XXL-Leseprobe: King - Er wird dich besitzen
 - T. M. Frazier - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

0,00

inkl. MwSt.

Lyx
Liebesromane
60 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0497-0
Ersterscheinung: 01.11.2016

XXL-Leseprobe: King - Er wird dich besitzen

Übersetzt von Anja Mehrmann

(43)

XXL-Leseprobe zu T. M. Fraziers "King":
Sie braucht einen Beschützer. Er wird ihre Liebe, ihre ganze Welt, ihr King!
Kein Geld, kein Handy, und absolut keine Erinnerung daran, wer sie ist und woher sie kommt: Die junge Doe weiß, dass sie einen Beschützer finden muss, wenn sie hier draußen im Nirgendwo überleben will – koste es, was es wolle. Eine Party des führenden Motorcycle-Clubs der Gegend scheint die perfekte Gelegenheit dafür zu sein, und als sie dort dem berühmt-berüchtigten, am ganzen Körper tätowierten Brantley King in die Arme läuft, spürt Doe augenblicklich, dass sie keinen besseren für diese Aufgabe hätte finden können. King wird ihr Beschützer, ihr Geliebter, ihr Freund und ihre ganze Welt – aber auch ihre größte Angst, denn auf der Suche nach der Vergangenheit hat alles seinen Preis. Und der Preis ist hoch, denn im Umkreis von mehreren hundert Meilen ist es ein ungeschriebenes Gesetz, dass King nichts mehr hergibt, was einmal ihm gehört hat ...

Rezensionen aus der Lesejury (43)

Stef-von-BookieDreams Stef-von-BookieDreams

Veröffentlicht am 06.04.2018

Guter Auftakt der Reihe, aber nichts für schwache Nerven!

"Ich war der King dieser beschissenen Welt und niemand legt sich mit mir oder meinen Freunden an."

Klappentext

Kein Geld, kein Handy, und absolut keine Erinnerung daran, wer sie ist und woher sie kommt: ... …mehr

"Ich war der King dieser beschissenen Welt und niemand legt sich mit mir oder meinen Freunden an."

Klappentext

Kein Geld, kein Handy, und absolut keine Erinnerung daran, wer sie ist und woher sie kommt: Die junge Doe weiß, dass sie einen Beschützer finden muss, wenn sie hier draußen im Nirgendwo überleben will - koste es, was es wolle. Eine Party des führenden Motorcycle-Clubs der Gegend scheint die perfekte Gelegenheit dafür zu sein, und als sie dort dem berühmt-berüchtigten, am ganzen Körper tätowierten Brantley King in die Arme läuft, spürt Doe augenblicklich, dass sie keinen besseren für diese Aufgabe hätte finden können. King wird ihr Beschützer, ihr Geliebter, ihr Freund und ihre ganze Welt - aber auch ihre größte Angst, denn auf der Suche nach der Vergangenheit hat alles seinen Preis. Und der Preis ist hoch, denn im Umkreis von mehreren hundert Meilen ist es ein ungeschriebenes Gesetz, dass King nichts mehr hergibt, was einmal ihm gehört hat.

Erster Satz

"Na komm schon, du kleine Schwuchtel! Du feiges kleines Weichei!"

Meinung

Gewalt, Drogen, Waffen, Schimpfwörter und viel Sex – das alles kommt in ungeahnten Mengen in King, Er wird dich besitzen vor.

Wisst ihr, ich lese eigentlich selten Bücher, die so brutal sind wie King. Dementsprechend war ich an manchen Stellen schon sehr geschockt, denn der Roman ist doch sehr speziell... Aber! Aber er ist sehr mitreißend. Klar, an den frauenverachtenden Stellen blutete mein Stolz doch etwas und ich habe oft die Augen verleiert, aber ich kann mir nun mal vorstellen, dass in manchen Regionen und unter bestimmten Gruppen so mit Frauen umgegangen und gesprochen wird. Nun ja, unsere Welt ist nun mal nicht perfekt.

Ansonsten ist Brantley King ein sehr vielschichtiger Charakter und es hat mich wahnsinnig interessiert, was er so denkt. Denn der Roman wurde immer im Wechsel zwischen King und Doe geschrieben. Auch Doe ist eine interessante Protagonistin, aber durch diesen Gedächtnisverlust war sie nicht so komplex wie King. Sie kannte sich ja selbst nicht. King hingegen... oh man, der hat es mir echt angetan! King ist sehr gewaltbereit und unberechenbar, aber King ist loyal, kann sowohl liebevoll als auch zärtlich sein. Die Autorin hat immer wieder kleine Rückblenden aus der Vergangenheit eingebaut, sodass man als Leser ihn etwas besser verstehen kann.

