Wie das Feuer zwischen uns
 - Brittainy C. Cherry - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99

Lyx
Liebesromane
383 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0357-7
Ersterscheinung: 21.07.2017

Wie das Feuer zwischen uns

(5)

Es gab einmal einen Jungen, den ich liebte.
 
Logan Francis Silverstone und ich waren das komplette Gegenteil. Ich tanzte, er stand still. Er brachte kein Wort heraus, ich hörte nie auf zu reden. Er konnte sich kaum ein Lächeln abringen, während ich zu keinem einzigen finsteren Blick fähig war. 
 
Doch in der Nacht, als er mir die Dunkelheit zeigte, die in ihm tobte, konnte ich nicht wegsehen. 
 
Wir waren beide zerbrochen und zusammen doch irgendwie ganz. Alles an uns war falsch, und doch fühlte es sich irgendwie richtig an. 
Bis zu dem Tag, als ich ihn verlor. 
 
Es gab einmal einen Jungen, den ich liebte. 
 
Und ich glaube, ein paar Atemzüge lang, für einige wenige Momente liebte er mich auch. 

 
 
"Bewegend, atemberaubend, wunderschön und herzzerreißend!" Bookbabes Unite

Rezensionen aus der Lesejury (5)

Andraja Andraja

Veröffentlicht am 26.07.2017

Leider Nichts, was ich ein 2. Mail lesen würde...

Erscheinungsdatum: 21.07.2017

Autor: Brittainy C. Cherry

Seitenzahl: 383 Seiten

ISBN: 978-3-7363-0356-0

Erhältlich: hier

Klappentext: Es gab einmal einen Jungen, den ich liebte.

Logan Francis Silverstone ... …mehr

Erscheinungsdatum: 21.07.2017

Autor: Brittainy C. Cherry

Seitenzahl: 383 Seiten

ISBN: 978-3-7363-0356-0

Erhältlich: hier

Klappentext: Es gab einmal einen Jungen, den ich liebte.

Logan Francis Silverstone und ich waren das komplette Gegenteil. Ich tanzte, er stand still. Er brachte kein Wort heraus, ich hörte nie auf zu reden. Er konnte sich kaum ein Lächeln abringen, während ich zu keinem einzigen finsteren Blick fähig war.

Doch in der Nacht, als er mir die Dunkelheit zeigte, die in ihm tobte, konnte ich nicht wegsehen.

Wir waren beide zerbrochen und zusammen doch irgendwie ganz. Alles an uns war falsch, und doch fühlte es sich irgendwie richtig an.
Bis zu dem Tag, als ich ihn verlor.

Es gab einmal einen Jungen, den ich liebte.

Und ich glaube, ein paar Atemzüge lang, für einige wenige Momente liebte er mich auch.
(Cover, Klappentext by Lyx-Verlag)

Rezension:
Ein Leben geprägt von Hilflosigkeit, Angst und Hass.
Ein Leben beeinflusst durch Arroganz, Missachtung und Einsamkeit.
Eine unsichere Zukunft mit Versprechen auf Hoffnung, Vertrauen und Liebe.

Nach "Wie die Luft zum Atmen" erscheint mit "Wie das Feuer zwischen uns" nun auch der zweite Band der Autorin Brittainy C. Cherry in Deutschland.
Der Roman ist in zwei Teile eingeteilt, wobei der Erste in der Vergangenheit spielt und der Zweite die damaligen Ereignisse in der Gegenwart aufarbeitet. Dazu sollte gesagt sein, so "böse" es auch klingen mag, der erste Abschnitt des Romans strotzt nur so vor Klischees und vorhersehbarer Story.
Nachdem man dies aber überwunden hat, beginnt sich die Handlung kontinuierlich aufzubauen und spannender zu werden. Cherry nutzt unerwartete "Hiobsbotschaften" um den Leser aus seinem Gefühl der Geborgenheit zu reißen und ihn, um das Leben der Charaktere bangen zu lassen. Dennoch hat man hier und da das Gefühl, als würde man eine Szene mehrfach wiederholen und verschiedene Enden ausprobieren. Wer viele Wendungen erwartet ist hier also falsch. Ein kleines Highlight des Stils der Autorin ist, wie sie es schafft, durch Textnachrichten Geschehnisse und Zeitabstände kurz aber informativ zu überbrücken.

