XXL-Leseprobe: YOU – Du wirst mich lieben
 - Caroline Kepnes - eBook

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

0,00

inkl. MwSt.

Lyx
Thriller
61 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0725-4
Ersterscheinung: 08.09.2017

XXL-Leseprobe: YOU – Du wirst mich lieben

Übersetzt von Katrin Reichardt

(25)

XXL-Leseprobe zu Caroline Kepnes' "YOU - Du wirst mich lieben":
Als die Studentin Guinevere Beck die Buchhandlung betritt, in der Joe arbeitet, ist er augenblicklich hingerissen von ihr. Sie ist all das, was er will: wunderschön, tough, clever und so sexy. Zum Glück bezahlt sie ihren Einkauf mit ihrer Kreditkarte, denn so kann Joe tun, was jeder normale Mensch in dieser Situation tun würde: Er googelt ihren Namen. Doch dabei bleibt es nicht. Schon bald ist Joe besessen von Beck, beginnt sie zu stalken. Mehr und mehr findet er über sie heraus, hackt ihren Facebook- und Twitter-Account, durchsucht ihre Wohnung. Er inszeniert eine Reihe von makabren Ereignissen, die Becks Welt Stück für Stück zerstören – und sie direkt in seine offenen Arme treiben. Bald kann Beck gar nicht anders als sich in den seltsamen, aber irgendwie charismatischen Typen zu verlieben, der wie für sie gemacht scheint ...
Eines nach dem anderen räumt Joe alle Hindernisse aus dem Weg, die sich zwischen ihn und Beck drängen. Und schreckt dabei auch nicht vor Mord zurück.
 
"Hypnotisch und unheimlich ... Ich habe noch nie etwas Vergleichbares gelesen." (Stephen King)
"Ein großartig gemachter Thriller, der Ihnen Schauer über den Rücken jagen wird." (People)
"Originell und fesselnd. Wenn Sie nur einen einzigen Thriller in diesem Jahr lesen, sorgen Sie dafür, dass es dieser hier ist. Er wird Sie auch noch lange, nachdem Sie ihn zur Seite gelegt haben, begleiten." (Daily Mail (UK))
"Eine großartige Geschichte über eine obsessive Liebe! Gone Girl trifft auf eine böse Version von Girls." (Marie Claire (UK)) "Eiskalt und unerbittlich." (USA Today)

 

Rezensionen aus der Lesejury (25)

zazzles zazzles

Veröffentlicht am 21.01.2019

Verstörender Einblick, leider jedoch ohne Spannungsbogen

Ich gebe zu: Vor der Erscheinung der Netflix-Serie habe ich noch nie etwas von dieser Bücherreihe gehört. Und die Serie war auch der Hauptgrund, weshalb ich das Buch überhaupt lesen wollte. Hier und da ... …mehr

Ich gebe zu: Vor der Erscheinung der Netflix-Serie habe ich noch nie etwas von dieser Bücherreihe gehört. Und die Serie war auch der Hauptgrund, weshalb ich das Buch überhaupt lesen wollte. Hier und da habe ich auf diversen Social Media Plattformen bereits vernommen, dass die Geschichte nicht ohne sein sollen und - ironischerweise - gerade Stalking durch ebendiese Social Networks ein grosses Thema sein soll. Ansonsten habe ich mich relativ unvorbereitet auf das Buch eingelassen.

