XXL-Leseprobe: Paper Swan - Ich will dich nicht lieben
 - Leylah Attar - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

0,00

Lyx
Liebesromane
65 Seiten
ISBN: 978-3-7363-0498-7
Ersterscheinung: 01.11.2016

XXL-Leseprobe: Paper Swan - Ich will dich nicht lieben

Übersetzt von Patricia Woitynek

(8)

XXL-Leseprobe zu Leylah Attars "Paper Swan":
Als Skye Sedgewick entführt wird, ist sie sich sicher, dass es nur um Lösegeld geht und ihr wohlhabender Vater sie bald befreien wird. Doch ein Martyrium beginnt: Wochenlang hält ihr Entführer sie auf einem Segelboot gefangen, weit weg von jeglicher Rettung. Eine Zeit voller Hunger, Demütigungen, Schmerzen und Angst. Skye hat alle Hoffnung verloren, dass man sie findet und befreit, und sehnt sich nach dem erlösenden Tod, bis sie erkennt, dass ihr Entführer sie nicht zufällig ausgewählt hat – und dass er der Mann ist, den Skye seit vielen Jahren schmerzlich vermisst hat ...

 

Rezensionen aus der Lesejury (8)

Jassy Jassy

Veröffentlicht am 19.01.2017

Paper Swan - Ich will dich nicht lieben

Als die junge und einflussreiche Skye eines Abends entführt wird, ändert sich ihr ganzes Leben. Doch warum bringt ihr Enführer sie nicht um als er die perfekte Gelegenheit hat? Warum nimmt er sie mit auf ... …mehr

Als die junge und einflussreiche Skye eines Abends entführt wird, ändert sich ihr ganzes Leben. Doch warum bringt ihr Enführer sie nicht um als er die perfekte Gelegenheit hat? Warum nimmt er sie mit auf sein Boot und hält sie dort als Gefangene fest?
Langsam aber sicher beginnt Skye sich in Damian (ihren Entführer) zu verlieben, was sie als sehr negativ empfindet.
Als nach und nach das Motiv von Damian bekannt wird, sind seine Taten gar nicht mehr so abwägig. So sieht das auch Skye. Doch ist es wirklich möglich und sicher eine Romanze mit Damian einzugehen?

Dieses Buch hat mich ab dem ersten Satz so gefesselt, ich konnte es nicht mehr weg legen. Es ist spannend, hat Humor und was man zwar nicht erwarten würde, eine Lovestory.
Besonders gut gefallen hat mir, dass der Zweite Teil des Buches aus Damians Vergangenheit bestand. Somit wurde er für mich noch realistischer, und ich konnte sein Handeln besser nachvollziehen.
Ich kann dieses Buch nur jedem empfehlen der leichte Thriller mag und auch ein Fan von etwas anderen Liebesgeschichten ist.
UNBEDINGT LESEN!!!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Cookie02 Cookie02

Veröffentlicht am 06.01.2017

Herzzerreißende Geschichte über Rache und Liebe

Dieses Buch hat mich ziemlich fertig gemacht. Es ist zwar ein Liebesroman, hat aber auch viele Thrillerelemente und ist bis zum Ende spannend und herzzerreißend. Der Titel "Paper Swan" ist perfekt gewählt ... …mehr

Dieses Buch hat mich ziemlich fertig gemacht. Es ist zwar ein Liebesroman, hat aber auch viele Thrillerelemente und ist bis zum Ende spannend und herzzerreißend. Der Titel "Paper Swan" ist perfekt gewählt und hat eine tiefe Bedeutung für die Geschichte. Das Cover ist ebenfalls sehr treffend und eines der Schönsten, die ich je gesehen habe. <3

Zum Inhalt möchte ich nicht mehr sagen, als die Kurzbeschreibung verrät, denn alles andere solltet ihr selbst entdecken.
Die Geschichte ist in 5 Kapitel unterteilt, von denen 3 aus Skyes Perspektive und 2 aus Damians Perspektive von einem Erzähler geschildert werden.

