Wie das Feuer zwischen uns
 - Brittainy C. Cherry - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99

inkl. MwSt.

Lyx
Liebesromane
383 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0357-7
Ersterscheinung: 21.07.2017

Wie das Feuer zwischen uns

(87)

Es gab einmal einen Jungen, den ich liebte.
 
Logan Francis Silverstone und ich waren das komplette Gegenteil. Ich tanzte, er stand still. Er brachte kein Wort heraus, ich hörte nie auf zu reden. Er konnte sich kaum ein Lächeln abringen, während ich zu keinem einzigen finsteren Blick fähig war. 
 
Doch in der Nacht, als er mir die Dunkelheit zeigte, die in ihm tobte, konnte ich nicht wegsehen. 
 
Wir waren beide zerbrochen und zusammen doch irgendwie ganz. Alles an uns war falsch, und doch fühlte es sich irgendwie richtig an. 
Bis zu dem Tag, als ich ihn verlor. 
 
Es gab einmal einen Jungen, den ich liebte. 
 
Und ich glaube, ein paar Atemzüge lang, für einige wenige Momente liebte er mich auch. 

 
 
"Bewegend, atemberaubend, wunderschön und herzzerreißend!" Bookbabes Unite

Rezensionen aus der Lesejury (87)

LostIinBooks LostIinBooks

Veröffentlicht am 22.04.2018

Bewegend und Atemberaubend- Ein Buch über eine unzerstörbare Liebe

Mit dem zweiten Teil der Romance Elements Reihe schafft Brittainy C. Cherry einen bewegenden, atemberaubenden Fortgang der Reihe.
Geschrieben wurde dieses Buch in Alyssas, sowie auch Logans Sicht, jeweils ... …mehr

Mit dem zweiten Teil der Romance Elements Reihe schafft Brittainy C. Cherry einen bewegenden, atemberaubenden Fortgang der Reihe.
Geschrieben wurde dieses Buch in Alyssas, sowie auch Logans Sicht, jeweils aus der Vergangenheit.
Dieses Buch besteht aus einem Prolog, Epilog und zwei Teilen. Im ersten Teil ist es ein Zeitsprung von zwei Jahren im zweiten Teil ein Zeitsprung von fünf Jahren. Zudem gibt es viele Seiten, die sehr kurz gehalten wurden, da viel mit Textnachrichten gearbeitet wurde. Ich fand die Idee mit den Textnachrichten sehr gut, es drückte in vielerlei Hinsicht die Zuneigung der Beiden Protagonisten füreinander aus.
„Mhm“, stöhnte ich leise.
„Stöhnst du etwa über meinen Pie?“
„Absolut.“
„Mach den Mund auf. Das will ich nochmal hören.“
S. 35
Der Einstieg in dieses Buch fiel mir ein wenig schwer. Die Zeitsprünge fand ich sehr interessant. Die kleinen Zeitsprünge im Text, bei denen um die zwei Wochen übersprungen wurde, haben mich an manchen Stellen ein wenig gestört. Denn es gab Stellen, an denen das ohne Absatz war.
Insgesamt kam dieses Buch für mich nicht an den ersten Teil heran, da es zu viele große Thematiken gab. (Krebs, Freundschaf- Liebe, Suchtkrankheit, Kindesmisshandlung und Elterngewalt) So habe ich mir das unterteilt.
Ich konnte Logans Verzweiflung und Hilflosigkeit und Wut durchaus nachvollziehen und auch Alyssas Handlungen waren für mich schlüssig. Die Themen wurden gut ausgearbeitet und hatten ein dramatisches, sowie ein Happy- End. Dennoch war es für mich einfach zu viel.