An einem gewissen Punkt überschlägt sich die Handlung und dann kann man gar nicht mehr aufhören und dieses Ende... OH mein Gott! Das war wirklich der Ausruf von mir... 1:1... Ich muss wissen, wie es weitergeht.

Ich seht also... bevor ich hier noch weiter hyperventiliere... wenn ihr mit viel Gewaltszenen klarkommt, dann solltet ihr diese Reihe einmal genauer betrachten, wer es noch nicht getan hat.

Fazit

Nichts für Zartbesaitete! Aber ein wahnsinnig guter Auftakt dieser Reihe!

Eure Mädels von BookieDreams

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

cariix3 cariix3

Veröffentlicht am 13.03.2018

Überraschend emotional

Wie der Klappentext schon aussagt, handelt die Geschichte hier um die beiden Protagonisten Doe und King.

Kind ist der "böse Junge" wie er im Buche steht. Gerade aus dem Gefängnis entlassen, schlimme Vergangenheit, ... …mehr

Wie der Klappentext schon aussagt, handelt die Geschichte hier um die beiden Protagonisten Doe und King.

Kind ist der "böse Junge" wie er im Buche steht. Gerade aus dem Gefängnis entlassen, schlimme Vergangenheit, skrupelos - und von allen gefeiert.
Doe hingegen ist unschuldig und unsicher. Sie hat ihr Gedächnis verloren und lebt auf der Straße. Diese Situation zwingt sie zu äußerst komplizierten Maßnahmen.

Bevor ich mir dieses Buch gekauft habe, war ich wirklich verunsichert. Die Handlungen sollen sehr extrem sein, die Sprache sehr "asozial". Hat hier die Autorin vielleicht ein wenig zu dick aufgetragen?
Trotzdem war ich neugierig und habe zu lesen begonnen.

Das Buch hat mich schnell begeistert. Ich stehe total auf die dominanten Bad Boys in Büchern - King lässt hier keinerlei Wünsche offen. Does Charakter ist zurückhalten und ängstlich - ihr vorlautes Mundwerk hingegen kann sie gar nicht halten. Welch wundervolle Mischung, die mir während des lesens oftmals ein Lachen ins Gesicht gezaubert hat.

Das Buch ist spannend und fesselt - und hat auch unvorhersehbare Wendungen eingebaut! Doe und King entwickeln sich klasse, bleiben ihrem eigentllichen Charakter aber dennoch treu. Es macht wirklich Spaß den beiden "zuzusehen". Ich habe wirklich gelacht, und ja auch ein paar Tränen waren vorhanden.

Absolut weiter zu empfehlen. Ich freue mich, die restliche Buchreihe erfroschen zu können. Der Schreibstil gefällt mir sehr und ich finde ihn keinesfalls zu vulgär.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lesehoernchen99 Lesehoernchen99

Veröffentlicht am 28.02.2018

Ich bin zu jung

King ist ein Badboy, er kommt frisch aus dem Gefängnis, ist von Kopf bis Fuß tätowiert und hat null Respekt vor Frauen.
Doe ist ein Mädchen ohne Gedächtnis, sie kann sich nicht erinnern wie sie ... …mehr

King ist ein Badboy, er kommt frisch aus dem Gefängnis, ist von Kopf bis Fuß tätowiert und hat null Respekt vor Frauen.
Doe ist ein Mädchen ohne Gedächtnis, sie kann sich nicht erinnern wie sie heißt, woher sie kommt, ja, noch nicht mal wie alt sie eigentlich ist.
Doe sucht Schutz vor der Straße und dem Hunger und so kommt eine "Freundin" von ihr auf die Idee, sie könnte sich ja auf einer Party einen Macker suchen, der sie beschützt...

Ich glaube, ich bin noch zu jung für solche Bücher. Ich wusste schon auf was es rausläuft, aber da bekam ich beim Lesen tatsächlich rote Ohren...
Die Story ist wie es gerade ganz viele gibt, sexy, heiß und schmutzig. Zwischendurch dachte ich, ich lege es weg und beende es nicht. Aber, es hat sich gelohnt. Zwischendurch war es fast wie ein Thriller, so spannend und das Ende hat mich dann total überrascht.
Und es endete mit einem fiesen Cöiffhänger, so dass ich mich wohl überwinden muss und den zweiten Teil auch noch lesen werde.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Sheena01 Sheena01

Veröffentlicht am 25.02.2018

Zwar phasenweise spannend, jedoch extrem derb

Doe ist 17 Jahre alt und hübsch, aber sie hat ein Problem: aus Gründen, die nicht näher erläutert werden, hat sie ihr Gedächtnis verloren. Zwar war sie deswegen schon bei der Polizei, aber da keine der ... …mehr

