Wie die Luft zum Atmen
 - Brittainy C. Cherry - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

6,99

Lyx
Liebesromane
358 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0319-5
Ersterscheinung: 13.01.2017

Wie die Luft zum Atmen

Übersetzt von Katja Bendels

(46)

Er küsste mich, als würde er ertrinken. Er küsste mich, als wäre ich für ihn, wie die Luft zum Atmen
Alle hatten mich vor Tristan Cole gewarnt, mich angefleht, ihm aus dem Weg zu gehen. »Er ist ein Monster, er ist verrückt, und er ist tief verletzt, Liz«, hatten sie gesagt. »Er ist nichts als die hässlichen Narben seiner Vergangenheit.« Doch was sie alle ignorierten, war die Tatsache, dass auch ich ein bisschen verrückt und tief verletzt war, dass auch ich Narben hatte. Und keiner von ihnen bemerkte, dass ich an Tristans Seite endlich wieder atmen konnte. Denn nicht zu vergessen, wie man atmete, das war das Schwierigste, wenn man ohne die Menschen leben musste, die man von ganzem Herzen liebte.
 
„Ein absolutes Meisterwerk!“
Three Girls and a Book Obsession
Band 1 der Romance-Elements-Reihe von Brittainy C. Cherry

Rezensionen aus der Lesejury (46)

Chianti Chianti

Veröffentlicht am 24.06.2017

Hatte mir mehr erhofft

Jeder in Meadows Creek hat Elizabeth vor ihrem neuen Nachbarn Tristan Cole gewarnt. Doch Elizabeth sieht die Trauer und den Verlust in ihm, zwei Gefühle, die ihr absolut nicht fremd sind. Sie schlägt alle ... …mehr

Jeder in Meadows Creek hat Elizabeth vor ihrem neuen Nachbarn Tristan Cole gewarnt. Doch Elizabeth sieht die Trauer und den Verlust in ihm, zwei Gefühle, die ihr absolut nicht fremd sind. Sie schlägt alle Warnungen in den Wind und bietet ihm ihre Freundschaft an.

"Wie die Luft zum Atmen" ist der Auftaktband zu Brittainy C. Cherrys Romance-Elements Reihe. Dieses Buch erzählt, aus abwechselnden Ich-Perspektiven der beiden Protagonisten, die Geschichte von Elizabeth Bailey und Tristan Cole.

Das Buch hat für mich super angefangen, denn die Geschichte von Elizabeth und Tristan konnte mich sofort fesseln. Beide haben im letzten Jahr geliebte Menschen verloren. Elizabeth und ihre Tochter Emma haben ihren Mann und Vater Steven verloren und Tristan seine Frau Jamie und seinen Sohn Charlie. Den Verlust haben die beiden noch lange nicht überwunden, aber Liz und Tristan finden in den jeweils anderen einen Leidensgenossen.
Während Tristan aber sehr abweisend auf Liz reagiert und sie nicht in sein Leben lassen will, gibt Liz nicht auf, denn sie kann unter Tristans harte Schale sehen und versteht ihn.
Der Beginn der Geschichte hat mir also wirklich gut gefallen, aber die Geschichte konnte mich im weiteren Verlauf immer weniger begeistern. Tristan und Elizabeth beginnen miteinander zu schlafen, um sich an ihre verlorenen Partner zu erinnern und ab hier konnte mich die Geschichte kaum noch berühren. Die Entwicklung der Liebesgeschichte ging mir viel zu schnell und ich konnte sie dann leider auch nicht mehr komplett nachvollziehen. Sehr schade, denn es gab auch viele Stellen, wo Liz und Tristan mir richtig gut zusammen gefallen haben, aber irgendwie habe ich das Prickeln zwischen den beiden vermisst.

Leider war es nicht nur die Liebesgeschichte, die mir nicht ganz so gut gefallen hat, auch mit den Nebencharakteren bin ich nicht wirklich warm geworden. Faye ist die beste Freundin von Elizabeth, die sehr überdreht und mir einfach zu viel des Guten war. Sie hat mir aber immerhin noch besser gefallen, als Tanner, der beste Freund von Steven, denn seine Rolle in der Geschichte hat mir gar nicht gefallen.
Dagegen hat mir Elizabeths bezaubernde Tochter Emma richtig gut gefallen, denn sie hat viel Licht in diese Geschichte gebracht!

Auch die Entwicklung der Geschichte zum Ende hin konnte mich leider überhaupt nicht überzeugen. Es wurde nochmal spannend, das kann ich nicht leugnen, aber für meinen Geschmack war es etwas zu dramatisch und mir hätte das Buch mit einem anderen Showdown wahrscheinlich deutlich besser gefallen.

