Der Kuss der Lüge
 - Mary E. Pearson - Hardcover

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

18,00

One
Hardcover
Junge Erwachsene
559 Seiten
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-8466-0036-8
Ersterscheinung: 16.02.2017

Der Kuss der Lüge

Die Chroniken der Verbliebenen
Band 1
Übersetzt von Barbara Imgrund

(102)

Lia ist die älteste Tochter im Königshaus Morrighan. Gerade mal 17 Jahre alt, soll sie mit einem Prinzen verheiratet werden, den sie noch nie in ihrem Leben gesehen hat. Doch das Mädchen entscheidet sich, ihr bisheriges Leben hinter sich zu lassen. Sie flieht und heuert weit entfernt von zu Hause in einer Taverne an. Dort lernt sie zwei Männer kennen, die sofort ihre Aufmerksamkeit erregen. Was sie nicht weiß: Die beiden sind auf der Suche nach ihr. Einer wurde ausgesandt, um die Königstochter zu töten. Und der andere ist ausgerechnet jener Prinz, den sie heiraten sollte. Schnell fühlt Lia sich zu beiden hingezogen ...

Dieses Produkt bei Ihrem lokalen Buchhändler bestellen:

Pressestimmen

„Da ist alles drin: Fantasy, Liebe, Spannung. Einfach perfekt”
„Eine interessante Konstellation bezüglich der Liebesgeschichte, eine beachtliche Fantasywelt mit liebevoll ausgedachten Details, sowie eine spannende epische Geschichte bieten jede Menge Lesespaß.”
„Sehr gelungener Auftakt für eine neue Buchreihe. Den Hype um dieses Buch in den USA kann ich völlig nachvollziehen.”

Weitere Abbildungen

Rezensionen aus der Lesejury (102)

DCLady DCLady

Veröffentlicht am 16.04.2017

Gut mit Luft nach oben

Ich bin mir nicht ganz schlüssig, was ich nun nachdem ich Der Kuss der Lüge: Die Chroniken der Verbliebenen vor wenigen Sekunden zu Ende gelesen habe, davon schlussendlich halten soll.

Für die Beschreibung ... …mehr

Ich bin mir nicht ganz schlüssig, was ich nun nachdem ich Der Kuss der Lüge: Die Chroniken der Verbliebenen vor wenigen Sekunden zu Ende gelesen habe, davon schlussendlich halten soll.

Für die Beschreibung fass ich mich ganz kurz. In der Geschichte geht es um die siebzehnjährige Lia, die erste Tochter des Königs von Morrighan. Sie soll mit einem Prinzen verheiratet werden, um die kaum vorhandene Allianz der beiden Königreiche zu stärken. Lia allerdings möchte niemanden heiraten, den sie noch nie gesehen und vor allen Dingen nicht liebt.

Gemeinsam mit Ihrer Zofe Pauline flüchten die beiden am Tag Ihrer Hochzeit in ein schönes Dörfchen. Kurz darauf tauchen zwei unterschiedliche Männer auf, beide interessiert an Lia. Einer der Prinz und der andere ein Attentäter, der Lia töten soll…

Der Schreibstil von Mary E. Pearson liest sich gut und einfach. Lia ist für ihre siebzehn Jahre sehr mutig, wenn auch vielleicht etwas naiv. Doch ich konnte mich mit ihr identifizieren, sie träumt von wahrer Liebe und einem glücklichen Leben. Für ihre Brüder und ihre Zofe Pauline hat sie viel Liebe über.

Der Prinz gefällt mir auch gut, wenn ich auch mit einer anderen Reaktion gerechnet hätte, als er auf Lia in dem kleinen Dorf trifft. Ich wäre wütend gewesen, doch die Wut verblasst schnell und verwandelt sich in andere Gefühle.

Auch der Attentäter hat nicht nur eine dunkle Seite und auch nach Ende des ersten Buches, weiß man eigentlich nichts von seiner Vorgeschichte.

Viele Protagonisten haben „noch“ ihre Geheimnisse und das macht noch einen großen Reiz aus.

Warum ich nun so unschlüssig bin, liegt daran das ich nach der spannenden Flucht, zeitweise etwas gelangweilt von der Geschichte war. Es plätschert etwas vor sich hin und ich hatte nicht so viel Lust weiterzulesen. Einige Seiten weiter hat mich eine Wende allerdings völlig überrascht und ich war wieder gefesselt von der Geschichte.

Achtung kleiner Spoiler!!! Einiges, wie Gaudrels Vermächtnis und warum Lia, ihren Namen trägt und ihre Mutter dafür gesorgt hat, dass sie die Gabe ignoriert, habe ich nicht verstanden und war von den immer wiederkehrenden Passagen leicht genervt.

