XXL-Leseprobe: Paper Swan - Ich will dich nicht lieben
 - Leylah Attar - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

0,00

inkl. MwSt.

Lyx
Liebesromane
65 Seiten
ISBN: 978-3-7363-0498-7
Ersterscheinung: 01.11.2016

XXL-Leseprobe: Paper Swan - Ich will dich nicht lieben

Übersetzt von Patricia Woitynek

(17)

XXL-Leseprobe zu Leylah Attars "Paper Swan":
Als Skye Sedgewick entführt wird, ist sie sich sicher, dass es nur um Lösegeld geht und ihr wohlhabender Vater sie bald befreien wird. Doch ein Martyrium beginnt: Wochenlang hält ihr Entführer sie auf einem Segelboot gefangen, weit weg von jeglicher Rettung. Eine Zeit voller Hunger, Demütigungen, Schmerzen und Angst. Skye hat alle Hoffnung verloren, dass man sie findet und befreit, und sehnt sich nach dem erlösenden Tod, bis sie erkennt, dass ihr Entführer sie nicht zufällig ausgewählt hat – und dass er der Mann ist, den Skye seit vielen Jahren schmerzlich vermisst hat ...

 

Rezensionen aus der Lesejury (17)

tyne812 tyne812

Veröffentlicht am 24.01.2018

Wurde mit der Zeit leider schlechter

Skye wird an ihrem Geburtstag entführt. Sie ist die Tochter eines erfolgreichen Geschäftsmannes und geht erst mal davon aus das ihr Entführer das Geld ihres Vaters möchte. Doch später zeigt sich das ihre ... …mehr

Skye wird an ihrem Geburtstag entführt. Sie ist die Tochter eines erfolgreichen Geschäftsmannes und geht erst mal davon aus das ihr Entführer das Geld ihres Vaters möchte. Doch später zeigt sich das ihre Entführung einen Bezug zu ihrer Vergangenheit hat.

Das Buch ist in fünf Teile gegliedert die ersten drei fand ich super gut mit dem vierte ist für mich leider die Spannung verschwunden und ich hatte nicht mehr wirklich Lust noch weiter zu lesen. Der fünfte Teil war wieder besser aber auch nicht so gut wie die ersten drei. An sich finde ich die Geschichte allerdings gut ich werde das Buch zwar nicht noch einmal lesen, aber ich empfehle es auf jeden Fall weiter.

Skye Charakter war anders als von einem reichen Mädchen zu erwarten. Sie ist ein ziemlich tapferer Mensch, der auch seine Schwächen hat aber sich versucht durchzusetzen und sie kämpft für das was sie will.
Damian hat in diesem Buch zwei Persönlichkeiten anfangs ist er der böse erbarmungslose und wechselt dann zu dem lieben jungen aus seiner Kindheit.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

mienchen112 mienchen112

Veröffentlicht am 23.01.2018

Liebe stirbt nie

Vom Grundgedanken her erinnerte mich das Buch an "Entführt" von Mila Olsen und doch war es beim Lesen etwas völlig anderes.
Das Cover wirkt schon sehr dunkel und auf seine Weise schön. Auch wenn man erkennen ... …mehr

Vom Grundgedanken her erinnerte mich das Buch an "Entführt" von Mila Olsen und doch war es beim Lesen etwas völlig anderes.
Das Cover wirkt schon sehr dunkel und auf seine Weise schön. Auch wenn man erkennen kann, dass es sich bei dem Rot, welches um die Hände der Frau zu schweben scheint, um Blut handelt.
Die Geschichte ist geprägt von Schmerz, Leid und Erinnerungen. Erinnerungen, die sich in Hass verwandeln und Vergeltung fordern. Doch was ist, wenn man erst herausfinden muss, dass man loslassen muss um vielleicht irgendwann heilen zu können?
Skye und Damian sind zwei Charaktere, die es beide nie leicht hatten. Jeder auf seine eigene Art und Weise. Auf dem Boot weit draußen auf dem Meer haben beide die Chance sich mit ihrer Vergangenheit, ihren Entscheidungen und ihrem derzeitigen Leben auseinander zusetzten. Sie erkennen was wirklich wichtig ist aber auch, was es bedeutet sich einsam zu fühlen bzw. allein zu sein.
Skye und Damian sind starke Persönlichkeiten, die dem Leben auf ihre eigene Weise versuchen zu trotzen. Die zwei verbindet etwas, das ihnen niemand wegnehmen kann, auch wenn sie eine Weile brauchen, um das zu verstehen und auch wahrzuhaben.

Dieses Buch ist so emotional, dass ich es an manchen Stellen am liebsten weggelegt hätte, um nicht zu erfahren wie es weiter geht. Denn ich war zeitweise so niedergeschlagen, dass ich dachte, dass jetzt nichts mehr gut werden kann. Beim Lesen bin ich eine Achterbahn der Gefühle nach der anderen gefahren und erlebte dabei Emotionen die von Liebe und Glück geprägt waren bis unendlich tiefer Traurigkeit.
Es ist eine wunderschöne Liebesgeschichte, die es zu lesen lohnt. Ich war von Anfang an in der Geschichte gefangen und habe mit Skye und Damian mitgefiebert. Denn wie nah liegen Hass und Liebe beieinander? Es sind meines Erachtens die stärksten Gefühle, die man einem anderen Menschen entgegen bringen kann.

