Das Herz des Verräters
 - Mary E. Pearson - Hardcover

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

18,00

inkl. MwSt.

One
Hardcover
Erzählendes für junge Erwachsene
527 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-8466-0042-9
Ersterscheinung: 26.05.2017

Das Herz des Verräters

Die Chroniken der Verbliebenen
Band 2
Übersetzt von Barbara Imgrund

(139)

Seit Lia in den feindlichen Palast verschleppt wurde, muss sie um ihr Leben fürchten. Rafe ist zwar an ihrer Seite, aber hier kann auch er sie nicht mehr beschützen. Der Komizar von Venda will Lias Tod – und erst als Kaden ihm verrät, dass Lia die Gabe der Vorsehung besitzt, steigert das in den Augen des Feindes Lias Wert. Sie gewinnt Zeit – doch was sagt ihr der Blick in die Zukunft? Lia muss wichtige Entscheidungen treffen und einen Weg finden, um endlich ihrem Gefängnis zu entfliehen ...

Pressestimmen

„Superspannend!"
„Absolut spannend und lesenswert.“

Weitere Abbildungen

Rezensionen aus der Lesejury (139)

Squirrel Squirrel

Veröffentlicht am 09.11.2019

Gefangen in Venda

In Venda angekommen müssen Rafe und Lia ihre Liebe geheim halten. Es darf auch keiner erfahren, dass Rafe der Prinz Jaxon Tyrus Rafferty von Dalbreck ist. Er gibt sich als Abgesandter aus, der um eine ... …mehr

In Venda angekommen müssen Rafe und Lia ihre Liebe geheim halten. Es darf auch keiner erfahren, dass Rafe der Prinz Jaxon Tyrus Rafferty von Dalbreck ist. Er gibt sich als Abgesandter aus, der um eine Verbindung zwischen dem Komizar von Venda und dem König vom Reich Dalbreck kämpft.

Das Leben in Venda ist gefährlich, hinter jedem Bewohner kann ein Mörder stecken. Lia muss ihre ganze Kraft aufwenden, um das Volk auf ihre Seite zu ziehen. Durch ihre Gabe hat sie sich schnell zu einer interessanten Person gemacht. Doch der Komizar ist überaus listig und schafft es immer wieder, Lia zu demütigen. Er glaubt nicht an ihre Gabe, erhofft sich aber dadurch mehr Zustimmung vom Volk.

Der Plan einer Flucht besteht von Anfang an, nur die Umsetzung gestaltet sich schwierig. Es tauchen immer wieder Fallen auf, die es zu umgehen heißt.
Freunde vom Prinzen sind auf dem Weg, um sich in Venda einzuschleichen und somit einen Weg heraus für Rafe und Lia zu finden. So lange müssen sie durchhalten, auch wenn es sehr schwer fällt. Die Liebe der 2 darf nicht öffentlich werden, sonst haben sie keine Überlebenschance.

Das Buch knüpft direkt an Teil 1 „Der Kuss der Lüge“ an, man sollte dieses Buch auf jeden Fall gelesen haben.
Diesmal habe ich besser in die Geschichte gefunden, es ging sofort spannend weiter. Bei Teil 1 war es etwas schleppend, somit hatte ich bei der Fortsetzung mehr Freude. Es gab nicht mehr so viele Kapitelsprünge, der Lesefluss war schneller. Es wird auch wieder unterteilt in Lia, Rafe und Kaden, dadurch erhöht sich die Spannung sehr.

Zeitweise hatte ich mich bei „Der Kuss der Lüge“ gelangweilt und die Seiten teilweise überblättert. Bei „Das Herz des Verräters“ war das überhaupt nicht der Fall, die Spannung war manchmal kaum auszuhalten.
Das Ende kam viel zu schnell und nun muss ich unbedingt Teil 3 „Die Gabe der Auserwählten“ lesen.



Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

LeanderRose LeanderRose

Veröffentlicht am 13.10.2019

Ich konnte nicht aufhören zu lesen

Spannend von der ersten bis zur letzten Seite. Wirklich, ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen. Die Handlung, der Schreibstil, die Beschreibung der Orte, ich hatte wirklich permanent Gänsehaut. ... …mehr

Spannend von der ersten bis zur letzten Seite. Wirklich, ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen. Die Handlung, der Schreibstil, die Beschreibung der Orte, ich hatte wirklich permanent Gänsehaut. Die Protagonistin ist einfach bewundernswert und man fiebert permanent mit ihr. Es gibt keinen Kritikpunkt. Nicht einen einzigen. Endlich habe ich wieder eine Fantasy Reihe gefunden, die mich so richtig fesselt und auch wirklich fantasievoll geschrieben ist. Eine windet Leseempfehlung.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Annalena2703 Annalena2703