Fazit: Der Kuss der Lüge hat einen spannenden Anfang und ein spannendes Ende, zwischendrin sind es doch etwas langatmige Passagen. Trotzdem möchte ich nicht den zweiten Band auch lesen, da einfach so viele Fragen offen sind und ich wissen möchte, wie es mit Lia weitergeht.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

naitomia naitomia

Veröffentlicht am 15.04.2017

Rezension "Der Kuss der Lüge"

Nicht nur in der englischsprachigen Buchbloggerszene ging "Der Kuss der Lüge" durch die Decke. Auch hierzulande waren die Blogger und Booktuber verrückt nach dieser Geschichte. Und wie bei jedem Hype scheiden ... …mehr

Nicht nur in der englischsprachigen Buchbloggerszene ging "Der Kuss der Lüge" durch die Decke. Auch hierzulande waren die Blogger und Booktuber verrückt nach dieser Geschichte. Und wie bei jedem Hype scheiden sich auch hier die Geister. Die einen können sich nicht für Lia's Geschichte begeistern, die Anderen haben das Buch gefeiert und warten gespannt auf den zweiten Band ("Das Herz des Verräters" VÖ: 26. Mai 2017).
Ich gehöre definitiv zur zweiten Gruppe und war mehr als begeistert von diesem Buch.
Mary E. pearson schuf hier eine völlig neue Welt mit neuen Sprachen, anderen Traditionen und neuen Regeln. Es fiel mir auch nicht schwer mich auf diese neuen Dinge einzulassen, ich wurde quasi direkt mit reingezogen und dachte beim Lesen oft, ich wäre nicht nur ein Leser sondern direkt mit Lia und Pauline auf der Flucht.
Als Leser tappt man auch bei dieser Geschichte ziemlich lange im Dunkeln und genau das hat, meiner Meinung nach, dazu beigetragen dass es nie langweilig wurde. Natürlich rätselt man wer nun der Auftragsmörder und wer der Prinz ist, aber sicher kann man sich erst sein wenn man es liest.
Das Ende dieses Bandes ist - so viel möchte ich noch verraten - einfach gemein. Wie soll man es denn bis Mai jetzt noch aushalten?
Alles in allem eine wirklich mitreißende Geschichte, die ich jedem nur empfehlen kann.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

HannasBuecherwelt HannasBuecherwelt

Veröffentlicht am 14.04.2017

Unheimlich tolles Buch

Nicht nur das Cover ist der Hammer auch der Klappentext hat mich unglaublich neugierig auf das Buch gemacht.

Ein kleines Königreich, nicht weit entfernt vom nächsten Krieg, eine Prinzessin, ein Prinz ... …mehr

Nicht nur das Cover ist der Hammer auch der Klappentext hat mich unglaublich neugierig auf das Buch gemacht.

Ein kleines Königreich, nicht weit entfernt vom nächsten Krieg, eine Prinzessin, ein Prinz und magische Gaben- das klingt eindeutig nach einem Buch für mich!

Die Protagonistin Lia ist eine Prinzessin und sogar eine erstgeborene Tochter. Den Legenden nach haben alle erstgeborenen Töchter die Gabe des in die Zukunftschauens. Lia hingegen ist sich sicher, dass sie die Gabe nicht hat. Um einen Krieg zwischen ihrem und einem benachbarten Königreich zu verhindern, soll Lia mit dem Prinzen des anderen Königreiches verheiratet werden.

Man merkt sehr schnell, dass Lia ganz und gar nicht die typische Prinzessin ist. Sie ist eigensinnig, wild, ungehorsam und alles andere als naiv. Ich liebe genau diese Art von Protagonisten, weil sie um einiges authentischer wirkt, als langweilige und vorhersehbare Protagonisten.

Tatsächlich ist dieses Buch alles andere als vorhersehbar. "Kuss der Lüge" hat einige "Oh mein Gott das glaube ich einfach nicht"- Wendungen, die ich persönlich unglaublich liebe. Ich fand das Buch fast durchgängig spannend. Nur kurzzeitig gab es einige Stellen, bei denen ich mir ein wenig mehr Dynamik gewünscht hätte. Trotzdem baute sich gleich zu Anfang ziemlich schnell ein Spannungsbogen auf, der auch fast die ganze Zeit vorhanden war.

Die Dreiecksbeziehung mit Rafe, Kaden und Lia fand ich auch ziemlich gut gelungen. Normalerweise bin ich nicht der größte Fan von Dreiecksbeziehungen, aber hier im Buch fand ich sie sehr harmonisch und hat dem Buch auch einiges an Spannung gegeben. Ich bin schon sehr gespannt für welchen der beiden sich Lia am Ende entscheiden wird- den Prinzen oder den Attentäter.