Alyssa ist das typische Goodgirl aus gutem Hause, welches auf seine Mutter hört, sich nach der Aufmerksamkeit ihres Vaters sehnt und sich bloß von dem Badboy fernhalten soll! ... Zumindest, wenn es nach ihrer karrieresüchtigen Mutter ginge. Doch als Alyssa Logan kennenlernt und die Zeit miteinander verbringen, entwickelt sich eine Tiefe Freundschaft, aus der mehr werden soll.
Naiv ist im Bezug auf die Protagonistin gar kein Ausdruck (zumindest im 1. Teil). Man hat durchgängig das Gefühl eingreifen zu müssen, um Alyssa zur Vernunft zu bringen. Doch auch diese Lebensphase hat einmal ein Ende und aus dem unsicheren und naiven Teenager wird eine selbstbewusste und immer noch leicht naive junge Frau. Von ihrem gesamten Charakteraufbau aus gesehen, hat Alyssa kaum einen Fehler, abgesehen von ihrer Sturköpfigkeit, was die zu einer künstlichen Protagonisten werden lässt, mit der man nur sehr mitfühlen kann.

Logan ist im Gegensatz der typische Badboy mit Vorliebe für Drogen, Alkohol und nicht genutzter Intelligenz. Von klein auf an die Drogen heran geführt, ist es sein Schicksal denselben Weg, wie seine Mutter einzuschlagen. Und obwohl ihm die Gefahr bewusst ist und Alyssa durch ihren guten Einfluss sein Fixpunkt wird, ziehen ihn seine Mutter, Selbstzweifel und Leichtsinnigkeit immer tiefer in den dunklen Abgrund der Abhängigkeit hinein.
Durch seine Freundschaft mit Alyssa wird der junge Mann maßgeblich beeinflusst. Man merkt, wie er ohne seinen Anker, sein High, verbrechen und den Kummer in Drogen ertränken würde. Als es nach gewissen Umständen jedoch genau dazu kommt, erkennt Logan, dass es noch viel tiefer gehen kann und er den Fehler seines Lebens begangen hat. Nun setzt er alles daran, um nicht so zu enden, wie es ihm seine Mutter im Vollrausch prophezeit hat. Doch ist Logan wirklich in der Lage dazu, seine Dämonen zu bekämpfen? Und kann er auch ohne Alyssa überleben?

Eng an Alyssas und Logans Seite sind Kellan und Erika, die Geschwister der Protagonisten. Dieses ungleiche Paar lockert die Stimmung des Romans besser auf, als es die Hauptcharaktere je könnten. Obwohl auch diese beiden eine schwere Zeit mit ungewissen Ausgang durchstehen müssen, schaffen sie es doch immer wieder die Stimmung aufleben zu lassen, ohne dabei -wie Logan an einigen Stellen- wie Clowns aufzutreten.
Doch es gibt nicht nur gute Nebencharaktere. Besonders im Hinblick auf Ricky und Alyssas Mutter wird dies klar. Sie erdienen wirklich eine Nominierung für die Kategorie "Charaktere, die man zu hassen lernt". Aber genug von Schwarz und Weiß, Grau ist doch auch eine sehr schöne Farbe! Im Verlauf der Handlung muss man sich auch schnell eingestehen, dass man nicht alle Charaktere für ewig hassen kann, und man ihrer Veränderung Anerkennung zollen muss.

Bewertung:
Fans von emotionalen Liebesromanen wird bei diesem Buch der Taschentuchvorrat ausgehen!
Viel Drama und ein ewiges "Er liebt mich, er liebt mich nicht; ich sollte mich von ihm fernhalten, kann es aber nicht" ist also vorprogrammiert. In vielen Punkten ist der Roman stark klischeebehaftet und sehr vorhersehbar, sodass man kaum noch überrascht wird. Wenn dies aber dann doch einmal der Fall ist, dann richtig!

Mir persönlich war der Roman zu handlungsarm und klischeereich, als dass ich ihn noch einmal lesen würde. Diejenigen, die mich kennen, wissen, dass ich gern etwas Leichtes und auch Klischeebehaftetes zwischendurch lese und auch meinen Spaß daran habe. Doch in diesem Fall bin ich einfach nicht mit den Protagonisten warm geworden. Zudem hat es mir eindeutig an Spannung und Action gefehlt.

Mein persönliches Highlight aus "Wie das Feuer zwischen uns" waren jedoch Kellan und Erika, die mit ihrer Sidestory mein Interesse geweckt haben.

