Wie die Luft zum Atmen
 - Brittainy C. Cherry - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99

inkl. MwSt.

Lyx
Liebesromane
358 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0319-5
Ersterscheinung: 13.01.2017

Wie die Luft zum Atmen

Übersetzt von Katja Bendels

(62)

Er küsste mich, als würde er ertrinken. Er küsste mich, als wäre ich für ihn, wie die Luft zum Atmen
Alle hatten mich vor Tristan Cole gewarnt, mich angefleht, ihm aus dem Weg zu gehen. »Er ist ein Monster, er ist verrückt, und er ist tief verletzt, Liz«, hatten sie gesagt. »Er ist nichts als die hässlichen Narben seiner Vergangenheit.« Doch was sie alle ignorierten, war die Tatsache, dass auch ich ein bisschen verrückt und tief verletzt war, dass auch ich Narben hatte. Und keiner von ihnen bemerkte, dass ich an Tristans Seite endlich wieder atmen konnte. Denn nicht zu vergessen, wie man atmete, das war das Schwierigste, wenn man ohne die Menschen leben musste, die man von ganzem Herzen liebte.
 
„Ein absolutes Meisterwerk!“
Three Girls and a Book Obsession
Band 1 der Romance-Elements-Reihe von Brittainy C. Cherry

Rezensionen aus der Lesejury (62)

EngelchaensBuecherwelt EngelchaensBuecherwelt

Veröffentlicht am 06.10.2017

Ebenfalls eine Emotion geladene Geschichte!

~ KLAPPENTEXT ~

Alle hatten mich vor Tristan Cole gewarnt, mich angefleht, ihm aus dem Weg zu gehen. >> Er ist ein Monster, er ist verrückt, und er ist tief verletzt, Liz <<, hatten sie gesagt. >> Er ... …mehr

~ KLAPPENTEXT ~

Alle hatten mich vor Tristan Cole gewarnt, mich angefleht, ihm aus dem Weg zu gehen. >> Er ist ein Monster, er ist verrückt, und er ist tief verletzt, Liz <<, hatten sie gesagt. >> Er ist nichts als die hässlichen Narben seiner Vergangenheit.<< Doch was sie alle ignorierten, war die Tatsache, dass auch ich ein bisschen verrückt und tief verletzt war, dass auch ich Narben hatte. Und keiner von ihnen bemerkte, dass ich an Tristans Seite endlich wieder atmen konnte. Denn nicht zu vergessen, wie man atmete, das war das Schwierigste, wenn man ohne die Menschen leben musste, die man von ganzem Herzen liebte.


~ AUTORIN ~

Brittany C. Cherrys erste große Liebe war die Literatur. Sie hat einen Abschluss der Carroll Universität in Schauspiel und Creativ Writing und schreibt hauptberuflich Theaterstücke und Romane. Sie lebt mit ihrer Familie in Milwaukee, Wisconsin.


~ MEINUNG/ FAZIT ~


Im Rahmen eines Bücher-Bingos habe ich nun auch direkt ein weiteres Werk der Autorin genossen.
Hier wurde mir auch viel drüber berichtet und ich habe mich hier ebenfalls anstecken lassen. Auch dieses Buch hat für meine Erwartungen, voll ins Schwarze getroffen. Nachdem ich "Verliebt in Mr. Daniels" gelesen hatte, war ich so fasziniert von der Autorin, dass ich mir bei "Wie die Luft zum Atmen" keine Gedanken über eine schlechtere Wendung gemacht habe.

Hier bietet die Autorin uns ebenfalls ein mit Emotionen geladenes Buch. Mit einem besonderen Touch Humor, der den Leser für mein befinden auch ziemlich ordentlich schmunzeln lässt. Aber auch geht es hier um bitteren Verlust, Ängste und eine entstehende Liebe, die zwei Menschen wieder aufatmen, und ins Leben zurückfinden lässt. Das kleine gewisse etwas, wie ich finde, bildet hier die beste Freundin der Hauptfigur. Ich hab sie richtig ins Herz geschlossen für ihre offene Art und ihren grandiosen Humor. Auch andere Figuren der Geschichte wurden gleichmäßig hervorgehoben, sodass keine in den Hintergrund rutschte. Der Schreibstil bleibt wie bei "Verliebt in Mr. Daniels" leicht und vor allem locker, sodass tiefgründige Stellen auch hier wieder ihre Wirkung auf den Leser erzielen.

