XXL-Leseprobe: Save Me
 - Mona Kasten - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

0,00

inkl. MwSt.

Lyx
New Adult
70 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0682-0
Ersterscheinung: 02.02.2018

XXL-Leseprobe: Save Me

(6)

Sie kommen aus unterschiedlichen Welten.
Und doch sind sie füreinander bestimmt.


XXL-Leseprobe zu Mona Kastens "Save Me":
Geld, Glamour, Luxus, Macht – all das könnte Ruby Bell nicht weniger interessieren. Seit sie ein Stipendium für eine der renommiertesten und teuersten Privatschulen Englands – das Maxton Hall College – erhalten hat, versucht sie vor allem eins: unsichtbar zu sein und ihren Mitschülern so wenig wie möglich aufzufallen. Vor allem von James Beaufort, dem heimlichen Anführer der Schule, hält sie sich fern. Er ist zu arrogant, zu reich, zu attraktiv. Während Rubys größter Traum ein Studium in Oxford ist, scheint er nur für die nächste Party zu leben. Doch dann findet Ruby etwas heraus, das sonst niemand weiß – etwas, das den Ruf von James‘ Familie zerstören würde, sollte es an die Öffentlichkeit geraten. Plötzlich weiß James genau, wer sie ist. Und obwohl sie niemals Teil seiner Welt sein wollte, lassen ihr James – und ihr Herz – schon bald keine andere Wahl ...
"Lache, weine und verliebe dich. Mona Kasten hat ein Buch geschrieben, das man nicht aus der Hand legen kann!" Anna Todd über Begin Again
Sexy, mitreißend und glamourös – die heiß ersehnte neue Trilogie von Spiegel-Bestseller-Autorin Mona Kasten!
Diese Leseprobe enthält außerdem noch ein Interview mit Mona Kasten zu ihrem Roman "Save Me".
Jetzt herunterladen und sofort loslesen!

Rezensionen aus der Lesejury (6)

seitenleben seitenleben

Veröffentlicht am 21.02.2018

alte Story neu erzählt

Ruby Bell möchte nur eins: In Ruhe ihren Abschluss an der Eliteschule Maxton Hall machen, damit sie ihren größten Traum näher kommen kann - ein Studium in Oxford.
Doch eines Tages sieht sie etwas, dass ... …mehr

Ruby Bell möchte nur eins: In Ruhe ihren Abschluss an der Eliteschule Maxton Hall machen, damit sie ihren größten Traum näher kommen kann - ein Studium in Oxford.
Doch eines Tages sieht sie etwas, dass sie niemals hätte erfahren dürfen. James Beaufort, der reiche „König“ der Schule, der sie sonst niemals angesehen hätte, droht ihr den Weg nach Oxford zu verbauen…

Hach, es ist schon niedlich, wie Monika Kasten sich die zwei Helden annähern lässt. Ein bisschen wie bei Aschenputtel. Das Mädchen aus einfachen Verhältnissen, klug, verantwortungsbewusst, etwas streberhaft. Der Junge, beliebt, arrogant, und steinreich. Leider wirklich nichts Neues. Aber nett gemacht. Anfangs haben mich die vielen Klischees ein wenig gestört - alle reichen Kids scheinen oberflächlich und abwertend den anderen gegenüber zu sein. Aber nach und nach wird klar, dass auch unsere wohlhabenden Protagonisten ganz eigene Sorgen und Probleme haben, was sie dann doch ein ganzes Stück sympathischer macht. Ruby und James haben sehr unterschiedliche Charaktere, so entsteht das ein oder andere hitzige, manchmal humorvolle Wortgefecht, wenn die zwei auf einander treffen. Es hat Spaß gemacht zu lesen, wie die zwei sich weiterentwickeln und langsam Vertrauen zueinander fassen.
Der Schreibstil ist schön locker und gut zu lesen. Und die Handlung steuert viele kleine Spannungshöhepunkte an, sodass man immer mitfiebern kann.
Das Cover ist natürlich ein echter Blickfang. Welches Mädchen wird nicht von soviel Flitter angezogen? ?
Alles in allem also eine alte Geschichte, aber gut umgesetzt.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

naitomia naitomia

Veröffentlicht am 20.02.2018

Booktalk "Save me"