6/10 bzw. 3/5 Sterne
★★★★★★☆☆☆☆

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

janas_buecherliebe janas_buecherliebe

Veröffentlicht am 25.07.2017

High & Lo

„Wie das Feuer zwischen uns“ ist der zweite Teil der „Romance Elements“-Reihe von Brittainy C. Cherry. Den ersten Teil („Wie die Luft zum Atmen“) habe ich noch nicht gelesen, aber man versicherte mir, ... …mehr

„Wie das Feuer zwischen uns“ ist der zweite Teil der „Romance Elements“-Reihe von Brittainy C. Cherry. Den ersten Teil („Wie die Luft zum Atmen“) habe ich noch nicht gelesen, aber man versicherte mir, dass die einzelnen Bände je eine abgeschlossene Handlung haben. Dem war es auch so, denn ich konnte gut folgen.
Nun aber zum Inhalt:

_„Es gab einmal einen Jungen, den ich liebte.

Logan Francis Silverstone und ich waren das komplette Gegenteil. Ich tanzte, er stand still. Er brachte kein Wort heraus, ich hörte nie auf zu reden. Er konnte sich kaum ein Lächeln abringen, während ich zu keinem einzigen finsteren Blick fähig war.

Doch in der Nacht, als er mir die Dunkelheit zeigte, die in ihm tobte, konnte ich nicht wegsehen.

Wir waren beide zerbrochen und zusammen doch irgendwie ganz. Alles an uns war falsch, und doch fühlte es sich irgendwie richtig an.
Bis zu dem Tag, als ich ihn verlor.

Es gab einmal einen Jungen, den ich liebte.

Und ich glaube, ein paar Atemzüge lang, für einige wenige Momente liebte er mich auch.“_

Dieses Buch erzählt von zwei Jugendlichen, Logan und Alyssa. Die beiden können sich nicht unterschiedlicher sein und doch haben sie viel mehr gemeinsam als ihnen bewusst ist. Zu Beginn wird erzählt, wie die beiden sich kennengelernt haben und auch wie innig diese Freundschaft ist. Sie waren die allerbesten Freunde und somit unzertrennlich. Die Handlung spielt in einem Zeitraum von über 5 Jahre – mit vielen Hochs, aber auch Tiefs. In diesem wundervollen Roman sind Gefühlsachterbahnen vorprogrammiert, also haltet Taschentücher bereit! Brittainy weiß definitiv, wie sie ihre Leser begeistern kann. Zudem spricht sie ein wichtiges Thema – das heutzutage leider kein Einzelfall ist – an, nämlich die Süchte der Eltern und wie die Kinder damit umzugehen versuchen. Ich musste während der Handlung auch daran denken, wie viele Kinder tatsächlich in so einer ähnlichen Situation stecken. In meinem Psychologie-Seminar wurde das oft erwähnt, jedoch zeigt dieser Roman eine ganz andere Seite. Man konnte die Gefühle und Gedanken so gut nachvollziehen und hat einfach mitgefühlt.
De Schreibstil ist flüssig und es ist allgemein sehr gefühlvoll geschrieben. Das Cover passt sowohl zum Titel, als auch zum Inhalt des Buches. Ich kann allen, die auf Bücher mit Gefühlschaos stehen das Buch unbedingt empfehlen! Und ich bin mir sicher, die anderen Teile der Reihe werden mindestens genauso toll sein! (Teil 3 erscheint erst im Januar 2018)
Nachdem ich das Buch gelesen habe, muss ich also den ersten Band der Reihe unbedingt nachholen! Der „Hype“ um die Bücher von Brittainy ist absolut gerechtfertigt, denn sie schreibt einfach nur wundervoll! Von mir gibt es auf jeden Fall volle 5 Sterne und eine absolute Leseempfehlung!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Charlotte Charlotte

Veröffentlicht am 24.07.2017

Eine Geschichte, die zu viel will

"Wie das Feuer zwischen uns" von Brittainy C. Cherry

Die Story:

Alysssa und Logan kommen aus völlig unterscheidlichen Welten. Er lebt bei seiner drogenabhängigen Mutter und sie ist das brave Mädchen ... …mehr

"Wie das Feuer zwischen uns" von Brittainy C. Cherry

Die Story:

Alysssa und Logan kommen aus völlig unterscheidlichen Welten. Er lebt bei seiner drogenabhängigen Mutter und sie ist das brave Mädchen aus der reichen Familie. Und sie sind die besten Freunde.
Doch in Wahrheit sind die Lebenswelten der beiden ähnlicher als man auf den ersten Blick vermuten mag.
Ihre Freundschaft ist das Wichtigste für sie. Doch das Knistern, das Feuer, wie der Buchtitel so schön verrät, zwischen ihnen wird immer stärker, bis sie ihm nachgeben. Es folgt die schönste Zeit, die die beiden je erlebt haben. Das junge Glück währt jedoch nur kurz.
Es sieht so aus, als meinte es das Leben nicht besonders gut mit der jungen Liebe.
Kann es hier noch ein Happy End geben?

