XXL-Leseprobe: Paper Swan - Ich will dich nicht lieben
 - Leylah Attar - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

0,00

Lyx
Liebesromane
65 Seiten
ISBN: 978-3-7363-0498-7
Ersterscheinung: 01.11.2016

XXL-Leseprobe: Paper Swan - Ich will dich nicht lieben

Übersetzt von Patricia Woitynek

(11)

XXL-Leseprobe zu Leylah Attars "Paper Swan":
Als Skye Sedgewick entführt wird, ist sie sich sicher, dass es nur um Lösegeld geht und ihr wohlhabender Vater sie bald befreien wird. Doch ein Martyrium beginnt: Wochenlang hält ihr Entführer sie auf einem Segelboot gefangen, weit weg von jeglicher Rettung. Eine Zeit voller Hunger, Demütigungen, Schmerzen und Angst. Skye hat alle Hoffnung verloren, dass man sie findet und befreit, und sehnt sich nach dem erlösenden Tod, bis sie erkennt, dass ihr Entführer sie nicht zufällig ausgewählt hat – und dass er der Mann ist, den Skye seit vielen Jahren schmerzlich vermisst hat ...

 

Rezensionen aus der Lesejury (11)

Hauntedcupcake Hauntedcupcake

Veröffentlicht am 24.06.2017

Anders als erwartet aber sehr spannend und emotional

Inhalt
Skye Sedgewick, verwöhnte Tochter eines reichen Geschäftsmannes, erwacht eines Abends geknebelt in einem stickigen Kofferraum. Sie ist sich sicher, dass ihr Entführer sie umbringt, doch er verschont ... …mehr

Inhalt
Skye Sedgewick, verwöhnte Tochter eines reichen Geschäftsmannes, erwacht eines Abends geknebelt in einem stickigen Kofferraum. Sie ist sich sicher, dass ihr Entführer sie umbringt, doch er verschont sie und verschleppt sie auf ein Boot, wo er sie gefangen hält. Als alle ihre Fluchtversuche scheitern, gibt Skye auf und verzieht sich in Gedanken zurück in ihre Kindheit, zurück in die Zeit, in der es nur sie und ihren besten Freund, Origami-Tiere, Erdbeeren und die fantastischen Geschichten ihrer Nanny gab. Beinahe gibt sie vollständig auf, bis Skye bewusst wird, wer sie da entführt hat...

Meine Meinung
Ja ich gebe zu, auf das Buch bin ich nur wegen des wunderschönen Covers aufmerksam geworden. Und das ist gut so. Denn "Paper Swan" hat mich sofort in seinen Bann gezogen. Der Schreibstil ist angenehm, spannend, rasant und gleichzeitig sehr detailliert und mit vielen Infos versehen. Das Buch ist in fünf Abschnitte unterteilt, die jeweils die Sicht und Geschichte von Skye und ihrem Entführer darlegen.

Beginnen tut das Buch direkt damit, dass Skye im Kofferraum eines Autos erwacht. Die Gefühle der Protagonistin werden sehr intensiv und authentisch herübergebracht, ich hatte Angst um sie, hatte Herzklopfen, musste bangen. Skye ist zwar eine ziemlich verwöhnte, sehr versnobte junge Frau, dennoch hat sie mir unendlich leid getan. Natürlich nimmt der Klappentext viel vorweg und man hat ziemlich schnell die eine oder andere Vermutung, wer denn der geheimnisvolle Entführer sein könnte. Dennoch ist besonders der erste Teil wahnsinnig spannend gestaltet. Die weiteren Teile des Buches beleuchten den Entführer, dessen Vergangenheit und ich gehe jetzt nicht genauer darauf ein, da ich nicht spoilern will. Nur so viel; in "Paper Swan" steckt viel Geschichte, Spannung, Drama, Hintergrundwissen, viele Liebe zum Detail und es ist absolut lesenswert.