Eigentlich erscheint dieses Buch erst am 23. Februar 2018 aber wie man schon überall in den sozialen Medien sehen kann, wurde es von diversen Buchhandlungen schon eher ausgelegt (also rund zwei Wochen ... …mehr

Eigentlich erscheint dieses Buch erst am 23. Februar 2018 aber wie man schon überall in den sozialen Medien sehen kann, wurde es von diversen Buchhandlungen schon eher ausgelegt (also rund zwei Wochen vor Erscheinung). So kam ich auch zu meinem Exemplar von „Save me“ und habe es an einem Tag komplett durch gelesen.
Da dieses Buch so sehr gehyped wird (was ich verstehen kann), möchte ich keine normale Rezension dazu schreiben. Denn diese wird es in Zukunft genug geben.
Ich für meinen Teil möchte dennoch meine Gedanken mit euch teilen und schreibe deshalb diesen Blogeintrag.


Worum geht es überhaupt?
Ruby Bell ist Schülerin auf dem Maxton-Hall College und hat nur einen großen Wunsch: Auf Oxford studieren. Dafür tut sie auch alles aber besonders eins: unsichtbar für ihre Mitschüler sein.
Denn das College ist eine angesehene Privatschule in England und dementsprechend sind ihre Schul-Kollegen Kinder aus sehr reichen Familien. Dass man sich mit diesen nicht anlegen möchte ist verständlich.
Doch durch diverse – mehr oder weniger peinliche – Ereignisse hat James Beaufort, der Sohn des angesehensten Herrenausstatters, ein Auge auf sie geworfen und ihrer Unsichtbarkeit damit ein Ende gesetzt.

Eigentlich will ich niemanden lang auf die Folter spannen: Es ist großartig! Wie schon erwähnt habe ich das Buch an einem Tag (genau gesagt in 4h) durchgelesen. Dabei habe ich geweint, gelacht, mitgefiebert und geliebt.
Aber ich möchte gern von vorne anfangen.
Das Cover wirkt sehr glamourös und das passt für mich perfekt zum Setting des Colleges. Man hat die ganze Zeit das Gefühl neben Ruby durch die Räumlichkeiten zu laufen und mitzubekommen, wie alle reiche Schnösel sind nur man selbst nicht. Und irgendwie bringt das Cover das für mich rüber (jedenfalls jetzt nachdem ich das Buch gelesen habe, vorher fand ich es einfach nur schön).
Und da ich gleich bei Ruby bin, möchte ich auch ein paar Worte über sie verlieren: Perfekt. Einfach ein perfekter, liebenswerter Charakter. Und mit „perfekt“ meine ich nicht, dass sie unfehlbar ist. Im Gegenteil. Sie ist wie du und ich. Jemand, der gerade neben mir auf der Couch sitzen und mir vom neusten Manga erzählen könnte.
Und genau das habe ich so sehr an ihr geliebt!
James mochte ich am Anfang gar nicht. Ich dachte eigentlich nur „Lass meine Ruby in Ruhe!“. Aber wie das bei solchen Büchern nun einmal ist, steckt bei dem Typen ja noch mehr dahinter als man eigentlich erst denkt. Diese Wandlung, aber auch dass er nicht ganz aus seinen alten Mustern herauskam, fand ich so gut durchdacht, so echt und so lebendig.
Es werden in „Save me“ aber auch so typische Klischees aufgegriffen. Die reichen Kinder richten sich nur nach Äußerlichkeiten zum Beispiel. Im Buch an sich nicht sehr schlimm, denn ich denke so denken viele von uns über solche Kinder. Aber im Nachhinein frage ich mich, ob wirklich alle so sind. Vielleicht beweist Mona mir in einem der nächsten Bände ja auch, dass nicht alle Schnösel-Kinder so denken.
Und ich habe mir auch weiterführende Gedanken nach dem Lesen gemacht. Zwar ist „Save me“ ein Unterhaltungsroman, aber man kommt nicht drumrum etwas nachzudenken. Jedenfalls ging es mir so. Ruby denkt viel nach und man bekommt als Leser viel ihrer Gedankenwelt mit und genau das hat auch mich zum Grübeln gebracht. Was genau ich meine möchte ich hier nicht erzählen, denn ich habe zu sehr Angst jemanden zu spoilern. (Ich fand die Geschichte an einigen Stellen auch leicht Gesellschaftskritisch. Aber vielleicht bilde ich mir das nur ein.)

