Wenn der Morgen die Dunkelheit vertreibt
 - Brittainy C. Cherry - Hörbuch

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

14,00

inkl. MwSt.

LYX
Hörbuch (MP3-CD)
New Adult
669 Minuten
2 CDs
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-948223-05-2
Ersterscheinung: 31.10.2019

Wenn der Morgen die Dunkelheit vertreibt

Gelesen von Nicolás Artajo, Yesim Meisheit
Übersetzt von Katja Bendels

(38)

Er glaubte nicht an Versprechen. Und sie glaubte nicht mehr an die Liebe.
Er war nicht der Richtige für sie. Sie war zu zerbrochen für ihn.
Sie waren perfekt füreinander, weil sie wussten, es wird nicht für immer sein.
Bis sie nicht mehr ohne einander sein können, als der Moment zum Abschiednehmen gekommen ist.

Rezensionen aus der Lesejury (38)

Buecher_verliebt Buecher_verliebt

Veröffentlicht am 13.11.2019

Eine wunderschöne Liebesgeschichte fürs Herz

Meine Meinung:

Der Schreibstil der Autorin hat mir sehr gefallen, da sie es einfach schafft einen in ihren Bann zu ziehen, sodass man komplett in die Geschichte eintaucht und Gefühle in einen weckt, sodass ... …mehr

Meine Meinung:

Der Schreibstil der Autorin hat mir sehr gefallen, da sie es einfach schafft einen in ihren Bann zu ziehen, sodass man komplett in die Geschichte eintaucht und Gefühle in einen weckt, sodass man mit den Charakteren mitleidet, aber auch mit ihnen zusammen glücklich ist. Auch schafft sie es, die Charaktere mit ihren Worten wirklich zum Leben zu erwecken, sodass man sie schnell ins Herz schließen kann.
Schön fand ich ebenfalls, dass die Autorin das Buch aus den beiden Perspektiven von Jackson und Grace geschrieben hat, sodass man noch einen stärkeren Einblick in ihre Gedanken- und Gefühlswelt bekommen hat. Auch die Rückblicke in Jacksons Vergangenheit waren wirklich

Die Charaktere waren mir zum großen Teil sehr sympathisch. Besonders Grace und Jackson habe ich schnell in mein Herz geschlossen, weil sie sehr realitätsnah sind mit ihren Ecken und Kanten.
Beide haben sich im Verlauf des Buches weiterentwickelt, besonders Grace, die sich nach der Trennung von ihrem Mann mit der Frage beschäftigt hat „Wer bin ich?“. Ich fand es sehr spannend mitzuerleben, wie sie über sich selbst herausgewachsen ist und sich selbst neu kennengelernt hat und auch, dass Jackson ihr dabei immer wieder geholfen hat.
Jackson ist für mich ein besonderer Charakter, da ich in ihm von Anfang, trotz seines gemeinen Verhaltens, als eine sehr gefühlvolle Person wahrgenommen habe, was sich im Verlauf der Geschichte auch immer stärker gezeigt hat. Er ist stark von seiner Vergangenheit geprägt, aber vor allem auch durch die Vorurteile der Stadt Chester, die ihn als Monster darstellen wollen.
Die anderen Nebencharaktere, wie z.B ihr Ex-Mann, ihre Schwester und ihre Eltern haben mir alle insgesamt sehr gut gefallen. Nicht, dass ich alle mochte, wie z.B die Mutter, aber sie haben alle ihren „Zweck“ erfüllt, sodass sie ihren Teil zu der Handlung beigetragen haben. Und manchmal braucht es in einer Geschichte auch einfach Personen, die man nicht ausstehen kann.

"Es war die Art von Geschichte, die einen innerlich zerriss, und obwohl man das Buch für einen Moment niederlegen und Atem holen möchte, blättert man weiter, weil man unbedingt wissen will, wie es weitergeht, statt sich mit den unwichtigen Dingen, wie Atmen aufzuhalten."