Fazit:
"Wie die Luft zum Atmen" von Brittainy C. Cherry hat für mich stark begonnen und wurde im weiteren Verlaufdann leider immer schwächer.
Zu Beginn konnte ich noch mit Tristan und Elizabeth mitfiebern, doch die Entwicklung der Liebesgeschichte ging mir viel zu schnell und konnte mich auch nicht wirklich berühren.
Ich hatte mir von diesem Buch deutlich mehr erhofft und so vergebe ich gute zwei Kleeblätter.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

LinaLisa LinaLisa

Veröffentlicht am 21.06.2017

Absolut Empfehlenswert!

Inhalt:
Tristan lebt mit seiner wunderschönen Frau Jamie, seinem 8 jährigen Sohn Charlie und dem Familienhund Zeus in ihrem kleinen Haus. Seine Familie war das beste was ihm passieren konnte und er liebte ... …mehr

Inhalt:
Tristan lebt mit seiner wunderschönen Frau Jamie, seinem 8 jährigen Sohn Charlie und dem Familienhund Zeus in ihrem kleinen Haus. Seine Familie war das beste was ihm passieren konnte und er liebte sie abgöttisch.

Tristan und sein Vater machten sich auf den Weg nach New York um einige Geschäftsleute zu treffen. Tristans größter Traum war es mit seinem Vater einen Laden zu eröffnen in dem sie ihre selbstgebauten Holzmöbel verkaufen. Das Flugzeug legte einen Stop in Detroit ein, die perfekte Gelegenheit sich bei seiner Familie zu melden, das es ihm gut ginge und es gleich weiter geht. Doch als Tristan sein Handy zur Hand nahm sah er unzählige Nachrichten von seiner Mom auf dem Display erscheinen. Er wollte nicht glauben was er las. Seine Frau und sein Sohn hatten einen schweren Unfall und beiden geht es wirklich sehr sehr schlecht. Die beiden sollen so schnell wie es geht wieder die Heimreise antreten und sofort ins Krankenhaus kommen. Das taten sie auch.

Elizabeth (Liz) und Steven waren ein glückliches Pärchen. Wie in jeder Beziehung hatten auch sie ihre Höhen und Tiefen, haben sich gestritten und wieder vertragen. Um ihr Glück noch perfekter zu machen, kauften sie sich ein Haus welches sie renovierten und lebten so mit ihrer kleinen 5 jährigen Tochter Emma glücklich darin. Bis vor einem Jahr als Steven plötzlich in einen Unfall auf der I-64 verwickelt war und dabei ums Leben kam. Liz konnte einfach nicht weiter in dem gemeinsamen Haus wohnen. Es nahm ihr förmlich die Luft zum Atmen! So kam es das sie wieder mit ihrer Tochter zu ihrer Mutter ins Haus zogen.

Nach dem Tod ihres Vaters, welcher schon Jahre zurück lag, war Liz Mutter nicht mehr die selbe Frau. Früher war sie Lebensfroh und heute gebrochen und einsam. Den Gerüchten, die man in der Nachbarschaft zu hören bekommt, sie würde für jeden die Beine breit machen, machten es nicht einfacher. Mit einigen schlief sie, andere benutzte sie um die Rechnungen zu bezahlen.

Als Liz eines Abends ihre Mutter wieder mit einem anderen Mann vor dem Haus sah, beschloss sie, das sie ihr Leben und das ihrer Tochter ändern müsse. Es ist kein guter Umgang für Emma, wenn sie ihre Oma wöchentlich mit einem anderen fremden Mann herumknutschen sieht.

Am nächsten Morgen war es soweit. Liz und Emma machten sich auf den Weg in ihr altes Haus, welches in Liz so viele schmerzhaften Erinnerungen weckte. Doch das alles nützte nichts. Sie muss jetzt für ihre Tochter stark sein, um ihr das Leben zu bieten, was sie braucht und verdient hat.

Zwei Schicksale! Zwei verschiedene Menschen! Zwei verschiedene Leben! Und doch haben sie eins gemeinsam!


