10 Blind Dates für die große Liebe
 - Ashley Elston - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90

inkl. MwSt.

One
Paperback
Erzählendes Jugendbuch
336 Seiten
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-8466-0091-7
Ersterscheinung: 31.10.2019

10 Blind Dates für die große Liebe

Übersetzt von Cherokee Moon Agnew

(88)

Gefühlschaos und großes Herzklopfen! 
Sophie wünscht sich nur eins: Zeit zu zweit mit ihrem Freund. Doch dann serviert Griffin sie aus heiterem Himmel ab – und Sophies Herz ist gebrochen. Zum Glück weiß ihre Nonna, was man gegen Liebeskummer tun kann: Zusammen mit der ganzen Familie arrangiert sie für Sophie zehn Blind Dates an zehn Tagen. Wenn das mal nicht im Chaos endet! Vor allem, weil nicht jedes Date Sophies Geschmack trifft. Zwischen all den süßen, aber auch verrückten Typen weiß sie gar nicht, wo ihr der Kopf steht. Und als wäre das nicht schon genug, steht plötzlich auch noch Griffin vor ihrer Tür, der sie zurückgewinnen will. Aber möchte Sophie das überhaupt? Denn vielleicht schlägt ihr Herz schon längst für jemand anderen ...

Pressestimmen

„So süß wie Liebesperlen!“

Rezensionen aus der Lesejury (88)

selina2606 selina2606

Veröffentlicht am 30.05.2020

Teenie- Liebesgeschichte mit viel Humor

Achtung, Spoilerwarnung!



Inhalt:

Sophie wünscht sich nur eins: Zeit zu zweit mit ihrem Freund. Doch dann serviert Griffin sie aus heiterem Himmel ab - und Sophies Herz ist gebrochen. Zum Glück weiß ... …mehr

Achtung, Spoilerwarnung!



Inhalt:

Sophie wünscht sich nur eins: Zeit zu zweit mit ihrem Freund. Doch dann serviert Griffin sie aus heiterem Himmel ab - und Sophies Herz ist gebrochen. Zum Glück weiß ihre Nonna, was man gegen Liebeskummer tun kann: Zusammen mit der ganzen Familie arrangiert sie für Sophie zehn Blind Dates an zehn Tagen. Wenn das mal nicht im Chaos endet! Vor allem, weil nicht jedes Date Sophies Geschmack trifft. Zwischen all den süßen, aber auch verrückten Typen weiß sie gar nicht, wo ihr der Kopf steht. Und als wäre das nicht schon genug, steht plötzlich auch noch Griffin vor ihrer Tür, der sie zurückgewinnen will. Aber möchte Sophie das überhaupt? Denn vielleicht schlägt ihr Herz schon längst für jemand anderen ...



Meinung:

Zuallererst möchte ich sagen, dass mir das Cover wirklich sehr gut gefällt. Sehr schlicht aber trotzdem genau passend für dieses Buch.

Ich wusste erst nicht, was mich in diesem Buch erwartet und habe es dann innerhalb von zwei Tagen fertig gelesen. Sophie ist ein 17-jähriger Teenager und hat das erste Mal richtigen Liebeskummer. Das hatten wir doch sicher alle einmal. Daher war es wahnsinnig erfrischend, sich in diese Situation hineinzuversetzen. Den Charakter von Sophie fand ich super umgesetzt und sympathisch. Sie steht hinter ihrer Meinung und lässt sich von niemandem beirren. Ihre Familie finde ich wahnsinnig toll. Da passieren so viele Abenteuer. Auch Charlie, Olivia und Wes sind super als Freunde für Sophie.Sophie merkt, dass sie durch die Trennung zu ihrem Freund Griffin wieder einen Weg zu ihrer Familie findet und ihr war gar nicht bewusst, wie sehr ihr diese fehlte.

Auch Sophies Schwester Margot fand ich sehr authentisch. man merkte als Leser, die tiefe Verbindung, die die zwei zueinander haben.

Und dann kamen noch die 10 Blind Dates dazu. Also ich musste wirklich einige Male lachen, weil es so lustig war! Ich möchte an dieser Stelle auch nicht zuviel verraten. Ich wusste zwar schon relativ früh, für wen sich Sophie entscheiden würde, aber es hat mir trotzdem total viel Spaß gemacht, dieses Buch zu lesen!