Auch hier kann ich sagen, dass dieses Buch eines meiner Highlights ist. Und auch hier gilt eine klare Leseempfehlung meinerseits!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

MarieLedoux MarieLedoux

Veröffentlicht am 28.09.2017

Das Schicksal ist manchmal ungnädig

Elisabeth ist seit einem Jahr Witwe. Seither wohnte sie bei ihrer Mutter, doch deren Leben versinkt im Chaos und deshalb beschließt sie wieder in ihr Haus zurück zukehren. Gemeinsam mit ihrer Tochter Emma ... …mehr

Elisabeth ist seit einem Jahr Witwe. Seither wohnte sie bei ihrer Mutter, doch deren Leben versinkt im Chaos und deshalb beschließt sie wieder in ihr Haus zurück zukehren. Gemeinsam mit ihrer Tochter Emma beginnt sie ihr Leben neu einzurichten. Emma gegenüber möchte sie nicht immer traurig sein, aber ihr Leben hat sich komplett verändert und sie vermisst Steven sosehr, dass sie kaum mehr Atmen kann.
Durch Zufall lernt sie ihren Nachbarn Tristan kennen, der im Ort den schlimmsten Ruf genießt, deshalb raten ihr alle sich von ihm fernzuhalten, dies lässt sich jedoch natürlich nicht vermeiden. Tristan hält sich an seinen Ruf und weißt sie öfter schroff zurück. Nur ganz zögerlich öffnet er sich und Elisabeth erfährt genaueres über seine Vergangenheit, die seine zurückweisende Art erklärt.
Da sie ein Schicksal teilen, erkennen sie die Probleme und wissen, was in schlimmen Momenten zu tun ist.

Wie hat es mir gefallen?

Ich muss gestehen, dass mich das Cover zuerst mal abgeschreckt hat. Ich fand es irgendwie "furchteinflössend" doch nun gebe ich unumwunden zu, dass es passt.
Die Geschichte erzählt von Elisabeth und Tristan, die beiden einen großen Schicksalsschlag überwinden müssen. Elisabeth lebt mir ihrer Trauer und nur wegen ihrer Tochter macht sie weiter.
Tristan dagegen lässt niemanden mehr an sich heran. Jeden stößt er weg und sogar Elisabeth verjagt er. Erst nach und nach öffnet er sich und erzählt über sein Leben. Als ihre wachsende Beziehung auch im Ort kein Geheimnis mehr ist, gehen die Gerüchte, die Lizzie sehr verunsichern, ihre Runde. Sie stellt sich oft die Frage, wie lange eine Frau um ihren Ehemann trauern muss, um sich wieder verlieben zu dürfen.
Das Buch hat natürlich seine Taschentuch-Momente, allerdings gibt es auch äußerst witzige und lustige Augenblicke. Mir hat die Geschichte gefallen und trotz der Zufälle, die manche gestört haben, wurde ich sehr gut unterhalten und ich freue mich bereits auf den nächsten Teil, der im Juli heraus kommen soll.

www.mariessalondulivre.at

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

TheVanniK TheVanniK

Veröffentlicht am 22.09.2017

Eine Geschichte, die das Herz bewegt

Eine bewegende und emotionale Geschichte darüber, wie das Leben laufen kann. …mehr

Eine bewegende und emotionale Geschichte darüber, wie das Leben laufen kann.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

marcello marcello

Veröffentlicht am 20.09.2017

Tiefgreifend emotional, aber manches Mal auch zu viel des Guten

Brittany C. Cherry hat mit ihrer Romance Elements-Reihe in Deutschland richtig eingeschlagen. Egal, wohin man schaute, überall tauchten euphorische und begeisterte Rezensionen zum ersten Teil „Wie die ... …mehr