Meine Meinung:
Über das Cover des Buches sind wir uns bestimmt alle einig. Es passt perfekt zur Handlung des Buches und mal ganz unter uns, es ist einfach nur Hot Hot Hot! Was hat mir noch an dem Buch gefallen? Ja so ziemlich alles !! Ich fand den Schreibstil klasse, es war sehr leicht zu lesen und der Handlung zu folgen, obwohl das Buch aus zwei Sichtweisen geschrieben wurde. Die Charaktere waren alle auf ihre Art und Weise toll ausgearbeitet. Besonders Liz, Tristan, Emma und die verrückte Faye habe ich lieben gelernt. Noch nie hat ein Buch es geschafft in mir sämtliche Emotionen zu wecken. Ich habe gelacht, mich geärgert, mich gefreut, war schockiert, habe mit gelitten und habe geweint! Es war für meine Gefühle eine reinste Achterbahnfahrt. Die Geschichte ist grandios! Es passte einfach alles zusammen und es hätte besser nicht sein können! Für mich steht eindeutig fest das es diesen Monat mein Monatshighlight ist, wenn nicht sogar Jahreshighlight. Ich liebe liebe liebe das Buch und freue mich total auf die weiteren Bücher der Reihe. Ich kann es wirklich nur jeden ans Herz legen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

LovinBooks LovinBooks

Veröffentlicht am 19.06.2017

Fantastisch

Dieses Buch hat mich zum weinen und zum lachen gleichermaßen gebracht. Ich habe selten ein Buch gelesen, dass einem so ans Herz und an die Lachmuskeln geht.

Elizabeth's beste Freundin ist einfach zum ... …mehr

Dieses Buch hat mich zum weinen und zum lachen gleichermaßen gebracht. Ich habe selten ein Buch gelesen, dass einem so ans Herz und an die Lachmuskeln geht.

Elizabeth's beste Freundin ist einfach zum brüllen komisch! Es gab mehrere Textpassagen, wo ich einfach laut loslachen musste! Sie ist so frech und hat immer einen derben Spruch auf den Lippen. Ich liebe sie! :D

Ans Herz geht einem definitv das Schicksal von Elizabeth und Tristan. Beide haben jemanden verloren und kommen nicht so recht damit zurecht. Doch dann benutzen sich die beiden, um sich an ihre Liebsten zu erinnern. Natürlich geht das nicht gut und es entwickelt sich etwas eigenständiges zwischen den beiden. Allerdings nicht ohne Probleme...

Liz hat mir total imponiert. Für ihre Tochter muss sie natürlich stark sein, denn immerhin hat sie ihren Papa verloren und ist gerade mal 5 Jahre alt. Dabei ist soooooo goldig und ich fand es so süß, wie sie Tristan immer Fisch genannt hat. Ich konnte mir richtig gut vorstellen, wie die beiden sich immer kabbeln und aufziehen. Das hat einen immer ein Lächeln ins Gesicht gezaubert.

Doch sowohl bei Liz und Tristan gibt es Situationen, wo man sich selber einfach in eine Ecke verkriechen und heulen möchte. Brittainy C. Cherry schreibt so emotional, dass sich der Schmerz direkt in meine Seele gebrannt hat und mir Tränen in die Augen schossen.
Ich habe es nicht geschafft das Buch mehrere Stunden aus der Hand zu legen und so habe ich eine Nacht lang fast durchgemacht.






Ich habe gelacht und geweint! Dieses Buch geht direkt ins Herz. Selten habe ich so ein emotionales Buch gelesen. Für mich ein absolutes Highlight und eine ganz klare Leseempfehlung an euch!
Aber vorsicht: Ihr braucht Taschentücher. Entweder vor Schmerz und Trauer oder wegen eurer Lachflashs.

5 von 5 Punkten!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Sarih151 Sarih151

Veröffentlicht am 02.06.2017

atemraubend und gefühlvoll - ganz klar ein Lesehighlight!

Ein Jahr nach dem Tod ihres Mannes kehrt Elizabeth mit ihrer Tochter zurück in ihr Haus nach Meadow Creek. Doch schon am ersten Abend nimmt das Schicksal seinen Lauf als sie den Hund von Tristan Cole anfährt. ... …mehr

Ein Jahr nach dem Tod ihres Mannes kehrt Elizabeth mit ihrer Tochter zurück in ihr Haus nach Meadow Creek. Doch schon am ersten Abend nimmt das Schicksal seinen Lauf als sie den Hund von Tristan Cole anfährt. Er ist unfassbar gemein und garstig und dazu noch ihr Nachbar. Doch da ist dieser Blick, voller Schmerz und Trauer, den Elizabeth nur zu gut kennt und der sie trotz allem immer wieder anzieht und zwischen ihnen ein starke Verbundenheit entstehen lässt...

„Wie die Luft zum Atmen“ ist der erste Band der „Romance Elements“-Reihe der Autorin Brittainy C. Cherry und erzählt die zutiefst berührende Geschichte von Elizabeth und Tristan.
Die Autorin begeistert mit einer fesselnden und emotionalen Geschichte sowie mit einem packenden und einnehmenden Schreibstil. Ich habe das Buch förmlich inhaliert und verschlungen.

