Close to you
 - Isabell May - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,00

inkl. MwSt.

One
Paperback
Erzählendes für junge Erwachsene
429 Seiten
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-8466-0057-3
Ersterscheinung: 23.02.2018

Close to you

(104)

Violet hat einen Plan: Sie will ihre Vergangenheit hinter sich lassen und neu beginnen. Ein Studium in Maine ist da genau richtig, und am College findet sie schnell Anschluss. Vor allem Aiden geht ihr bald nicht mehr aus dem Kopf. Denn auch wenn der Junge mit dem Bad-Boy-Image sich ihr gegenüber kalt und distanziert gibt, hat er etwas an sich, das Violet auf magische Weise anzieht.  Aber soll sie sich wirklich auf ihn einlassen? Schließlich ist ihr Leben schon kompliziert genug. Doch ihr Herz sieht das scheinbar anders …  

Pressestimmen

„Ein herrlicher, leicht geschriebener Liebesroman über zwei gebrochene Seelen.“

Rezensionen aus der Lesejury (104)

Juna Juna

Veröffentlicht am 23.03.2019

Schöne Geschichte mit schwächen!

Close to You von Isabell May

Klappentext:

Violet hat einen Plan: Sie will ihre Vergangenheit hinter sich lassen und neu beginnen. Ein Studium in Maine ist da genau richtig, und am College findet sie ... …mehr

Close to You von Isabell May

Klappentext:

Violet hat einen Plan: Sie will ihre Vergangenheit hinter sich lassen und neu beginnen. Ein Studium in Maine ist da genau richtig, und am College findet sie schnell Anschluss. Vor allem Aiden geht ihr bald nicht mehr aus dem Kopf. Denn auch wenn der Junge mit dem Bad-Boy-Image sich ihr gegenüber kalt und distanziert gibt, hat er etwas an sich, das Violet auf magische Weise anzieht.  Aber soll sie sich wirklich auf ihn einlassen? Schließlich ist ihr Leben schon kompliziert genug. Doch ihr Herz sieht das scheinbar anders …  

Meine Meinung:

Von Isabell May hebe ich vor Close to You noch keinen Roman gelesen. Das Cover hat mich sofort angesprochen und gefällt mir ausgesprochen gut. In Verbindung mit dem Klappentext musste ich mir Close to You einfach kaufen. Es klang einfach sehr überzeugend!

Der Schreibstil ist Flüssig, leicht und sehr gut verständlich. Der Roman wird nur aus Violets Sicht erzählt. Teilweise wäre es schön gewesen, wenn auch mal Aidens Sichtweise dargestellt worden wäre. Ich hätte gerne gewusst, was in Ihm vorgeht und was er in bestimmten Situationen denkt.

Violet war mir auf Anhieb sympathisch. Sie lebt eher zurückgezogen und hat wenige Freunde, da es ihr schwer fällt vertrauen aufzubauen. Durch Geschehnisse in ihrer Vergangenheit leidet sie an einer Angststörung. Diese Störung, führt bei ihr, immer mal wieder zu Panikattacken. Um sich zu beruhigen backt sie, meistens Cupcakes und Cookies. Ich hätte mir dennoch gewünscht, das die Autorin, mehr auf Violetts Vergangenheit eingegangen wäre.

Aiden wird anfangs als Bad Boy dargestellt. Er kommt sehr verschlossen, unhöflich und rüpelhaft rüber. Aiden hat aber auch eine andere Seite. Er möchte lieber allein sein um niemanden zu verletzen. Aiden neigt zu Wutausbrüchen und unlogischem verhalten. Dieses Verhalten, rührt aus seiner Vergangenheit und seiner problematischen Beziehung zu einen Eltern.

In dem Roman gibt es mehrere sympathische Nebencharaktere. Zum einen haben wir die liebenswürdige und etwas chaotische Chloe. Andererseits haben wir den Lebenslustigen uns Süßigkeiten liebenden Dorian. (mein Liebling) Beide werden zu den besten Freunden von Violett, in der neuen Heimat. Bei Scott blicke ich nicht ganz durch. Am Anfang sagt Chloe er würde Rugby spielen und am Ende ist aber immer von Hockey die rede.

Die Handlung ist teilweise sehr vorhersehbar gewesen. Darum habe ich mich sehr darüber gefreut, dass mich, kleinere Teile, der Handlung überraschen konnten. Gut gefallen hat mir außerdem, das Aiden nicht eine sofortige Wendung hingelegt hat, als das mit Violet begann. Sondern, das sich dieser Wandel, bei Aiden langsam entwickelt. Schade fand ich, das der Roman ziemlich viele Klischees verarbeitet. Meiner Meinung nach, wurde Stellenweise leider nicht das volle Potenzial der Geschichte ausgeschöpft. Weiterhin negativ aufgefallen ist mir, das Violets Angststörung nicht weiter Thematisiert wurde. Dadurch kam es zu mehreren widersprüchlichen und für Violet untypischen Situationen.