Die Beiden Protagonisten hatten einen Spruch, den sie häufig verwendeten. Ich fand es so gut, da es einfach eine super mit den Thematiken verknüpft ist. Eine Sache, die das Buch ausmacht und mir super gefällt.
„Logan.“
„Alyssa.“
„Lo.“
„High.“
S. 294
Der Moment in dem sie nach fünf Jahren wieder aufeinandertreffen war sehr gut ausgearbeitet und die Idee finde ich super, vor allem mit der dramatischen Wendung. Da hat es wirklich an nichts gefehlt.
Ich fand es schade, dass der Krebs ein wenig im Hintergrund stand. In ein paar Sätzen wird erwähnt, dass die Chemo angeschlagen hätte und dann kam der Epilog mit sieben Jahren Zeitsprung. Es wurde zwar aufgelöst, dennoch war ich enttäuscht, dass es dann vorbei war. Es ging mir in diesem Moment einfach ein wenig zu schnell.
„Und, Alyssa?“
„Ja, Logan?“
Meine Finger wischten ihr die Tränen ab und verweilten noch ein wenig länger an ihrer Wange als nötig. „Lächeln.“
S. 65
Alyssa und Logan sind unsere Hauptcharaktere, die mir sehr gut gefallen haben.
Logan ist ein Mann, der in seinem Leben bereits sehr viel durchgemacht hat. Er ist größtenteils sehr ruhig und zurückhaltend und kann bestimmte Sachen nicht sagen. Für diese Sachen benutzt er eine bestimmte Bewegung. Zusammen mit Alyssa kann er lachen und ich habe das Gefühl, dass er bei ihr und bei seinem Bruder Kellan er selbst ist. Er hat eine süße Art an sich, die mich ein wenig an ein Kind erinnert, da er sich wirklich tolle Sachen ausdenkt, um die Leute die er mag zu beeindrucken. Ich fand ihn sehr gut ausgearbeitet. Allerdings fand ich es ein wenig seltsam, dass er es bei Alyssa sofort sagt. Sicher er liebt sie, aber das hat mich dann nun doch ein wenig überrumpelt.
„Was machst du?“, fragte ich, als er durch den Flur Richtung Schlafzimmer ging.
„Zieh dich wieder an.“
„Was? Wieso?“
„Damit ich dich wieder ausziehen kann.“
S. 273
Alyssa ist die offene, hilfsbereite Person von Beiden. Sie ist vom ersten Moment an für ihn da und unterstützt ihn. Bereits im ersten Teil hatte ich das Gefühl, dass sie alles über ihn weiß. Ich konnte mir nie wirklich vorstellen, dass Logan so schnell sein ganzes Leben preisgeben würde. Dennoch gefiel mir die Beziehung, die sie zu einander haben, da dadurch das „Besondere“ noch einmal durchkommt. Für sie war es nicht wichtig, dass Logan sie von sich stoß, sie war dennoch für ihn da.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Tynes Tynes

Veröffentlicht am 15.04.2018

Wie das Feuer zwischen uns

Brittainy C. Cherry - Wie das Feuer zwischen uns
eBook - 385 Seiten

Nach dem wirklich tollen 1. Teil "Wie die Luft zum Atmen" hatte ich große Erwartungen an "Wie das Feuer zwischen uns" - gleich vorweg, ... …mehr

Brittainy C. Cherry - Wie das Feuer zwischen uns
eBook - 385 Seiten

Nach dem wirklich tollen 1. Teil "Wie die Luft zum Atmen" hatte ich große Erwartungen an "Wie das Feuer zwischen uns" - gleich vorweg, sie würden nicht im Ganzen erfüllt.
Auch wenn die Geschichte hier wieder wunderschön und einfühlsam geschrieben war, die Charaktere stimmig gezeichnet wurden, man zu jedem genau die Bindung aufbaut, die von der Autorin beabsichtigt war - so war es am Ende in meinen Augen doch zuviel.
Zuviel schlechte Eltern, zuviel schlechte Kindheit, zuviel schlechte Einfluss - im Ganzen genommen einfach zuviel Drama in allen Bereichen.
Das hat der Geschichte ein wenig die Luft zum Atmen genommen - leider.
Da hat viel Potenzial drin gesteckt, was ohne das übertriebene Drama so viel besser hätte zur Geltung kommen können.
Auch das Ende war mir dann irgendwie zuviel Kitsch, zuviel Klischee, zuviel heile Welt.
Als ob jemand auf einen Schalter gedrückt und das ganze Drama einfach ausgeschaltet hätte…
Im Ganzen dieser Geschichte gesehen wirkte das dann schon wieder unrealistisch.
Dennoch habe ich mich recht gut unterhalten gefühlt und werde die Reihe weiter verfolgen.

* digitales Rezensionsexemplar von NetGalley & Lyx

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

naitomia naitomia

Veröffentlicht am 11.04.2018

Grandioses Buch!

Logan musste in seiner Kindheit alles miterleben, was man als Kind nicht erleben möchte. Den einzigen Menschen den er vertraut sind seine beste Freundin Alyssa und seinen Halbbruder Kellan.
Die Freundschaft ... …mehr

Logan musste in seiner Kindheit alles miterleben, was man als Kind nicht erleben möchte. Den einzigen Menschen den er vertraut sind seine beste Freundin Alyssa und seinen Halbbruder Kellan.
Die Freundschaft zwischen Alyssa und Logan wird aber auf eine harte Probe gestellt, als sie sich ihre Liebe zueinander eingestehen. Aber Logan kommt von seinen alten Mustern nicht los, fällt immer wieder zurück. Und so will und kann er nicht weiter machen. Also dreht er seinem bisherigen Leben den Rücken zu und verschwindet.
Bis an dem Tag, an dem sein Bruder heiraten möchte.