Der Einstieg fiel mir aufgrund des Schreibstils am Anfang nicht leicht, denn man liest von Beginn an Joes Gedankengänge nahezu ungefiltert und muss erst einmal damit warm werden, was alles in seinem Kopf vor sich geht, ohne davon überrollt zu werden. Die Gedanken werden vor allem in der "Du"-Form geschrieben, wobei damit jeweils Beck gemeint ist. Obwohl der Schreibstil sehr gewöhnungsbedürftig ist, fand ich ihn im späteren Verlauf dann doch sehr geeignet, um aufzuzeigen, mit welcher Besessenheit Joe Becks Leben verfolgt, nachdem sich die beiden eher zufällig in der Buchhandlung kennengelernt haben, in der Joe arbeitet.
Obwohl es keine objektiv nachvollziehbaren Gründe dafür gibt, ist Joe seit dem ersten Blickkontakt mit Beck davon überzeugt, dass sie die Liebe seines Lebens ist und sie ihn ebenfalls will. Nachdem sie den Laden verlassen hat, nimmt seine Obsession eine ganz neue Dimension an und Dank Twitter & Co gelingt es ihm innerster kürzester Zeit mehr über Beck und ihr Leben herauszufinden. Natürlich ahnt Beck von alldem nichts und postet munter weiter ihre Gedanken in die Welt hinaus.
Es bleibt allerdings nicht bloss bei Cyber-Stalking, denn Joe hat es sich zur Aufgabe gemacht, Beck auch physisch zu verfolgen und mehr über ihr Leben zu erfahren. Es gelingt ihm sehr bald nicht nur einen heimlichen Zugang zu ihrer Wohnung, sondern auch zu ihrem Email-Konto zu erhalten, so dass ihm dadurch praktisch nichts mehr verborgen bleibt. Leider gehört dazu auch der Umstand, dass Beck so etwas wie einen Freund hat - eine Sache, die Joe natürlich gar nicht akzeptieren kann. Er weiss: Wenn er Beck jemals rumkriegen möchte, dann muss er den anderen Mann aus dem Weg schaffen. Und um das zu erreichen, schreckt er vor keinem Mittel zurück.

Bis hierhin vergehen ungefähr ein Drittel des Buches und trotz anfänglicher Startschwierigkeiten, konnte mich die Autorin durch die unbeschönigte Schilderung von Joes verstörender Gedankenwelt als Stalker in ihren Bann ziehen. Anfangs war ich auch wirklich geschockt, was in Joes Kopf alles vor sich geht, aber irgendwann habe ich mich daran gewöhnt, so dass der zweite Drittel begann, zäh zu werden. Die Story geht immerzu so weiter, wie sie angefangen hat, ohne dass etwas Nennenswertes passiert und ich mich unweigerlich fragen musste: Passiert hier auch mal etwas?
Die Autorin verzichtet darauf, weder Joe, noch Beck, noch sonst irgendeinen Nebencharakter dem Leser sympathisch zu machen, so dass mich deren teilweise tragischen Schicksale (an denen meistens Joe die Schuld trägt), emotional nicht richtig berührt haben. Das ist grundsätzlich nichts Negatives, aber dennoch hat mir mit der Zeit irgendein spannender Aufhänger gefehlt, der dazu geführt hätte, dass ich unbedingt weiterlesen muss. Irgendwann habe ich einige Seiten nur noch quer gelesen, weil Joes Gedanken immer gleich geblieben sind und mich nicht mehr beeindrucken konnten. Ein Spannungsbogen blieb schliesslich bis zuletzt aus und das Buch endet so abrupt, das es mir vermutlich nicht lange in Erinnerung bleiben wird.

Fazit:
Ich würde "You" nicht als Thriller bezeichnen, denn damit wird die Erwartung nach einer packenden Handlung geschürt, die in meinen Augen nicht erfüllt werden konnte. Das Buch ist wohl eher als Charakterstudie einzuordnen, das nicht nur Einblick in die verstörende Gedankenwelt eines Stalkers gibt, sondern auch aufzeigt, wie leicht man über Social Media Informationen über fremde Personen sammeln kann. Der Schreibstil ist unverblümt und ungefiltert und lässt den Leser die Besessenheit des Protagonisten spüren. Insgesamt ein innovatives Buch, das mal was etwas anderes ist, mich aber aufgrund des fehlenden Spannungsbogens leider nicht gänzlich überzeugen konnte. Von mir gibt es deshalb 3.5 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

antasworld antasworld

Veröffentlicht am 19.01.2019

Unglaublich

Der Inhalt:
Joe Goldberg ist gutaussehend, charmant – und bereit, sich endlich zu verlieben. Als die angehende Autorin Guinevere Beck die Buchhandlung betritt, in der er arbeitet, ist er augenblicklich ... …mehr