Die Geschichte von Grace und Jackson hat mich tief in ihren Bann gezogen und ich habe mit beiden mitgelitten. Besonders mit Grace, die stark unter der Trennung von ihrem Mann gelitten hat und dann bei ihrer Rückkehr in ihre Heimat mehr Gegenwind, wie Unterstützung bekommen hat.
Aber auch die wirklich schlimmen Themen wie Fehlgeburten und der Tod wurden von der Autorin wundervoll und sehr sensibel aufgefasst und in dem Buch beschrieben und thematisiert, sodass ich beim Lesen die ein oder andere Träne vergossen habe.
Dennoch stand die Beziehung von Jackson und Grace weiterhin im Vordergrund und mich hat es wirklich beeindruckt, wie sie trotz der ganzen bösen Worte und dem Gegenwind weiterhin zueinander gestanden haben und sich zusammen weiterentwickeln konnten.

Mein Fazit:

Ich fand die Geschichte von Grace und Jackson wunderschön und sehr emotional. Sie greift in der Geschichte mehrere tiefgründige Themen auf, die einen zum Nachdenken anregen, trotzdem überschattet es nicht die wundervolle Liebesgeschichte der beiden.

Für mich 5 von 5 Sterne!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Seline Seline

Veröffentlicht am 12.11.2019

Eine atemberaubend schöne Geschichte!

“Wenn der Morgen die Dunkelheit vertreibt” hat mir unglaublich gut gefallen. Es hat mir das Herz aus der Brust gerissen, es in tausend Teile zerschmettert und dann mit ganz viel Liebe wieder zusammengesetzt. ... …mehr

“Wenn der Morgen die Dunkelheit vertreibt” hat mir unglaublich gut gefallen. Es hat mir das Herz aus der Brust gerissen, es in tausend Teile zerschmettert und dann mit ganz viel Liebe wieder zusammengesetzt. Wenn ich sage, dass das Buch eine Achterbahn der Gefühle ist, ist das noch untertrieben! Ich war wütend, verzweifelt, wollte schreien, weinen und lachen. Und das innerhalb nur weniger Seiten oder Zeilen. Wer dieses Buch liest, muss sich also auf Wutausbrüche gefasst machen. Sagt nicht, ich hätte euch nicht gewarnt!

Von dem eigentlichen Plot möchte ich gar nicht so viel vorweg nehmen, deswegen stelle ich euch einfach die Hauptcharaktere vor, aus deren Sicht die Geschichte erzählt wird:

Jackson ist das “Monster” von Chester und Grace die gutmütige Tochter des Pastors. Sie sind zwei Personen, die verschiedener nicht sein könnten und sich in manchen Sachen doch so ähneln. Die Wege, die sie zusammengeführt, die sie zu dem Punkt in ihrem Leben gebracht haben, waren alles andere als leicht und erweisen sich immer noch als schwer. Über Jacksons und Graces Leiden zu lesen hat mir im Herzen weh getan und ihre Heilung hat mich tief im Inneren bewegt.
Die Entwicklung, die die Haupt- und Nebencharaktere dieses Buches durchgehen, ist ergreifend schön, auch wenn es manchmal schwer zu ertragen war, was sie bis dahin erleiden mussten.

Ein Thema spielt in diesem Buch eine wichtige Rolle, vor allem für Grace: der christliche Glaube.
Während des Lesens wurde mir mehr und mehr bewusst, wie selten das Thema Glaube in New oder Young Adult Büchern vorkommt. Einerseits verstehe ich das, da man es mit solch einem komplexen und persönlichen Thema kaum einem recht machen kann, aber andererseits sollte genau deswegen kein Halt davor gemacht werden. Und das finde ich an dieser Geschichte so einzigartig. Die Art und Weise, wie Brittainy C. Cherry den Glauben und die Religion beschreibt macht für mich Sinn. Grace und ihre Schwester leben einen (in meinen Augen) positiven Glauben, sie glauben für sich und in der Gemeinschaft, aber sie zwingen ihre Haltung keinem auf, sondern akzeptieren und respektieren jeden Menschen- egal ob gläubig oder nicht. Leider sind nicht alle Menschen in Chester so wie die beiden, sie sind sogar in vielerlei Hinsicht grausam.

