Wer will schon einen Rockstar?
 - Kylie Scott - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

8,99

inkl. MwSt.

Lyx
New Adult
352 Seiten
ISBN: 978-3-8025-9886-9
Ersterscheinung: 02.04.2015

Wer will schon einen Rockstar?

Übersetzt von Katrin Reichardt

(17)

"Das Leben ist wie ein Lied. Lass es uns spielen!" Anne Rollins hat den schlimmsten Tag ihres Lebens hinter sich: Ihre Mitbewohnerin ist aus der gemeinsamen Wohnung verschwunden – mit allen Möbeln und ohne ihre Mietschulden zu begleichen. Um sich abzulenken, beschließt Anne kurzerhand, eine Freundin auf eine Party zu begleiten. Doch dort steht sie plötzlich niemand anderem gegenüber als Malcolm Ericson, dem Drummer der weltberühmten Rockband Stage Dive. Als dieser von Annes Problemen erfährt, macht er ihr ein Angebot, das verrückter nicht sein könnte: Er hilft ihr aus ihrer finanziellen Notlage, wenn sie im Gegenzug eine Zeit lang seine Freundin spielt ...

Rezensionen aus der Lesejury (17)

BookPrincess BookPrincess

Veröffentlicht am 09.12.2017

nette Geschichte für Zwischendurch

Worum geht’s?
Anne ist am Boden zerstört, als sie von der Arbeit kommt. Denn in ihrer WG Wohnung fehlen einige Möbel und ihre Mitbewohnerin ist spurlos verschwunden, allerdings ohne ihre hohen Mietschulden ... …mehr

Worum geht’s?
Anne ist am Boden zerstört, als sie von der Arbeit kommt. Denn in ihrer WG Wohnung fehlen einige Möbel und ihre Mitbewohnerin ist spurlos verschwunden, allerdings ohne ihre hohen Mietschulden zu bezahlen. Die befreundeten Nachbarn überredet sie, trotz allem auf eine Party mitzukommen. Dort trifft sie auf Malcom, dem Drummer der weltberühmten Rockband Stage Dive, der ihr einen Handel anbietet, den sie nicht ausschlagen kann. Er hilft ihr aus ihrem finanziellen Problem und kauft die fehlenden Möbel, während sie eine Zeit lang, seine Freundin spielen soll.

Wie gefällt es mir?
Die Dive Stage-Reihe von Kylie Scott geht über vier Bände, ich habe (warum auch immer) mit diesem hier, das ist Teil 2, begonnen.
Die Geschichte an sich ist ganz süß und die Idee von dem Deal ziemlich lustig, vor allem, weil die beiden sich ja gar nicht kennen und nun Freunden, Verwandten und Bekannten vorspielen, ein Paar zu sein.
Anne ist bodenständig und musste schon früh lernen, Verantwortung zu tragen. Das macht sie zu einer normalen Protagonistin mit einem Päckchen, das sie trägt. Allerdings ist sie auch sehr hilfsbereit und lieb, was einige ihrer Freunde ausnutzen.
Malcom ist absolut kein perfekter Charakter, denn er verbirgt offensichtlich etwas vor den anderen Bandmitgliedern und vor seinen Freunden. An sich ist er vom Charakter her schon cool, alleine, dass er auf die Idee kommt, so einen Handel vorzuschlagen. Aber er hat auch ganz klar einen an der Waffel. Ob es nur sein Geheimnis ist, was ihn durchgeknallt erscheinen lässt, oder ob es einfach seinem Charakter entspricht, ist mir beim Lesen nicht deutlich geworden. Starke Stimmungsschwankungen und Hyperaktivität lassen den Leser den männlichen Hauptcharakter dieser Geschichte nur schwer einschätzen, trotz seiner ansonsten liebenswerten und lustigen Art. An dieser Stelle hätte ich mir noch ein paar mehr Hintergrundinfos gewünscht.
Der Schreibstil ist locker, flockig mit einigen sehr erotischen Momenten und detaillierten Beschreibungen, die meinem Geschmack schon zu viel waren.

Zitat
„Etwas stimmt nicht. Das merke ich gleich, als ich zur Tür hereinkam.“ (S. 5, Wer will schon einen Rockstar von Kylie Scott)

Auf den Punkt gebracht
Bei dem Buch handelt es sich um eine süße Geschichte für Zwischendurch: Romantisch, spannend, lustig, abwechslungsreich, weist aber ab und zu seltsame Handlungen der Charaktere auf.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

booklover01301 booklover01301

Veröffentlicht am 25.11.2017

Mal ist der Wahnsinn!