Der Inhalt:
Joe Goldberg ist gutaussehend, charmant – und bereit, sich endlich zu verlieben. Als die angehende Autorin Guinevere Beck die Buchhandlung betritt, in der er arbeitet, ist er augenblicklich von ihr hingerissen. Er weiß, dass er sie wiedersehen muss, und tut, was jeder in seiner Situation tun würde: Er googelt ihren Namen und findet alles über sie heraus, was er kann, um ihr „zufällig“ ein zweites Mal zu begegnen. Beide spüren die Verbindung, die zwischen ihnen herrscht – es ist die perfekte Liebesgeschichte.
… oder?
Denn Joe ist nicht der, der er vorgibt zu sein. Und auch hinter Becks unschuldigem Lächeln verbirgt sich mehr als gedacht. Bald schon gerät ihre Beziehung außer Kontrolle – und die Abgründe, die sich dabei auftun, haben tödliche Konsequenzen.


„Tag für Tag pendle ich von meiner Wohnung in Bedford-Stuyvesant zu dieser Buchhandlung an der Lower East Side. Tag für Tag schließe ich abends den Laden, ohne jemanden wie dich gefunden zu haben. Doch heute bist du gekommen, wurdest hineingeboren in meine Welt.“


Meine Meinung:
• Aufmachung des Buches: Das Cover des Buches lässt einfach keine Wünsche offen. Der düstere Touch,passt sich perfekt an den Plot an und macht das Gesamtbild einfach perfekt. Als ich das Cover zum ersten mal erblickte, wusste ich schon dieses Buch will ich lesen. Gerade auch, weil Personen auf dem Cover zu finden sind, finde ich es so einzigartig.
• Spannungsbogen: Die Spannung ist in diesem Buch nahe zu perfekt, allerdings kam es mir so vor, dass in der Hälfte die Spannung kurzzeitig weg war. Natürlich war das nicht so dramatisch, aber mir persönlich war es schwer weiter zu lesen. Zu meiner Überraschung, kehrte die Spannung nach ein paar Kapiteln wieder ein.
• Geschichte und Thematik : Die Idee hinter der Geschichte ist unglaublich gut und beeindruckt mich zutiefst. Auf so etwas muss man auch erstmal kommen, es ist eine sehr moderne, greifbare Handlung. Während und nach dem lesen wird von vielen Gedanken rund um den Inhalt begleitet, die einem echt nahe gehen könnnen.
• Authentizität der Figuren: Es ist einfach unglaublich wie nahe einem die Geschichte und die Hintergründe von Charakteren gehen können, gerade bei diesem Buch habe ich dies gemerkt. Auch jegliche Emotionen sind spürbar und die handelnden Personen sind nahe zu wie gute Bekannte, die man einfach nur zu gut kennt.
• Umsetzung: Als ich den Plot das erste mal gelesen habe war ich sehr gespannt wie das Buch nun wird, als ich es beendet habe war ich zu Tränen gerührt. Die Umsetzung scheitert wirklich in keinerlei Hinsicht.
• Schreibstil: Locker, leicht verständlich und fesselnd, all das beschreibt den Schreibstil der Autorin ziemlich gut. Man wird vom ersten bis zum letzten Wort an das Buch gefesselt. Der Inhalt ist dadurch leicht verständlich, so dass es keinerlei Kritikpunkte an dieser Stelle gibt.
• Sonstiges: /
Fazit:
Ein kleines Abenteuer mit Emotion ? Dann lest einfach dieses Buch. Zumindest mich, hat das Ende zu Tränen berührt. Die Handlung geht einem sehr Nahe und macht regelrecht süchtig. Wenn ihr einmal angefangen habt wollt ihr das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Es hat einfach diesen Kick, was passiert auf der nächsten Seite. Ich kann dieses Buch nur jedem ans Herz legen, es wird eure Gedanken verändern. Es ist einfach einzigartig anders.