"Paper Swan" besticht mit seinem Setting, wie auch mit seinen Charakteren. Beide sind liebevoll ausgearbeitet, detailliert beschrieben und sehr authentisch. Da bei Geschichten wie diesen Spoilergefahr besteht, verzichte ich darauf, diese Punkte näher zu besprechen. Mich konnten aber sowohl die verschiedenen Handlungsorte als auch die Protagonisten überzeugen, vor allem auch der Wandel, den diese durchmachen.

Ein wenig Abzug muss ich dennoch geben, weil mich vor allem der zweite Teil etwas aus dem Lesefluss geworfen hat. Ich habe nämlich durchgehend eine Art Krimi erwartet, es hat sich dann aber eher richtig Familiengeschichte entwickelt. Auch interessant, nur eben nicht das, womit ich gerechnet habe. Der zweite Teil war etwas langatmig, mit dem dritten Teil ist dann die Spannung zurückgekehrt und ich hatte mich an das neue "Klima" angewöhnt. Den Rest der Geschichte habe ich praktisch inhaliert und zum Schluss hatte ich ordentlich Pipi in den Augen (was bei mir selten bis nie vorkommt).

Fazit
Ein spannendes Drama voller Leibe und Hass, Geheimnisse und Enthüllungen, Erinnerungen und verzweifelter Zukunft. Trotz einer kleinen Länge konnte mich das Buch packen, fesseln, überzeugen und lässt mich mit einem kleinen Bookhangover zurück.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

filominamoira filominamoira

Veröffentlicht am 16.05.2017

*Dramatisch, Mitreißend und Schön*

Die 27-jährige Skye ist die Tochter eines reichen Geschäftsmannes und hat eigentlich alles was sie braucht ausser ihrem früheren Kindermädchen und deren Sohn Esteban, die sie seit ihrem Umzug nicht gesehen ... …mehr

Die 27-jährige Skye ist die Tochter eines reichen Geschäftsmannes und hat eigentlich alles was sie braucht ausser ihrem früheren Kindermädchen und deren Sohn Esteban, die sie seit ihrem Umzug nicht gesehen hat. Dann wird sie aber entführt und ihr Entführer hat mehr Geheimnisse als man zuerst vermutet...
Als ich das Buch gekauft habe, habe ich eine komplett andere Story erwartet und deswegen war das Buch umso besser und hat mich nicht enttäuscht.
Das Buch ist in 5 Teile eingeteilt, die Skyes und die Gedanken und Erlebnisse ihres Entführers zeigen. Man erfährt lange Zeit wenig bis garnichts, was das Buch noch spannender macht.Es ist ein Liebesroman mit einigen Thrillerelementen und im Laufe des Buches macht Skye eine starke Veränderung durch. Im Buch geht es um Entführung, Kindheitserinnerungen, Korruption und auch um das sogenannte Stockholm-Syndrom.

Die Characktere des Buches sind nicht perfekt, weswegen man sie noch mehr schätzt und lieb gewonnen hat. <3-)

Ich vergebe 4/5 Sternen,da das Buch mich zwar mitgerissen hat und ich mich selbst vor einige Dilemma des Buches gestellt habe, aber manche Rückblenden und der erste Teil des Buches waren mir etwas zu ausführlich. :-P

Im Grossen und Ganzen ist das Buch aber auf jeden Fall zu empfelen. <:-D

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Sabrina199 Sabrina199

Veröffentlicht am 09.05.2017

Ungewöhnliche Lovestory

Als Skye Sedgewick von einem Unbekannten entführt wird, ist sie voller Angst. Was hat der fremde Mann vor, der sie erst erschießen will, sich dann aber doch dagegen entscheidet? Bald Darauf erfährt sie ... …mehr

Als Skye Sedgewick von einem Unbekannten entführt wird, ist sie voller Angst. Was hat der fremde Mann vor, der sie erst erschießen will, sich dann aber doch dagegen entscheidet? Bald Darauf erfährt sie auch seinen Namen: Damian. Er ist eiskalt und schließlich bekommt sie raus, um was es wirklich geht. Es ist ihr Vater, an dem Damian sich rächen will. Warum, weiß sie nicht. Aber sie weiß, dass sie eine Möglichkeit zur Flucht finden muss, sonst wird sie diese Sache vielleicht nicht überleben.
Abseits jeglicher Zivilisation fahren die beiden in einem Boot über das Meer und Skye lässt ihr Leben noch einmal Revue passieren, vor allem ihre Kindheit - und muss dabei etwas Erschreckendes feststellen, das sie einfach nicht versteht und das nur Damian ihr erklären kann.