Fazit

Es handelt es sich um eine nette, Klischee behaftete Liebesgeschichte. Die man aber gut zwischendurch lesen kann.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Jule87 Jule87

Veröffentlicht am 18.03.2019

Schöne Geschichte mit Schwächen...

Inhalt:

In Violets Vergangenheit sind Dinge geschehen, die sie einfach nur vergessen möchte. Deshalb flüchtet sie sich in ein College viele Kilometer von zuhause weg. Dort möchte Violet endlich neu anfangen. ... …mehr

Inhalt:

In Violets Vergangenheit sind Dinge geschehen, die sie einfach nur vergessen möchte. Deshalb flüchtet sie sich in ein College viele Kilometer von zuhause weg. Dort möchte Violet endlich neu anfangen. Violet findet am College schnell Anschluß und trifft dort auch auf Aiden. Trotz seiner kühlen und distanzierten Art fühlt sich Violet zu ihm hingezogen. Durch eine Verkettung blöder Umstände werden die beiden Mitbewohner und können sich schon bald nicht mehr gegen ihre Gefühle wehren. Doch wird die Vergangenheit die beiden einholen?

Cover:

Das Cover ist ganz nett aber ich finde jetzt nicht, dass es ein totaler Hingucker ist. Die Farben sind sehr schön aber ich mag z.B. immer nicht so gerne diese Pärchen auf dem Cover. Von daher wäre es auf jeden Fall kein Cover Kauf geworden.

Schreibstil:

Der Schreibstil hat mir sehr gefallen. Die Autorin hat einen sehr flüssigen und authentischen Schreibstil. Gefühle wurden gut rübergebracht und ich konnte mir vieles bildlich gut vorstellen.

Meinung:

Vielen Dank an die Autorin und die Lesejury für das Rezensionsexemplar.

Im gesamten hat mir das Buch gut gefallen aber ich muss auch sagen, wenn ich es mit anderen New Adult Büchern vergleiche kommt es da nicht ran.

Zuerst aber zu den Sachen die mir gefallen haben. Erstmal fand ich es sehr schön, dass mal eine neue Thematik behandelt wurde als sonst das übliche in dem Genre. Zumindest habe ich noch kein Buch, was das Thema Stalking, behandelt gelesen. Dann gab es für mich doch einige Überraschungsmomente mit denen ich nicht gerechnet hätte. Finde ich wirklich immer gut, wenn nicht alles so vorhersehbar ist. Außerdem fand ich es richtig schön, dass in bestimmten Szenen vergleiche zu Büchern oder Serien gemacht wurden. Allerdings sollte man die Bücher bzw. Serien kennen, sonst versteht man es vielleicht nicht. Die wenigen romantischen Szenen waren wirklich schön geschrieben aber und da kommen wir zu den Dingen die ich nicht so toll fand, mir hat das Knistern zwischen den Protagonisten gefehlt. Ich bin auch überhaupt nicht mit den beiden warm geworden, weder mit Violet noch mit Aiden. Ich konnte die meiste Zeit auch nicht nachvollziehen, was Violet an Aiden findet und warum sie ihm die ganze Zeit nachrennt, vor allem bei ihrer Vergangenheit. Das Stalking und die daraus resultierenden Panikattacken gehen leider etwas unter und werden viel zu schnell abgehandelt. Das fand ich wirklich schade, denn das hätte richtig Spannung in die Geschichte bringen können.

Fazit:

Wie ich schon geschrieben habe, hat mir die Geschichte im Großen und Ganzen gefallen. Die Autorin hatte wirklich viele gute Ideen, die teilweise leider etwas schwach umgesetzt wurden. Von daher von mir 3 ½ Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Plumozon Plumozon

Veröffentlicht am 01.03.2019

Good girl trifft bad boy

Violet möchte ihre Vergangenheit hinter sich bringen und zieht in eine neue Stadt.
Aiden lässt niemanden an sich heran und stößt jeden weh der ihm zu nah kommt. Doch nach dem Violet aus ihrer Wohnung ... …mehr

Violet möchte ihre Vergangenheit hinter sich bringen und zieht in eine neue Stadt.
Aiden lässt niemanden an sich heran und stößt jeden weh der ihm zu nah kommt. Doch nach dem Violet aus ihrer Wohnung geworden wird hilft ihr Aiden in seiner Wohnung zu übernachten und so kommen sie sich näher. Doch Violets Vergangenheit zollt sie wieder ein.

