Der Glanz der Dunkelheit
 - Mary E. Pearson - Hardcover

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

18,00

inkl. MwSt.

One
Hardcover
Erzählendes für junge Erwachsene
448 Seiten
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-8466-0060-3
Ersterscheinung: 29.03.2018

Der Glanz der Dunkelheit

Die Chroniken der Verbliebenen
Band 4
Übersetzt von Barbara Imgrund

(103)

Lia hat sich entschieden. Statt die Königin an Rafes Seite zu werden, kehrt sie nach Morrighan zurück. Sie muss ihrem Heimatland beistehen, auch wenn das bedeutet, dass sie in die Schlacht ziehen wird. Während sie einer ungewissen Zukunft entgegenreitet, quälen sie viele Fragen. Kann sie den Königreichen Morrighan, Venda und Dalbreck endlich Frieden bringen? Wie soll sie im Kampf gegen den Komizar von Venda bestehen? Und wird es für sie und Rafe eine Zukunft geben?

Pressestimmen

„Das Finale der Reihe ist spannend und packend erzählt, mit vielen überraschenden Wendungen.“ Captain-Fantastic.de, 18/05/2018

Weitere Abbildungen

Rezensionen aus der Lesejury (103)

Calypso Calypso

Veröffentlicht am 31.01.2019

Spannung mit Bravour gehalten

Inhalt:
Lia hat sich entschieden. Statt die Königin an Rafes Seite zu werden, kehrt sie nach Morrighan zurück. Sie muss ihrem Heimatland beistehen, auch wenn das bedeutet, dass sie in die Schlacht ziehen ... …mehr

Inhalt:
Lia hat sich entschieden. Statt die Königin an Rafes Seite zu werden, kehrt sie nach Morrighan zurück. Sie muss ihrem Heimatland beistehen, auch wenn das bedeutet, dass sie in die Schlacht ziehen wird. Während sie einer ungewissen Zukunft entgegenreitet, quälen sie viele Fragen. Kann sie den Königreichen Morrighan, Venda und Dalbreck endlich Frieden bringen? Wie soll sie im Kampf gegen den Komizar von Venda bestehen? Und wird es für sie und Rafe eine Zukunft geben?

Personen:
Ich habe sie alle im Laufe der Reihe lieb gewonnen. Ich bin sehr froh dass Kaden und Rafe ihr Kriegsbeil begraben haben und ich freue mich sehr für Kaden und Pauline. Die beiden passen gut zusammen. Das Ende ist noch recht offen, doch ich hoffe Lia und Rafe schaffen es. Nein, ich hoffe es nicht. Ich weiß es. ;)

Handlung:
Am Anfang war es etwas schleppend, doch sie hat mich von Anfang bis Ende gebannt. (Alle 4 Bücher hatte ich in 2 Tagen durch XD.) Die Schlacht und Strategien waren gut aufgebaut und logisch. Ich konnte dem Verlauf gut folgen, es waren kaum/keine Wirren darin. Das Komplott bzw. Die Verräter haben mich überrascht und das war notwendig um die Spannung zu halten. Das ist mit Bravour geglückt.

Schreibstil:
Mary E. Pearson bzw. Barbara Irmgrund in der Übersetzung, hat einen guten Stil gewählt. Viele Adjektive, prägnant, einprägsam und trotzdem wunderbar ausschmückend. Da gibt es nicht auszusetzen von meiner Seite.

Fazit:
Eine wunderbaren Buch, dass ich auch schon weiterempfohlen habe. Es hat mich gefesselt, in Lias Welt entführt, mich mitfiebern lassen und auch trauern. Trauern um die Gefallenen und das Ende dieser fantastischen Reise. Ich freue mich also sehr auf die neue Reihe der Autorin!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

sandrasbookcorner sandrasbookcorner

Veröffentlicht am 31.01.2019

Ein furioses Finale!


Meine Meinung zu diesem Buch:

Ich will gar nicht zuviel zu dem Inhalt des letzten Bandes verraten.
Mir fällt der Abschied von dieser Reihe sehr schwer! Der Schreibstil der Autorin, die glaubwürdigen ... …mehr


Meine Meinung zu diesem Buch:

Ich will gar nicht zuviel zu dem Inhalt des letzten Bandes verraten.
Mir fällt der Abschied von dieser Reihe sehr schwer! Der Schreibstil der Autorin, die glaubwürdigen Charaktere, die wundervollen Landschaften... Ich werde es vermissen! Mir hat besonders Lia schon immer sehr gut gefallen. Aber von der mutigen Prinzessin bis zu der starken Anführerin, die sogar bereits ist, ihr eigenes Leben zu geben, war es ein weiter und steiniger Weg. Ich habe mit ihr geltten und geliebt, gezweifelt und gehofft. Ein junges Mädchen, das mutig ihren Weg geht, obwohl sie manchmal sehr verzweifelt ist. Sie hat mich sehr beeindruckt!

