XXL-Leseprobe: Berühre mich. Nicht.
 - Laura Kneidl - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

0,00

inkl. MwSt.

Lyx
New Adult
70 Seiten
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0724-7
Ersterscheinung: 05.10.2017

XXL-Leseprobe: Berühre mich. Nicht.

(193)

XXL-Leseprobe zu Laura Kneidls "Berühre mich. Nicht.":
Sie dachte, dass sie niemals lieben könnte. Doch dann traf sie ihn ...
Als Sage in Nevada ankommt, besitzt sie nichts – kein Geld, keine Wohnung, keine Freunde. Nichts außer dem eisernen Willen, neu zu beginnen und das, was zu Hause geschehen ist, zu vergessen. Das ist allerdings schwer, wenn einen die Erinnerungen auf jedem Schritt begleiten und die Angst immer wieder über einen hereinbricht. So auch, als Sage ihren Job in einer Bibliothek antritt und dort auf Luca trifft. Mit seinen stechend grauen Augen und seinen Tätowierungen steht er für alles, wovor Sage sich fürchtet. Doch Luca ist nicht der, der er auf den ersten Blick zu sein scheint, und als es Sage gelingt, hinter seine Fassade zu blicken, lässt dies ihr Herz gefährlich schneller schlagen ...
Sage und Luca – DIE große Liebesgeschichte des Winters!
Diese Leseprobe enthält außerdem noch zwei Bonusszenen sowie ein Interview mit Laura Kneidl zu ihrem Roman "Berühre mich. Nicht."

Rezensionen aus der Lesejury (193)

Krimine Krimine

Veröffentlicht am 23.02.2018

Ein einfühlsamer Roman für junge Leser

Die junge Studentin Sage ist von Maine nach Nevada gezogen, um für immer ihrer Vergangenheit zu entfliehen. Ohne die Hilfe ihrer Familie möchte sie sich etwas Neues aufbauen und endlich ihre Panikattacken ... …mehr

Die junge Studentin Sage ist von Maine nach Nevada gezogen, um für immer ihrer Vergangenheit zu entfliehen. Ohne die Hilfe ihrer Familie möchte sie sich etwas Neues aufbauen und endlich ihre Panikattacken in den Griff bekommen. Doch das Vorhaben, das zunächst machbar erschien, stellt sich schon bald als überaus schwierig heraus. Denn zum einen fehlt Sage das nötige Geld, das sie für eine Wohnung braucht, zum anderen stellen sich ihre Angstzustände als dermaßen hinderlich heraus, dass sie es kaum schafft, einem Job nachzugehen. Eine prekäre Situation, die plötzlich erträglicher wird, als sie auf den viel umschwärmten Luca trifft, der sich trotz ihrer Vorurteile als wahrer Freund entpuppt.

"Berühre mich. Nicht." ist der erste Band einer zweiteiligen Roman-Reihe um eine starke junge Frau, die sich nach Jahren der Qualen und Angst, den Folgen ihres Martyriums stellt. Von ihrem Stiefvater eingeschüchtert und missbraucht, ist Sage schwer traumatisiert, schaffte es aber Hilfe mit von Freunden, einen Weg aus ihrem leidvollen Dasein zu finden. Dass sie dabei viele Rückschläge einstecken muss, ist wohl klar. Und so verfolgt der Leser, wie Sage kämpft, um einen Weg zu finden, mit ihrer Angst umzugehen und wie es ihr schrittweise gelingt, sich den eigenen Gefühlen zu stellen. Eine bewegende Lektüre vor allem für junge Leser, die sich wunderbar flüssig liest und vor allem durch ihre authentischen Figuren und real erscheindenden Handlungsverläufe ungemein zu fesseln versteht. Hinzu kommt, dass die Schilderung der dramatischen Ereignisse durch Sage selbst erfolgt und der Leser dadurch einen ungemein tiefen Einblick in ihre Gefühlswelt erhält. Lediglich der Schluß gibt Anlass zur Kritik. Hier passen die geschilderten Handlungsweisen nicht zu dem vorangegangenen Geschehen und das Ende selbst erfolgte zu abrupt.

Fazit:
"Berühre mich. Nicht." ist ein einfühlsamer Roman aus dem Genre New Adult, der mit einer interessanten und starken Hauptfigur, einer geheimnisvollen Vergangenheit und einem wendungsreichen Geschehen gut unterhält. Gleichzeitig gelingt es ihm, seine Leser neugierig zu machen, sodass sie unbedingt wissen wollen, wie es im zweiten Teil mit Sage und Luca weitergeht.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Winniehex Winniehex

Veröffentlicht am 23.02.2018

Es berührt doch sehr...