Die Geschichte beginnt direkt nachdem Skye entführt wurde. Man spürt ihre Angst, ihre Verzweiflung, ist aber auch begeistert von ihrem Mut und ihrer Willenskraft, zu überleben - komme was wolle. Skye ist eine sehr starke Persönlichkeit, das zeigt sich schon zu Beginn der Geschichte und wird im weiteren Verlauf noch deutlicher. Ich konnte ihre Gefühle und ihre Entscheidungen immer verstehen und mochte sie sehr.
Damian... was in ihm vorgeht und wer er ist, das muss man selbst heraus finden. Ich möchte nur so viel verraten, dass er mir wahnsinnig leid getan hat und ich auch den Großteil seiner Entscheidungen nachvollziehen konnte - wenn auch nicht alle.
Es gibt ein paar Nebencharaktere, die allerdings keine große Rolle einnehmen. Der Fokus liegt auf Skye und Damian und wie sich ihre Beziehung entwickelt.

Rache spielt in diesem Buch eine sehr große, sehr entscheidende Rolle. Auch Gewalt ist ein großes Thema - sowohl körperliche, als auch seelische. Es wird die Geschichte von zwei Menschen erzählt, die in ihrem Leben viel Schmerz und viel Entbehrung erfahren. An vielen Stellen hatte ich Tränen in den Augen, an anderen war ich einfach nur wütend darüber, zu was Menschen fähig sind und wie ungerecht Damien behandelt wurde. Mitten in der Geschichte gibt es einen Zeitsprung - eigentlich sogar zwei - und an dieser Stelle hätte ich das Buch am liebsten gegen eine Wand geschmissen, weil ich einfach nicht wahrhaben wollte, dass es so eine Wendung nimmt. Es hat mein Herz geradezu zerrissen. Dennoch konnte ich nichts tun, als mit feuchten Augen und vor Wut verkniffenen Mund weiterzulesen.

Eine Anmerkung noch: Nein, dies ist keine Geschichte, in der sich das Opfer in seinen Entführer verliebt, weil es am Stockholm-Syndrom leidet. Es ist anders zwischen den beiden. Warum, erfahrt ihr, wenn ihr es lest. :-)

Fazit:
Eine Geschichte, die unter die Haut geht. Voller Schmerz und Hass, aber auch Liebe. Ich ziehe einen halben Stern für dieses wundervolle Buch ab, weil mir der Zeitsprung nicht gefiel und ein paar Sachen in Damians Vergangenheit bei genauerem Hinsehen vielleicht unrealistisch erscheinen. Das spielt beim Lesen aber keine Rolle. Ich möchte es unbedingt empfehlen - greift zu, es lohnt sich. 4,5 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Amacky Amacky

Veröffentlicht am 16.12.2016

ganz anders als erwartet und wunderschön

Dieses Buch ist mal etwas ganz anderes. Schon das Cover finde ich ja außergewöhnlich. Auffällig. Und eben auch anders. Das Buch wurde mir des öfteren empfohlen, also habe ich es gelesen. :)
Und ich wurde ... …mehr

Dieses Buch ist mal etwas ganz anderes. Schon das Cover finde ich ja außergewöhnlich. Auffällig. Und eben auch anders. Das Buch wurde mir des öfteren empfohlen, also habe ich es gelesen. :)
Und ich wurde nicht enttäuscht. Ich wusste zu Anfang nicht, ob es sich jetzt eher um einen Thriller oder eine Lovestory handelt. Ich würde sagen, es ist eine Mischung aus beidem. Und diese Mischung hat die Autorin außerordentlich gut hinbekommen.
Ich war ab dem ersten Satz gefesselt. Der Schreibstil ist sehr spannend und schafft es, einen total in die Geschichte zu ziehen und sich voll und ganz mit den Protas zu identifizieren. Dabei wird einmal aus der Geschichte von Skye geschrieben und dann aus der Sicht des Entführers Damian. Und dabei bekommt man einen sehr guten Einblick in beide Sichtweisen.Man lernt Skye kennen, ihre Gedanken und Gefühle. Ihr jetziges Leben, aber auch ihr früheres Leben. Aber man erfährt auch die Geschichte von Damian und warum er ist, wie er eben jetzt ist. Und dabei konnte ich sein Verhalten schon nachvollziehen und konnte auch verstehen, warum er so handelt. Denn er hat unglaubliches erlebt und erlitten. Er hat Dinge getan und gesehen, die ihn mit der Zeit gebrochen haben.
Der Verlauf der Geschichte war wirklich faszinierend. Immer mal wieder habe ich mich gefragt, was ein Mensch alles verzeihen kann, wenn die Liebe nur stark genug ist. Die Frage muss natürlich jeder für sich selbst beantworten. Und vielleicht muss man tatsächlich erst selbst in so einer Situation gewesen sein, um es wirklich zu verstehen.Besonders toll fand ich die Entwicklung von Damian. Dieser Wandel des unglaublich kalten, von Rache und Zorn zerfressenen Mannes zu jemandem, der so unfassbar tief lieben kann. Ich war regelrecht entzückt von einigen Wendungen, von anderen wiederum schockiert.
Diese Story war ein regelrechtes Auf und Ab der Gefühle. Selbst als man dachte, jetzt ist alles gut, setzte die Autorin nochmal eins drauf. Auch das der Verlauf der Story über mehrere Jahre angelegt ist, fand ich mehr als gelungen, da man so noch tiefer eintauchen konnte und man viele Entwicklungen besser nachvollziehen konnte.
Am Ende konnte ich mir einige Tränen nicht verkneifen, weil es einfach wunderschön war. Meiner Meinung nach eine extrem gelungene Geschichte, die sowohl spannend, nervenaufreibend, aber auch so intensiv und voll Liebe ist, dass man sie einfach lesen muss.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Nina-26 Nina-26

