Der Kuss der Lüge
 - Mary E. Pearson - Hardcover

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

18,00

inkl. MwSt.

One
Hardcover
Junge Erwachsene
559 Seiten
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-8466-0036-8
Ersterscheinung: 16.02.2017

Der Kuss der Lüge

Die Chroniken der Verbliebenen
Band 1
Übersetzt von Barbara Imgrund

(162)

Lia ist die älteste Tochter im Königshaus Morrighan. Gerade mal 17 Jahre alt, soll sie mit einem Prinzen verheiratet werden, den sie noch nie in ihrem Leben gesehen hat. Doch das Mädchen entscheidet sich, ihr bisheriges Leben hinter sich zu lassen. Sie flieht und heuert weit entfernt von zu Hause in einer Taverne an. Dort lernt sie zwei Männer kennen, die sofort ihre Aufmerksamkeit erregen. Was sie nicht weiß: Die beiden sind auf der Suche nach ihr. Einer wurde ausgesandt, um die Königstochter zu töten. Und der andere ist ausgerechnet jener Prinz, den sie heiraten sollte. Schnell fühlt Lia sich zu beiden hingezogen ...

Dieses Produkt bei Ihrem lokalen Buchhändler bestellen:

Pressestimmen

„Da ist alles drin: Fantasy, Liebe, Spannung. Einfach perfekt”
„Eine interessante Konstellation bezüglich der Liebesgeschichte, eine beachtliche Fantasywelt mit liebevoll ausgedachten Details, sowie eine spannende epische Geschichte bieten jede Menge Lesespaß.”
Der Kuss der Lüge ist ein spannender Fantasy-Roman, der als Auftakt zu einer Trilogie Lust auf mehr macht.“
„Spannend bis zur letzten Seite“

Weitere Abbildungen

Rezensionen aus der Lesejury (162)

Jule87 Jule87

Veröffentlicht am 29.09.2017

Sehr schöner Reihen-Auftakt

Inhalt:

Lia ist die älteste Tochter im Königshaus Morrighan. Gerade mal 17 Jahre alt, soll sie mit einem Prinzen verheiratet werden, den sie noch nie in ihrem Leben gesehen hat. Doch die Prinzessin entscheidet ... …mehr

Inhalt:

Lia ist die älteste Tochter im Königshaus Morrighan. Gerade mal 17 Jahre alt, soll sie mit einem Prinzen verheiratet werden, den sie noch nie in ihrem Leben gesehen hat. Doch die Prinzessin entscheidet sich, ihr bisheriges Leben hinter sich zu lassen. Sie flieht und heuert weit entfernt von zu Hause in einer Taverne an. Dort lernt sie zwei Männer kennen, die sofort ihre Aufmerksamkeit erregen. Was sie nicht weiß: Beide sind auf der Suche nach ihr. Einer wurde ausgesandt, um die Königstochter zu töten. Und der andere ist ausgerechnet jener Prinz, den sie heiraten sollte. Schnell fühlt sich Lia zu beiden hingezogen ...

Cover:

Was soll ich sagen, außer das Cover ist traumhaft schön. Bei dem Buch bin ich wirklich nur durch das Cover darauf aufmerksam geworden. Ist auch sehr passend zur Geschichte gestaltet wurden. Also ganz großes Lob für dieses wunderschöne Cover.

Meinung:

Ich bin total begeistert. Schon alleine die Leseprobe hat mich so neugierig gemacht, dass ich es kaum ausgehalten habe bis ich es mir endlich kaufen konnte. Ich war so gefesselt von dieser Idee mit dem Rätsel um den Prinz und den Attentäter, dass ich es kaum aus der Hand legen konnte. Die Autorin hat es wirklich geschafft mich in die Irre zu führen. Ich habe zwar in meiner Meinung, wer wer ist, immer mal geschwankt aber bis zur Auflösung gedacht ich weiß es. Da lag ich dann wohl falsch. War sehr gut gemacht.

Die Protagonistin Lia mochte ich von an. Sie ist ein sehr starker Charakter und sie weiß was sie will. Jedenfalls möchte sie nicht einen vielleicht altersschwachen Prinzen heiraten. Kurzerhand nimmt sie ihr Schicksal selbst in die Hand und flüchtet mit ihrem Dienstmädchen Pauline in deren alte Heimat. Dort angekommen fangen die beiden Mädchen bei Paulines ehemaliger Ziehmutter in deren Taverne als Schankmädchen an. Finde ich echt bemerkenswert und hat mich sehr für Lia eingenommen, da sie einfach nicht eine hochnäsige Prinzessin ist.

