsen, Ben ist, wie ich mir einen Rockstar vorstellen würde: Selbstbewusst und cool. Und dann ist da noch Jimmy, der aufgrund gewisser Abhängigkeitsprobleme eine Assistentin namens Lena hat. Um die beiden geht es im nächsten Buch, und ich nehme an, es spielt parallel zu diesem. Leider waren sie mir nicht gerade sympathisch.

Handlung
Die Handlung fand ich leider nicht so originell. Es gab nichts Neues, Aufregendes oder Überraschendes - letzteres auch, weil man Mal wirklich alles zutrauen konnte.

Schreibstil usw
An diesem Buch mochte ich aber den lockeren Schreibstil, der Annes Benommenheit in Mals Nähe gut dargestellt hat.

Fazit
Insgesamt fand ich das Buch leider nur in Ordnung, aber ich habe es wirklich sehr schnell gelesen und musste oft laut lachen, so ist es gerade noch eine gelbe Rose geworden :)

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

misery3103 misery3103

Veröffentlicht am 21.03.2018

Wenn der Rockstar bei dir einzieht

Anne hat den schlechtesten Tag ihres Lebens. Ihre Mitbewohnerin hat sich einfach aus dem Staub gemacht … mit fast allen Möbeln und ohne ihre Mietschulden zu bezahlen. Als ihre Freunde Anne zu einer Party ... …mehr

Anne hat den schlechtesten Tag ihres Lebens. Ihre Mitbewohnerin hat sich einfach aus dem Staub gemacht … mit fast allen Möbeln und ohne ihre Mietschulden zu bezahlen. Als ihre Freunde Anne zu einer Party überreden, ahnt sie nicht, dass sie dort auf Malcolm Ericson treffen wird, den Drummer der Band „Stage Dive“. Und der macht ihr ein Angebot, dem sie nicht widerstehen kann: Er zahlt ihre Schulden, wenn sie dafür seine Freundin spielt.

Ach ja, Mal und Anne …

Schon den ersten Teil der Reihe (Kein Rockstar für eine Nacht) habe ich gerne gelesen, weshalb ich auf diese Fortsetzung gespannt war. Die Geschichte um Mal und Anne brachte mich das eine oder andere Mal zum Lachen, weil sich Mal den halben Roman lang wie ein Hundewelpe auf Speed aufführt. Ich bewunderte Anne um ihre Geduld, auch wenn ich Mal sehr sexy fand.

Obwohl beide sich zunächst ihrem Arrangement entsprechend verhalten, ist ihre Liebesgeschichte nett zu lesen und amüsant. Der emotionale Ballast, den beide mit sich rumschleppen, kam nicht so ganz bei mir an, störte aber nicht weiter.

Insgesamt eine schöne Fortsetzung … lustig und echt sexy!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

HappyEndBuecherdeNicole HappyEndBuecherdeNicole

Veröffentlicht am 20.03.2018

Unterhaltsamer 2. Teil über die Rockband Stage Dive mit kleinen Schwächen.

Anne hatte keine schöne Kindheit, da ihre Mutter, nachdem ihr Mann sie verließ, in schwere Depressionen verfiel und sich nicht mehr um ihre beiden Töchter kümmern konnte.
So musste Anne den Mutterersatz ... …mehr

Anne hatte keine schöne Kindheit, da ihre Mutter, nachdem ihr Mann sie verließ, in schwere Depressionen verfiel und sich nicht mehr um ihre beiden Töchter kümmern konnte.
So musste Anne den Mutterersatz für ihre jüngere Schwester spielen und konnte weder aufs College gehen, noch eine unbeschwerte Teenagerzeit verleben.
Mittlerweile arbeitet sie in einem Buchladen und schwärmt heimlich für ihren Chef Reece. Doch der ist ein ganz schlimmer Finger und schleppt jeden Tag eine andere Frau ab. Mit Anne verbindet ihn lediglich eine platonische Freundschaft.