Ich hatte den ersten Teil schon etwas länger, aber ich habe auf den zweiten Teil gewartet…GOTT SEI DANK

Ein Mädchen was auf sich alleine gestellt ist und trotzdem versucht ihre Träume zu Leben. Sage ist ... …mehr

Ich hatte den ersten Teil schon etwas länger, aber ich habe auf den zweiten Teil gewartet…GOTT SEI DANK

Ein Mädchen was auf sich alleine gestellt ist und trotzdem versucht ihre Träume zu Leben. Sage ist vor ihrem Stiefvater geflüchtet und lebt ihn ihrem Transporter. Sie studiert und sucht sich einen Job in einer Bibliothek, sie mag ihren Job total denn dort muss Sie mit keinem Reden kann sich um die Bücher und um ihr Studium kümmern. Trotzdem schafft es April ihr näherzukommen und eine wichtige Freundin für Sie zu werden. Als Sage ihrem Job nachgehen will ist dort plötzlich noch ein Jobber, Luca der junge Student ist von Sage begeistert und versucht ihr Vertrauen zu gewinnen. Gerade als sich die ersten Gefühle entwickeln muss Sage ihre Ängste unter Kontrolle zu bekommen, wird Sie das schaffen?

Wenn sich Gegensätze anziehen…

Sage ist ein schüchternes Mädchen welches seine Vergangenheit loswerden möchte und für ihre Zukunft kämpft. Als Sie dann Luca begegnet kommt alles anders, Luca ist total süß, hilfsbereit und sehr um Sage bemüht. Aber er verkörpert genau das wovor Sie am meisten Angst hat. Trotzdem ziehen die beiden sich total an, ob Sage ihre Befürchtungen und Ängste gegenüber Luca ablegen kann lass an dieser Stelle mal offen.

Die Geschichte ist super, ich war sofort hin und weg nach den ersten Seiten, deswegen kann ich auch diesen Hype um die Bücher verstehen. Es geht hier nicht nur um eine 0815 Nummer, sondern was wirklich Tiefgründiges mit einer Liebesgeschichte.

Absolute Leseempfehlung!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Luzie Luzie

Veröffentlicht am 23.02.2018

Ein wirklich magisches Buch

So ein schönes und emotionales Buch. Das Ende hat mich wirklich umgebracht. Man kann einfach kein Buch so enden lassen, da sollte wenigstens ein Sticker auf dem Cover angebracht sein "Herzversagen"! Sage ... …mehr

So ein schönes und emotionales Buch. Das Ende hat mich wirklich umgebracht. Man kann einfach kein Buch so enden lassen, da sollte wenigstens ein Sticker auf dem Cover angebracht sein "Herzversagen"! Sage und Luca sind einfach ein absolutes Traumpaar, anders kann man es nicht beschreiben. Die Dynamik zwischen den beiden stimmt, genauso wie ihre Chemie. Ich liebe es wie die Autorin die beiden auf so authentische Weise beschreibt und auch ihre Beziehung eine zentrale aber ehrliche und offene Art aufweist. Das Buch war einfach traumhaft schön und man konnte es nicht von sich legen. Aufpassen, Suchtgefahr!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Kuhni77 Kuhni77

Veröffentlicht am 22.02.2018

schöne Geschichte, mit kleinen Kritikpunkten - 3,5 Sterne

„Sie dachte, dass sie niemals lieben könnte. Doch dann traf sie ihn.“

INHALT:

Kein Geld – keine Wohnung – keine Freunde!

Sage besitzt nichts, als sie in Nevada ankommt. Sie wollte einfach nur von Maine ... …mehr

„Sie dachte, dass sie niemals lieben könnte. Doch dann traf sie ihn.“

INHALT:

Kein Geld – keine Wohnung – keine Freunde!

Sage besitzt nichts, als sie in Nevada ankommt. Sie wollte einfach nur von Maine weg, weg von ihm und alles was zu Hause geschehen ist vergessen.
Aber es ist gar nicht so einfach, wenn die Erinnerungen einen immer einholen und man ständig auf der Hut ist. Die Angst begleitet Sage auch bei ihrem neuen Job in der Bibliothek.
Eigentlich dachte sie, dass sie dort alleine arbeite, doch dann steht Luca auf einmal vor ihr.
Luca ist genau der Typ Mann vor dem Sage sich am meisten fürchtet. Groß, muskulös und tätowiert.

Doch Luca schleicht sich langsam immer mehr in ihr Herz und zeigt Sage, dass nicht alle Männer gefährlich sind.

Die große Liebesgeschichte von Sage und Luca: emotional, sexy und mitreißend!

MEINUNG:

Der Schreibstil hat mich direkt gefesselt und ich habe oft mit Sage mitgelitten. Was ihr passiert ist, wünscht man Keinem. Sie tat mir wirklich leid, dass auch in Nevada die Angst immer eine Rolle spielte. Doch ihr Mut, endlich einen Neuanfang zu starten fand ich toll und habe sie dafür bewundert. Sage versucht wirklich alles, um ihre Vergangenheit zu vergessen. Toll, dass sie langsam immer größere Schritte macht. Das sie dabei aber oft ihre Schwester vergisst, fand ich dann nicht so toll. Hier hätte ich gehofft, dass sie sich mehr bei Nora meldet.

Über ihn möchte ich gar nicht so viel schreiben, sonst würde ich zu viel spoilern. Ich wünsche mir hier nur Gerechtigkeit!