Worum geht's?
"Anne Rollins hat den schlimmsten Tag ihres Lebens hinter sich: Ihre Mitbewohnerin ist aus der gemeinsamen Wohnung verschwunden - mit allen Möbeln und ohne ihre Mietschulden zu begleichen. ... …mehr

Worum geht's?
"Anne Rollins hat den schlimmsten Tag ihres Lebens hinter sich: Ihre Mitbewohnerin ist aus der gemeinsamen Wohnung verschwunden - mit allen Möbeln und ohne ihre Mietschulden zu begleichen. Um sich abzulenken, beschließt Anne kurzerhand, eine Freundin auf eine Party zu begleiten. Doch dort steht sie plötzlich niemand anderem gegenüber als Malcolm Ericson, dem Drummer der weltberühmten Rockband Stage Dive. Als dieser von Annes Problemen erfährt, macht er ihr ein Angebot, das verrückter nicht sein könnte: Er hilft ihr aus ihrer finanziellen Notlage, wenn sie im Gegenzug eine Zeit lang seine Freundin spielt ..."

Warum hab ich es gelesen?
Nach der Mayhem-Reihe von Jamie Shaw hatte ich nicht nur einen klassischen Buchhangover, nein, ich litt unter massivem Buch-Rockstar-Hangover! Die Stage Dive Reihe von Kylie Scott hatte ich bisher nicht so im Auge, da mir die Klappentexte eigentlich nicht so hundertprozentig zusagten. Daher startete ich mit dem zweiten Band, da dieser für mich am interessantesten klang.

Wie war's?
In einem Wort? Lustig! Und ich meine wirklich zum Wegschmeißen lustig! Dieses Büchlein ist etwas ganz besonderes. Alles startet mit einer für diese Romane recht typischen Situation: Anne, von ihrer Mitbewohnerin sitzen gelassen, trifft auf einer Party den Typen, den sie früher als Poster an der Wand hatte, und ist natürlich hin und weg: Malcolm the one and only Ericson. Mal hinterlässt dabei nicht nur bei ihr einen bleibenden Eindruck: Dieser Protagonist ist definitiv nicht wie die anderen New Adult Hotties! Ja, Mal sieht verboten gut aus und mag Frauen. Aber ansonsten ist er eben ein äußerst spezieller, ziemlich durchgeknallter Kerl.
Und eben darin liegt für mich die ganz besondere Stärke dieses Buches. Man weiß nie, was er als nächstes tut oder welchen großartigen Spruch er als nächstes raushaut. Ich hatte bei so vielen Szenen vor Lachen Tränen in den Augen, es war wirklich eine Wonne. Bei all dem Humor blieb allerdings die Liebesgeschichte zwischen dem verrückten Mal und der süßen Anne absolut nicht auf der Strecke. Die Beziehung der beiden ist ehrlich und fordernd. Anne steht ihre Frau und kann Mal trotz seiner äußerst speziellen Art handeln, während Mal Annes Leben die Leichtigkeit und Wärme gibt, die sie braucht und verdient.
Die erotischen Szenen passen sich dabei herrlich dem Stil des Buches an und wirken mit diesen Protagonisten absolut stimmig. Der Autorin ist hier wirklich ein absolutes Schätzchen gelungen.

Was war besonders?
Kylie Scotts Sinn für Humor! An die Brotszene werde ich mich wohl noch mein Leben lang gerne mit einem breiten Schmunzeln erinnern.

Reading Wer will schon einen Rockstar? makes me feel like...
...definitiv das lustigste Buch, das ich bisher gelesen habe. Mal muss man einfach kennenlernen!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

CaroW CaroW

Veröffentlicht am 29.10.2017

Der zweite Teil der Rockstar-Reihe

Diesmal geht es um ein weiteres Mitglied der Stage Dive-Band: Malcom Ericson. Das Buch ist aus Sicht von Anne geschrieben. Bei ihr läuft zur Zeit nicht alles super. Ihre Freundin ist einfach aus der gemeinsamen ... …mehr

Diesmal geht es um ein weiteres Mitglied der Stage Dive-Band: Malcom Ericson. Das Buch ist aus Sicht von Anne geschrieben. Bei ihr läuft zur Zeit nicht alles super. Ihre Freundin ist einfach aus der gemeinsamen Wohnung ausgezogen, obwohl sie Anne noch Geld schuldet. Deswegen ist sie auch mit der Miete im Verzug und sie weiß nicht, ob sie die Wohnung halten kann. Genau an diesem Tiefpunkt wird zu einer Party von Ev und David eingeladen und dort lernt sie, wie sollte es anders sein, Malcom kennen. Und schon am nächsten Tag ist er bei ihr eingezogen, hat ihre Miete bezahlt und sie wird im Gegenzug zu seiner Scheinfreundin. So weit so gut. Wenn da nicht die Gefühle und die Geheimnisse, die beide voreinander haben, wären.

