10 Blind Dates für die große Liebe
 - Ashley Elston - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90

inkl. MwSt.

One
Paperback
Erzählendes Jugendbuch
336 Seiten
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-8466-0091-7
Ersterscheinung: 31.10.2019

10 Blind Dates für die große Liebe

Übersetzt von Cherokee Moon Agnew

(67)

Gefühlschaos und großes Herzklopfen! 
Sophie wünscht sich nur eins: Zeit zu zweit mit ihrem Freund. Doch dann serviert Griffin sie aus heiterem Himmel ab – und Sophies Herz ist gebrochen. Zum Glück weiß ihre Nonna, was man gegen Liebeskummer tun kann: Zusammen mit der ganzen Familie arrangiert sie für Sophie zehn Blind Dates an zehn Tagen. Wenn das mal nicht im Chaos endet! Vor allem, weil nicht jedes Date Sophies Geschmack trifft. Zwischen all den süßen, aber auch verrückten Typen weiß sie gar nicht, wo ihr der Kopf steht. Und als wäre das nicht schon genug, steht plötzlich auch noch Griffin vor ihrer Tür, der sie zurückgewinnen will. Aber möchte Sophie das überhaupt? Denn vielleicht schlägt ihr Herz schon längst für jemand anderen ...

Rezensionen aus der Lesejury (67)

Anaba Anaba

Veröffentlicht am 09.12.2019

10 Blind Dates für die große Liebe von Ashley Elston

Ich bin immer noch hingerissen von dieser Lektüre. Selten konnte mich ein Buch dieser Art so begeistern. Zuerst hatte ich ein paar Schwierigkeiten mich einzufinden, denn man wird sehr schnell in eine turbulente ... …mehr

Ich bin immer noch hingerissen von dieser Lektüre. Selten konnte mich ein Buch dieser Art so begeistern. Zuerst hatte ich ein paar Schwierigkeiten mich einzufinden, denn man wird sehr schnell in eine turbulente Großfamilie geworfen und begegnet vielen Namen und Charakteren, die vielleicht die ein oder andere nähere Beschreibung vertragen hätten. Allerdings vermittelt dieses wilde Treiben das Gefühl mitten drin zu sein. Sobald man bereit ist diese Eindrücke auf sich wirken zu lassen und sich dem Durcheinander ergibt, landet man in einer durch und durch gelungenen Geschichte. Über die humorvolle Darstellung des Lebens in einer Großfamilie spricht dieses Werk eindeutig jede Generation an. Vom Teenager zu den Eltern bis hin zu den Großeltern - jeder der einen kleinen Bezug zum Familienleben hat findet schnell eine bekannte Situation; ähnlich leicht werden einem die vielen Charaktere vertraut. Allein der Witz und Charme der durch diese Seiten sprüht konnte mich mitreißen. Doch auch die Gefühle kommen nicht zu kurz. Die Emotionen der Protagonistin sind nachvollziehbar und von der ersten Seite an spürbar, vom Bauchkribbeln bis zu Schmetterlingen ist alles dabei.

Dieses Buch belegt wie wenig Drama notwendig ist um eine spannende, fesselnde Erzählung zu gestalten, wenn man die Emotionen und den Humor des LeserIn anspricht. Viele Situationen kamen mir so real und vertraut vor, dass man die Liebe der Autorin zu ihrem persönlichen Familienleben spüren kann.

Diese wundervolle Großfamilie schon zu verlassen ist wirklich schade. Allerdings könnte ich mir eine Fortsetzung mit Oliva oder Charlie als Hauptcharakter sehr gut vorstellen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

reading_is_passion_ reading_is_passion_

Veröffentlicht am 03.12.2019

So eine zuckersüße Geschichte 🥰

„10 Blind Dates für die große Liebe“ von Ashley Elston ist eine Zuckersüße Liebesgeschichte, die perfekt in die Vorweihnachtszeit passt. Es hat mich positiv überrascht. Aber wie immer dürft ihr, bevor ... …mehr