Veröffentlicht am 15.08.2019

Packend und gefüllt mit Plot-Twists

Allgemeines

Titel: "Das Herz des Verräters"
Autor: Mary E. Pearson
ISBN: 9783846600429
Preis: 18,00€
Format: Hardcover
Seitenanzahl: 527 Seiten
Verlag: One Verlag
Veröffentlichungsdatum: 26.05.2017
Empfohlenes ... …mehr

Allgemeines

Titel: "Das Herz des Verräters"
Autor: Mary E. Pearson
ISBN: 9783846600429
Preis: 18,00€
Format: Hardcover
Seitenanzahl: 527 Seiten
Verlag: One Verlag
Veröffentlichungsdatum: 26.05.2017
Empfohlenes Alter: ab 16 Jahren


Klappentext

Seit Lia in den feindlichen Palast verschleppt wurde, muss sie um ihr Leben fürchten. Rafe ist zwar an ihrer Seite, aber hier kann auch er sie nicht mehr beschützen. Der Komizar von Venda will Lias Tod - und erst als Kaden ihm verrät, dass Lia die Gabe der Vorsehung besitzt, steigert das in den Augen des Feindes Lias Wert. Sie gewinnt Zeit - doch was sagt ihr der Blick in die Zukunft? Lia muss wichtige Entscheidungen treffen und einen Weg finden, um endlich ihrem Gefängnis zu entfliehen.


Meinung

Der Schreibstil der Autorin war in diesem Band viel besser und angenehmer als im ersten Band. Ich kam unheimlich schnell wieder in die Geschichte rein und war eigentlich durch das ganze Buch hinweg gefesselt. Teilweise gingen mir die Beschreibungen und Ausschweifungen der Autorin etwas zu weit, wodurch sich das Buch manchmal ein bisschen gezogen hat.
Lia konnte mich in diesem Band wirklich begeistern und durch die Geschichte ziehen. Zudem hat Sie mich in diesem Band nicht genervt und ich bin von Ihrer Stärke und Ihrem Willen beeindruckt. Teilweise habe ich aber lieber aus der Sicht von Rafe oder Kaden gelesen: ich fand es an manchen Stellen einfach interessanter.
Ich muss sagen, dass ich Team Rafe bin - dieser Charakter ist mir mit seiner liebevollen und dennoch starken Art echt ans Herz gewachsen. Auch Er hat einen unheimlichen Willen und Stärke bewiesen - gerade das Ende konnte mich wirklich nochmal von seinem Charakter beeindrucken. Die Szenen zwischen Ihm und Lia haben mich wirklich berühren können und ich bin von der Geschichte der beiden wirklich gefangen genommen worden!
Kaden hingegen hat mich zum Ende hin ziemlich für sich eingenommen und um Ihn tut es mir ein bisschen leid. Ich bin wirklich gespannt, inwiefern sich die Handlung rund um Kaden entwickelt, da ich im Moment dort auf jeden Fall im Dunkeln tappe. Meiner Meinung nach ist auch Kaden ein wirklich toller Charakter, zu Ihm hat man in diesem Band wirklich viel erfahren und ich war von der ein oder anderen Wendung auch ziemlich geschockt.
Zudem habe ich mich in 4 Charaktere ausnahmslos verliebt - Sie haben mich so oft zum Lachen und Schmunzeln gebracht! Außerdem habe ich auch ein paar Tränen verdrücken müssen - die Geschichte hat mich wirklich durch verschiedenen Emotionen geschickt. Die Geschichte/ Handlung war meinerseits allerdings durch Hass auf manche Charakter geprägt, die zum Schluss aber durch einen Plot-Twist vernichtet wurde.
Durchweg war ich ziemlich begeistert, da in diesem Band viel mehr passiert als in den Vorgänger - man hat viele Plot-Twists, Setting-Wechsel und charakterliche Entwicklungen. Gerade das Ende hätte ich niemals so erwartet - ich weiß ehrlich gesagt nicht, wie dieser Handlungsstrang weitergeführt werden soll. Ich habe so meine Vermutungen, aber ganz genau weiß ich es nicht.