Sterne:4,5\5



Diese Rezi kommt von menem Blog:
https://antasbooks.jimdofree.com/2019/01/16/you-du-wirst-mich-lieben/

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Nickypaula Nickypaula

Veröffentlicht am 17.01.2019

Dieses Buch ist fesselnd, atemraubend und zerstörend gut!

Ein mitreißender Liebes-Thriller, der sogar als Serie verfilmt wurde?
Das musste ich mir unbedingt ansehen!
Vor allem, weil der Klappentext mich sofort gepackt hat:

~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Um was geht es? ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ... …mehr

Ein mitreißender Liebes-Thriller, der sogar als Serie verfilmt wurde?
Das musste ich mir unbedingt ansehen!
Vor allem, weil der Klappentext mich sofort gepackt hat:

~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Um was geht es? ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~
Joe Goldberg ist gutaussehend, charmant - und bereit, sich endlich zu verlieben. Als die angehende Autorin Guinevere Beck die Buchhandlung betritt, in der er arbeitet, ist er augenblicklich von ihr hingerissen. Er weiß, dass er sie wiedersehen muss, und tut, was jeder in seiner Situation tun würde: Er googelt ihren Namen und findet alles über sie heraus, was er kann, um ihr "zufällig" ein zweites Mal zu begegnen. Beide spüren die Verbindung, die zwischen ihnen herrscht - es ist die perfekte Liebesgeschichte. ... oder? Denn Joe ist nicht der, der er vorgibt zu sein. Und auch hinter Becks unschuldigem Lächeln verbirgt sich mehr als gedacht. Bald schon gerät ihre Beziehung außer Kontrolle - und die Abgründe, die sich dabei auftun, haben tödliche Konsequenzen.

~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Meine Meinung ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~
WOW!
Wenn ich das Buch in einem einzigen Wort beschreiben müsste, wäre es definitiv ein WOW! Warum?
Nun, weil die Autorin versteht, wie sie den Leser packt. Ich habe noch nie eine so spannende Liebesgeschichte gelesen, was vielleicht auch daran liegt, dass der Thriller-Anteil hier sehr groß ist, aber das war nur einer der Gründe, warum ich es einfach nicht aus der Hand legen konnte.
Der Schreibstil ist wirklich toll! Während man liest, scheint es, als würde man einen Film ansehen. Ich habe Joe vom ersten Moment an gemocht und auch wenn er mich aufgewühlt und zerstört am Ende des Buches zurückließ, mag ich ihn noch immer und finde ihn nur umso faszinierender. Der ganze Aufbau und Verlauf der Story ist wirklich überwältigend. Ich muss unbedingt noch mehr von der Autorin lesen, denn wenn ihre anderen Werke nur halb so gut sind, wie dieses hier, dann wird sie sicher bald zu einen meiner Lieblingsautorinnen gehören :)
Joe ist genau wie seine ausgewählte Guinevere sehr vielschichtig und tiefgründig. Er ist ein Denker und Stratege und Guinevere das genaue Gegenteil.
Die beiden ergänzen sich wirklich großartig!
Außerdem bleibt es bis zum Ende packend!
Ich empfehle jedem, der Thriller liebt, unbedingt hineinzulesen.
Und am besten danach noch die Serie zu genießen, denn sie ist großartig umgesetzt!
Aber Achtung - wer jedoch auf einen Psycho-Thriller hofft, sollte sich ein anderes Buch nehmen.

Dieses Buch ist fesselnd, atemraubend und zerstörend. Eben ein großartiger Liebes-Roman-Thriller, für all jene, die solche Storys lieben!

~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Fazit des Buches ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~
Dieses Buch ist fesselnd, atemraubend und zerstörend gut!