Als Anne eines Tages nach Hause kommt, hat sich ihre Mitbewohnerin und beste Freundin Skye aus dem Staub gemacht. Da sie bereits einige Zeit deren Mietanteil mitbezahlt hatte, weil Skye einen finanziellen Engpass hatte, sieht Anne nun dem baldigen Bankrott ihres Kontos entgegen. Zudem weiß sie nicht, wie sie ihre nächste Miete bezahlen soll.
Ausgerechnet am gleichen Tag, als Stacy verschwindet, lernt Anne auf einer Party den Drummer der Band „Stage Dive“, Malcolm Ericson kennen, der ihr ein Angebot unterbreitet. Er zieht als Mitbewohner in ihre Mietwohnung, dafür soll Anne für die Öffentlichkeit seine Freundin spielen. Doch Anne reagiert alles andere als cool in Malcolms Nähe. Seine quirlige, witzige Art und sein unverschämt gutes Aussehen lassen ihr Herz schneller schlagen. Aber vor allem seine angeblichen „Scheinküsse“ die er ihr vor anderen gibt, wecken in ihr die Hoffnung auf mehr…

Der erste Teil der Serie über Mitglieder einer Rockband namens „Stage Dive“ konnte mich leider nicht so begeistern, wie so viele andere Rezensenten, da ich in „Kein Rockstar für eine Nacht“, besonders den Helden so furchtbar unsympathisch fand. In „Wer will schon einen Rockstar“, steht nun Malcolm, genannt Mal, im Fokus und die gute Nachricht war, dass Mal etwas anders gestrickt war, als der Protagonist im ersten Band. Mal neigt zwar wie David ebenfalls dazu, vor seinen Problemen wegzulaufen, sich darüber auszuschweigen oder sogar seine Freundin stehen zu lassen, doch kommt er schneller zur Einsicht als David und hat zudem eine mitfühlende, sensible Seite, was mir sehr gut an ihm gefallen hat. Zudem hat er trotz aller Überdrehtheit und ewig guter Laune, einen schönen Humor, der zu einigen witzigen Dialogen zwischen ihm und Anne sorgt, die selbst mir ein dickes Grinsen ins Gesicht gezaubert haben. Irgendwie hatte ich bei dem amüsanten Wortgeplänkel zwischen den beiden immer einen jungen Tony Curtis in der Rolle als Danny Wilde (Die 2) vor Augen, denn ähnlich ist auch Mals Humor gelagert.

Für Tiefgang sorgen dann Mals und Annes Probleme bzw. wenn sich beide endlich darüber austauschen. Bis es so weit ist, knistert es zwischen den Seiten an aufgeladener erotischer Stimmung, die dann in sehr explizit geschriebenen Liebesszenen gipfelt.
Und obwohl ich daran eigentlich nichts auszusetzen hatte, fand ich, dass die Autorin es hier einfach ein wenig übertreibt mit der Erwähnung von Annes stets feuchten Höschen, die sie praktisch schon bekommt, wenn sie Mal nur anblickt. Ein ewig wiederkehrendes Problem in Young Adult und New Adult Romanen. Ziehen wir also ein paar „nasse Schlüpferchen“ ab, übersehen Mals Hyperaktivität und sein sprunghaftes Verhalten in manchen Situationen, haben wir hier einen sehr netten, unterhaltsamen Liebesroman, in dem Held und Heldin vielleicht ab und an noch tiefgründigere Gespräche miteinander hätten führen können.

Kurz gefasst: Unterhaltsamer 2. Teil über die Rockband Stage Dive mit kleinen Schwächen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Steffis-Buecher Steffis-Buecher

Veröffentlicht am 15.03.2018

Stage Dive Band 2

*Inhalt:*
Anne Rollins kommt nach der Arbeit nach Hause und traut ihren Augen nicht. Ihre Mitbewohnerin hat sang und klanglos die Wohnung verlassen und dabei nicht nur die Möbel mitgenommen, sonder auch ... …mehr

*Inhalt:*
Anne Rollins kommt nach der Arbeit nach Hause und traut ihren Augen nicht. Ihre Mitbewohnerin hat sang und klanglos die Wohnung verlassen und dabei nicht nur die Möbel mitgenommen, sonder auch Schulden hinterlassen.
Anne fällt aus allen Wolken und weiß nicht wie es weiter gehen soll.
Um sie etwas abzulenken nimmt eine Freundin sie mit auf eine Party. Dort lernt sie Malcolm Ericson kennen. Drummer der weltberühmten Rockband Stage Drive, Er erfährt von ihrer Notlage und macht ihr ein unverschämtes Angebot.
Sie spielt eine Zeit lang seine Freundin, dafür hilft er ihr aus ihrer finanziellen Notlage.