Fazit

Alles in allem bekommt das Buch 4 von 5 Sterne von mir.
Der zweite Band hat mir wirklich um einiges besser gefallen, denn die Handlung und die Charaktere haben sich schnell und dynamisch verändert. Ich bin wirklich gespannt, wie der dritte Band weitergeht und möchte wirklich wissen, wie Alles aufgeklärt werden soll. Generell habe ich im Moment keine Ahnung, wie die Geschichte zu einem Ende kommen soll.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

sofias_booklove sofias_booklove

Veröffentlicht am 02.08.2019

Nicht ganz so gut wie Band 1, aber dennoch mochte ich dieses Buch sehr

Klappentext:
Du bist stark, stärker als dein Schmerz.

Stärker als dein Kummer, stärker als sie alle.

Lia trägt die Gabe der Vorsehung in sich.

Doch was kann sie damit ausrichten – gefangen hinter den ... …mehr

Klappentext:
Du bist stark, stärker als dein Schmerz.

Stärker als dein Kummer, stärker als sie alle.

Lia trägt die Gabe der Vorsehung in sich.

Doch was kann sie damit ausrichten – gefangen hinter den Mauern von Venda?

Seit Lia in den feindlichen Palast verschleppt wurde, muss sie um ihr Leben fürchten. Rafe ist zwar an ihrer Seite, aber hier kann auch er sie nicht mehr beschützen. Der Komizar von Venda will Lias Tod – und erst als Kaden ihm verrät, dass Lia die Gabe der Vorsehung besitzt, steigert das in den Augen ihres Feindes Lias Wert. Sie gewinnt Zeit – doch was sagt ihr der Blick in die Zukunft? Lia muss wichtige Entscheidungen treffen – und einen Weg finden, um endlich ihrem Gefängnis zu entfliehen…

Cover:
Auch Band 2 der Reihe „DIE CHRONIKEN DER VERBLIEBENEN“ kommt wieder mit einem wunderschönen Cover einher. Es sieht von den Farben her einfach nur toll aus, das Mädchen mit dem roten Kleid in der Mitte bildet einen schönen Kontrast zu den sonst eher dunklen und trüben Farben und allgemein sieht dieses Cover meiner Meinung nach total edel aus.

Meine Meinung:
[Für alle, die Band 1 noch nicht gelesen habe, wird es ab hier Spoiler geben]

Die Geschichte hat mir sehr gut gefallen, konnte mich aber nicht ganz so stark in ihren Bann ziehen wie die des ersten Bandes.

Die Handlung setzt direkt dort an, wo sie in Band 1 aufhört, was mir sehr gefallen hat. Außerdem war sie auch hier fast immer spannend und hat mir großes Lesevergnügen bereitet.

Allerdings gab es ein paar Punkte, die ich bemängeln würde.

Mein größter Kritikpunkt hierbei ist, dass mir die Handlung an manchen Stellen etwas zu langatmig war, denn meiner Meinung nach hätte es nicht unbedingt sein müssen, dass das ganze Buch mit seinen über 500 Seiten die ganze Zeit von Lias und Rafes Gefangenschaft handelt. Ich fand es zwar nicht so krass schlimm, aber an manchen Stellen störte mich das einfach ein wenig.

In Band 2 weiß man dann natürlich auch schon, wer nun der Prinz und wer der Attentäter ist, denn das wird ja schon relativ zum Schluss von Band 1 verraten.

Rafe als Prinz hat mir die ganze Zeit über total gefallen und ich konnte ihn auch immer verstehen und seine Aussagen sowie Handlungen nachvollziehen. Bei Kaden, dem Attentäter, war es aber nicht immer so, denn manchmal empfand ich es einfach als etwas komisch, dass man auf der einen Seite als Leser mehrmals deutlich mitbekommt, dass er Lia wirklich erhlich liebt, aber auf der anderen Seite passten dann für mich manchmal die Aussagen von ihm, dass Venda immer an erster Stelle stünde, nicht ganz dazu.

Diese zwei Kritikpunkte sind aber zum Glück schon die einzigen, und sie waren für mich auch nicht so gravierend, dass sie das Buch schlecht gemacht hätten.

Von dieser teilweise vorhandenen Langatmigkeit abgesehen hat mir ansonsten der Fortgang der Handlung sehr gefallen und das Ende beinhaltete dann auch nochmal sehr dramatische Ereignisse, die den zweiten Band der Reihe gelungen abrundeten.

Schreibstil:
Hier könnte ich eigentlich nochmal genau dasselbe wie auch für Band 1 schreiben, denn auch der Schreibstil von Band 2 ist phänomenal. Er lässt sich super leicht, fließend und schnell lesen und ist aber gleichzeitig auch irgendwie poetisch; diese Mischung hat Mary E. Pearsons Schreibstil einfach perfekt gemacht.