Brittany C. Cherry hat mit ihrer Romance Elements-Reihe in Deutschland richtig eingeschlagen. Egal, wohin man schaute, überall tauchten euphorische und begeisterte Rezensionen zum ersten Teil „Wie die Luft zum Atmen auf“. Da dieses Buch genau in mein Beuteschema passt, konnte auch ich natürlich nicht an diesem Buch vorbeigehen, denn meine Lesefreunde im Geiste können ja nicht alle falsch liegen, oder?
Bereits mit der Ausgangslage war für mich klar: dieses Buch wird dich emotional mitnehmen, so oder so. Denn wenn man ein Paar hat, von dem beide ihre erste große Liebe bereits verloren haben und er auch noch seinen Sohn, wie soll es da nicht emotional werden? Neben den ganzen Gefühlen, die wirklich von Seite 1 bis zur letzten Seite erzeugt werden, weiß auch die Sprache zu überzeugen. Sie schwankt zwischen einfach und dennoch stets auf den Punkt und ungeheuer poetisch. Solche Liebesgeschichten mit Erotikanteil haben ja meist eher die Tendenz manchmal plump oder gar vulgär zu erscheinen, aber hier ist die Sprache wirklich einen Handkuss wert.
Abseits von Emotionen und Sprache wissen aber auch die Charaktere zu überzeugen. Tristan und Liz waren für den ersten Moment an perfekt füreinander. Sicherich ist Tristan zu Beginn schwer zu ertragen, aber dennoch ist grundsätzlich der gute Mensch in ihm zu erahnen und wie sie schließlich beide gegenseitig die Persönlichkeiten des anderen ausgraben, das ist schon sehr berührend und authentisch.
Dennoch hatte ich auch meine Momente, wo sich minimal Frust bei mir einstellte. Einmal passiert das relativ zu Anfang, aber es ist schwer ohne große Spoilergefahr genau zu erklären, was mir irgendwann zu viel wurde. Daher sagen wir es so, dass die erste Beziehung, die Liz und Tristan miteinander führten, mir irgendwann schon fast zuwider waren. Das Konzept dahinter gefiel mir nicht und auch dass es solange erzählt wurde. Aber da die Charaktere selbst erkennen, wo der Fehler lag, kann ich letztlich darüber hinwegsehen, denn es musste wohl zu ihrem Heilungsprozess dazugehören.
So einzigartig und individuell die Liebesgeschichte für dieses Genre ist, so stereotyp handeln manche Mal die ganzen Nebenfiguren rundherum. Großer Störfaktor war da für mich Faye, die beste Freundin der Protagonistin. Sie ist zwar eine wahre Freundin, aber ihr Sprechen, ihr Denken, nein, das war mir zu viel. Zudem gibt es die typischen Kleinstadtmuttis, jede Menge Vorurteile und Borniertheit, auch bei den wichtigeren Nebenfiguren und auch Tanner bietet sein ganz eigenes Repertoire an Klischee. Dieses Schema F, das sich hier teilweise über die Nebenfiguren legt, fand ich wirklich schade, denn das hatte die Geschichte zu keinem Zeitpunkt nötig.
Fazit: Brittany C. Cherry erweist sich tatsächlich als eine tolle Erzählerin, die tief berührende Liebesgeschichten zu erfinden weiß. Die Sprache passt sich diesem hohen Niveau an, so dass ein tolles Leseerlebnis entsteht, das von der ersten bis zur letzten Seiten den Leser gefühlsmäßig einzulullen weiß. Doch die perfekte Lektüre ist es leider nicht. Ein Handlungsbogen sagt mir überhaupt nicht zu und neben dem einzigartigen Protagonistenpärchen wird doch zu viel Schema F geboten, was die Geschichte nicht braucht. Aber die Kritikpunkte wiegen für mich nicht schwer, so dass ich begeisterte vier Sterne gebe!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Sabbii Sabbii

Veröffentlicht am 20.09.2017

Fantastisch!!!

Diese Buch ist einfach genjal.

Ich habe dach bich regelrecht aufgesogen.
Bei Jeder Seite, Zeile und Wort habe ich mitgefühlt.
Ich hätte fast geweint, habe gelacht und erschüttert, in Panik und dann ... …mehr

Diese Buch ist einfach genjal.

Ich habe dach bich regelrecht aufgesogen.
Bei Jeder Seite, Zeile und Wort habe ich mitgefühlt.
Ich hätte fast geweint, habe gelacht und erschüttert, in Panik und dann wieder voller Hoffnung.
Diese Buch bietet einfach alles was man nur haben kann an gefühlen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Brittainy C. Cherry

Brittainy C. Cherry - Autor
© Brittainy Cherry

Brittainy C. Cherrys erste große Liebe war die Literatur. Sie hat einen Abschluss der Carroll Universität in Schauspiel und Creative Writing und schreibt hauptberuflich Theaterstücke und Romane. Sie lebt mit ihrer Familie in Milwaukee, Wisconsin.

Mehr erfahren
Alle Verlage