*Meinung:*
Das ist das 2. Buch, was ich von Kylie Scott gelesen habe und ich muss sagen den voherigen Teil möchte ich lieber.
Ich fand das die beiden nicht so gut miteinander harmoniert haben. Malcolm denkt er kann alles sagen und machen was er will und Anne lässt ihn..
Ich muss allerdings zugeben, dass ich auch einmal sehr laut auflachen musste.
Hin und wieder hat sie ihm dann doch mal die Stirn geboten und sich durchgesetzt.
Ich fand einige Stellen sehr überstürzt und nicht wirklich nachvollziehbar.
Trotz dessen, hat Kylie Scott einen sehr tollen Schreibstil was die Seiten nur so dahin fliegen lässt.
Bestimmt nicht mein letztes Buch der Autorin.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

BookPrincess BookPrincess

Veröffentlicht am 09.12.2017

nette Geschichte für Zwischendurch

Worum geht’s?
Anne ist am Boden zerstört, als sie von der Arbeit kommt. Denn in ihrer WG Wohnung fehlen einige Möbel und ihre Mitbewohnerin ist spurlos verschwunden, allerdings ohne ihre hohen Mietschulden ... …mehr

Worum geht’s?
Anne ist am Boden zerstört, als sie von der Arbeit kommt. Denn in ihrer WG Wohnung fehlen einige Möbel und ihre Mitbewohnerin ist spurlos verschwunden, allerdings ohne ihre hohen Mietschulden zu bezahlen. Die befreundeten Nachbarn überredet sie, trotz allem auf eine Party mitzukommen. Dort trifft sie auf Malcom, dem Drummer der weltberühmten Rockband Stage Dive, der ihr einen Handel anbietet, den sie nicht ausschlagen kann. Er hilft ihr aus ihrem finanziellen Problem und kauft die fehlenden Möbel, während sie eine Zeit lang, seine Freundin spielen soll.

Wie gefällt es mir?
Die Dive Stage-Reihe von Kylie Scott geht über vier Bände, ich habe (warum auch immer) mit diesem hier, das ist Teil 2, begonnen.
Die Geschichte an sich ist ganz süß und die Idee von dem Deal ziemlich lustig, vor allem, weil die beiden sich ja gar nicht kennen und nun Freunden, Verwandten und Bekannten vorspielen, ein Paar zu sein.
Anne ist bodenständig und musste schon früh lernen, Verantwortung zu tragen. Das macht sie zu einer normalen Protagonistin mit einem Päckchen, das sie trägt. Allerdings ist sie auch sehr hilfsbereit und lieb, was einige ihrer Freunde ausnutzen.
Malcom ist absolut kein perfekter Charakter, denn er verbirgt offensichtlich etwas vor den anderen Bandmitgliedern und vor seinen Freunden. An sich ist er vom Charakter her schon cool, alleine, dass er auf die Idee kommt, so einen Handel vorzuschlagen. Aber er hat auch ganz klar einen an der Waffel. Ob es nur sein Geheimnis ist, was ihn durchgeknallt erscheinen lässt, oder ob es einfach seinem Charakter entspricht, ist mir beim Lesen nicht deutlich geworden. Starke Stimmungsschwankungen und Hyperaktivität lassen den Leser den männlichen Hauptcharakter dieser Geschichte nur schwer einschätzen, trotz seiner ansonsten liebenswerten und lustigen Art. An dieser Stelle hätte ich mir noch ein paar mehr Hintergrundinfos gewünscht.
Der Schreibstil ist locker, flockig mit einigen sehr erotischen Momenten und detaillierten Beschreibungen, die meinem Geschmack schon zu viel waren.

Zitat
„Etwas stimmt nicht. Das merke ich gleich, als ich zur Tür hereinkam.“ (S. 5, Wer will schon einen Rockstar von Kylie Scott)

Auf den Punkt gebracht
Bei dem Buch handelt es sich um eine süße Geschichte für Zwischendurch: Romantisch, spannend, lustig, abwechslungsreich, weist aber ab und zu seltsame Handlungen der Charaktere auf.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Kylie Scott

Kylie Scott - Autor
© Jenny Ruddle Photography

Kylie Scott ist ein großer Fan erotischer Liebesromane und zweitklassiger Horrorfilme. Sie verlangt immer ein Happy End – wenn Blut und Gemetzel auch noch vorkommen, umso besser! Mit ihren zwei Kindern und ihrem Ehemann lebt Kylie in Queensland, Australien. Sie war mit ihrer Stage-Dive-Reihe auf der New-York-Times-, der USA-Today- sowie der Spiegel-Bestseller-Liste vertreten.

Mehr erfahren
Alle Verlage