Das Cover:

Das Cover gefällt mir ausgesprochen gut: ein gutaussehender junger Mann, der verträumt in die Ferne schaut. Könnte kitschig wirken, tut es für mich aber nicht. Ein schönes für das Genre sehr typisches Cover.

Der Stil:

Es ist inzwischen sehr beliebt solche Liebesgeschichten aus der Sicht beider Hauptfguren im Wechsel zu schreiben. Ich habe schon oft gelesen, dass das nicht jedermanns Sache ist. Ich finde es als Stilmittel immer wieder interessant. Mir kamen vielen Bücher vorher immer sehr einseitig vor.
Der Streibstil der Autorin ist gut lesbar, neigt allerdings zu Wiederholungen, die auf Dauer auch etwas anstrengend sein können.

Die Geschichte:

Die Geschichte beginnt eigentlich ganz süß und sehr ruhig, wird dann aber schnell sehr dramatisch. Trotz eines großen Zeitsprungs von fünf Jahren geht es übergangslos weiter und wird immer dramatischer: die Themen sind Gewalt gegen und Vernachlässigung von Kindern, schwierige Familienverhältnisse, Drogenmissbrauch, Teenager-Schwangerschaft, Fehlgeburt, Krebs usw.
Viel zu viele Themen, viel zu viel Drama. Ich war am Ende fast etwas genervt davon.

Meine Meinung:

Eine zu Beginn sehr vielversprechende Geschichte, die leider spätestens ab der Hälfte der Buches stark verliert, weil sie einfach zu viel will. Zu viele Themen, zu viele Probleme und dabei geht fast die Liebesgeschichte der Hauptfiguren unter. Hier wäre weniger sicher mehr gewesen. Ich kann deswegen insgesamt nur drei Sterne geben.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Avirem Avirem

Veröffentlicht am 21.07.2017

Das Feuer das wärmt wenn das Leben kalt ist ...

Kurzbeschreibung

Es gab einmal einen Jungen, den ich liebte.

Logan Francis Silverstone und ich waren das komplette Gegenteil. Ich tanzte, er stand still. Er brachte kein Wort heraus, ich hörte nie auf ... …mehr

Kurzbeschreibung

Es gab einmal einen Jungen, den ich liebte.

Logan Francis Silverstone und ich waren das komplette Gegenteil. Ich tanzte, er stand still. Er brachte kein Wort heraus, ich hörte nie auf zu reden. Er konnte sich kaum ein Lächeln abringen, während ich zu keinem einzigen finsteren Blick fähig war.Doch in der Nacht, als er mir die Dunkelheit zeigte, die in ihm tobte, konnte ich nicht wegsehen. Wir waren beide zerbrochen und zusammen doch irgendwie ganz. Alles an uns war falsch, und doch fühlte es sich irgendwie richtig an. Bis zu dem Tag, als ich ihn verlor.

Es gab einmal einen Jungen, den ich liebte.

Und ich glaube, ein paar Atemzüge lang, für einige wenige Momente liebte er mich auch.

Meinung

"Wie das Feuer zwischen uns" ist der zweite Band der Romance Elements Reihe von Bestsellerautorin Brittainy C. Cherry. Das Buch ist am 21.07.2017 im LYX Verlag erschienen, ab 16 Jahren empfohlen, umfasst 384 Seiten und ist als Broschur oder ebook erhältlich. Der erste Band der Serie ("Wie die Luft zum Atmen") schien mich regelrecht zu verfolgen. Überall begegnete mir dieses Cover. Ein regelrechter Hype war rund um Frau Cherrys Serienauftakt entstanden. Auch ich konnte mich diesem Titelbild sowie der Kurzbeschreibung nicht entziehen und habe mich damals zum Kauf hinreißen lassen. Die Geschichte hat mir gut gefallen und ich habe mich auf den zweiten Teil gefreut. Alyssa Marie Walters - künstlerisches Talent und Einserschülerin aus gutem Hause. Logan Francis Silverstone -verkorkster und hoffnungsloser Sohn einer Cracknutte. Zwei die augenscheinlich nichts gemeinsam haben und doch verbindet sie einiges. Zwischen ihnen entwickelt sich eine besondere Freundschaft. Mit der Zeit verändern sich ihre Gefühle. Tiefer. Intensiver. Feuriger. Und dann läßt Logan Alyssa im Stich, obwohl sie ihn so dringend gebraucht hätte...