Der zweite Teil der Rockstar-Reihe. Meiner Meinung nach: Noch besser als der erste. Ich liebe den Schlagzeuger Mal Ericson. Er ist einfach ein mega lustiger Typ, der nicht stillhalten kann und viel zu viel Energie hat. Mit ihm wurde das Buch extrem witzig. Ich finde es cool, dass Anne ihm immer die Stirn geboten hat und, dass die beiden so gut zusammen halten.
Die Story scheint, wie im ersten Teil, ein bisschen unwahrscheilich und übertrieben. Aber wer weiß schon, ob es bei Rockstars nicht tatsächlich so zugeht. Mir ging auch diese Geschichte wieder ans Herz und hat mich zum Lachen gebracht. Ich kann sie dementsprechend jedem empfehlen. Vor allem die Leute, die den ersten Band gelesen haben, werden sich freuen, denn David und Ev kommen natürlich auch wieder vor! Es ist ein bisschen so, wie alte Freunde wiederzutreffen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Mybooks13 Mybooks13

Veröffentlicht am 10.10.2017

Stage Dive 2

Rezension zu Wer will schon einen Rockstar?

Inhalt:
》Das Leben ist wie ein Lied. Lass es uns spielen!《

Anne Rollins hat den schlimmsten Tag ihres Lebens hinter sich: Ihre Mitbewohnerin ist aus der gemeinsamen ... …mehr

Rezension zu Wer will schon einen Rockstar?

Inhalt:
》Das Leben ist wie ein Lied. Lass es uns spielen!《

Anne Rollins hat den schlimmsten Tag ihres Lebens hinter sich: Ihre Mitbewohnerin ist aus der gemeinsamen Wohnung verschwunden - mit allen Möbeln und ohne ihre Mietschulden zu begleichen. Um sich abzulenken, beschließt Anne kurzerhand, eine Freundin auf eine Party zu begleiten. Doch dort steht sie plötzlich niemand anderem gegenüber als Malcolm Ericson, dem Drummer der weltberühmten Rockband Stage Dive.
Als dieser von Annes Problemen erfährt, macht er ihr ein Angebot, das verrückter nicht sein könnte:
Er hilft ihr aus ihrer finanziellen Notlage, wenn sie im Gegenzug eine Zeit lang seine Freundin spielt...

Meine Meinung:
Dieses Buch gehört zu meinem liebsten aud der Reihe neben dem ersten Teil. Der Schreibstil ist mal wieder locker und flüssig. Wieder ein Buch der Autorin, das man nicht aus der Hand legen kann.

Anne hat kein leichtes Leben. Ihre Mitbewohnerin ist weg und die Miete muss bezahlt werde. Annes Freund Reece scheint sie hinhalten zu wollen. Und zu guter letzt muss sie auch noch ihrer Schwester eine art " Mutter " sein. Da ihre Mutter lieber in selbstmitleid versinkt und ihren Kummer mit Tabletten betäubte.

Mal möchte das Anne eine Zeit lang seine Freundin spielt. Was wirklich oft unterhaltsam war.
Er ist von außen wirklich der coole Drummer, der immer witzig ist, aber eigentlich hat Mal auch mit seinen Problemen zu kämpfen.

Anne ist ein sehr schüchternes Mädchen. Sie ist lieb und sympatisch. Rührend versucht sie ihrer Schwester immer eine Schwester und Mutter gleichzeitig zu sein.

Und Malcolm liebe ich einfach. Er ist immer witzig und hat die besten Sprüche drauf, so das man immer was zu lachen hat. Aber wenn er ernster wird ist er immer noch ein fantastischer Mensch.

Die beiden sind perfekt zusammen.
Und es ist eine perfekte Geschichte.

5 Sterne!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Bucherfantasien Bucherfantasien

Veröffentlicht am 14.09.2017

Der schönste Teil der Reihe!