Mir hat das Buch durchweg gefallen und als dann die Auflösung um Attentäter und Prinz kam, war das nochmal so eine Wendung das ich es vor Spannung kaum ausgehalten habe. Das Ende war etwas fies und ich war froh, dass ich schon den zweiten Teil da hatte.

Fazit:

Ich fand das Buch ganz toll und daher bekommt es von mir auch eine klare Leseempfehlung und 5 Sterne.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Anna_Schwpps Anna_Schwpps

Veröffentlicht am 19.09.2017

Achtung, Suchtpotenzial!

Inhalt und Schreibstil
Die Geschichte ist wunderschön und flüssig geschrieben und nimmt sich immer wieder Zeit, den Leser in eine andere Welt zu entführen. Dabei ist das Buch nicht immer auf Spannung aus, ... …mehr

Inhalt und Schreibstil
Die Geschichte ist wunderschön und flüssig geschrieben und nimmt sich immer wieder Zeit, den Leser in eine andere Welt zu entführen. Dabei ist das Buch nicht immer auf Spannung aus, sondern genießt auch die kleinen und ruhigen Momente. Dass die Kapitel aus verschiedenen Perspektiven geschrieben sind, macht das Buch interessanter und lässt auch mal andere Blicke auf die Geschichte zu.

Charaktere
Lia ist ein sehr sympatischer und starker Protagonist, bei dem man sich nicht ständig fragt warum er etwas tut. Meistens finde ich ihre Reaktionen und Handlungen nämlich sehr nachvollziehbar. Im Gegensatz zu ihr steht die ruhige und sensible Pauline. Doch gerade das ist es, was ihre Freundschaft ausmacht. Auch Rafe und Kaden sind sehr interessante Charaktere. Jede wichtige Person in diesem Buch ist liebevoll dargestellt und wird sofort ins Herz geschlossen oder verflucht.

Fazit
Ein wunderschönes Buch, welches man am liebsten in einer Naht durchlesen möchte. Definitiv eines meiner neuen Lieblingsbücher und Band 2 wartet gerade darauf verschlungen zu werden!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lesemietze Lesemietze

Veröffentlicht am 14.09.2017

Wo führt die Reise hin?

Prinzessin sein ist nicht immer einfach. Schon gar nicht wenn man die erste Tochter ist. Lia aus dem Königshaus Morrigham soll den Prinzen eines anderen Königreiches heiraten. Einen Prinzen, den sie noch ... …mehr

Prinzessin sein ist nicht immer einfach. Schon gar nicht wenn man die erste Tochter ist. Lia aus dem Königshaus Morrigham soll den Prinzen eines anderen Königreiches heiraten. Einen Prinzen, den sie noch nie gesehen hat. Lia, die schon immer ein loses Mundwerk hatte und ein Wirbelwind war, flieht am Tag der Zeremonie. Mit ihrer Freundin Pauline flieht sie nach Terravin und arbeitet in einer Taverne. Zwei junge Männer ziehen eines Abends ihre Aufmerksamkeit auf sie, diese könnten unterschiedlicher nicht sein. Was Lia dabei nicht ahnt ist, dass die beiden nach ihr aus verschiedenen Gründen nach ihr gesucht haben.

An sich alles keine schlecht Idee was ich so gelesen habe. Die Gabe, die die ersten Töchter haben, aber es wird nicht so recht erzählt worum es dabei geht und was so Besonderes daran ist. Irgendwie weiss ich auch gar nicht ob die jetzt überhaupt da eine Rolle spielen soll. Zumal ja der Prinz hofft dass sie die hat. Also muss die ja noch von Bedeutung sein oder nicht? So ganz klar ist mir das noch nicht geworden.
Das Lia nichts von der Hochzeit hält kann ich sehr nachvollziehen, zumal sie ja denkt das sie einen alten Mann bekommt. Die Flucht und das Einleben war noch soweit in Ordnung aber dann fand ich dass sich die Geschichte sehr gezogen hat. Ich hatte schon die Befürchtung das sich gar nichts mehr tut aber das letzte drittel wurde dann doch noch sehr interessant, da es hier ein paar sehr interessante Wendungen gab. Obwohl ich die eine eigentlich hätte wissen müssen.