Veröffentlicht am 15.12.2016

Spannend , dramatisch , gefühlvoll !

Skye, die früh ihre Mutter verloren hat und für ihren Vater alles war, weswegen er sie verhätschelt hat wird entführt und noch ahnt sie nicht, wen sie da vor sich hat.
Ich finde der Klappentext verrät ... …mehr

Skye, die früh ihre Mutter verloren hat und für ihren Vater alles war, weswegen er sie verhätschelt hat wird entführt und noch ahnt sie nicht, wen sie da vor sich hat.
Ich finde der Klappentext verrät trotz seiner Kürze zuviel vom Inhalt , aber dennoch ist man neugierig auf das Buch.
Mich hat dieses Buch genau deshalb und auch wegen des Covers und des Buchtitels angesprochen.
Das Buch ist in 5 Teile aufgeteilt abwechselnd aus der Sicht von Skye in der ich - perspektive und Damian, dessen Sicht erzählt wird.
Die Geschichte ist teils doch erwas " brutal" und echt schockierend und doch so gefühlvoll und locker .
Spannend , dramatisch , gefühlvoll !
Ich habe von dem Buch etwas ganz anderes erwartet, aber am Ende ist es doch auf meiner Seite gelandet und konnte mich überzeugen.

Von mir gibt's eine Empfehlung !

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Jackie_O Jackie_O

Veröffentlicht am 22.11.2016

Manchmal geschieht das Wunder erst wenn man loslässt

Durch das wunderschöne Cover wurde ich auf ~Paper Swan~ aufmerksam. Als ich dann die Synopsis las, wollte ich diesen Roman sofort lesen. Die kritischen Rezesionen haben mich am Ende sogar noch neugieriger ... …mehr

Durch das wunderschöne Cover wurde ich auf ~Paper Swan~ aufmerksam. Als ich dann die Synopsis las, wollte ich diesen Roman sofort lesen. Die kritischen Rezesionen haben mich am Ende sogar noch neugieriger gemacht, mir selbst ein Urteil zu bilden.

Story:
Sky verbringt die ersten Jahre ihres Lebens in Mexiko. Umhegt von ihrer geliebten Nanny MaMaLu, die zur einzigen Mutter wird, die das kleine Mädchen kennt. Esteban ihr Sohn wird zu Skys Spielkamerad und Beschützer. Unbeschwerte Jahre bis sie von einen auf den anderen Tag mit ihrem Vater abreisen muss und zwei der wichtigsten Menschen, in ihrem jungen Leben zurücklassen muss. Als die junge Frau zwanzig Jahre später entführt und auf ein Boot verschleppt wird, sind die Erinnerungen an die geliebten Menschen immer noch in ihr wach. Es vergehen Wochen voller Ungewissheit, Hunger, Schmerz und Todesangst. Sie zerren an Skys Kraftreserven, denn auf hoher See und einem eiskalten Entführer, der es nicht auf ein Lösegeld abgesehen hat, schwindet ihre Hoffnung auf Rettung. Doch Damian der ihr Leben, ihr ganzes Schicksaal in seinen brutalen Händen hält, bei dem anscheinend auf den ersten Blick keine Schwachstelle zu finden ist, wirft am Ende ein kleines, unschuldiges Gebet aus der Bahn...