Dieses Buch ist wirklich etwas ganz Besonderes. Anfangs ein eiskalter Thriller entwickelt es sich bald zu einer herzergreifenden Geschichte, die einen tief berührt und am Ende in einer dramatischen Liebesgeschichte endet, mit der man so am Anfang überhaupt nicht gerechnet hat.
Zudem hält der Roman auch einige Plot Twists bereit, die immer wieder Richtungswechsel erzeugen und dem Roman eine ganz neue Atmosphäre verleihen.
Für mich ist dieses Buch mal eine ganz neue Art von Romantic Thrill, sehr düster und eindrucksvoll und dennoch voller Gefühl. Eine Mischung, die den Leser in den Bann zieht, auch wenn ich schon gelesen habe, dass dieses Buch nicht jedem gefallen hat, weil die Hintergründe der Entführung schon im ersten Drittel aufgedeckt werden und es danach eher um die Liebesgeschichte geht. Mich hat dieser Punkt allerdings überhaupt nicht gestört, sondern hat das für mich viel Potenzial für weitere Entwicklungen geboten.
Insgesamt hat mir dieser Roman wirklich gut gefallen und ich bin froh, mich an diese ungewöhnliche Geschichte gewagt zu haben, auch wenn ich sagen muss, dass ich die Wendungen in der Geschichte meist schon vorher gesehen habe, aber das war nicht weiter schlimm.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Jassy Jassy

Veröffentlicht am 19.01.2017

Paper Swan - Ich will dich nicht lieben

Als die junge und einflussreiche Skye eines Abends entführt wird, ändert sich ihr ganzes Leben. Doch warum bringt ihr Enführer sie nicht um als er die perfekte Gelegenheit hat? Warum nimmt er sie mit auf ... …mehr

Als die junge und einflussreiche Skye eines Abends entführt wird, ändert sich ihr ganzes Leben. Doch warum bringt ihr Enführer sie nicht um als er die perfekte Gelegenheit hat? Warum nimmt er sie mit auf sein Boot und hält sie dort als Gefangene fest?
Langsam aber sicher beginnt Skye sich in Damian (ihren Entführer) zu verlieben, was sie als sehr negativ empfindet.
Als nach und nach das Motiv von Damian bekannt wird, sind seine Taten gar nicht mehr so abwägig. So sieht das auch Skye. Doch ist es wirklich möglich und sicher eine Romanze mit Damian einzugehen?

Dieses Buch hat mich ab dem ersten Satz so gefesselt, ich konnte es nicht mehr weg legen. Es ist spannend, hat Humor und was man zwar nicht erwarten würde, eine Lovestory.
Besonders gut gefallen hat mir, dass der Zweite Teil des Buches aus Damians Vergangenheit bestand. Somit wurde er für mich noch realistischer, und ich konnte sein Handeln besser nachvollziehen.
Ich kann dieses Buch nur jedem empfehlen der leichte Thriller mag und auch ein Fan von etwas anderen Liebesgeschichten ist.
UNBEDINGT LESEN!!!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Cookie02 Cookie02

Veröffentlicht am 06.01.2017

Herzzerreißende Geschichte über Rache und Liebe

Dieses Buch hat mich ziemlich fertig gemacht. Es ist zwar ein Liebesroman, hat aber auch viele Thrillerelemente und ist bis zum Ende spannend und herzzerreißend. Der Titel "Paper Swan" ist perfekt gewählt ... …mehr

