A Good Girl’s Guide to Murder
 - Holly Jackson - Hardcover

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

15,00

inkl. MwSt.

One
Hardcover
Erzählendes für junge Erwachsene
480 Seiten
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-8466-0087-0
Ersterscheinung: 20.12.2019

A Good Girl’s Guide to Murder

Übersetzt von Sabine Schilasky

(90)

Eigentlich ist der Fall abgeschlossen: Vor fünf Jahren wurde die Schülerin Andie Bell von ihrem Freund Sal Singh ermordet. Die Polizei ist sich sicher, dass es so war. Die ganze Stadt ist sich sicher. Alle – außer Pippa. Für ein Schulprojekt will sie den Fall noch einmal aufrollen. Bewaffnet mit ihrem Laptop, einer Diktiergerät-App und viel Mut beginnt Pippa, Fragen zu stellen. Doch bald merkt sie, dass nicht alle wollen, dass die dunklen Geheimnisse der Vergangenheit gelüftet werden …

Rezensionen aus der Lesejury (90)

YaBiaLina YaBiaLina

Veröffentlicht am 23.02.2021

Ein wirklich guter Jugendthriller, der auch mich als Erwachsene komplett überzeugt hat

Ich bin immer auf der Suche nach Thrillern, die nach dem Klappentext sofort mein Interesse wecken und A good Girl´s Guide to Murder war solch ein Buch.

Seit 5 Jahren scheint der Mord an Andie Bell geklärt ... …mehr

Ich bin immer auf der Suche nach Thrillern, die nach dem Klappentext sofort mein Interesse wecken und A good Girl´s Guide to Murder war solch ein Buch.

Seit 5 Jahren scheint der Mord an Andie Bell geklärt zu sein, aber Pippa glaubt nicht daran, das Sal diesen Mord begangen hat. Ihre Abschlussarbeit kommt ihr gerade recht, denn für diese will sie diesen Fall genau durchleuchten und macht sich auf die Suche, nach den wahren Täter...

Auch wenn dieses Buch ein Jugendbuch ist und man denkt, das Thriller für Erwachsene mit Sicherheit spannender und aufregender sind, wird sich bei diesem Buch täuschen. Ich finde es toppt sogar einige aus dem Erwachsenenbereich, denn es konnte mich permanent unterhalten und fesseln. Die Autorin hat den Leser stetig mit neuen Anhaltspunkten, Verdächtigen und neuen Beweisen gefüttert, so das man als Leser stets mit gefiebert, sowie mit gerätselt hat, wer nun für was verantwortlich ist und vor allem, wer nun den Tod von Andie Bell verursacht hat.

Besonders die Interviews, Bilder, SMS, Anrufe oder Emailkontakte haben dem Buch noch das i-Tüpfelchen aufgesetzt, denn das lockerte das Geschehen etwas auf und macht das alles etwas "echter". Ich muss gestehen, mit dem Ende habe ich so nicht gerechnet, denn ich habe mir etwas ganz anderes ausgemalt...umso überraschter war ich natürlich, was ich wirklich positiv finde.

Pippa, die Hauptprotagonistin, war mir sehr sympathisch und vor allem wirkte sie sehr mutig. Auch ihre Beziehungen zu ihrer Familie, ihrer besten Freundin oder auch Sals Bruder wirkte authentisch, aber auch sehr liebevoll.

Ich würde mich sehr freuen, bald wieder einen Thriller aus der Feder von Holly Jackson lesen zu dürfen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

bookvamp bookvamp

Veröffentlicht am 21.01.2021

Ein fesselnder Jugendthriller

Ein fesselnder Jugendthriller, der die Last von Vorurteilen sehr schön thematisiert.

Inhalt: Für ein Schulprojekt greift Pippa den Fall von Andie Bell nochmal auf und beginnt zu ermitteln. Allen ist klar, ... …mehr

Ein fesselnder Jugendthriller, der die Last von Vorurteilen sehr schön thematisiert.