Zum Schluss möchte ich sagen, dass ich im voraus gewarnt war, dass es einen großen Cliffhanger geben soll. Da muss ich leider sagen, dass es nicht das fiese Ende ist wie ich gedacht hatte. Natürlich will ich auch wissen wie es weiter geht, aber dieser Cliffhanger quält mich nicht zu Tode (wie manch andere).

Ich hoffe, dass sich irgendjemand für meinen Gedanken-Salat zu diesem Buch interessiert und sich diesen Lobesroman hier bis zu Ende durchgelesen hat.
Es ist nicht zu übersehen, dass ich Mona Kastens Bücher über alles liebe und „Save me“ hat dem Ganzen wieder die Krone aufgesetzt!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

zeilengefluester zeilengefluester

Veröffentlicht am 19.02.2018

So unterschiedliche Welten und doch so nah - mitreißend, berührend und herzerwärmend

Ein Buch über Zuneigung und Freundschaft. Über Geld und Macht. Über das Leben und die Menschen, die einen verändern können.

Meine Meinung

Ich habe mich so lange auf dieses Buch von Mona Kasten gefreut, ... …mehr

Ein Buch über Zuneigung und Freundschaft. Über Geld und Macht. Über das Leben und die Menschen, die einen verändern können.

Meine Meinung

Ich habe mich so lange auf dieses Buch von Mona Kasten gefreut, seitdem die Bekanntgabe des Erscheinungsdatums herauskam, habe ich die Tage gezählt, bis ich es endlich in den Händen halten kann.

Ich hatte zuvor schon von ihr die Begin Again Reihe gelesen, und sie mehr als nur geliebt, weshalb meine Erwartungen an diesem Buch, an diese Reihe sehr hoch waren.

Cover

Das Cover ist so wunderschön, der Goldton passt einfach wirklich gut zu dem Buch und dem Inhalt der Geschichte. Es ist wirklich ein Highlight in meinem Regal und ich kann es gar nicht oft genug anschauen.

Geschichte

Die Geschichte hat mich von der ersten Seite an, gar nicht mehr loslassen können, ich war so gespannt, wie die Geschichte weitergeht, das ich sogar die Zeit vergessen habe. Ich habe das Buch regelrecht verschlungen.

Man kriegt einen Einblick in die reiche und schöne Welt ohne Sorgen. - Könnte man zunächst meinen, aber umso tiefer man in die Geschichte eintaucht umso mehr kommt die Wahrheit ans Licht. Ich finde es auf der einen Seite wirklich interessant, das es gar nicht so ist, wie man eigentlich glaubt. Andererseits aber auch ziemlich erschreckend, wie viel Macht einige Menschen wirklich besitzen. Wie sie mit dieser Macht umgehen, und einen zerstören können.

Nebenbei kommen sich auch Ruby und James näher, zwei Menschen die eigentlich nicht unterschiedlicher sein, nicht unterschiedlicher leben könnten. Das konnte doch nur eine spannende Geschichte werden.