Doe ist 17 Jahre alt und hübsch, aber sie hat ein Problem: aus Gründen, die nicht näher erläutert werden, hat sie ihr Gedächtnis verloren. Zwar war sie deswegen schon bei der Polizei, aber da keine der Vermissten-Meldungen auf sie zutrifft, kann man ihr dort auch nicht helfen. So weiß sie nicht, wer sie ist und woher sie kommt, keiner scheint sie zu vermissen, und sie hat kein Geld. In ihrer Not, und um dem gefährlichen Leben auf der Straße zu entgehen, schließt sie sich dem jungen Jukie Nikki an, die vorschlägt, auf eine Biker-Party zu gehen, um sich dort zu prostituieren, um jemanden zu finden, der sie beschützt und der sich um sie kümmert.

So trifft sie auf Brantley King, von allen nur „King“ genannt, einem für seine Brutalität berüchtigten Kriminellen. Als Nikki sich an dessen Geld vergreift und damit flieht, erklärt King kurzerhand Doe zu seinem Besitz, um sie für den Diebstahl ihrer Freundin büßen zu lassen. Von Kings Gefährlichkeit verängstigt und doch magisch angezogen, wird sie zu seiner Geliebten, und findet in ihm einen Beschützer und Zuflucht. Aber den Preis, den Doe dafür bezahlt, ist hoch…

Bei diesem Buch bin ich mehr als zwiegespalten: Prinzipiell finde ich dem Grundgedanke für diese Geschichte sehr gelungen, der Gedächtnisverlust der jungen Protagonistin bringt sie in eine schier ausweglose Lage, was dem Ganzen zusätzliche Dramatik verleiht. Es mangelt auch nicht an Spannung, man wird von einer Wucht an Sex, Gewalt und Drogen getroffen.

Was mich an diesem Buch aber massiv stört, ist die oft sehr vulgäre und derbe Ausdrucksweise, die offensichtlich dazu dienen soll, das gesellschaftlich niedrige Niveau in der Biker-Szene zu verdeutlichen. Dabei wird mir einfach zu dick aufgetragen, denn in so manchen Sätzen häuft sich das vielzitierte F*-Wort ins Unerträgliche, was ich persönlich einfach nur als mühsam zu lesen empfinde, dadurch wirken die Dialoge zum Teil extrem gekünstelt. Schade, weniger wäre hier mehr gewesen!

Die unterschiedlichen Charaktere werden sehr stereotyp gezeichnet, auf der einen Seite machohaft agierende, meist volltätowierte Bikertypen, auf der anderen Seite stets willige Frauen, die offenbar bereit sind, es mit jedem zu treiben scheinen, der sich ihnen in den Weg stellt. Selbst schwerste Verletzungen scheinen hier niemanden davon abzuhalten, schon nach kurzer Zeit wieder frisch-fröhlich seiner/ihrer Libido zu frönen.

Auch die Protagonistin Doe, anfangs noch recht taff und selbstbewusst gezeichnet, verblasst zunehmend und wird zu einer naiven, treu ergebenen Puppe, die alles mit sich machen lässt. Aus welchem Grund es ausgerechnet bei ihr zu dem plötzlichen Gesinnungswandel kommt und die große Liebe zu King entbrennt, erschließt sich mir leider nicht und entbehrt jeglicher Logik.

Das Buch endet in einem Cliffhanger, der auf den zweiten Teil des Buches sehr neugierig macht. Alles in allem kann man sagen, dass dieses Buch nichts für Zartbesaitete ist, wer hier eine bittersüße, romantische Liebesgeschichte zwischen einem jungen Mädchen und einem hartgesottenen Biker erwartet, befindet sich auf dem Holzweg und wird sicherlich enttäuscht werden. Stellt man sich aber von vornherein auf eine recht billig aufbereitete, mit Obszönitäten gespickte Handlung ein, wird man trotz allem mit einer spannenden Lektüre belohnt.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Pandora2711 Pandora2711

Veröffentlicht am 08.02.2018

Dieses Buch ist der absolute Hammer

Ich muss zugeben, dass mich schon lange kein Buch mehr so gefangen genommen und beeindruckt hat wie „Kind – Er wird dich besitzen“ von T.M. Frazier. Bereits nach der Leseprobe war ich hin und weg und hatte ... …mehr

Ich muss zugeben, dass mich schon lange kein Buch mehr so gefangen genommen und beeindruckt hat wie „Kind – Er wird dich besitzen“ von T.M. Frazier. Bereits nach der Leseprobe war ich hin und weg und hatte große Erwartungen und genau diese haben sich auch bestätigt. Ich liebe dieses Buch und kann es gar nicht erwarten, dass endlich der 2. Teil erscheint. Ich habe mich rießig gefreut „King“ vorablesen zu dürfen, aber am Ende auch geärgert, da es einen extremen Cliffhanger hat. Also, alle die es hassen, zu warten sollte lieber bis Dezember warten, denn dann wird Teil 2 erscheinen.