„10 Blind Dates für die große Liebe“ von Ashley Elston ist eine Zuckersüße Liebesgeschichte, die perfekt in die Vorweihnachtszeit passt. Es hat mich positiv überrascht. Aber wie immer dürft ihr, bevor ich euch meine Meinung näher erläutere, den Klappentext lesen:
“Sophie wünscht sich nur eins: Zweit zu zweit mit ihren Freund. Doch dann serviert Griffin sie aus heiterem Himmel an - und Sophies Herz ist gebrochen. Zum Glück weiß ihre Nonna, was man gegen Liebeskummer tun kann: Zusammen mit der ganzen Familie arrangiert sie für Sophie zehn Blinddates an zehn Tagen. Wenn das mal nicht im Chaos endet ! Vor allem, weil nicht jedes Date Sophies Geschmack trifft. Zwischen all den süßen, aber auch verrückten Typen weiß sie gar nicht, wo ihr der Kopf steht. Und als wäre das nicht schon genug, steht plötzlich auch noch Griffin vor ihrer Tür, der sie zurückgewinnen will. Aber mochte Sophie das überhaupt ? Denn vielleicht schlägt ihr Herz schon längst für jemand anderen ...”
Für mich klang das nach einer locker, leichten Liebesgeschichte, die an eine romantische Komödie erinnert.
Aber nicht nur der ansprechende Klappentext hat meine Neugierde geweckt. Meine Aufmerksamkeit kam vor allem wegen des wunderschönen Covers zum Vorschein. Diese Farben gehören zu meinen allerliebsten und die Anordnung der Schrift und der Akzente sehen einfach entzückend aus. Ein süßes, verspieltes Cover das super zum Inhalt passt.
Der Schreibstil der Autorin ist echt gut. Ich kam ohne Umschweife in die Geschichte rein und es ließ sich wirklich gut lesen.
Allerdings muss ich zugeben, das ich den Klappentext etwas irreführend finde. Ich habe damit gerechnet das die Hauptprotagonistin - aus dessen Sicht übrigens das gesamte Buch erzählt wird - irgendwo im Alter zwischen mitte und ende zwanzig ist. Jedoch ist sie erst siebzehn, was mich anfänglich etwas verwirrt hat. Aber dieses Missverständnis tat der Geschichte keinen Abbruch.
Die Charaktere waren mir allesamt äußerst sympathisch. Diese Bunte Mischung der überaus großen Familie hat das Buch förmlich lebendig gemacht. Kein Charakter glich dem anderen, was wirklich ein lustiges Zusammenspiel ergeben hat.
Auch die Idee hinter der Geschichte hat mich immer wieder zum Lachen gebracht.
Es ist eine Kunterbunte Erzählung über Freundschaft, Familie, Liebe und Zusammenhalt.
Da das das Buch in der Weihnachtszeit spielt, hat das Setting meine Stimmung total aufgeheitert. Ich kam sogleich ins Weihnachtsfieber und habe die kuschlige Wärme förmlich gespürt.
Perfekt für einen gemütlichen Leseabend mit Keksen und Kerzenschein.
Tatsächlich hatte die Geschichte mehr Tiefgang, als ich erwartet hatte. Denn einige Momente haben mich wirklich mitgenommen.
Wer also noch eine schöne, leichte Lektüre für die Vorweihnachtszeit sucht, ist bei diesem Buch an der richtigen Adresse, denn ist nicht geprägt von Klischees, sondern bringt seinen ganz eigenen Charme mit. Von mir gibts auf jeden Fall eine Leseempfehlung.
Ich vergebe 4/5 Sterne ⭐️

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Girdin Girdin

Veröffentlicht am 28.11.2019

Turbulente Liebeskomödie

10 Blind Dates für die große Liebe bekommt die 17-jährige Protagonistin Sophie im gleichnamigen Buch der US-Amerikanerin Ashley Elston von ihrer Verwandtschaft arrangiert als Reaktion auf ihren Liebeskummer, ... …mehr

10 Blind Dates für die große Liebe bekommt die 17-jährige Protagonistin Sophie im gleichnamigen Buch der US-Amerikanerin Ashley Elston von ihrer Verwandtschaft arrangiert als Reaktion auf ihren Liebeskummer, der kurz vor Weihnachten beginnt als sie sich in Folge einer Auseinandersetzung von ihrem Freund Griffin trennt.