Brittainy C. Cherry ist mittlerweile für ihre herzzerreißenden Romane bekannt. So auch für diesen. Sie trifft durch ihren tollen und flüssigen Schreibstil das Herz des Lesers und dieser kann und will einfach nicht aufhören zu lesen.
Die Gefühle der Protagonisten fühlen sich sehr echt an, man leidet wirklich mit ihnen mit und hofft einfach nur auf einen guten Ausgang. Beziehungsweise möchte man die zwei auch einfach gern mal in den Arm nehmen und fest drücken.
Leider muss ich sagen, dass das Cover mir nicht wirklich gefällt. Es bringt nicht einmal ansatzweise das zum Ausdruck, was man Innen vorfindet. Auch wenn ich weiß, dass das sowieso sehr schwer ist, wäre ich froh um ein etwas anderes Cover gewesen.
Aber ich habe schon gesehen, dass die Cover im Original auch ähnlich sind.

Alles in Allem ein fünf Sterne Buch!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Mary_Jace_Books Mary_Jace_Books

Veröffentlicht am 02.04.2018

Nach jedem Hoch kommt ein Tief, nach High kommt Lo, nach Alyssa kommt Logan

Protagonistin Alyssa ♥️

Wenn ich eine reine, liebevolle Seele beschreiben müsste, dann wäre es Alyssa´s Name der mir in den Kopf schießen würde. Sie hat etwas so Bedingungsloses an sich, dass sie fast ... …mehr

Protagonistin Alyssa ♥️

Wenn ich eine reine, liebevolle Seele beschreiben müsste, dann wäre es Alyssa´s Name der mir in den Kopf schießen würde. Sie hat etwas so Bedingungsloses an sich, dass sie fast schon heilig wirkte. Während des Lesens, fragte ich mich immer wieder, wie konnte man jemanden, der einem so weh tat, immer noch so bedingungslos lieben? Ich kämpfte mich durch dieses Wirrwarr aus Gefühlen, Hass, Schmerz und Gewalt und fand tatsächlich am Ende die Antwort, Familie. Ja Familie suchte man sich nicht aus, sie war einfach da und ich rede hier nicht nur von Blutsverwandtschaft. Es begegnen dir Menschen in deinem Leben, die zu deiner Familie werden und du kannst einfach nichts dagegen tun. So ging es mir mit Alyssa. Sie und ihre bunte Sippe aus unterschiedlichen Stammbäumen berührten mein Herz. Wie zwei Seiten einer Medaille kamen sie mir vor und Alyssa war die helle Seite. So hell und so liebevoll, dass ich manchmal fast schon Mitleid mit ihr hatte. Doch jeder der wirklich jemanden liebt, weiß wovon ich spreche, wenn ich das Wort bedingungslos verwende. Alyssa war das High in diesem Buch, das Licht, das Gute, das Sanfte. Sie lächelte und ich lächelte automatisch mit.

Protagonist Logan ♥️

War Alyssa das Helle, dann war Logan das Dunkle, das Kaputte, das Schmerzhafte. Er war der Downer dieses Buches, sorgte für den Kloß in meinem Hals. Man kann sich sein Leben nicht aussuchen, man hat das, was das Leben einem zur Verfügung stellt und genau das ist es, was uns Logan nie vergessen lässt. Nach jedem Hoch kommt ein Tief, nach High kommt Lo, nach Alyssa kommt Logan. Doch dieses Buch wäre nicht so herzzerreißend gut, wenn Logan nicht wäre. Denn er schenkt dem Buch das, was es so real und menschlich wirken lässt, er schenkt dem Buch Charakter. Logan ist dunkel, aber schon fast sanfter als Alyssa und das ist eine beeindruckende Charakterdarstellung. Jemanden als das Dunkle darzustellen, ihm aber so viel Helles einzuverleiben, grenzt an eine Meisterleistung. Alyssa und Logan sind Teil von zwei Seiten, Dunkel und Hell, am Ende dieses Buches jedoch, fragte ich mich, ob Logan vielleicht schon immer auf der gleichen Seite stand wie Alyssa, ich fragte mich, ob beide zusammen nicht heller waren als alles Gute in diesem Buch zusammen.