Inhalt: Für ein Schulprojekt greift Pippa den Fall von Andie Bell nochmal auf und beginnt zu ermitteln. Allen ist klar, dass sie von ihrem Freund Sal Singh getötet wurde, nur Pippa ist sich sicher, dass damals nicht die ganze Wahrheit an Licht gekommen ist. Dafür braucht sie nicht nur ihren Laptop und ihre Spürnase, sondern auch jede Menge Mut, denn was ist wenn der wahre Täter noch frei ist und nicht will das Pippa Staub aufwirbelt?

Meine Meinung: Auf den ersten Seiten musste ich erst einmal in die Geschichte hineinfinden und mich mit Pippa ein wenig vertraut machen. Sie ist ein ehrgeiziges und mutiges Mädchen, dass sich nicht scheut Fragen zu stellen und sich ihre eigenen Gedanken zu machen.

Sehr schön werden hier auch Vorurteile in der Geschichte mit eingewoben, so z.B. Sals Bruder, der durch die die Tat seines Bruders quasi mit Vorverurteilt wurde oder aber auch das Opfer selber, dass vielleicht gar nicht so brav war, wie es ihr Ruf behauptet.

Interessant war auch der Schreibstil, da es immer wieder Abschnitte mit Protokollen, Nachrichtenverläufen und Interviews gab, was die Geschichte für mich aber nicht unterbrochen hat, sondern eher der Projektarbeit und die damit verbundene Ausgangsituation der Geschichte realistischer machte.

Ab dem ersten Drittel hatte mich die Geschichte aber in ihren Bann gezogen. Plötzlich scheint nichts mehr so wie es war und ich hatte schnell das Gefühl, dass es auch für Pippa gefährlich werden kann. Immer wieder kommen neue Fakten an Licht und Zeugen geben Hinweise, auch wenn man hier nicht alles glauben darf, den die Beteiligten haben mehr zu verbergen. So weiß man wirklich eine Zeit lang nicht wer Freund oder Feind ist, dabei entsteht eine wirklich spannende Atmosphäre die mich als Leser mitgerissen hat.

Fazit: Spannender Jugendthriller auf der Suche nach der unbequemen Wahrheit und einem Blick hinter Vorurteile und den schönen Schein.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

milkywaysblog milkywaysblog

Veröffentlicht am 19.12.2020

Empfehlung vorallem für jüngere Leser!

Klappentext:

Eigentlich ist der Fall abgeschlossen: Vor fünf Jahren wurde die Schülerin Andie Bell von ihrem Freund Sal Singh ermordet. Die Polizei ist sich sicher, dass es so war. Die ganze Stadt ist ... …mehr

Klappentext:

Eigentlich ist der Fall abgeschlossen: Vor fünf Jahren wurde die Schülerin Andie Bell von ihrem Freund Sal Singh ermordet. Die Polizei ist sich sicher, dass es so war. Die ganze Stadt ist sich sicher. Alle - außer Pippa. Für ein Schulprojekt will sie den Fall noch einmal aufrollen. Bewaffnet mit ihrem Laptop, einer Diktiergerät-App und viel Mut beginnt Pippa, Fragen zu stellen. Doch bald merkt sie, dass nicht alle wollen, dass die dunklen Geheimnisse der Vergangenheit gelüftet werden ...

Meine Meinung:

Es stand schon lange auf meiner Wunschliste und endlich habe ich es geschafft das Buch zu lesen.

Durch die ganzen Protokolle, Interviews und Nachrichtenverläufe war das Buch etwas ganz besonderes. Der Fall war spannend und man konnte gut mitfiebern und miträtseln. Etwas habe ich mir selbst zusammen reimen können, aber das hat der Spannung keinen Abbruch getan.

Es ist nicht gruselig und ich würde eher jüngeren Lesern empfehlen dieses Buch zu lesen.

Der Schreibstil war echt gut und ich bin sofort in das Buch reingekommen, habe mich rundum wohl gefühlt und war tatsächlich ein klein wenig traurig , als das Buch zuende war.