Fazit:

Ein super leichter Teenager Roman, der von Freundschaft, Familie und der ersten großen Liebe handelt! Die Botschaft, die das Buch vermittelt, finde ich für junge Erwachsene sehr wichtig. Sophie verkörpert diese Rolle perfekt. Das Buch zeigt einem, dass Liebeskummer auch vorübergeht und man manches Glück direkt vor seiner Nase hat.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

_lealiest_ _lealiest_

Veröffentlicht am 30.05.2020

Ein lustiges und unterhaltsames Buch

Inhalt:
Sophie hat in den Ferien nun endlich Zeit für ihren Freund Griffin – bis sie zufällig mitbekommt, dass er sich von ihr trennen möchte und sie ihm daraufhin den Laufpass gibt. Als sie bei ihren ... …mehr

Inhalt:
Sophie hat in den Ferien nun endlich Zeit für ihren Freund Griffin – bis sie zufällig mitbekommt, dass er sich von ihr trennen möchte und sie ihm daraufhin den Laufpass gibt. Als sie bei ihren Großeltern in ihrer alten Heimat ankommt, versuchen alle dort sie zu trösten. Ihre Großmutter kommt auf die Idee, 10 Blind Dates für Sophie zu arrangieren, woran die ganze Familie beteiligt ist. Gleichzeitig kann Sophie nun endlich wieder Zeit mit ihrer alten 4er-Clique, bestehend aus ihrem Cousin Charlie, ihrer Cousine Olivia und ihrem Nachbarn Wes, verbringen. Im Laufe der Dates merkt Sophie, dass sie eigentlich überhaupt nicht an fremden Jungs interessiert ist. Der einzig interessante wohnt nämlich direkt nebenan.

Bewertung:
Das Buch ist sehr lustig und unterhaltsam geschrieben und während dem Lesen musste ich mehrmals lauthals lachen. Damit ist es eine tolle Abwechslung zu den ganzen melodramatischen Young und New Adult Büchern. Sophie hat eine wundervolle Familie, die ihr vor allem in einer schweren Zeit beisteht. Dennoch ist es auch schön zu sehen, dass es selbst in solch einer fiktiven Bilderbuch-Familie komische Eigenarten und Streitigkeiten gibt und man somit auch Parallelen zu seiner eigenen Familie sehen kann. Zudem macht es deutlich, dass manchmal genau das, was man sich von Herzen wünscht, nur einen Steinwurf entfernt ist und man nur die Augen öffnen muss, um es zu sehen.

Fazit:
Eine lustige, unterhaltsame und abwechslungsreiche Geschichte. Insgesamt 4/5 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Liz2910 Liz2910

Veröffentlicht am 02.05.2020

oh das war so süß ♥



„Ich bleibe die ganze Zeit an deiner Seite. Egal, mit wem du ausgehen musst.“
Seite 52

Inhalt:

Sophie hat den perfekten Plan für Weihnachten ausgeheckt, der vor allem eins beinhaltet: Zeit mit ihrem ... …mehr



„Ich bleibe die ganze Zeit an deiner Seite. Egal, mit wem du ausgehen musst.“
Seite 52

Inhalt:

Sophie hat den perfekten Plan für Weihnachten ausgeheckt, der vor allem eins beinhaltet: Zeit mit ihrem Freund Griffin. Doch dann serviert er sie einfach ab und Sophie flieht in die Arme ihrer riesig großen, kunterbunten Familie. Und ihre Nonna hat auch schon den perfekten Plan, um Sophie wieder zum Lächeln zu bringen: Die ganze Familie arrangiert Zehn Blind Dates in Zehn Tagen. Wie könnte das nicht zu Chaos führen? Und wäre das nicht genug, steht plötzlich auch noch Griffin vor der Tür, der Sophie zurückwill. Doch damit ist die Familie nicht einverstanden.

Meinung:

In diese Geschichte kommt man ganz schnell drauf. Sophie verabschiedet sich gerade von ihren Eltern, die zu ihrer hochschwangeren Schwester fahren. Sophie soll zu den Großeltern, wo sich über Weihnachten auch der Rest der Familie versammeln wird. Aber ihre Pläne sind etwas anders, denn sie will sich möglichst viel Zeit mit Griffin erschleichen. Leider ging das völlig schief.

„Es gibt da dieses Mädchen.“
„Es gibt immer ein Mädchen.“
Seite 138

An Weihnachten ist Sophies ganze Familie bei ihren Großeltern, das Haus ist völlig überfüllt und versinkt in Chaos, aber auch in purer Liebe. Ich fand diese Familie einfach so toll, es gibt die Verrückten, die Liebevollen, die Seltsamen und sogar die, die ein bisschen Böse sind. Sophie verbindet mit ihrer Cousine Olivia und den Jungs Charlie und Wes eine alte Freundschaft, die in der Geschichte ein großes Thema ist. Die Umsetzung hat mir wahnsinnig gut gefallen, es war so schön wie die vier zusammengehalten haben! ♥