Protagonisten

Ruby möchte unter keinen Umständen auffallen, bis sie dann diese eine Sache herausfindet, die sie nicht mehr unsichtbar macht und sogar James sie sieht. Nichtsdestotrotz bleibt sie stark, als sie dann aber diese merkwürdige Anziehung zu James spürt, wird ihr klar, dass das ganze doch nicht mehr so einfach werden würde. Ruby war mir von Anfang an wirklich sympathisch, ich konnte sie so gut verstehen, ihre Handlungen nachvollziehen und mich mit ihr identifizieren.

James ist der typische reiche, der denkt er könnte sich alles mit seinem Geld und seiner Macht erkaufen. Zunächst konnte ich ihn kaum ausstehen, so selbstverliebt und arrogant. An manchen Stellen, wollte ich mein Buch wirklich in die nächste Ecke werfen, weil er mich so wütend gemacht hat. Aber in der Geschichte blickt man als Leser hinter seiner Fassade, versteht wieso er so ist, wie er ist. Lernt auch seine verletzliche Seite kennen. Und einem wird klar, dass das alles nur oberflächliches Getue ist.

Schreibstil

Der Schreibstil hat mir wie bei all den anderen Büchern von Mona Kasten wieder sehr gut gefallen. Mona hat einfach die Gabe die Protagonisten, ihre Handlungen und Gefühle so echt und detailreich darzustellen, so das man glauben könnte, sie selber schon Jahre lang zu kennen und sie vor einem stehen zu sehen.

Ende

Das Ende war leider wie erwartet ein Cliff-Hänger und zwar ein ziemlich krasser. Damit hätte ich nicht gerechnet und hat mich emotional total zerstört. Ich habe so mit den Protagonisten mitgefiebert und dann kommt da so ein Ende. Ich dachte mir oh Gott Nein, bitte nicht. Aber es ist leider wahr. Ich kann mich kaum noch gedulden, zu wissen wie die Geschichte weitergeht. Aber bis Mai, bis Save You erscheint, dauert es leider noch ein wenig. Ich bin wirklich schon sehr gespannt.

Fazit

Ich kann euch das Buch mehr als nur empfehlen. Die Geschichte, der Schreibstil und die Protagonisten haben mich mehr als überzeugt. Auch dieses Buch wird wohl eines meiner Jahreshighlights werden.

Mona Kastens Bücher sind einfach ein MUSS. Sie nicht zu lesen wäre eine Schande.

Bewertung 5/5 Sternen

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

gwensleszeiten gwensleszeiten

Veröffentlicht am 18.02.2018

Ein sehr gelungener Young Adult Roman

Meine Meinung:
Awww… ich kann es nicht glauben endlich ist ein neuer Roman von Mona Kasten erschienen. Ich habe schon lange auf dieses Datum hin gefiebert und glücklicherweise liegt es jetzt schon Wochen ... …mehr

Meine Meinung:
Awww… ich kann es nicht glauben endlich ist ein neuer Roman von Mona Kasten erschienen. Ich habe schon lange auf dieses Datum hin gefiebert und glücklicherweise liegt es jetzt schon Wochen vor dem Erscheinungstermin in den Buchhandlungen.
Das Cover ist einfach nur ein Traum, ich glaube es ist sogar eins der schönsten Cover die ich besitze. Auch der Klappentext hört sich sehr vielversprechend an.
Der Schreibstil von Mona Kasten ist wie immer sehr flüssig und locker. Das Buch lässt sich durch die durchgehende Spannung sehr schnell durchlesen. Auch die Protagonisten sind mir größten Teils sehr sympathisch.