Tristan sowie Elizabeth sind aufgrund des Verlustes geliebter Menschen innerlich zerrissen und kämpfen noch immer mit Albträumen sowie dem Gefühl innerlich leer zu sein. Durch den Wechsel der Erzählperspektive und den damit einhergehenden Blick in die Gedanken und Gefühle der Protagonisten werden sie noch authentischer und lebendiger.
Obwohl Tristan anfangs sich als absolutes Ekel gibt, weckt er sofort das Interesse ihn besser kennen zu wollen.
Seine Art und sein Verhalten sind zunächst zwar abstoßend, letzten Endes versteckt sich in seinem Inneren ein vielseitiger und beeindruckender Mann.
Auch Liz ist mir gemeinsam mit ihrer Tochter ans Herz gewachsen. Dieses Buch bietet unglaubliche einmalige Protagonisten, die man so schnell nicht vergessen wird.
Ebenso einzigartig ist auch die Geschichte. Unglaublich berührend und emotional. Ich konnte einfach nicht mehr aufhören und musste wissen, wie es weitergeht. Besessen von einer Story, die zu Tränen rührt!

Zusätzlich zur mitreißenden Geschichte kommt die Autorin zum Ende mit einer unglaublichen und unvorhersehbaren Wendung daher, die zusätzlich für Spannung sorgt.

„Wie die Luft zum Atmen“ ist atemraubend und gefühlvoll. Gänsehautmomente vorprogrammiert! Für mich ganz klar ein Lesehighlight!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Gedankenvielfalt Gedankenvielfalt

Veröffentlicht am 29.05.2017

Achterbahn der Gefühle

Der Einstieg in das Buch ist mehr extrem leicht gefallen, da die Anfangsposition der Geschichte sehr geschickt gewählt wurde.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und locker geschrieben, so ... …mehr

Der Einstieg in das Buch ist mehr extrem leicht gefallen, da die Anfangsposition der Geschichte sehr geschickt gewählt wurde.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und locker geschrieben, so dass die Seiten nur dahin fliegen. Geschrieben wird aus der Sicht von Liz und von Tristan - was sehr schön ist, da man somit beide Personen und dessen Ansichten gut kennen lernen kann. Ab und an wird auch etwas aus der Vergangenheit erzählt, was mir persönlich sehr geholfen hat gewisse Entscheidungen und Verhaltensweisen der Personen nachvollziehen zu können.

Die "Beziehung" von Liz und Tristan entwickelt sich am Anfang recht schnell und man bekommt schnell einen ersten Eindruck von beiden Charakteren, man erlebt ihre Gefühlswelt und merkt schnell wie "kaputt" diese beiden Menschen sind.

Die Geschichte ist sehr gefühlvoll, herzzerreißend und emotional beschrieben - sehr oft hatte ich Tränen in den Augen und konnte den Schmerz greifbar fühlen, was natürlich auch an dem gekonnten Schreibstil der Autorin lag.

Vielen war die Geschichte zu viel, fanden es nicht realistisch genug, wenn man aber länger darüber nachdenkt und sich versucht in ihre Situationen hinein zu versetzen, dann merkt man schnell, dass dies doch passen könnte.

Für mich regt das Buch zum nachdenken an und hat mich echt in eine emotionale Achterbahn der geführt, weil die Emotionen und das Chaos der Gefühle von beiden Parteien enorm gut beschrieben wurden und man wirklich mitfühlen musste, egal ob man wollte oder nicht,

Ganz am Anfang habe ich nur gedacht, dass wird hier eine 0815-Story, aber ich habe mich stark getäuscht, denn es gibt auch am Ende Wendungen die nicht Vorhersehbar waren und die einen wirklich überrascht haben.

Ich hatte das Buch recht schnell durch, da ich einfach wissen wollte ob Liz und Tristan zueinander finden und sich dies eingestehen können oder ob sie mit dem Schmerz der Vergangenheit und deren Narben alleine zurück bleiben ohne den anderen ein Teil seines Lebens werden zu lassen.

Mein Fazit:
Ein sehr emotionales Buch, was einen zum nachdenken anregt. Ein Buch was einen eine emotionale Achterbahn fahren lässt und mitleiden lässt. Einfach eine berührende und ergreifende Story, die mir wirklich im Gedächtnis bleiben wird.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Brittainy C. Cherry

Brittainy C. Cherry - Autor
© Brittainy Cherry

Brittainy C. Cherrys erste große Liebe war die Literatur. Sie hat einen Abschluss der Carroll Universität in Schauspiel und Creative Writing und schreibt hauptberuflich Theaterstücke und Romane. Sie lebt mit ihrer Familie in Milwaukee, Wisconsin.

Mehr erfahren
Alle Verlage