Der Schreibstil von Brittainy C. Cherry ist wie nicht anders zu erwarten eine Meisterleistung. Wenn jemand Emotionen kann, dann diese Autorin. Es muss noch nicht einmal etwas Trauriges passieren, die Vorgeschichten der beiden Charaktere und ihre Gedanken reichen völlig aus, um das Buch zu füllen und mich zu fesseln.
Deswegen hat mich nicht gestört, dass es keinen super dramatischen Höhepunkt gab, zumindest nicht in dem Ausmaß, wie man es von 0815 Young Adult Büchern kennt. Für mich brauchte es also kein dramatisch und emotional einschneidendes Ereignis, um diese Geschichte zu erzählen.

Allein die Charaktere und die Beziehung zwischen Grace und Jackson haben gereicht, um mein Herz höher schlagen zu lassen. Manchmal auch vor Wut, was meinem Blutdruck bestimmt nicht gut getan hat!

Zugegeben, das Ende der Geschichte fand ich etwas überstürzt und hätte sich schon viel eher anbahnen können, aber die Autorin kann ja nicht perfekt sein! Ein wirklich tolles Buch, das ein Thema behandelt, das in unserer heutigen Gesellschaft zu selten angesprochen wird. Wenn das Buch dich nicht zum Weinen bringt, so wird es die Danksagung tun!
"Wenn der Morgen die Dunkelheit vertreibt" kann ich nur wärmstens weiterempfehlen!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

AllysBookishThings AllysBookishThings

Veröffentlicht am 11.11.2019

Ein schönes Buch zum abschalten

Lange lange habe ich auf dieses Buch gewartet und ich war super froh es endlich lesen zu können. Innerhalb kürzester Zeit habe ich es beendet, was unter anderem an Cherrys unverwechselbaren und einzigartigem ... …mehr

Lange lange habe ich auf dieses Buch gewartet und ich war super froh es endlich lesen zu können. Innerhalb kürzester Zeit habe ich es beendet, was unter anderem an Cherrys unverwechselbaren und einzigartigem Schreibstil lag.
Die Geschichte von Grace und Jackson hat mich wirklich sehr interessiert, da sie für das Genre total unüblich war und die Autorin wirklich gute und wichtige Thematiken darin verpackt hat. Hätte ich dieses Buch von ihr vor allen anderen gelesen, hätte ich es wahrscheinlich perfekt gefunden. Traurige und herzzerreißende Passagen, die ich sonst von ihr kannte kamen für mich persönlich in diesem Buch nicht vor. Versteht mich nicht falsch, ich fand das Buch wirklich gut und es hat Spaß gemacht es zu lesen, ich bin von der Autorin nur etwas anderes gewohnt.
Trotzdem möchte ich auch die positiven Seiten des Buches verdeutlichen. Jackson und auch Grace haben in dem Buch eine unglaublich geniale Wandlung hinter sich gebracht die mit jeder Seite dem Leser verdeutlicht wurde. Es gab viele Momente die mich sehr glücklich gemacht haben und es hat mich sehr gefreut zu lesen wie sich alles entwickelt hat.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

zissynchen zissynchen

Veröffentlicht am 11.11.2019

Leichte Startschwierigkeiten

Ehrlich gesagt war ich von der Thematik zu Beginn wirklich etwas überrumpelt und es ist mir nicht unbedingt leicht gefallen mich überhaupt darauf einzulassen. Aber, als es mir dann gelungen ist, war ich ... …mehr

Ehrlich gesagt war ich von der Thematik zu Beginn wirklich etwas überrumpelt und es ist mir nicht unbedingt leicht gefallen mich überhaupt darauf einzulassen. Aber, als es mir dann gelungen ist, war ich komplett drin und hatte das Buch an einem Wochenende komplett durchgelesen.