Luca ist einfach toll. Er sieht aus wie ein Badboy, aber er ist das genaue Gegenteil. Wenn man ihn näher kennenlernt, dann möchte man einfach auch nur von ihm in den Arm genommen werden. Wie er mit Sage umgegangen ist fand ich super. Er war für sie da, wenn sie ihn gebraucht hat, hat sie aber nie zu etwas gedrängt.
Megan ist Sages beste Freundin, die aber leider viel zu weit von ihr entfernt ist. Gut das sie April kennenlernt. Sie wird ihr eine sehr gute Freundin, die sich auch mal ermutigt mit ihr auszugehen. Eine Freundin wie Megan und April kann man sich wirklich nur wünschen.

Leider muss ich aber einen Punkt abziehen. In der Mitte des Buches hat es sich etwas in die Länge gezogen. Ich hatte oft das Gefühl wir bleiben auf einer Stelle stehen. Es passierte nicht mehr so viel. Das hätte man vielleicht alles etwas mehr zusammenfassen können.
Dann gab es am Ende des Buches noch die erotischen Szenen, die mir überhaupt nicht gefallen haben. Die haben zu der Geschichte und zu Sage einfach nicht gepasst. Klar muss man in einem NewAdult Roman damit rechnen, aber es war für diese Geschichte einfach unpassend.
Wegen diesem Punkt, bin ich mir auch bei der Altersangabe nicht so wirklich sicher.

Der Cliffhanger war sehr gemein und ich bin froh, dass Band 2 schon hier bereit liegt. Denn auch, wenn ich Kritikpunkte habe, möchte ich wissen wie es mit Sage und Luca weitergeht.

FAZIT:

Ein schöner 1. Band, mit einem gemeinen Ende.Von mir gibt es 3,5 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Buecherfarben Buecherfarben

Veröffentlicht am 22.02.2018

Absolut Gefühlvoll und Atemberaubend!

-- Meine Meinung: --

Dann fangen wir mal beim Schreibstil von Laura Kneidl an. Ich war von der ersten Seite an richtig begeistert von diesem Stil, denn irgendwie hatte er etwas an sich, was mich magisch ... …mehr

-- Meine Meinung: --

Dann fangen wir mal beim Schreibstil von Laura Kneidl an. Ich war von der ersten Seite an richtig begeistert von diesem Stil, denn irgendwie hatte er etwas an sich, was mich magisch angezogen hat und so geschah es, dass ich mich in ihm verloren habe. Der Schreibstil war unheimlich flüssig und einfach so gefühlvoll, dass mein Herz permanent höher geschlagen hat. Auch aufgefallen ist mir, dass Laura Kneidl mit einer intensität schrieb, die mich einfach elektrisiert hat.

Luca & Sage, ein Protagonisten Paar wie aus dem Hollywoodfilm heraus! Sage war anfänglich ein wenig zurückhaltend und etwas verlegen, zumindest kam es mir so vor, aber ich muss dazu sagen, dass genau das zu diesem Mädchen passte und sie zu einer richtig liebevollen Protagonistin gemacht hat. Auch Luca, oh man ich liebe ihn!, war erst nach Außen hin ein völlig anderer bevor er seine Hülle fallen lies und sein wahres ich gezeigt hat. Zusammen ergaben die beiden einfach ein wundervolles Paar, welches ich einfach so liebe.

Die Story und die Storyline waren einfach herzzerreißend, super emotional und bescherte mir unheimliche Gänsehaut. Die Story rund um dieses Buch ist einfach perfekt gelungen und konnte mich völlig durcheinander rütteln, was es einfach so einzigartig macht. Auch die Storyline war einfach perfekt und hat mir auch sehr viel Herzklopfen beim lesen geschenkt.

Die Handlung war einfach gigantisch und ich wurde von der ersten Seite an in diese hineingezogen, was ich sehr genossen habe. Sie war gefühlvoll, lebendig und atemberaubend! Der Handlungsstrang war klar strukturiert und nachvollziehbar. Außerdem war dieser sehr schön greifbar, dass das Lesen einfach noch toller wurde und ich dieses Werk einfach verschlungen habe.

-- Mein Fazit: --

Als Fazit des ersten Bandes ziehe ich, dass dies mein erstes Highlight in diesem Jahr war! Eine herzzerreißende, liebevolle, gefühlvolle und atemberauebende Story, ein sehr liebevoller und gut zu lesender Schreibstil und ein Traumpaar überzeugten mich auf ganzer Linie. Deshalb ist meine Bewertung eindeutig und ich kann es jedem ans Herz legen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Laura Kneidl

Laura Kneidl - Autor
© Larissa Kneidl

Laura Kneidl wurde 1990 in Erlangen geboren und entwickelte bereits früh in ihrem Leben eine Vorliebe für alles, was mit dem Schreiben zu tun hat. Inspiriert von zahlreichen Fantasy-Romanen begann sie 2009 an ihrem ersten eigenen Buchprojekt zu arbeiten, seitdem wird ihr Alltag von Büchern, Katzen und Pinterest begleitet. Weitere Infos unter www.laura-kneidl.de

Mehr erfahren
Alle Verlage