Story-Aufbau ♥️

Brittainy hat auch in diesem Teil der Romance-Elements-Reihe eine unglaublich realitätsgetreue Story aufgebaut. Sie nahm die Brutalität dieser Welt, dafür musste sie keine Monster erfinden. Wie auch schon im ersten Teil war auch diesesmal wahnsinnig viel Gefühl mit eingebaut. Weniger Humor, mehr Realität und trotzdem traf sie meine Nerven an der richtigen Stelle. Lo und High wuchsen im Laufe des Buches über sich hinaus, doch auch die Probleme türmten sich, was dieser Story das gewisse etwas verlieh. Im Leben gab es kein „Problemstopp“. Löste sich ein Problem, trat ein anderes auf die Bildfläche. Diese schonungslose Wahrheit in Verbindung mit Lo & High ließen mich dieses Buch in wenigen Stunden durchlesen, einfach nur weil ich nach dem Happy End suchen wollte, denn wenn jemand eines verdiente, dann waren es Lo & High.

Liebe Brittainy erneut zogst du mich in deinen Bann, erneut verschlang ich jedes Wort deines Buches, erneut brachtest du mich den Tränen nahe und doch lächelte ich dabei. Eine unglaubliche Geschichte, zwei unglaubliche Protagonisten, so viele reale Probleme, danke dafür.



Besucht mich doch auch auf Instagram: mary_jace_books oder auf meinem Blog: Maryjace.wordpess.com

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

LoveBooks LoveBooks

Veröffentlicht am 11.03.2018

Mitreißend - Romantisch - Spannend <3

ACHTUNG SPOILER!!!


High & Low – Alyssa und Logan, eine Liebe zwischen zwei Welten.

Alyssa und Logan sind beste Freunde, seit dieser Junge mit dem roten Kapuzen-Pulli bei ihr an der Kasse stand. Über ... …mehr

ACHTUNG SPOILER!!!


High & Low – Alyssa und Logan, eine Liebe zwischen zwei Welten.

Alyssa und Logan sind beste Freunde, seit dieser Junge mit dem roten Kapuzen-Pulli bei ihr an der Kasse stand. Über zwei Jahre war für beide klar, dass sie ohne den anderen nicht überleben könnten, sich stützen würden, wann immer das Leben drohte sie runterzuziehen. Bis zu dem einen Abend, der alles verändern sollte...

"Wie das Feuer zwischen uns" erzählt von zwei gebrochenen Seelen, die zusammen noch immer eins ergeben würden. Während Alyssa in reichem Hause aufgewachsen ist, schleppt sich Logan von Job zu Job, um für sich und seine drogenbhängige Mutter zu sorgen. Während es Alyssa bei ihrer Mutter an Liebe fehlt, bekommt Logan regelmäßig die Wut und Gewalt seines leiblichen Vaters zu spüren. Die Leben der beiden könnten nicht unterschiedlicher sein, doch verbindet sie genug, um unerlässlich im Leben des anderen zu sein und schließlich von der Liebe überrumpelt zu werden.
Doch ein folgenschwerer Abend führt schließlich dazu, dass sich Logan immer mehr in seine Dunkelheit zurück zieht, bis er schlussendlich ganz aus Alyssas Leben verschwindet....

...5 Jahre vergehen und das Wiedersehen der beiden verläuft alles andere als freudig, denn hat Logan seine Damönen erfolgreich bekämpft, so führt das Schicksal seines Bruder ihn dazu, sein Leben noch einmal komplett zu überdenken und direkt zu seiner hartnäckigsten Droge – Alyssa.

Wie es von der Autorin nicht anders zu erwarten war, ist auch diese Geschichte wieder bis zum Rand gefüllt mit Emotionen. Jedes Mal aufs Neue, reißen mich ihre Bücher in ihren Bann und lassen mich nicht mehr los. Auch wenn ich die letzte Seite gelesen habe, hallen die Gedanken daran noch einige Zeit nach.
Gepaart mit einem Hauch an Erotik schreibt Brittany C. Cherry wunderschöne Geschichten.
Lest sie selbst und lasst euch verzaubern, vergesst jedoch nicht die Taschentücher in Reichweite zu legen, ihr könntet sie gebrauchen! ;-)

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Brittainy C. Cherry

Brittainy C. Cherry - Autor
© Brittainy Cherry

Brittainy C. Cherrys erste große Liebe war die Literatur. Sie hat einen Abschluss der Carroll Universität in Schauspiel und Creative Writing und schreibt hauptberuflich Theaterstücke und Romane. Sie lebt mit ihrer Familie in Milwaukee, Wisconsin.

Mehr erfahren
Alle Verlage