Das Buch wird abwechselnd aus Rubys und James Sicht erzählt, sodass man die Taten und Gedanken beider Protagonisten besser nachvollziehen kann. Des Weiteren ist es aus der Ich-Perspektive geschrieben, so konnte man sich gut in die Protagonisten hineinversetzen.
Einer der Hauptprotagonisten ist Ruby, sie stammt zwar nicht aus der oberen Elite Englands wie ihre Mitschüler, kann aber mithilfe ihrer Intelligenz und ihres großen Ehrgeizes durchaus mit ihnen mithalten. Sie hat große Ziele im Leben, die aber nicht mehr so weit in der Zukunft liegen.
Doch dann kommt James, der bei ihr ein wahres Gefühlschaos hinterlässt.
James ist der Bad Boy des Buches, er zieht die ganze Aufmerksamkeit der Schule auf sich und verhält sich sozusagen als „König“ der Schule. James ist zwar der typische Bad Boy der für jede Party zu haben ist und von außen arrogant und überheblich erscheint. Jedoch merkt man im Verlauf des Buches das er auch eine verletzliche Seite hat.
Vorne am Umschlag des Romans habe ich auch eine Playlist entdeckt, die es auch bei anderen Büchern von Mona Kasten gibt und ich muss ehrlich sagen das die Songs perfekt zu Save Me passen.

Fazit:
Auch dieses Buch von Mona Kasten konnte mich wieder überzeugen. Mona hat einfach einen super schönen Schreibstil und die Protagonisten sind einfach liebevoll aufgebaut. Doch leider muss ich ein halbes Lesezeichen abziehen, da ich in diesem Buch einige Sinn- und Rechtschreibfehler entdeckt habe.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lena-Buecherwelt Lena-Buecherwelt

Veröffentlicht am 17.02.2018

Super Auftakt der Maxton-Hall-Reihe

INHALT
Sie kommen aus unterschiedlichen Welten - und doch sind Sie füreinander bestimmt.

Geld, Luxus, Partys, Macht - all das könnte Ruby Bell nicht weniger interessieren. Seit sie ein Stipendium für ... …mehr

INHALT
Sie kommen aus unterschiedlichen Welten - und doch sind Sie füreinander bestimmt.

Geld, Luxus, Partys, Macht - all das könnte Ruby Bell nicht weniger interessieren. Seit sie ein Stipendium für das renommierte Maxton Hall College erhalten hat, versucht sie in erster Linie eins: ihren Mitschülern so wenig wie möglich aufzufallen. Vor allem von James Beaufort, dem heimlichen Anführer des Colleges, hält sie sich fern. Er ist zu arrogant, zu reich, zu attraktiv. Während Rubys größter Traum ein Studium in Oxford ist, scheint er nur für die nächste Party zu leben. Doch dann findet Ruby etwas heraus, was sonst niemand weiß - etwas, was den Ruf von James´Familie zerstören würde, sollte es an die Öffentlichkeit geraten. Plötzlich weiß James genau, wer sie ist. Und obwohl sie niemals Teil seiner Welt sein wollte, lassen ihr James - und ihr Herz - schon bald keine andere Wahl ...

COVER
Das Cover ist eine richtige Schönheit. Es sticht sofort in´s Auge und ich wollte es allein wegen dem wunderschönen Cover schon im Regal stehen haben. Ich dachte anfangs das nur die goldene Farbe "glitzert", jedoch schimmert das ganze Buch. Auch die ersten Seiten eines jeden Kapitels sind leicht an das Cover angelehnt. Wirklich ein super Cover.

SCHREIBSTIL
Mona Kasten ist seit ihrer "Again-Reihe" wohl jedem bekannt. Ihr Schreibstil hatte mich damals schon beeindruckt und hat mich auch bei ihrer neuen "Maxton-Hall-Reihe" nicht enttäuscht. Der Schreibstil ist wie gewohnt locker leicht und das Buch ließ sich wunderbar in einem Rutsch durchlesen. Die Szenen wurden perfekt ausgearbeitet und konnten mich richtig fesseln.