Fazit

Tolle Protagonisten, gepaart mit einem Hauch von Magie, Lügen und vielen Geheimnissen. Ich kann nur sagen, dass mir "Kuss der Lüge" sehr gut gefallen hat. Das Buch hat mich komplett in seinen Bann gezogen und es gibt tatsächlich gar nichts, was ich wirklich kritisieren könnte. Ich freue mich jetzt schon auf Band zwei, der übrigens am 26.05.17 erscheint. Ich kann es kaum erwarten die Fortsetzung zu diesem Buch zu lesen!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

cityofbooks cityofbooks

Veröffentlicht am 13.04.2017

Spannend, rätselhaft & überraschend - großes High Fantasy Abenteuer!

Lia ist die älteste Tochter im Königshaus Morrighan. Gerade mal 17 Jahre alt, soll sie mit einem Prinzen verheiratet werden, den sie noch nie in ihrem Leben gesehen hat. Doch die Prinzessin entscheidet ... …mehr

Lia ist die älteste Tochter im Königshaus Morrighan. Gerade mal 17 Jahre alt, soll sie mit einem Prinzen verheiratet werden, den sie noch nie in ihrem Leben gesehen hat. Doch die Prinzessin entscheidet sich, ihr bisheriges Leben hinter sich zu lassen. Sie flieht und heuert weit entfernt von zu Hause in einer Taverne an. Dort lernt sie zwei Männer kennen, die sofort ihre Aufmerksamkeit erregen. Was sie nicht weiß: Beide sind auf der Suche nach ihr. Einer wurde ausgesandt, um die Königstochter zu töten. Und der andere ist ausgerechnet jener Prinz, den sie heiraten sollte. Schnell fühlt sich Lia zu beiden hingezogen ...

Ich wollte das Buch von Anfang an lesen, denn zum einen ist das Cover unglaublich schön, mystisch und zieht einen sofort in seinen Bann und zum anderen ist der Klapentext total spannend. Jetzt wo ich das Buch gelesen habe kann ich nur eines sagen...es lohnt sich das Buch zu lesen!

Der Schreibstil der Autorin hat mir unbeschreiblich gut gefallen. Er war von der ersten Seite fesselnd und sehr ausgeschmückt. Man konnte die Welt, die die Autorin erschaffen hat bildlich vor sich sehen und wunderbar in die Geschichte abtauchen. Es wird hautsächlich aus der Perspektive der Protagonistin Lia erzählt, aber auch aus der Sicht des Attentäters und der des Prinzen, was sehr interessant war. Man konnte die Geschichte dadurch aus verschiedenen Blickwinkeln betrachten und das Handeln der einzelnen Charaktere besser verstehen.

Lia ist eine sehr willensstarke Protagonistin, lässt sich nicht klein kriegen und wirkt trotzdem sehr autenthisch, weshalb ich sie sehr gemocht habe. Man konnte sich sehr gut in ihre Lage hineinversetzten und ihr Handeln nachvollziehen.

Man weiß über die Hälfte der Geschichte nicht, wer der Attentäter und wer der Prinz ist, was sehr spannend ist. Die ganze Zeit ist man am rätseln und ich wurde letzendlich richtig überrascht, denn ich lag mit meiner Vermutung total daneben. Es wird aber auch durch mehrere Geheimnisse und Entdeckungen innerhalb der Geschichte Spannung erzeugt und besonders die Gabe hat mich sehr fasziniert. Die geheimnisvolle Gabe ist zwar immer noch ein kleines Mysterium, aber man bekommt einen guten Einblick und ich denke, dass sie vor allem in den weiter folgenden Bänden eine große Rolle spielen wird. Die Geschichte ist absolut packend, man fiebert mit und möchte das Buch am liebsten gar nich mehr aus der Hand legen. Ich finde aber, dass man das Buch hätte kürzen können, denn manchmal war es ein wenig in die Länge gezogen.