Während Sophies Eltern über die Feiertage zu ihrer hochschwangeren Schwester fahren, die drei Stunden entfernt wohnt, verbringt Sophie ihre Ferien bei den Großeltern zu denen sie keine Stunde mit dem Auto hin benötigt. Als die Familie hört, dass Sophie über das Ende ihrer Beziehung traurig ist, beschließen sie ein Spiel, zu dem Sophie ihre Zustimmung gibt. Innerhalb von zehn Tagen wird sie zehn Jungen in einem Blind Date treffen, um sich auf diese Weise neu zu verlieben.

Vor ihrer festen Freundschaft war sie bei ihren Aufenthalten bei den Großeltern ein Herz und eine Seele mit ihrer Cousine, ihrem Cousin und dem Nachbarsjungen, die gleichaltrig mit ihr sind. Doch die Liebe hat ihr Verhalten verändert und damit auch die Beziehung zu den Dreien. Während sie sich nun wie früher auf gemeinsame Aktivitäten einlässt und ihre Dates absolviert, steht Griffin vor der Tür, um sie zurück zu erobern.

Der Roman ist witzig und liebevoll geschrieben. Sophie ist ein Charakter, den man einfach sympathisch finden muss. Neben ihrem Liebeskummer sorgt sie sich um ihre Schwester und deren Baby und hilft im Geschäft der Großeltern, ohne zu murren. Schon bald ahnte ich, wem Sophies Herz tatsächlich gehört und hoffte für die beiden auf ein Happy End. Weil die Protagonistin in der Ich-Form erzählt konnte ich an ihren Gedanken teilhaben und ihr Gefühlschaos nachvollziehen. Sophie gerät ins Grübeln darüber, was eine feste Partnerschaft bedeutet. Ihre Familie ist aufregend und wuselig. Man ärgert sich zwar untereinander gern, ist aber in schwierigen Situationen immer füreinander da.

Die zehn Dates verlaufen ganz unterschiedlich und die Autorin glänzt mit immer neuen überraschenden Einfällen. Der Roman ist abwechslungsreich und amüsant gestaltet. „10 Blind Dates für die große Liebe“ von Ashley Elston ist eine turbulente Liebeskomödie, herzerwärmend und darum bestens dazu geeignet, es sich mit dem Buch an kalten, dunklen Tagen gemütlich zu machen. Gerne empfehle ich den Roman an Jugendliche und Erwachsene weiter.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Vanessa96 Vanessa96

Veröffentlicht am 25.11.2019

Lohnenswert für jeden New Adult Fan

Die Geschichte 10 Blind Dates für die Große Liebe ist ein schöner New Adult Buch, jeder der gerne in diesen Genre gerne liest ist hier auf den Fall gut aufgehoben. Die Hauptprotagonistin Sophie wünscht ... …mehr

Die Geschichte 10 Blind Dates für die Große Liebe ist ein schöner New Adult Buch, jeder der gerne in diesen Genre gerne liest ist hier auf den Fall gut aufgehoben. Die Hauptprotagonistin Sophie wünscht sich nur eins Zeit mit ihrem Freund Griffin. Doch der serviert sie plötzlich ab und plötzlich steht ihr ganzes Glück in Scherben. Sie fährt zu ihrer alten Heimat. Dann hat Nonna plötzlich eine wunderbare Idee um Sophie abzulenken. Sie arrangiert mit der ganzen Familie 10 Blind Dates um sie abzulenken von ihrem Ex Freund Griffin. Durch die ganze Aktionen und den Blind Dates wo wirklich verrückte dabei sind scheint der Plan aufzugehen und Sophie wird wieder ganz die alte wie man sie von früher kannte. Doch will sie dies überhaupt noch ? Ab und zu schweift doch der Gedanke zu ihrem Ex Griffin. Doch je mehr sie diese Blind Dates macht, desto mehr schlägt ihr Herz für einen guten Freund von früher doch ist dies eine gute idee und würde er das selbe empfinden und was würde dann aus der Freundschaft passieren. ? Also mein Fazit zu diesem Buch es ist wirklich empfehlenswert der Schreibstil ist flüssig und lässt sich wirklich schnell lesen. Es ist mit viel Humor geschrieben, aber es war etwas schwierig am Anfang durchzublicken bei der ganzen großen Familie, dennoch gefiel es mir gut und ich würde es mir auf jeden fall auch so in der Buchhandlung kaufen. Zumal es auch ein sehr schön gestaltetes Cover hat.