Das Cover ist schön und mach Lust zädd Buch zu lesen.
Das lese Gefühl ist sehr schön man kann es leicht nebenher lesen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

buecher_celina buecher_celina

Veröffentlicht am 31.01.2019

Close to you

Close to you



Autor(in): Isabell May

Seitenzahl: 429

Preis: 12,00€

Verlag: One

ISBN: 978-3-8466-0057-3



Vielen Dank an den One Verlag bzw. Bastei Lübbe, der mir dieses Buch als Rezensionsexemplar ... …mehr

Close to you



Autor(in): Isabell May

Seitenzahl: 429

Preis: 12,00€

Verlag: One

ISBN: 978-3-8466-0057-3



Vielen Dank an den One Verlag bzw. Bastei Lübbe, der mir dieses Buch als Rezensionsexemplar zur Vefügung gestellt hat!



Inhalt:

Violet hat einen Plan: Sie will ihre Vergangenheit hinter sich lassen und neu beginnen. Ein Studium in Maine ist da genau richtig, und am College findet sie schnell Anschluss. Vor allem Aiden geht ihr bald nicht mehr aus dem Kopf. Denn auch wenn der Junge mit dem Bad-Boy-Image sich ihr gegenüber kalt und distanziert gibt, hat er etwas an sich, das Violet auf magische Weise anzieht. Aber soll sie sich wirklich auf ihn einlassen? Schließlich ist ihr Leben schon kompliziert genug. Doch ihr Herz sieht das scheinbar anders …



Meine Buchrezension:

Als ich das Buch angefangen habe zu lesen, dachte ich, es ist genauso wie Berühre. Mich. Nicht . Allerdings habe ich schon nach ein paar Kapiteln bemerkt das es kompett anders war, als Berühre.Mich.Nicht. Violet und Aiden sind so liebenswerte und sympathische Charaktere. Es ist eine völlig andere Liebesgeschichte. Ich gebe dem Buch 4,5 von 5 Sternen!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Ayanea Ayanea

Veröffentlicht am 03.01.2019

*Arg realitätsfern*

Nachdem das Buch zum Teil doch recht viele positive Stimmen erhielt und der Klappentext recht spannend geklungen hat, habe ich mich Close to you gewidmet.
Auch wenn ich es rückblickend wirklich zügig in ... …mehr

Nachdem das Buch zum Teil doch recht viele positive Stimmen erhielt und der Klappentext recht spannend geklungen hat, habe ich mich Close to you gewidmet.
Auch wenn ich es rückblickend wirklich zügig in nur 2 Tagen gelesen habe, bin ich doch recht enttäuscht. Einfach weil es so vorhersehbar war und nichts neues bereit hielt.

Im Gegenteil- man hat diese Art von Buch schon tausendmal vorher gelesen. Erinnerte mich von der weiblichen Hauptfigur auch stark an das eine Laura Kneidl Buch.

Es geht darin um Aiden (böser Bad Boy der sehr in sich gekehrt lebt und alle auf Abstand hält) und um Violet. Sie geht zum studieren nach Maine um ihrer Vergangenheit zu entfliehen. Sie hat ein Geheimnis und Panikattacken wenn sie auf viele Menschen trifft. Als sie nach Maine fährt, trifft sie schon im Zug den düsteren, schönen Fremden.
Klar das sie ihn beim Studium wieder sieht, so hat er ähnliche Kurse wie sie und motzt Violet an wo es nur geht. Schnell wird klar: Aiden wird gejagt von inneren Dämonen.

Violet, die selbst ihr Päckchen zu tragen hat, verfällt jedoch schnell in die "ich bin diejenige, ich werde ihn ändern" Mentalität und kriegt ihn einfach nicht mehr aus dem Kopf.

Natürlich gibt es auch noch einige, sympathische und weniger sympathische Nebencharaktere, die das Buch etwas mehr tiefe verleihen sollen, die dann aber doch eher zur Randnotiz degradiert werden. Es geht vielmehr um Aiden und Voilet und deren Geheimnisse.

Ich gestehe- einerseits war es schon an sich spannend und ich wollte wissen wie es ausgeht, weswegen ich es schnell gelesen habe. Aber wie gesagt, hätte ich auch nichts verpasst, hätte ich es nicht gelesen. Es hat nichts neues zu bieten und das Prickeln der Beiden konnte ich so gar nicht nachvollziehen. Schade- da gibt es schönere Collegeromane mit mehr Tiefgang.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Isabell May

Isabell May - Autor
© Sylvia van Heek

Isabell May, geboren 1985 in Österreich, studierte Germanistik, Bibliothekswesen und Journalismus, bevor sie sich 2014 als Autorin selbstständig machte. Sie lebt mit ihrem Mann, zwei Katzen und einem Hund in der Nähe von Aachen, wo sie sich ihrer großen Leidenschaft, dem Schreiben von Fantasy- und Liebesromanen, widmet.

Mehr erfahren
Alle Verlage