MEINUNG ZUM BUCH
Endlich ist das neue Buch von Mona Kasten erschienen - was habe ich darauf gewartet und ich muss wirklich sagen das ich das Buch liebe! Aber beginnen wir am Anfang...

Ruby ist 17 und hat durch ein Stipendium die Möglichkeit am Maxton Hall College zu lernen. Ihr fehlt nur noch dieses letzte Schuljahr um zu ihrem großen Traum - Oxford - zu gelangen. Sie ist sehr durchorganisiert und hat ihre Ziele klar vor Augen. Sie ist fleißig, aufmerksam und versucht nicht aufzufallen. Dies ändert sich aber schnell als Sie Zeugin eines Vorfalls/Begegnung wird, was nicht für ihre Augen bestimmt war. Dadurch hat sie vorallem von einem die Aufmerksamkeit bekommen - James.

James hat ebenfalls nur noch ein Jahr an dem Maxton Hall College. Er ist reich, beliebt und keiner will es sich mit ihm verscherzen. Anfangs war James ein richtiger Arsch zu Ruby. Sie aber ist taff und hat das Herz am richtigen Fleck - sie hat ihm gut Kontra gegeben, was mir sehr gut gefallen hat. Bei den beiden hat sich eine richtige "Hassliebe" entwickelt.

Ich hatte schnell den Eindruck das die beiden nicht mit aber auch nicht ohne einander können. Die beiden entwickelten eine Freundschaft, was durch James´ ebenfalls reiche und bekannte Freunde nicht gerade einfach war. Mir hat es total gut gefallen wie die Geschichte der Beiden aufgebaut wurde. Kann aus Misstrauen, Freundschaft und aus Freundschaft Liebe werden? Natürlich werden den Beiden auf diesem Weg einige Steine in den Weg gelegen. Sei es durch James´ Freunde oder seine Familie. Den das Hauptproblem ist: James lebt in einer ganz anderen Welt wie Ruby - und das wird nicht von jedem gut aufgenommen.

"... du solltest mit jemanden zusammen sein, der dich auf deinem Weg unterstützt und dessen Familie dich mit offenen Armen empfängt...."

Mir fällt es wirklich schwer meine Gedanken zu diesem wundervollen Buch richtig auszudrücken, vorallem auch ohne zu spoilern. Den diese Geschichte muss man genießen und sich Stück für Stück in die Beiden verlieben. Richtig toll fand ich die Nebencharaktere. Lin ist Ruby eine richtig gute Freundin und unterstützt sie wo sie nur kann. Von James Freunden konnte mich Alistair am meisten überzeugen. Er hatte nicht diese arrogante und eingebildete Art wie manch seiner anderen Freunde. Mit James Schwester Lydia wurde ich erst zum Ende des Buches warm aber ich denke das wir über sie noch einiges in den Folgebänden lesen werden.

Das Ende hat mich wirklich fertig gemacht und hier stellte ich mir dann wie sooft bei manchen Büchern die Frage: Wie soll ich es so lange aushalten bis zum nächsten Teil? Ruby und James haben sich unglaublich schnell in mein Leserherz geschlichen und ich kann wirklich sagen, dass SAVE ME schon jetzt eines meiner Lesehighlights in diesem Jahr sein wird.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Mona Kasten

Mona Kasten - Autor
© Mona Kasten

Mona Kasten wurde 1992 in Hamburg geboren und studierte Bibliotheks- und Informationsmanagement, bevor sie sich ganz dem Schreiben widmete. Sie lebt gemeinsam mit ihrem Mann und ihren Katzen sowie unendlich vielen Büchern in Niedersachsen, liebt Koffein in jeglicher Form, lange Waldspaziergänge und Tage, an denen sie nur schreiben kann. Die Autorin freut sich immer, von ihren Lesern auf Twitter zu hören (@MonaKasten). Weitere Informationen unter: www.monakasten.de 

Mehr erfahren
Alle Verlage