Ich gebe dem Buch 4 von 5 Sternen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

leaslibraryy leaslibraryy

Veröffentlicht am 22.11.2019

Leider eher enttäuschend

Der Schreibstil ist passend für ein Young Adult Buch sehr leicht und angenehm. Man fliegt nur so durch die Seiten und ich habe das Buch relativ zügig beenden können.Außerdem herrscht eine tolle Weihnachtsstimmung. ... …mehr

Der Schreibstil ist passend für ein Young Adult Buch sehr leicht und angenehm. Man fliegt nur so durch die Seiten und ich habe das Buch relativ zügig beenden können.Außerdem herrscht eine tolle Weihnachtsstimmung. Was mich allerdings gestört hat, war der Humor. Dieser war mir persönlich viel zu kindisch und hat meinen Humor überhaupt nicht getroffen. Natürlich könnte man jetzt sagen, dass dieses Buch auch für eine jüngere Zielgruppe geeignet sein soll, jedoch war der Humor nicht nur sehr albern, sondern auch viel zu viel, sodass er aufgesetzt und nicht authentisch wirkte.

Aus diesem Grund wurde ich auch nicht mit der Protagonistin warm, die oftmals ziemlich schlechte Witze gemacht hat. Sie kam sehr unreif rüber und ich konnte mich einfach nicht in sie hinein versetzen.

Im Gegensatz dazu gab es aber auch einige sympathische Charaktere, wie zum Beispiel Wes. Dieser war mir von Anfang an sympathisch und sein Handeln erschien mir logisch. Zudem wirkte er reifer als die Protagonistin und dennoch authentisch, wenn man sein junges Alter betrachtet.

Auch die Umsetzung der Blinddates hat mir ganz gut gefallen. Zwar war die Geschichte wirklich sehr sehr unrealistisch, was ja nicht unbeding schlecht ist. Mir hat das Ende des Buches wirklich gut gefallen und allgemein war die Handlung sehr locker und auch unterhaltsam.

Zwischendurch gab es auch ein paar Chatverläufe zwischen Sophie und ihrer Schwester, da beide die Weihnachtsferien getrennt verbringen. Hier habe ich allerdings keinen wirklichen Sinn für die Handlung gesehe. Um ehrlich zu sein haben sie meinen Lesefluss leider etwas gestört und ich habe sie nach einer Weile auch einfach übersprungen.
Fazit

Ein süßes, unterhaltsames Young Adult Buch, das mich allerdings nicht ganz von sich überzeugen konnte. Der Humor war einfach nur schrecklich und nervig, wobei dies ja Ansichtssache ist. Jedoch konnte mich die Protagonistini auch nicht von sich überzeugen und durch diverse Chatverläufe wurde der Lesefluss sehr gestört. Dennoch war die Umsetzung der Blinddates ganz gut und es gab auch sympathische Charaktere. Das Buch würde ich persönlich 12-14 Jährigen empfehlen, die mal eine leichte,romantische und weihnachtliche Geschichte lesen möchten

3/5 Sterne!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Ashley Elston

Ashley Elston lebt mit ihrem Mann und drei Söhnen in North Louisiana. Sie hat zehn Jahre als Hochzeitsfotografin gearbeitet — daher bestanden ihre Samstagabende vor allem daraus, Kuchen zu essen, festzustellen, dass kein Schuh mehr bequem ist, wenn man sechs Stunden herumgestanden hat und den Trauzeugen dabei zuzusehen, wie sie ihre seltsamen Tänze vorführen (inklusive auf den Boden werfen). Heute unterstützt sie ihren Mann in seinem kleinen Unternehmen und schreibt, so oft sie kann.

Mehr erfahren
Alle Verlage