Fazit:
Wow... was für ein wundervoller Roman, was für eine ungewöhnliche & ergreifende Lovestory! ~Paper Swan~ geht definitiv unter die Haut und ist unheimlich toll geschrieben. Einer der besten Dark Romance, die ich bisher lesen durfte. Spannend, unvorhersehbar und unglaublich intensiv. Doch zugleich auch eine schmerzvolle, regelrecht herzzerreißende Geschichte.
Nachdem die letzte Zeile gelesen ist, bin ich immer noch geflasht von diesem wundervoll geschriebenen Debut Roman. Leylah Attar nimmt ihre Leser mit auf eine nervenaufreibende Reise, dessen einziges Ziel Rache ist. Nur dadurch kann der brennenden Schmerz eines kleinen Jungen engültig ausgelöscht werden. Doch hat er nicht damit gerechnet, das selbst in seinen dunkelsten Momenten, ein kleines, blondes Mädchen auf ewig sein strahlendes Licht sein wird.

Damian & Sky sind für mich ein außergewöhnliches Pairing. Beide dermaßen willenstark, zudem unglaublich vielschichtige Charaktere, die eine enorme Entwicklung durchlaufen. Einem ans Herz wachsen, mit denen ich mitgelitten, mitgefiebert, ja sogar mir die Nächte um die Ohren geschlagen habe, da ich das Buch nicht aus den Händen legen wollte. Obwohl es anfänglich für mich gar nicht danach aussah. Denn wer liest schon gerne, wie ein wehrloses Opfer misshandelt, gedemütigt und mit Psychospielchen in Schach gehalten wird. Erst recht von physicher Gewaltausübung, die hier so plötzlich geschah, das ich regelrecht geschockt war und ich mich wirklich fragte, wie die Autorin nach all dem Horror überhaupt noch die Kurve kriegen will. Aber! Durch diverse Twists sowie gelungene Perspektivwechsel gelingt dies zu guter Letzt überraschend gut.

Den Leser erwartet eine emotionale Berg- und Talfahrt. Denn Damian treibt zunächst nur sein Rachedurst für all den erlittenen Verlust und Schmerz an. Er will Vergeltung, egal um welchen Preis. Auf den ersten Blick ist hier nichts wie es zunächst vielleicht erscheint. Durch die Perspektivwechsel ist man in den Köpfen der Protas. Sieht sie aufwachsen, ihre Entwicklung & Zuneigung zueinader und wie durch eine kleine, unbedachte Handlung, ihrer beider Leben so unterschiedlich verläuft. Mei, bei manch einer Stelle hatte ich wirklich einen dicken Kloß im Hals, nicht nur da alles so ausweglos erschien.

~Paper Swan~ gefiel mir wahnsinnig gut. Nicht zuletzt, da der Roman nicht nur von Schmerz & Kummer angefüllt war. Sondern auch unendlicher Liebe, wahrer Freundschaft und sogar in der größten Dunkelheit ein Fünkchen Hoffnung glimmte. Was mir ebenfalls gut gefiel, das der Held hier tatsächlich auch mal seine Strafe bekam und es gegen Ende, sogar zu einem größeren Zeitsprung kommt. Dadurch wurde nochmals Spannung aufgebaut. Schlussendlich wurden alle Schutzmauern zum Einsturz gebracht und die schmerzliche Vergangenheit, konnte endlich losgelassen werden. Ich liebe Happy Ends, in diesem Fall umso mehr. Für mich trotz allem eine lebensbejahende Geschichte, die mir lange in Erinnerung bleiben wird. Daher kann ich den Roman auch nur weiterempfehlen. Von mir die volle Punktzahl und wie immer wünsche ich... happy reading!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Leylah Attar

Leylah Attar ist eine amerikanische Selfpublisherin. Sie schaffte es mit ihrem Roman Paper Swan - Ich will dich nicht lieben auf die New-York-Times-, USA-Today- und Wall-Street-Journal-Bestsellerliste. Sie schreibt Liebesromane, die außergewöhnlich sind, aber immer ans Herz gehen. Manchmal verliert sie sich dabei in den Unendlichkeiten des Internets, kann aber immer mit Schokolade zurückgelockt werden.

Mehr erfahren
Alle Verlage