Und auch Rafe und Kaden gehören nicht zu den üblichen " Ich muss noch schnell das Mädchen, das ich liebe, retten " Protas. Sie erkennen beide sehr wohl, dass Lia niemanden braucht, der sie beschützt. Sie ist stark genug, um sich selbst zu schützen.
Rafe nimmt das Leben als König von Dalbreck an, welches das Schicksal für ihn vorgesehen hat. Dafür muss er aber seine große Liebe gehen lassen. Das fand ich sehr mutig.
Kaden hingegen hat eine große Wandlung durchgemacht. Einst ein gefürchteter Attentäter, hat er nun nur noch das Wohl Vendas im Sinn. Und dafür ist er bereit, Lia in jeder Form zu unterstützen.

Aber die Reihe hat nicht nur starke Protagonisten, sondern ebenfalls sehr starke Nebenfiguren wie Pauline, Marta, Gwyneth oder auch Sven. Auch ihre Figuren sind bis ins kleinste Detail genau durchdacht.
All diese Figuren werde ich nun vermissen!

Nachdem ja der dritte Band etwas ruhiger war, reiht sich hier nun ein Ereignis an das nächste! Die Spannung steigt von Kapitel zu Kapitel und die Geschichte endet in einem furiosen Finale.

Von mir gibt es folglich eine absolute Leseempfehlung für diese tolle Reihe!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

MartinaSuhr MartinaSuhr

Veröffentlicht am 30.01.2019

Spektakuläres Finale

Nachdem ich mit Band 3 so meine Problemchen hatte, konnte mich dieser Finalteil wieder aussöhnen. Im Original ist die Reihe in nur drei Bänden erschienen. In Deutschland hat man beschlossen, den dritten ... …mehr

Nachdem ich mit Band 3 so meine Problemchen hatte, konnte mich dieser Finalteil wieder aussöhnen. Im Original ist die Reihe in nur drei Bänden erschienen. In Deutschland hat man beschlossen, den dritten Teil auf zwei Bücher aufzuteilen. Auch wenn ich diese Entscheidung nachvollziehen kann und der Break gut gewählt war, habe ich doch nach dem für mich grausamen Ende des Vorgängers eine kleine Pause gebraucht – zu Unrecht, wie ich jetzt weiß.
Das Finale ist ein Feuerwerk, die Lage spitzt sich zu. Blutige Kämpfe und fiese Intrigen heizen die Stimmung an, aber auch das Gefühl kommt nicht zu kurz, wobei Freud und Leid hier sehr nah beieinander sind. Mir gefiel, dass ich so viele altbekannte Figuren ein letztes Mal erleben durfte, dass mich das Ende ausgesöhnt hat und auch Lia, deren Art mir in Band drei ein wenig zugesetzt hat, mir wieder ans Herz gewachsen ist.
Mary E. Pearson hat mich mit diesem letzten Teil absolut begeistert. Vom bildreichen und stimmungsgeladenen Schreibstil, über wundervolle und vielschichtige Charaktere, bis hin zu einer Handlung, die einem in Atem hält, garantiert diese Reihe Lesespaß pur.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Angelwingsangel Angelwingsangel

Veröffentlicht am 27.12.2018

Gelungenes Finale

Zur Geschichte:

Lias Zukunft könnte so einfach sein. Rafe wünscht sich nichts mehr, als sie zur Königin an seiner Seite zu machen. Doch Lia spürt, dass andere Aufgaben auf sie warten. Sie muss ihrem Heimatland ... …mehr

Zur Geschichte:

Lias Zukunft könnte so einfach sein. Rafe wünscht sich nichts mehr, als sie zur Königin an seiner Seite zu machen. Doch Lia spürt, dass andere Aufgaben auf sie warten. Sie muss ihrem Heimatland zu Hilfe eilen. Für Morrighan würde sie notfalls auch in die Schlacht ziehen. Während sie Rafe schweren Herzens zurücklässt und einer ungewissen Zukunft entgegenreitet, quälen sie viele Fragen. Kann sie es schaffen, den drei Königreichen Morrighan, Venda und Dalbreck endlich Frieden zu bringen? Wie soll sie im Kampf gegen ihren Gegenspieler, den Komizar von Venda, bestehen? Und wird es für Rafe und sie eine Zukunft geben?