Insgesamt war es ein unglaublich gutes Buch, sehr spannend und überrachend. Ich freue mich schon riesig auf den 2. Band und kann es kaum erwarten weiter zu lesen!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

PaulasChaoswelt PaulasChaoswelt

Veröffentlicht am 13.04.2017

Von der Prinzessin zur Bedienung

Klappentext:
Lia ist die älteste Tochter im Königshaus Morrighan. Gerade mal 17 Jahre alt, soll sie mit einem Prinzen verheiratet werden, den sie noch nie in ihrem Leben gesehen hat. Doch das Mädchen entscheidet ... …mehr

Klappentext:
Lia ist die älteste Tochter im Königshaus Morrighan. Gerade mal 17 Jahre alt, soll sie mit einem Prinzen verheiratet werden, den sie noch nie in ihrem Leben gesehen hat. Doch das Mädchen entscheidet sich, ihr bisheriges Leben hinter sich zu lassen. Sie flieht und heuert weit entfernt von zu Hause in einer Taverne an. Dort lernt sie zwei Männer kennen, die sofort ihre Aufmerksamkeit erregen. Was sie nicht weiß: Die beiden sind auf der Suche nach ihr. Einer wurde ausgesandt, um die Königstochter zu töten. Und der andere ist ausgerechnet jener Prinz, den sie heiraten sollte. Schnell fühlt Lia sich zu beiden hingezogen ..

Meine Meinung:
Auf diese Geschichte war ich wirklich sehr neugierig, denn schon der Klappentext konnte mich mitreißen. Das Buch hat es dann, ganz zu meiner Freude, auch geschafft.

Die Welt, in der die Geschichte spielt, war mal wieder etwas ganz Neues und durch Lias "Herumgereise" erfährt man ziemlich viel Spannendes über diese Welt. Ganz vorne und hinten im Buch ist zur Orientierung eine Karte der Königsländer abgebildet und diese sieht nicht nur unheimlich schön aus, sondern hilft einem auch wirklich gut zu verstehen, wo sich die Protagonisten gerade befinden.

Die Protagonistin Lia war mir zwar auf Anhieb sympatisch, doch ich habe nicht erwartet dass sie sich so toll im Laufe der Geschichte verändert. Von der Prinzessin, die von der Freiheit träumt, wird sie zu einem selbständigen Mädchen, welches in einer Gaststätte bedient. Ich finde es unfassbar mutig, wie sie alles zurück lässt und das sie jegliche Privilegien ablegt und das als selbstverständlich ansieht, zeigt nur noch mehr, was für einen starken Charakter sie hat.

Die beiden männlichen Protagonisten Rafe und Kaden sorgen für eine nervenaufreibende Dreiecksbeziehung und eine Menge Gefühlschaos bei Lia. Beide haben ihre ganz eigene Art mit der sie es schaffen Lias Aufmerksamkeit zu erregen und auch meine, den es sind wirklich zwei sehr starke Charaktere, bei denen mir selbst die Entscheidung für einen sehr schwer fallen würde.

Was meiner Meinung nach das Besondere an dem Buch ist und auch mein persönliches Highlight war, ist der spannend gestaltete Sichtwechsel der drei Protagonisten. Zu Beginn erfährt man die Namen der männlichen Hauptcharaktere nicht, sondern nur ob sie der Verräter oder der Prinz sind. Später steht dann auch vor den neuen Kapiteln ein Name, jedoch weiß man nicht wem welcher Name gehört, was bei mir für sehr große Verwirrung gesorgt hat. Als dann nachher raus kam wer wer ist, war ich noch verwirrter, denn ich hatte mir das genau anders herum gedacht.
Es hat lange kein Buch mehr geschafft, mich so sehr zu Täuschen, was mir einfach unglaublich gut gefallen hat. Außerdem hat es auch eine Menge Spaß gemacht und für Spannung gesorgt immer wieder zu überlegen, wer denn nun wer ist. Das war auch einer der vielen Gründe warum es mir so schwer viel diesen (für mich) Wälzer aus der Hand zu legen.

Cover:
Das Cover gefällt mir sehr gut. Das abgebildete Mädchen verkörpert meiner Meinung nach super gut Lia und da man ihr Gesicht nicht sieht, kann man auch noch genug die Fantasy spielen lassen. Auch der Hintergrund passt sehr gut zu der Welt wie ich sie mir beim Lesen vorgestellt habe.

Lieblings Charakter:
Sich auf nur einen Charakter zu beschränken viel mir bei dieser Geschichte wirklich extrem schwer, denn mir sind fast alle Charaktere auf ihre ganz eigene Art ans Herz gewachsen. Doch Kaden hat es geschafft sich auf den ersten Rang zu befördern und mein allerliebster Charakter zu werden. Seine unberechenbare Art hat immer für ordentlich Spannung gesorgt und auch wenn seine Stimmung immer sehr wechselhaft war, ist er im Kern super lieb. Ich fand es vor alle interessant zu sehen wie Kaden sich in der Gegenwart von Lia verändert.

Fazit:
Ein wirklich tolles Buch, welches eine Geschichte erzählt die ich so noch nie zuvor gelesen habe. Mit ein bisschen Romantik, ein bisschen Fantasy und einer Menge Spannung ist dieses Buch für mich einfach vollkommen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Alle Verlage