5+ von 5 Sternen

Nicky von >Die Librellis<
ehemals Nickypaulas Bücherwelt

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Bookfreak922 Bookfreak922

Veröffentlicht am 15.01.2019

Ein fesselnder Auftakt der nach mehr schreit

MEINE MEINUNG

In „YOU – Du wirst mich lieben (Joe Goldberg)“ geht es um Guinevere, die als Schriftstellerin durchstarten will und die Begegnung in einer Buchhandlung mit Joe alles zu ändern scheint. ... …mehr

MEINE MEINUNG

In „YOU – Du wirst mich lieben (Joe Goldberg)“ geht es um Guinevere, die als Schriftstellerin durchstarten will und die Begegnung in einer Buchhandlung mit Joe alles zu ändern scheint. Dieser ist danach völlig eingenommen von Beck und will alles von ihr wissen und langsam in ihr Leben. Sie merkt gar nicht, dass sie immer mehr in seine Arme getrieben wird. Wird sie erkennen, in wessen arme sie sich befindet???

Joe hat, die Buchhandlung übernommen in der er als junger Mann schon gearbeitet hat und scheint von außen ein normaler Mann zu sein. Doch es steckt viel mehr hinter seiner Fassade. Wie besessen kann ein Mann wie er werden?

Guinevere (Beck) ist angehende Schriftstellerin und lebt, das Leben sehr öffentlich auf sozialen Netzwerken. Sie scheint nicht zu ahnen, dass dieser Mann, den sie in der Buchhandlung kennen lernt bald weit mehr mit ihr Bekannt sein wird und alles ändern wird.

Der Schreibstil ist angenehm flüssig und wird am meisten aus der Perspektive von Joe erzählt. Der Leser kann ihn so noch näher kennen lernen und seine Gefühle und Gedanken erfahren während der Handlung. Die Kulisse der Stadt und die Buchhandlung haben mich Neugierig auf mehr gemacht und man will direkt mehr entdecken. Die Nebenfiguren wie die Freundinnen von Beck wie Peach und die anderen sind authentisch und gestalten, die Geschichte mit.

Die Spannung und Handlung haben mich mit jeder Seite mehr in die Geschichte von Joe gezogen. Man erfährt von seinem Leben und das er die Buchhandlung jetzt führt. Er scheint keine einfache Kindheit gehabt zu haben und Bücher sind ihm deshalb sehr wichtig durch seinen Job als Jugendlicher. Als er eines Tages in seiner Buchhandlung Beck trifft, scheint er direkt fasziniert zu sein von ihr. Er findet alles heraus von ihr wo sie wohnt und er ihre Freundinnen sind. Über Umwege gelangt er an ihr Handy und kontrolliert bald welche Nachrichten sie weg Sendet und noch vieles mehr. Durch seine Manipulation schafft er es, dass Beck nicht anders kann, als sich in diesen Mann zu verlieben. Dieser Roman ist anders als, die Bücher, die ich sonst kenne, denn man erfährt alles aus der Sicht von Joe, der mehr als nur psychisch gestört ist. Es scheint, als wäre für ihn neben seiner Arbeit und Leidenschaft für Bücher, junge Frauen kennen zu lernen für die er eine sehr starke Besessenheit entwickelt.

Im Vergleich mit der Serie, die am 26.12.18 bei Netflix startete, fand ich eindeutig die Serie besser und fand das Buch nicht zu 100 % mitreißend. Die Autorin schafft es den Leser mitzunehmen und auf der einen Seite neugierig zu machen. Das Ende weckt Lust zu erfahren, wie es mit Joe weitergeht und was den Leser in Band 2 erwarten könnte.

Das Cover sieht einfach genial aus und ich liebe den männlichen Schauspieler von Joe.


FAZIT

Mit „YOU- Du wirst mich lieben schafft, die Autorin einen besonderen Auftakt um, die Geschichte von Joe Goldberg. Ich bin gespannt auf Band 2 und hoffe, das ich dort noch einige Fragen mehr beantwortet bekommt.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lrvtcb Lrvtcb

Veröffentlicht am 14.01.2019

DU wirst mich außergewöhnlich finden!