Bewertung und Fazit:

5 Sterne und eine Leseempfehlung für eher jüngere Leser.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Squirrel Squirrel

Veröffentlicht am 20.11.2020

Wer ist der Mörder?

Ein 5 Jahre alter zurück liegender Mordfall in einem amerikanischen Städtchen wird wieder aufgerollt. Die Schülerin Pippa hat sich den Fall als Schulprojekt ausgesucht.
Was zunächst eine einfache Recherche ... …mehr

Ein 5 Jahre alter zurück liegender Mordfall in einem amerikanischen Städtchen wird wieder aufgerollt. Die Schülerin Pippa hat sich den Fall als Schulprojekt ausgesucht.
Was zunächst eine einfache Recherche werden soll, führt zu einem spektakulären Ergebnis.
Ein Junge wurde des Mordes am seiner Freundin bezichtigt, kurz darauf findet man ihn im Wald, es sieht wie Selbstmord aus. Sehr schnell sind sich die Bewohner von Little Kilton einig, ganz klar, Sal hat Andie getötet. Einige Unstimmigkeiten lassen Pip aufhorchen und sie kniet sich tief in den Fall hinein. Dabei vernachlässigt sie andere Dinge und wird allmählich unaufmerksam in der Schule. Dabei muss sie dringend ihre College Bewerbung fertig machen.
Die Recherche entwickelt sich zu einem Kriminalfall, der sehr viele Lücken aufweist und immer mehr verdeutlicht, Sal war unschuldig. Pippa gräbt Dinge aus, die aus einer dunklen Vergangenheit stammen und sie gerät in Gefahr. Manche Geheimnisse sollten in Ruhe gelassen werden, aber Pip gibt nicht auf, sie lässt sich nicht einschüchtern.

Das Buch gewinnt sehr schnell an Tempo, die Spannung steigert sich enorm. Ich habe die Geschichte kaum beiseite legen können, so sehr hat mich Pip mitten rein gezogen. Die Entwicklung der Auflösung des Falls Andie/Sal ist extrem gut geschrieben. Man fiebert mit, wenn Pip recherchiert und zittert, wenn es brenzlig wird. Nebenbei ist der Humor große Klasse. Pippa ist cool und wortgewandt, sie lässt sich nicht ausbremsen. Mit ihrem Mut und ihrer Willenskraft schafft sie eine Aufklärung, mit der niemand gerechnet hat.
Der Schreibstil ist fantastisch, sehr anziehend und süchtig machend. Die Charaktere sind bunt gemischt und interessant. Von Pip würde ich gerne mehr lesen, Potential zu einer Fortsetzung gibt es auf jeden Fall. Es ist ein Jugendbuch, aber auch für Erwachsene absolut empfehlenswert.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Eldorininasbooks Eldorininasbooks

Veröffentlicht am 15.10.2020

Mittelmäßig

"A good girl´s guide to murder" hat mir teilweise gefallen und teilweise nicht.

Es ist durch die verschiedenen Interviews und Akten cool gestaltet und stellenweise dadurch auch kurzweilig, aber leider ... …mehr

"A good girl´s guide to murder" hat mir teilweise gefallen und teilweise nicht.

Es ist durch die verschiedenen Interviews und Akten cool gestaltet und stellenweise dadurch auch kurzweilig, aber leider nur stellenweise. Zwischendurch hat sich die Geschichte total gezogen und ich fand einige Aspekte an den Haaren herbei gezogen.

Leider hat es nicht so viel Spaß gemacht, wie ich es mir erhofft hatte - es ist okay, aber kein Highlight

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Holly Jackson

Holly Jackson, geb. 1992, hat sich schon als Kind gern Geschichten ausgedacht. Sie lebt in London, und wenn sie nicht gerade schreibt oder liest, spielt sie am liebsten Videospiele oder sucht nach Rechtschreibfehlern auf Verkehrsschildern. A Good Girl's Guide to Murder ist ihr Debüt.

Mehr erfahren
Alle Verlage