Alyssa liebt Musik, möchte andere damit zum Lächeln bringen und glücklich machen. Von ihrer Mutter fühlt sie sich geduldet, aber nicht geliebt. Sie wirft ihr vor zu wenig Ehrgeiz zu haben, unrealistisch und verträumt zu sein. Alyssa sehnt sich nach der Liebe und der Anerkennung ihres Vaters. Sie ist sensibel, mitfühlend und sympathisch. Logan lernte früh die Schattenseiten des Lebens kennen. Angst. Schmerz. Hass. Hoffnungslosigkeit. Einsamkeit. Scham. Er schwelgt in Erinnerungen an eine Zeit, in der er noch nicht das Gefühl hatte, seine Mutter würde ihn hassen. Er träumt von einem Leben, in dem sein brutaler Vater keine Rolle spielt. Sein einziger Vertrauter ist sein Halbbruder Kellan. Logan versucht sein Bestes um seine Mutter und sich über die Runden zu bringen, doch immer wieder erscheinen Löcher am Weg und Logan fällt tief. Bad Boys boomen und es ist erfrischend das Logan ein sensibler Kerl ist und nicht in diese Schublade gesteckt werden muss. Ich mochte die von Brittainy C. Cherry erdachten Charaktere beziehungsweise fand sie interessant oder tragisch. Nicht nur Alyssa und Logan, auch Kellan - der Held in Logans Leben, Erika - Alyssas zielstrebige Schwester mit individuellem Tick, Julie - Logans suchtkranke Mutter, Ricky - Logans gewalttätiger Vater u.s.w.

Kinder und süchtige Eltern: Es ist ein Tabu. Ein Drittel der betroffenen Kinder entwickelt später selber einmal eine Sucht, ebenso viele sind anfällig für psychische Erkrankungen. Solche Kinder tragen lebenslang ein Gefühl mit sich herum, nicht in Ordnung zu sein. Süchtige schieben ihre Schuldgefühle ihrer Umwelt und ihren Kindern zu. Diese fühlen sich verantwortlich, lieben die Eltern trotzdem bedinungslos bis in den Tod. Diese Fakten hat die Autorin aufgegriffen und mit viel Gefühl in die Geschichte eingearbeitet. Viele werden während der Erzählung das eine oder andere Taschentuch brauchen. Besonders berührten mich die Rückblicke in Logans Kindheit. Nur wenige unbeschwerte Momente waren ihm vergönnt. Hier handelt es sich nur um eine Geschichte, doch ich musste immer daran denken, wie viele Kinder tatsächlich in ähnlichen Lebensumständen stecken. Ich mochte diese Erzählung gerne. Sie hat mich als Mutter im Innersten angerührt. Frau Cherry hat mich mit den gesandten Emotionen erreicht. Es gibt Fakten die der Leser gut vorausahnen kann, aber auch Dinge, wo der Bücherliebhaber nicht weiß, wie die Autorin damit verfahren wird. In Band eins las ich heraus, dass sie einen Hang zu Drama und Schicksal hat. Diesen hat sie auch hier im Fortsetzungsband ausgelebt. Das sollte man mögen. Für mich passte dies hier besser in die Geschichte. In den einzelnen Bänden geht es um unterschiedliche Protagonisten und so können alle Bücher der Romance Elements Reihe problemlos als Einzelband gelesen werden.

Erzählt wird von Alyssa und Logan. Das Buch ist in zwei Teile aufgegliedert. Der Erste erzählt vom Kennenlernen, ihrer Freundschaft und ihrer Beziehung. Der Zweite von ihrem Aufeinandertreffen ein paar Jahre später. Mit dem Schreibstil der Autorin kam ich gut zurecht. Flüssig, leicht und angenehm führt sie durch die Geschichte, zwischendurch erfüllt von Eindringlichkeit und Ausdrucksfülle. Für mich war die Sprache zur Geschichte passend und das Erzähltempo angenehm.