Dieses Buch hat mich ziemlich fertig gemacht. Es ist zwar ein Liebesroman, hat aber auch viele Thrillerelemente und ist bis zum Ende spannend und herzzerreißend. Der Titel "Paper Swan" ist perfekt gewählt und hat eine tiefe Bedeutung für die Geschichte. Das Cover ist ebenfalls sehr treffend und eines der Schönsten, die ich je gesehen habe. <3

Zum Inhalt möchte ich nicht mehr sagen, als die Kurzbeschreibung verrät, denn alles andere solltet ihr selbst entdecken.
Die Geschichte ist in 5 Kapitel unterteilt, von denen 3 aus Skyes Perspektive und 2 aus Damians Perspektive von einem Erzähler geschildert werden.

Die Geschichte beginnt direkt nachdem Skye entführt wurde. Man spürt ihre Angst, ihre Verzweiflung, ist aber auch begeistert von ihrem Mut und ihrer Willenskraft, zu überleben - komme was wolle. Skye ist eine sehr starke Persönlichkeit, das zeigt sich schon zu Beginn der Geschichte und wird im weiteren Verlauf noch deutlicher. Ich konnte ihre Gefühle und ihre Entscheidungen immer verstehen und mochte sie sehr.
Damian... was in ihm vorgeht und wer er ist, das muss man selbst heraus finden. Ich möchte nur so viel verraten, dass er mir wahnsinnig leid getan hat und ich auch den Großteil seiner Entscheidungen nachvollziehen konnte - wenn auch nicht alle.
Es gibt ein paar Nebencharaktere, die allerdings keine große Rolle einnehmen. Der Fokus liegt auf Skye und Damian und wie sich ihre Beziehung entwickelt.

Rache spielt in diesem Buch eine sehr große, sehr entscheidende Rolle. Auch Gewalt ist ein großes Thema - sowohl körperliche, als auch seelische. Es wird die Geschichte von zwei Menschen erzählt, die in ihrem Leben viel Schmerz und viel Entbehrung erfahren. An vielen Stellen hatte ich Tränen in den Augen, an anderen war ich einfach nur wütend darüber, zu was Menschen fähig sind und wie ungerecht Damien behandelt wurde. Mitten in der Geschichte gibt es einen Zeitsprung - eigentlich sogar zwei - und an dieser Stelle hätte ich das Buch am liebsten gegen eine Wand geschmissen, weil ich einfach nicht wahrhaben wollte, dass es so eine Wendung nimmt. Es hat mein Herz geradezu zerrissen. Dennoch konnte ich nichts tun, als mit feuchten Augen und vor Wut verkniffenen Mund weiterzulesen.

Eine Anmerkung noch: Nein, dies ist keine Geschichte, in der sich das Opfer in seinen Entführer verliebt, weil es am Stockholm-Syndrom leidet. Es ist anders zwischen den beiden. Warum, erfahrt ihr, wenn ihr es lest. :-)

Fazit:
Eine Geschichte, die unter die Haut geht. Voller Schmerz und Hass, aber auch Liebe. Ich ziehe einen halben Stern für dieses wundervolle Buch ab, weil mir der Zeitsprung nicht gefiel und ein paar Sachen in Damians Vergangenheit bei genauerem Hinsehen vielleicht unrealistisch erscheinen. Das spielt beim Lesen aber keine Rolle. Ich möchte es unbedingt empfehlen - greift zu, es lohnt sich. 4,5 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Leylah Attar

Leylah Attar ist eine amerikanische Selfpublisherin. Sie schaffte es mit ihrem Roman Paper Swan - Ich will dich nicht lieben auf die New-York-Times-, USA-Today- und Wall-Street-Journal-Bestsellerliste. Sie schreibt Liebesromane, die außergewöhnlich sind, aber immer ans Herz gehen. Manchmal verliert sie sich dabei in den Unendlichkeiten des Internets, kann aber immer mit Schokolade zurückgelockt werden.

Mehr erfahren
Alle Verlage