„Tag für Tag pendle ich von meiner Wohnung in Bedford-Stuyvesant zu dieser Buchhandlung an der Lower East Side. Tag für Tag schließe ich abends den Laden, ohne jemanden wie dich gefunden zu haben. Doch ... …mehr

„Tag für Tag pendle ich von meiner Wohnung in Bedford-Stuyvesant zu dieser Buchhandlung an der Lower East Side. Tag für Tag schließe ich abends den Laden, ohne jemanden wie dich gefunden zu haben. Doch heute bist du gekommen, wurdest hineingeboren in meine Welt.“

Eigentlich lese ich Thriller gar nicht so gerne, aber aufgrund einer persönlichen Empfehlung habe ich diesem Buch eine Chance gegeben. Es hieß, dass der Schreibstil außergewöhnlich und lesenswert ist. Bereits nach wenigen Seiten hat sich diese Aussage als richtig erwiesen.

Die ganze Geschichte wird von einem Ich-Erzähler berichtet, jedoch richtet er sich dabei die ganze Zeit an die weibliche Hauptperson. Sie wird somit eher in der Du-Form erzählt. Bis dato habe ich noch kein solches Buch gelesen und war fasziniert davon. Wie schafft es ein Autor die ganze Zeit bei dieser Erzählform zu bleiben? Die Lösung sind vor allem innere Monologe.

Der Vorteil ist eindeutig, dass der Leser die Hauptperson Joe extremst gut kennenlernt. Er ist ein Stalker und hat ein detailliertes Wahrnehmungsvermögen. So wird seine Umwelt ausgesprochen gut beschrieben. Manchmal springen seine Gedanken, aber vor allem wird so deutlich, wie seine Besessenheit entsteht. Die meisten der Gedankengänge konnte ich zwar verstehen, aber nicht nachvollziehen. Es ist das Gehirn einer kranken Person, was irgendwo auch faszinierend ist.

Nach etwa der Hälfte des Buches war bei mir die Faszination für den Schreibstil verflogen. Danach fand ich die Erzählweise eher eintönig. Ich kannte zwar Joes Kopf, aber auch nur Joes Kopf. Mir fehlte ein objektiver Beobachter, da ich teilweise nicht mehr wusste, was tatsächlich passiert ist und was lediglich Joes Vorstellung ist. Der Leser ist in seiner Gedankenwelt gefangen und bekommt wenige, andere Eindrücke mit. Es gibt nur sehr wenige Dialoge oder tatsächliche Handlung. Das meiste sind wirklich Beobachtungen und Gedanken zu diversen Themen.

Das letzte Drittel habe ich tatsächlich nur noch gelesen, weil ich auf irgendeine Veränderung oder eine Erkenntnis gewartet habe. Mich hat interessiert, ob er als Stalker aufliegt oder ob er sich verändert. Ich habe auf irgendeine interessante Wendung gewartet. Wie erwartet passiert am Ende noch etwas, aber mir war das eindeutig zu wenig. Ich habe im übertragenen Sinne auf eine große Explosion gewartet und nur ein kleines Feuer bekommen.

So hatte das Buch insgesamt zwar einen faszinierenden Schreibstil, aber konnte ansonsten wenig überzeugen. Auch wenn ich bis dato nicht allzu viele Thriller gelesen habe, muss ich hier ganz klar sagen, dass es deutlich bessere gibt.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Caroline Kepnes

Caroline Kepnes - Autor
© Kathleen Szmit

Caroline Kepnes wurde in Cape Cod geboren. Sie hat bereits mehrere Kurzgeschichten veröffentlicht und Drehbücher fürs Fernsehen geschrieben. Außerdem arbeitet sie als Journalistin für Entertainment Weekly. Sie hat einen Abschluss von der Brown University in Kulturwissenschaften und lebt seit einigen Jahren in Los Angeles.

Mehr erfahren
Alle Verlage