Meine Meinung:
Mary Pearson hat es wiedermal geschafft, mich total mitzureißen. Obwohl es schon ein Weilchen her war, dass ich den dritten Teil der Bücherreihe gelesen habe, hat es nur wenige Seiten gebraucht, bis ich wieder voll in der Geschichte drin war. Das schaffen normalerweise die wenigsten Romane!

Da es sich um eine Geschichte mit Dreiecksbeziehung handelt, wollte ich natürlich nur wissen, für wen Lia sich am Ende entscheidet.
Das Finale war dementsprechend voraussehbar, jedoch hätte das Happy End für mich ruhig etwas pompöser und “happier“ sein können. Trotzdem ein gutes Buch mit halbwegs schönem Ende.

Viel erwartete ich eigentlich nicht vom Buch, da ich den vorherigen Teil als eher langweilig im Kopf hatte. Um so überrascht war ich, dass der 4. Teil mit mehr Pepp und Schwung gesalzen ist!
Dieses Finale enttäuscht also garantiert niemanden, denn es ist absolut spannend und sehr emotionsgeladen. Es warten so einiges an Action, Spannung und unerwartete Handlungen auf euch. Auch Rätsel, die während der Bücherreihe aufgegeben wurden lösen sich nach und nach und die ganze Geschichte wird endlich klarer.

Fazit:
Ein absolutes Muss für all diejenigen, die es bis zum Dritten Teil geschafft haben! Aber es bietet auch einen guten Grund, diese Reihe zu beginnen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Ananasstueckchen Ananasstueckchen

Veröffentlicht am 09.12.2018

Das Finale

*Zusammenfassung*
Im letzten Teil der der Chroniken der Verbliebenen kehrt Lia nach Morrighan zurück. Mit dem festen Willen ihr Heimatland von der Korruption zu befreien und vor der Armee des Komizars ... …mehr

*Zusammenfassung*
Im letzten Teil der der Chroniken der Verbliebenen kehrt Lia nach Morrighan zurück. Mit dem festen Willen ihr Heimatland von der Korruption zu befreien und vor der Armee des Komizars zu retten. Doch wie soll sie es schaffen allen Ländern inklusive Venda den Frieden zu bringen? Und wird sie jemals mit Rafe glücklich werden können?

*Meinung*
Auch der letzte Teil hat wieder seine Höhen und Tiefen konnte mich am Ende aber nicht vollends überzeugen. Der Schreibstil gefällt mir, genau wie bei den anderen Teilen, gut und die Geschichte wird wieder aus verschiedenen Perspektiven erzählt, was das Ganze interessanter macht.
Die Handlung war nicht so spannend wie ich erwartet habe. Man verbringt viel Zeit in Morrighan und das Buch beschäftigt sich viel mit Lias Sorgen wie sie den Komizar jemals besiegen soll. Das eigentliche Finale spielt sich eher auf den letzten 50 Seiten ab und kam mir deshalb, für das Lösen einer unmöglichen Aufgabe, doch sehr kurz vor.
Außerdem fehlte es mir im letzten Band etwas an Überraschungen. Die ganze Geschichte war dann doch zu vorhersehbar.
Die Charaktere waren jedoch wie in den anderen Büchern sehr solide und sind sich auch im letzten Band treugeblieben. Lia überzeugt mich einfach, weil sie unglaublich stark und tapfer ist und es immer schafft sich gegen andere zu behaupten und die Leute dazu zu bringen ihr zu vertrauen. Sie hält sich nicht an Regeln oder Konventionen, sondern setzt sich immer für ihre Überzeugungen ein.
Auch Rafe und Kaden ändern sich im letzten Teil kaum, auch wenn beide auf unterschiedliche Weise auf die Probe gestellt werden und einige Hindernisse überwinden müssen.

*Fazit*
Insgesamt war es ein gutes Buch mit einem guten Ende, aber ich hätte mich über etwas mehr Spannung und Überraschungen gefreut. Trotzdem fand ich die gesamte Reihe sehr schön zu lesen und würde es auf jeden Fall weiterempfehlen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Alle Verlage