Fazit: "Wie das Feuer zwischen uns" ist der Fortsetzungsband von Brittainy C. Cherry Reihe. Auch im zweiten Buch der Romance Elements Serie kochen die Emotionen und der Weg der Protagonisten ist von Hochs und Tiefs gezeichnet. Band 1 behandelte ein berührendes Thema und auch das Geschehen hier lässt den Leser nicht kalt. Die Erzählung war das Richtige für mich und erhält von mir ***** High & Lo Sterne.

Zitat

"Es gibt so viele Wunder auf dieser Welt, aber anstatt mal darüber nachzudenken und zu dem Ergebnis zu kommen, dass wir alle winzig, winzig klein sind, hier auf unserer winzig kleinen Erde, spielen wir uns auf, als wären wir die Herrscher des Universums. Wir wollen uns groß fühlen, und jeder von uns redet sich ein, das es so, wie er es macht, am besten ist, und das sein Leid am größten ist, während wir in Wahrheit nicht mehr sind als ein winziger brennender Punkt in einem gigantischen Universum. Ein winziger Punkt, den niemand vermissen würde, wenn er nicht mehr da wäre."
( Pos. 842 )

Reihe

Band 1: Wie die Luft zum Atmen
Band 2: Wie das Feuer zwischen
Band 3: Wie die Stille unter Wasser (2018)

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Nina-26 Nina-26

Veröffentlicht am 21.07.2017

~ Du bist das Feuer das mich wärmt , wenn das Leben kalt ist ~

~ Du bist das Feuer das mich wärmt , wenn das Leben kalt ist ~


Meinung:


Zuerst möchte ich bei NetGalley Deutschland und dem LYX Verlag für das bereitgestellte Exemplar bedanken jedoch ausdrücklich ... …mehr

~ Du bist das Feuer das mich wärmt , wenn das Leben kalt ist ~


Meinung:


Zuerst möchte ich bei NetGalley Deutschland und dem LYX Verlag für das bereitgestellte Exemplar bedanken jedoch ausdrücklich klarstellen , das meine hier hinterlegten Worte keinerlei Einfluss auf die Bereitstellung haben !


Ich weiß ehrlich gesagt überhaupt nicht , was ich euch sagen soll bzw. wo oder wie ich anfangen soll .


Na gut , zuerst sage ich euch , das Cover ist hübsch , aber der Titel hat mich mehr angesprochen ! Tja der Klappentext ist informativ , traurig , Ich habe beim durchlesen des Klappentextes schon geweint , kein Witz !


Wie das Feuer zwischen uns ist das 3. Buch von Brittainy C. Cherry hier bei uns in Deutschland ( Verliebt in Mr. Daniels , Wie die Luft zum atmen ) .


Ich habe alle 3 Bücher gelesen und ich sage euch, die Autorin ein Talent dafür , ihre Leser mit gebrochenem Herzen und vollgeweinten Augen in die Knie zu zwingen und genau das hat sie auch hier wieder mit mir gemacht !


Ich kann euch gar nicht beschreiben , wie sehr ich mit Alyssa und Logan , die mir gleich auf Seite 1 ins Herz geflattert sind mitgelitten , mitgebetet , mitgeliebt ,- gelacht gekämpft und unendlich viel - geweint habe !


Ich kann euch nichts über den Inhalt sagen , das möchte ich auch gar nicht zum einen wegen einer Spoilergefahr und zum anderen möchte ich , das ihr selbst lest und genau das gleiche fühlt , was ich gefühlt habe , damit ihr versteht , was ich euch mit meinen Worten hier eigentlich sagen möchte !


Dieses Buch hat sich in meine Seele gebrannt und ich bin mir sicher , im Februar 2018 , wenn Band 3 dieser Reihe " Wie die Stille unter Wasser " erscheint , werde ich das gleiche Erlebnis wieder durchleben !


Empfehlung :


JA ! Mehr gibt es dazu nicht zu sagen

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lade…

Autor

Brittainy C. Cherry

Brittainy C. Cherry - Autor
© Brittainy Cherry

Brittainy C. Cherrys erste große Liebe war die Literatur. Sie hat einen Abschluss der Carroll Universität in Schauspiel und Creative Writing und schreibt hauptberuflich Theaterstücke und Romane. Sie lebt mit ihrer Familie in Milwaukee, Wisconsin.

Mehr erfahren
Alle Verlage