„Deine dumme Cousine hat einen dummen Plan und braucht unsere Hilfe.“
Seite 166


Die Sache mit den Dates beschäftigt die gesamte Familie, es gibt Wetten und Geheimnisse und es war einfach nur lustig, ohne aufgesetzt oder albern zu wirken. Alles hat sich sehr natürlich gefügt und passte super zusammen.
Ich mochte den Schreibstill, aber besonders das Feeling, was mir diese Geschichte gegeben hat. Mir ist beim Lesen einfach so warm ums Herz geworden ♥

Urteil: Ein wunderschöner Teenie Roman über Freundschaft, Familie und Liebe, den ich unheimlich gerne gelesen habe und sehr gerne weiterempfehle! ♥

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

bookish_in_wonderland bookish_in_wonderland

Veröffentlicht am 23.04.2020

Rezi ohne Spoiler

Ich war mal wieder komplett begeistert.
Die Story ist sehr seicht und ziemlich vorausschaubar, was ich in diesem Fall sehr gut fand. Was ich manchmal Tränen in den Augen hatte vor lachen. Dann gab es ... …mehr

Ich war mal wieder komplett begeistert.
Die Story ist sehr seicht und ziemlich vorausschaubar, was ich in diesem Fall sehr gut fand. Was ich manchmal Tränen in den Augen hatte vor lachen. Dann gab es auch diese WTF Momente, wo ich mit offenem Mund da gesessen habe und mich fragte was wohl in manch einem Männerhirn so vor sich geht. Und die Famille von Sophie...so eine große Famile, so viele unterschiedliche Charaktere. Ich bin der Meinung, dass jeder mindestens eine Person aus seiner Famille wiedererkannt hat. Ob im positiven oder aucj negativen Sinne.

Ich war tatsächlich traurig, als das Buch zuende war. Ich hätte noch gerne viel mehr Blind Dates zum lesen gehabt.
Es warnein fantastisches Buch für zwischendurch.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

MsChili MsChili

Veröffentlicht am 06.04.2020

Ein bisschen kitschig, aber wundervoll zu lesen

Sophie will die Ferien bei ihren Großeltern verbringen und so Zeit alleine mit ihrem Freund Griffin haben. Denn ihre strengen Eltern fahren zu ihrer Schwester, der es aufgrund ihrer Schwangerschaft nicht ... …mehr

Sophie will die Ferien bei ihren Großeltern verbringen und so Zeit alleine mit ihrem Freund Griffin haben. Denn ihre strengen Eltern fahren zu ihrer Schwester, der es aufgrund ihrer Schwangerschaft nicht gut geht. Doch dann belauscht sie Griffin und damit sie nicht so traurig ist, verschaffen ihre Verwandten ihr zehn Dates in zehn Tagen.

Dieses Buch lag ein paar Tage bei mir. Leider muss ich sagen. Denn der lockere, lebhafte Stil hat mich ab der ersten Seite begeistert. Sophie ist ein wenig ernst und plant ihre komplette Zukunft, was vielleicht auch ein wenig mit ihrem Vater, dem Polizisten, zusammenhängt. So hat sie wenig Freiheiten und wird viel überwacht. Da muss man das ja anders kompensieren. Mit der Trennung von Griffin beginnt der lustige Teil der Geschichte. Anfangs ist es eher ruhig, ernst und auch traurig, doch ab dem Zeitpunkt als die Familie die Dates beschließt, musste ich so oft lachen. Alleine schon die bunte Meute, die für die Dates zuständig ist. Die Geschichte an sich ist etwas vorhersehbar und mir war schon am Anfang klar wohin es führen wird. Doch das tut der Unterhaltung keinen Abbruch. Die Blind Dates waren so komisch, aber auch mal schön und wirklich interessant. Die Seiten flogen beim Lesen nur so vorbei und ich konnte es nicht aus der Hand legen. Jedes Dates hatte so seine Besonderheiten und mich hat es wirklich begeistert. Zudem hat mir der familiäre Zusammenhalt gefallen, das hat mich berührt, denn so was wünscht sich ja wohl jeder.

Ein wundervolles Buch, dass mich perfekt unterhalten hat. Ich habe auch mal Tränen gelacht.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Ashley Elston

Ashley Elston lebt mit ihrem Mann und drei Söhnen in North Louisiana. Sie hat zehn Jahre als Hochzeitsfotografin gearbeitet — daher bestanden ihre Samstagabende vor allem daraus, Kuchen zu essen, festzustellen, dass kein Schuh mehr bequem ist, wenn man sechs Stunden herumgestanden hat und den Trauzeugen dabei zuzusehen, wie sie ihre seltsamen Tänze vorführen (inklusive auf den Boden werfen). Heute unterstützt sie ihren Mann in seinem kleinen Unternehmen und schreibt, so oft sie kann.

Mehr erfahren
Alle Verlage