Warum beeindruckt mich dieses Buch so sehr? Ganz ehrlich, weil es nicht nur vorgibt abgrundtief zu sein, sondern wirklich so ist. Oft liest man Bücher in dem sich ein süßes Mädel in einen Bad Boy verliebt, doch oft ist es doch so, dass dieser mehr Bad Boy sein will, als dass er es ist. Aber hier ist der Bad Boy ein richtiges A...l... und es wird auch vor wirklicher Gewalt nicht zurück geschreckt, denn es zeigt ein Hauch wahres Leben – ein Leben, wie es ist, wenn man in der Schicht der Gesellschaft lebt. Natürlich kommt die Lovestory nicht zu kurz. Wobei auch hier nicht mit überschwänglicher Romantik übertrieben wird und alles noch realistisch wirkt. Letztendlich passiert in dem Buch so viel, dass man viel zu schnell am bösen Ende angekommen ist. Dieses Buch bringt einem zum Lachen, lässt einen zusammen zucken, bringt einem zum seufzen und auch zum Weinen.

King ist in einem Ghetto aufgewachsen, wo er zusammen mit seinen Freunden Preppy und Bear aufwächst – komplett auf sich gestellt. Um zu Überleben tun sie Dinge, die sie auch hier und da in den Knast einfahren lässt. Doch ihnen geht es gut auf ihrer Art. King ist ein wirklich rauer Typ – natürlich mit einer sanften Seite, die hier und da durchblickt, aber bis zur letzten Zeile bleibt er sich treu und ist eben besagter Bad Boy, der vor absolut nichts zurück schreckt, denn er ist der King.
Doe – ein junges Mädchen, was weder ihren Namen und ihr Alter kennt, noch weiß woher sie kommt – kämpft jeden Tag auf der Straße um das Überleben, bis sie eines Tages auf King trifft und da zu seinem Eigentum wird. Tapfer kämpft sie gegen ihn an, doch letztlich bleibt ihr nichts anderes übrig, als zu akzeptieren, denn bei ihm ist sie wenigstens in Sicherheit. Trotz – oder genau deswegen – das sie nicht weiß wer ist ist, woher sie kommt, ist sie tough. Kämpft stets für sich – für ihr Leben und das Leben von ihr, deren Namen sie nicht kennt. Sie lässt sich nicht unterkriegen und gibt auch den gefährlichen Kerlen kontra. Und das macht es authentisch – zumindest wenn man in dieser Welt lebt.
Das Ende ändert, dann das Leben von Doe und King gewaltig, denn es endet mit einem Verrat und der Leser bleibt unbefriedigt zurück, weil er unbedingt wissen will, wie es mit den Beiden weiter geht.
Auch die Nebenprotas sind alle authentisch und großartig umgesetzt. Ich habe Preppy bereits in der Leseprobe ins Herz geschlossen und in der weiteren Geschichte vertieft sich dies. Er ist ein absolut tougher Typ, der trotz der Probleme und der Rauheit, sein Leben so genießt und lebt wie es ist. Auch Bear schleicht sich schnell ins Herz der Leser. Und über diese Beiden gibt es auch Folgebände, worauf ich mich freue.

Sprachlich gesehen ist es genau so rau wie das Leben von King und man sollte vielleicht die Finger davon lassen, wenn man diesbezüglich etwas gehemmt ist. Auch in den Sexszenen geht es hart und verblümt zu. Wie anfangs erwähnt scheut die Autorin nicht vor wirklicher Gewalt und Tod zurück. In diesem Buch dreht es sich nicht um, so dass alle lieb und nett sind. Und ich finde genau dies grandios. Alle anderen sollten dieses Buch unbedingt lesen – ihr werdet es nicht bereuen.

Alles Zusammen für mich das Lese-Highlight 2016. Im englischen sind bereits insgesamt 5 Bände erschienen (und Nr. 6 in Vorbereitung). Ich hoffe sehr, dass digital Lyx auch diese alle im deutschen bringt.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Video

T. M. Frazier über KING

Abspielen

Autor

T. M. Frazier

T. M. Frazier - Autor
© Wander Aguiar

T. M. Frazier lebt mit ihrer Familie im sonnigen Florida, und ihr erstes Buch sollte ein heiterer Sommerroman werden. Naja … die Geschichte spielt im Sommer! Wenn ihre Helden sie nicht gerade in dunklen Abgründen gefangen halten, verbringt T. M. Frazier ihre Zeit mit lesen, reisen und Countrymusik.

Mehr erfahren
Alle Verlage