Charaktere:
Die Charaktere waren alle wieder super schön ausgearbeitet, nachvollziehbar und jeder hatte seine eigene authentische Persönlichkeit.

Lia ist nach wie vor total stark, selbstbewusst und taff und hier kommt dann auch so richtig zum Vorschein, wie schlau und intelligent sie eigentlich ist, denn wie sie ihren Plan, wie sie zusammen mit Rafe aus Venda fliehen würde, von Kapitel eins an immer weiter ausgetüftelt und verfolgt hat – auch wenn mal etwas passierte, was diesen Plan niederzumachen drohte – war total beeindruckend.

Rafe war aber nicht weniger beeindruckend oder schlau, denn auch er sponn zusammen mit seinen vier treuen Gefolgsleuten und Soldaten einen ausgetüftelten Plan, wie sie entkommen konnten. Außerdem fand ich es an ihm sehr bewundernswert, wie er sich in manchen Situationen verhalten hat, in denen Lia für ihren Plan Dinge tun musste, die keinem von beiden gefallen hatten.

Wie schon oben erwähnt konnte ich Kaden nicht immer verstehen, aber dennoch war auch er mir sympathisch. Nach und nach erfährt man auch, was in zu dem gemacht hat, der er heute ist, und das fand ich sehr traurig und erschütternd.

Fazit:
Obwohl mich Band 2 der „DIE CHRONIKEN DER VERBLIEBENEN“ – Reihe nicht in vollem Ausmaß von sich überzeugen konnte, hat es mir doch ziemlich gut gefallen, weshalb ich diesem Buch 4/5 ⭐ geben würde.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

ViviskreativeMedienwelt ViviskreativeMedienwelt

Veröffentlicht am 29.07.2019

Spannend und fesselnt geht die Reise weiter

Die Geschichte um Lia geht weiter. Wie viel kann man ertragen, um das zu bekommen was man möchte? Lia die starke Prinzessin kämpft um ihr Leben. Als Gefangene in Venda würd sie gedemütigt und der Komizar ... …mehr

Die Geschichte um Lia geht weiter. Wie viel kann man ertragen, um das zu bekommen was man möchte? Lia die starke Prinzessin kämpft um ihr Leben. Als Gefangene in Venda würd sie gedemütigt und der Komizar hat gefallen daran. Rafe ist genauso gefangen und kann seiner Prinzessin nicht beistehen.
Doch ich muss sagen wie viele Gesichter kann ein Mensch haben? Kaden ist ein Macho, ein Soldat, ein verliebter Mann, gefühlvoll, gefühlskalt und ein Diener des Komizars. Wer ist der echte Kaden?
Ich finde es schwierig Worte zu finden, weil ich einfach beeindruckt bin von der Geschichte. Die Wendungen sind für mich immer noch nicht vorhersehbar. Die Charaktere haben viele Gesichter und all das nur um zu überleben.
Das Ende ist ein fieser Cliffhänger und ich bin froh das ich gleich weiterlesen kann. Mir blieb die Luft weg bei dem Ende und ich konnte es kaum fassen.

Bei Band eins hat mir die Gabe der ersten Tochter gefehlt, in Teil zwei war sie mehr als deutlich zu spüren. Venda als Handlungsort hat mir gut gefallen . Ich musste etwas an The Game of Throns denken beim Lesen. Die Stadt ist total Verwinkelt und Geheimnisvoll das gefällt mir sehr gut. das Volk scheint auch irgendetwas zu verheimlichen.
Ich fand in Band 1 die Story schon sehr unvorhersehbar, aber in Band 2 reist dieses Gefühl nicht ab, es geht genauso spannend weiter. Die Charaktere sind echt super. Mary E. Pearson beschreibt jedes Detail bei den Personen und in der Welt wo sie sich bewegen, es ist einfach wundervoll. Für mich ist es wie ein Film der im Kopf abspielt. Ich war gefesselt von der ersten bis letzten Seite.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Mary E. Pearson

Mary E. Pearson - Autor
© Mary E. Pearson

Mary E. Pearson hat bereits verschiedene Jugendbücher geschrieben. Der Kuss der Lüge, Auftaktband der Chroniken der Verbliebenen, ist der erste ihrer Titel, der auf Deutsch erscheint. In den USA hat sie damit in Bloggerkreisen geradezu einen Hype ausgelöst. Die Autorin lebt mit ihrem Mann und zwei Hunden in Kalifornien.

Mehr erfahren
Alle Verlage