Band 2 habe ich hier liegen und werde den auch noch lesen, in der Hoffnung das etwas mehr tiefe Entsteht bei der Geschichte. Denn so ganz weiss ich noch nicht auf was das ganze hier laufen soll.
Der Schreibstil und die Beschreibung vieler Sachen waren soweit sehr gut gewesen da kann ich jetzt nichts gegen sagen.

Viele sind begeistert meine Begeisterung hält sich in Grenzen, vielleicht ist Band 2 besser.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

jackiherzi jackiherzi

Veröffentlicht am 11.09.2017

Einige Anfangsschwierigkeiten, aber danach zieht einen die Geschichte in ihren Bann

*Hier geht es zur Rezension auf meinem Blog: https://liebedeinbuch.blogspot.com/2017/09/rezension-kuss-der-luge.html*

*_Kurzbeschreibung_:* Lia ist die älteste Tochter im Königshaus Morrighan. Gerade ... …mehr

*Hier geht es zur Rezension auf meinem Blog: https://liebedeinbuch.blogspot.com/2017/09/rezension-kuss-der-luge.html*

*_Kurzbeschreibung_:* Lia ist die älteste Tochter im Königshaus Morrighan. Gerade mal 17 Jahre alt, soll sie mit einem Prinzen verheiratet werden, den sie noch nie in ihrem Leben gesehen hat. Doch das Mädchen entscheidet sich, ihr bisheriges Leben hinter sich zu lassen. Sie flieht und heuert weit entfernt von zu Hause in einer Taverne an. Dort lernt sie zwei Männer kennen, die sofort ihre Aufmerksamkeit erregen. Was sie nicht weiß: Die beiden sind auf der Suche nach ihr. Einer wurde ausgesandt, um die Königstochter zu töten. Und der andere ist ausgerechnet jener Prinz, den sie heiraten sollte. Schnell fühlt Lia sich zu beiden hingezogen ...

*_Cover_:* Das Cover gefällt mir wirklich gut. Obwohl es aufgewühlt ist, so als würde ein Unwetter heranziehen, ist es doch auf eine andere Art harmonisch. Die verschiedenen Grüntone harmonieren perfekt miteinander und das Mädchen (Lia) sieht sehr hübsch aus, ohne ihr Gesicht zu zeigen. Nur die Menschen und der Turm im Hintergrund sprechen mich nicht so sehr an. Sie hätten gerne weggelassen werden können.

*_Lieblingszitat_:* "_Nächte wie diese. Sie leben fort und fort und überdauern sogar den Mond, weil sie aus etwas anderem gemacht sind. Etwas, das so ruhig wie ein Herzschlag und so mitreißend wie der Wind ist. Für mich würde der heutige Abend ewig dauern._" (Seite 317)

*_Meine Meinung_:* "_Kuss der Lüge_" ist eines der Bücher, das 2017 einen riesigen Hype auslöste. Insgesamt finde ich den Hype gerechtfertigt, auch wenn ich ein paar Kritikpunkte habe. Aber oft ist es bei mir so, dass erste Teil von Trilogien keine fünf Herzen erreichen.

Der Schreibstil hat mir wirklich gut gefallen. Er zieht einen in die Geschichte hinein und lässt einen das Buch wahnsinnig schnell verschlingen. Gerade zum Ende hin konnte ich gar nicht mehr gestoppt werden.
Erzählt wird hauptsächlich aus drei Perspektiven: Lia alias Prinzessin Arabella, Rafe und Kaden. Der Wechsel und die Erzählungen aus der Sicht der zwei Männer haben mir gut gefallen. Allerdings fallen die Parts von Lia deutlich länger aus und oft wollte ich unbedingt wissen, was Rafe oder Kaden denkt und habe am Ende auch noch die Perspektive des genau anderen bekommen. Es war zum Verrücktwerden. Aber es hat mich auch noch mehr angetrieben weiterzulesen.