Annes steht alleine in ihrer Wohnung, in der die ganzen Möbel fehlen. Sie wurde von ihrer Mitbewohnerin verlassen, die die Möbel mitgenommen hat, genauso wie ihre Schulden bei Anne. Diese kann weder die ... …mehr

Annes steht alleine in ihrer Wohnung, in der die ganzen Möbel fehlen. Sie wurde von ihrer Mitbewohnerin verlassen, die die Möbel mitgenommen hat, genauso wie ihre Schulden bei Anne. Diese kann weder die Miete zahlen, noch neue Möbel kaufen und steht vor großer Verzweiflung. Um sich abzulenken geht sie mit Freunden von Ev und David feiern und lernt gleich die ganze Band, mitsamt Malcolm, kennen. Malcolm macht ihr von Anfang an schöne Augen, spricht über seine große Liebe zu ihr und sagt, er würde einziehen, was Anne ihm natürlich nicht glaubt. Als er dann einige Tage später mit neuen Möbeln und einem Vorschlag in ihrer Wohnung steht, kann sie nicht nein sagen. So täuschen die zwei eine Beziehung vor und Malcolm hilft Anne aus ihrer Situation.
Anne ist ein Mensch, der nicht "nein" sagen kann. Egal, worum es geht, sie sagt immer zu. Spontan eine Doppelschicht übernehmen? Okay. Du willst mal eben ein wenig Geld? Hier nimm es. Auch ihr Freund, Reece, scheint sie seit Jahren hinzuhalten und ihr macht es nichts aus, zumindest bis sie Mal kennen lernt. Er sagt ihr gleich, sie solle Grenzen aufbauen und arbeitet mit ihr an ihrem Selbstbewusstsein. Sie selbst glaubt nicht an die wirkliche Liebe, da ihr Vater ihre Mutter verlassen hat, die seitdem in einer tiefen Depression steckt. Sie hat Anne und ihre kleine Schwester vernachlässigt, sodass Anne in einer Art Mutterrolle leben musste.
Mal selbst scheint nach Außen ziemlich locker zu sein, aber auch er kämpft in seinem Herzen mit Problemen. Er hat immer einen lustigen Spruch auf den Lippen, von denen man meistens nicht weiß, ob sie ernst gemeint sind oder nicht, aber wenn er wütend wird, greift auch er zur Flasche und lässt sich an seinem Schlagzeug aus.
Der Schreibstil ist immer noch einfach fantastisch, geschrieben wurde in der Ich-Form aus Annes Sicht und ich konnte mich wirklich sehr gut mit ihr identifizieren. Ich konnte in jeder Hinsicht mit ihren Entscheidungen und Handlungen umgehen und sie nachvollziehen und habe sowohl Anne als auch Mal in mein Herz geschlossen.
Aus eigener Dummheit habe ich den dritten Teil vor diesem zweiten gelesen, weswegen ich mich selbst ziemlich gespoilert habe. Der dritte handelt zwar von Jimmy und Lena, also anderen Personen, aber dennoch erfährt der Leser bei dieser Art von Reihe ja auch immer noch etwas über die anderen Figuren. So wusste ich also schon einige Dinge - unter anderem wie aus- und weitergeht, was natürlich schade war. Daher war das Buch sehr vorhersehbar für mich, aber ansonsten war auch die Umsetzung wirklich klasse.

Eine tolle Fortsetzung mit klasse Figuren. Ich muss zugeben, dass Anne und Malcolm aus den ersten drei Teilen meine Lieblinge sind. Sie sind bei allen Dingen so leidenschaftlich dabei und man muss die verrückten Ideen von Mal einfach lieben. Auch die Geschichten, die Anne und Mal mit sich herumtragen sind wirklich bewegend und haben mich ziemlich mitgenommen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Kylie Scott

Kylie Scott - Autor
© Jenny Ruddle Photography

Kylie Scott ist ein großer Fan erotischer Liebesromane und zweitklassiger Horrorfilme. Sie verlangt immer ein Happy End – wenn Blut und Gemetzel auch noch vorkommen, umso besser! Mit ihren zwei Kindern und ihrem Ehemann lebt Kylie in Queensland, Australien. Sie war mit ihrer Stage-Dive-Reihe auf der New-York-Times-, der USA-Today- sowie der Spiegel-Bestseller-Liste vertreten.

Mehr erfahren
Alle Verlage