Mein liebsten zwei Zitate aus dem Buch sind Worte, die alles auszudrücken vermögen:
"Liebe stirbt nie."
"Du hast die Wahl zwischen Liebe und Hass. Denn wo das eine ist, wird das andere Vergehen."

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

mymagicalbookwonderland mymagicalbookwonderland

Veröffentlicht am 08.11.2017

grandioses Buch

Alter Schwede, dass war ja mal ein Buch nach meinem Geschmack. Bin ja nicht so der Typ der Thriller liest. Aber dieses Buch konnte ich echt nicht mehr aus der Hand legen. Habt ihr Empfehlungen für mich? ... …mehr

Alter Schwede, dass war ja mal ein Buch nach meinem Geschmack. Bin ja nicht so der Typ der Thriller liest. Aber dieses Buch konnte ich echt nicht mehr aus der Hand legen. Habt ihr Empfehlungen für mich? ;-) Das war absolut die richtige Mischung aus Erotik und Thriller. Der SChreibstil war auch echt grandios. Und die Beschreibungen waren richtig toll. Absolutes Suchtgefahr. Hervorragende 5 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

buecherperle buecherperle

Veröffentlicht am 17.09.2017

Düster und voller Spannung

Erwartet habe Ich von den Buch etwas ganz anderes, was genau weiß ich nicht, aber jetzt bin ich so geflasht wie sich die ganze Geschichte entwickelt hat. Mal eine etwas ganz andere Liebesgeschichte, düster ... …mehr

Erwartet habe Ich von den Buch etwas ganz anderes, was genau weiß ich nicht, aber jetzt bin ich so geflasht wie sich die ganze Geschichte entwickelt hat. Mal eine etwas ganz andere Liebesgeschichte, düster und voller spannung.
Ich hätte niemals gedacht das sich die Geschichte in eine komplett schöne Liebesgeschichte verwandeln könnte, in der so viel "dahinter" stecken kann. Die Geschichte hatte etwas witziges, gefühlvolles, trauriges, spannung und etwas düsteres. Die Autorin hat echt etwas geschaffen was Ich noch nie gelesen habe. Selbst nach der Leseprobe wusste ich nicht das sich die Geschichte so entwickelt.

Zwischendurch wurde es zwar bisschen langatmig, aber ich glaube das es in den "Vergangenheitsgeschichten" so sein musste, damit man die Geschichte richtig versteht.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Michi_93 Michi_93

Veröffentlicht am 06.09.2017

Wo das eine ist, wird das andere Vergehen

Meine Freundin hat mir dieses tolle Buch ausgeliehen und hat mich mehr oder weniger dazu gedrängt es zu lesen.
Und das war das Beste was sie hätte tun können – denn dieses Buch ist durch und durch Spannend ... …mehr

Meine Freundin hat mir dieses tolle Buch ausgeliehen und hat mich mehr oder weniger dazu gedrängt es zu lesen.
Und das war das Beste was sie hätte tun können – denn dieses Buch ist durch und durch Spannend und ich liebe es!
Außerdem hat das Buch ein sehr schönes Cover.
Die Geschichte von Skye und Esteban ist unbeschreiblich schön und traurig! Dieser Roman ging mir unter die Haut. Beim Lesen wurde mir auch nie „langweilig“ – ganz im Gegenteil – ich konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen wenn ich es einmal in der Hand hatte. Ich war ganz ungeduldig wenn ich mal keine Zeit hatte weiterzulesen.
Es ist ein ganz besonderes Buch mit einer ganz besonderen Geschichte.


Zum Inhalt:
Skye wird an ihrem Geburtstag entführt. Der Entführer wollte sie erst töten. Er hat es sich dann doch anders überlegt und hält sie gefangen. Auf einem Boot. Skye kann ihm nicht entkommen. Es vergehen Stunden, Tage und Wochen, voller Pein, Hunger und Verzweiflung. Skye gibt die Hoffnung auf, aus der Sache lebend hinauszukommen. Denn irgendwann wird er sie töten, da ist sich Skye sicher. Als sie nur noch den Tod im Auge hat, kommen ihr plötzlich Erinnerungen wieder, die sie verloren geglaubt hatte. Sie erinnert sich an ihre unbeschwerte Kindheit mit MaMaLu und ihrem Sohn Esteban. Esteban war ein paar Jahre älter als Skye. Er war ihr Beschützer und ihr bester Freund. Das blieb solange so, bis Esteban von einem auf den anderen Tag einfach verschwand.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Leylah Attar

Leylah Attar ist eine amerikanische Selfpublisherin. Sie schaffte es mit ihrem Roman Paper Swan - Ich will dich nicht lieben auf die New-York-Times-, USA-Today- und Wall-Street-Journal-Bestsellerliste. Sie schreibt Liebesromane, die außergewöhnlich sind, aber immer ans Herz gehen. Manchmal verliert sie sich dabei in den Unendlichkeiten des Internets, kann aber immer mit Schokolade zurückgelockt werden.

Mehr erfahren
Alle Verlage