Die Protaganistin Lia war mir sofort sympathisch. Sie lebte bisher als Prinzessin Arabella Celestine Idris Jezelina, Erste Tochter des Hauses Morrighan. Doch als sie verheiratet werden soll, um zwei Königreiche zu vereinen, flieht sie. Sie beginnt ein neues Leben als Lia, das Schankmädchen in Terravin. Leider wird ihr aber schon bald bewusst, dass sie ihrem Schicksal und ihrer Position nicht entkommen kann. Doch trotz allem ist sie eine unglaublich starke Persönlichkeit. Sie geht ihren eigenen Weg und ist den Leuten, die ihr am Herzen liegen, treu ergeben.
Dann gibt es noch die zwei männlichen Protagonisten. Den Prinz, der nach Lias Flucht aufbrach, um sie zu suchen. Und der Attentäter, der aufbrach, um sie zu töten. Kaden und Rafe - doch wer ist wer? Diese Frage wird dem Leser lange vorenthalten. Dadurch rätselt man aber auch automatisch mehr mit. Anfangs war ich sehr verwirrt. Dann war ich mir sicher herausgefunden zu haben, wer die beiden in Wirklichkeit sind. Nur um bei der Auflösung total verwirrt dazustehen, denn es war genau andersrum. Ehrlich gesagt war danach meine Lesefreude etwas gedämpft, aber die Autorin kann ja nichts dafür, dass ich mich so in die Irre führen lassen habe.

Das Buch beginnt mit der erwähnten Flucht von Lia, gemeinsam mit einer der Angestellten und ihrer Freundin Pauline. Pauline ist Lia treu ergeben und auch sie hat einen Weg in mein Herz gefunden. Leider allerdings gestaltet sich der Anfang bishin zur Ankunft im vermeintlich sicheren Ort Terravin sehr schleppend. Trotz der Tatsache, dass die beiden Frauen sich auf der Flucht befinden, wird wenig Spannung aufgebaut. Erst mit dem Eintreffen von Rafe und Kaden kommt etwas mehr Leben in die Geschichte.
Und damit auch mehr Handlung, mehr Herzschmerz (wir haben es hier schließlich mit einer Dreiecksgeschichte zu tun) und mehr Spannung. Trotzdem hätte ich mir insgesamt ein höheres Spannungsniveau gewünscht. Auf einen Cliffhanger verzichtet die Autorin ebenfalls. Und dennoch musste ich den zweiten Teil direkt zur Hand nehmen. Hut ab davor.

*_Fazit_:* "_Der Kuss der Lüge_" bietet einen Geschichte die einen fesselt, die einen bewegt, die einen zu Tränen rührt. Leider brauchte sie aber auch ordentlich Anlauf, um in Schwung zu kommen und um Spannung aufzubauen. Von mir gibt es vier Sterne und ich bin schon sehr sehr gespannt auf den zweiten Teil.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Sarahklein Sarahklein

Veröffentlicht am 11.09.2017

Ich bin der Reihe komplett verfallen...

Inhalt:

Lia ist eine mutige, starke und sehr eigensinnige, junge Frau, die ihr Leben so gestalten möchten wie es ihr gefällt und sich nicht gerne unterdrücken lässt. Daher nimmt sie auch vor der geplanten ... …mehr

Inhalt:

Lia ist eine mutige, starke und sehr eigensinnige, junge Frau, die ihr Leben so gestalten möchten wie es ihr gefällt und sich nicht gerne unterdrücken lässt. Daher nimmt sie auch vor der geplanten Hochzeit mit einem unbekannten Prinzen Reißaus.

Doch komplett kann sie ihrem alten Leben nicht entkommen….

Meine Meinung:

Super spannend und unterhaltsam geschrieben. Ich wollte das Buch kaum noch weglegen und hatte die Geschichte innerhalb weniger Tage verschlungen  Zwar ist der Anfang noch relativ ruhig, steigert sich jedoch sehr schnell.

Lia ist ein toller Charakter und man kann die Handlung und ihre Entscheidungen sehr gut nachvollziehen. Man hofft, freut sich und trauert mit ihr mit. Und immer wieder wurde ich von ihrer Stärke und Intelligenz überrascht. Egal wie schlimm die Situation ist, Lia hält durch, kämpft und versucht das Beste daraus zu machen. Sei es, Maden zu essen um nicht zu verhungern oder Schmerzen und Beleidigungen auszuhalten.

Fazit:

Der erste Band hat mich überzeugt und ich musste sofort den nächsten zur Hand nehmen :)

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Alle Verlage