Ich habe mit Grace gelitten und geweint, wollte ihre Mutter schütteln und ihren Ehemann überfahren. Ja, es war wieder die gewohnte Achterbahnfahrt der Gefühle 😍😭😡 Es hat mich komplett in den Bann gezogen und ich habe mir ehrlich gewünscht, dass Grace glücklich wird und sich selbst findet.

Trotz kleiner Startschwierigkeiten finde „Wenn der Morgen die Dunkelheit vertreibt“ wirklich gelungen und finde es ist „erwachsener“ als die anderen Bücher der Autorin.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

manu710 manu710

Veröffentlicht am 10.11.2019

Eine wunderschöne und emotionale Geschichte

Und da war er wieder der Moment wo du voller Emotionen in die Bücher von Brittainy C. Cherry eintauchen kannst. Emotionen, Gefühlsachterbahn und unglaublich tolle Charaktere. Mit dem neuesten Buch „Wenn ... …mehr

Und da war er wieder der Moment wo du voller Emotionen in die Bücher von Brittainy C. Cherry eintauchen kannst. Emotionen, Gefühlsachterbahn und unglaublich tolle Charaktere. Mit dem neuesten Buch „Wenn der Morgen die Dunkelheit vertreibt“ hat mich die Autorin restlos begeistert. Dieses Buch war dieses Mal etwas anders, aber für mich dennoch auf die gewohnte Art emotional und einfühlsam. Auch wurde von der Autorin ein Thema aufgegriffen, welches kein einfaches ist und ich kann sagen, es wurde in meinen Augen sehr authentisch rübergebracht.
Besonders haben mich die Charaktere begeistert, die eine unglaubliche Wandlung durchlebt haben. Jackson der im Grunde von vielen verachtet wurde, sieht durch Grace wieder mehr Licht in seinem Leben. Aber Grace hat von Jackson profitieren können. Sie konnte ihre Ketten sprengen und zu sich selbst finden.
Für mich war es wieder ein Lesehighlight. Ein mitnehmender Schreibstil, eine Handlung die von Anfang an spannend war und die von ihren Charakteren lebt. Die Story ist aus den Sichtweisen von Grace und Jackson geschrieben und so hat man noch mehr sich in die Gefühlslagen hineinversetzen können.
Ich kann dieses Buch nur weiterempfehlen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Brittainy C. Cherry

Brittainy C. Cherry - Autor
© Olivier Favre

Brittainy C. Cherrys erste große Liebe war die Literatur. Sie hat einen Abschluss der Carroll Universität in Schauspiel und Creative Writing und schreibt hauptberuflich Theaterstücke und Romane. Sie lebt mit ihrer Familie in Milwaukee, Wisconsin.

Mehr erfahren

Sprecher

Nicolás Artajo

Nicolás Artajo - Sprecher
© Gerlind Klemens

Nicolás Artajo, Jahrgang 1985, steht seit seinem dritten Lebensjahr vor der Kamera und spielte seitdem in über 25 Filmen mit. 2001 begeisterte er die Jury des Deutschen Synchronpreises, die ihn für den Film "Billy Elliot" nominierte. 2009 spielte er den Prinzen in der Märchenverfilmung "Schneewittchen" und mit "Slumdog Millionär" erreichte er 2010 den 2. Platz beim Deutschen Hörbuch Publikumspreis (Hörkules). Seit 2011 moderiert Nicolás Artajo die erfolgreiche Bastelsendung …

Mehr erfahren

Sprecherin

Yesim Meisheit

Schon als Jugendliche stand Yeşim Meisheit auf der Theaterbühne und vor der Kamera. Nach ihrem Studium der Kommunikationswissenschaft und Linguistik an der TU Berlin fand sie sich bald auch hinter dem Mikrofon wieder und hat seitdem in zahlreichen TV- und Radio-Spots sowie Hörspielen und Hörbüchern mitgewirkt.

Mehr erfahren
Alle Verlage