Die Farbe von Schneeflocken
 - Larissa Schira - PB
Coverdownload (300 DPI)

15,00

inkl. MwSt.

One
Paperback
Erzählendes für junge Erwachsene
428 Seiten
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-8466-0188-4
Ersterscheinung: 06.11.2023

Die Farbe von Schneeflocken

Herzerwärmende Romance für die kalte Jahreszeit

(55)

Herzerwärmend und voller großer Gefühle – eine YA-Romance für die schönste Zeit im Jahr!

Nachdem die 16-jährige Letitia jahrelang unter dem Leistungsdruck ihrer Eltern gelitten hat, schmeißt sie alles hin und wagt einen Neuanfang: Ein Nebenjob muss her, und so hilft sie in der örtlichen Kinderklinik aus. Hier soll sie für weihnachtliche Stimmung sorgen und an einem Wunschbaum für die Kinder arbeiten. Da wäre nur ein Problem: Letti hasst Weihnachten! Zur Seite gestellt wird ihr dabei der ein Jahr ältere Matteo. Mit seiner Begeisterung für Christbäume und Weihnachtsmusik kann Letti zunächst überhaupt nichts anfangen. Doch durch seine humorvolle Art schafft er es Stück für Stück, ihr den Zauber der Adventszeit näherzubringen und sich dabei in ihr Herz zu schleichen. Doch dann erfährt sie den wahren Grund für Matteos Hilfsbereitschaft, und auf einmal droht alles zu zerbrechen …

Rezensionen aus der Lesejury (55)

Lillys_Bookheaven Lillys_Bookheaven

Veröffentlicht am 19.11.2023

Winterzauber mit Tiefgang

Worum geht´s?
In Lettis Leben geht es drunter und drüber. Nachdem sie ihre Karriere als Eiskunstläuferin an den Nagel gehängt hat, hängt der Haussegen gewaltig schief. Lettis Eltern hoffen noch immer, ... …mehr

Worum geht´s?
In Lettis Leben geht es drunter und drüber. Nachdem sie ihre Karriere als Eiskunstläuferin an den Nagel gehängt hat, hängt der Haussegen gewaltig schief. Lettis Eltern hoffen noch immer, dass ihre Entscheidung nicht feststeht und setzen sie gehörig unter Druck. Da ist der Job im Kinderkrankenhaus genau das Richtige für Letti. Hier kann sie ihre Alltagssorgen für einen Moment vergessen und in ihrer Arbeit aufgehen. Die Kinder liegen Letti am Herzen und sie hat eine aussergewöhnliche Verbindung zu ihnen aufgebaut. Alles scheint ruhig, bis Matteo im Krankenhaus auftaucht. Matteo stürzt Letti in ein unerwartetes Gefühlschaos. Ausgerechnet mit ihm soll sie einen Wunschbaum für Weihnachten anfertigen. Lettis Fassade bröckelt langsam, vor ihm kann sie ihre Geheimnisse nicht verheimlichen. Dazu kommt noch, dass sie Weihnachten eigentlich gar nicht mag. Aber sie mag Matteo…So muss sie sich ihren Problemen stellen. Doch auch Matteo hat Geheimnisse vor Letti zu verbergen. Je länger die beiden zusammenarbeiten, desto mehr Verborgenes kommt ans Licht. Können die beiden ihre Probleme lösen, bis die Wünsche am Weihnachtsbaum erfüllt werden sollen?


Meine Meinung:
«Die Farbe von Schneeflocken» ist der erste Roman der deutschen Autorin Larissa Schira beim One Verlag. Mit ihrem Debütroman «Love me Faster» konnte sie schon einige Leserinnen und Leser von sich begeistern. «Die Farbe von Schneeflocken» war mein erster Roman von Larissa Schira und ich muss sagen ich bin von ihrem Schreibstil begeistert. Mit diesem Roman hat sie sich von mir einen Platz unter der besten Weihnachtsliteratur redlich verdient. Ich und mein SUB erwarten schon sehnsüchtig weitere Romane von dieser tollen Autorin.

Larissa Schira gelingt es in «Die Farbe von Schneeflocken» mit der Protagonistin Letti einen liebenswerten Charakter zu porträtieren. Mit ihrer hilfsbereiten und humorvollen Art, kann einem Letti nur ans Herz wachsen. Man möchte Letti am liebsten vor all ihren Problemen bewahren und sie vor ihren manchmal zu schnellen Entscheidungen warnen. So fühlt man vom ersten Moment an mit und fiebert auf ein Happy End entgegen.

Auch mit Matteo hat Larissa Schira eine aussergewöhnliche Figur geschaffen. Matteos Entscheidungen machen es einem zwar nicht immer einfach sich in ihn hineinzuversetzen, doch durch seinen konstanten Willen der Veränderung, muss er sich keineswegs hinter Letti verstecken.

Die wandelbaren Charaktere sind ein absolutes Highlight der Geschichte. Doch nicht nur die Charaktere sind tiefgründig, sondern auch die Handlung. Bei einem Weihnachtsroman lässt sich dies im ersten Moment gar nicht erwarten. Hinter dem wunderschönen, pastellfarbenen Buchumschlag ist eine ernste Handlung verpackt. Die Handlungsverläufe sind dabei keineswegs geradlinig, sondern lassen Raum offen für Überraschungen. Ein emotionales Durcheinander lässt einen ganz tief in die Seele der Figuren blicken. Larissa Schiras Schreibstil macht es einem dennoch leicht die weihnachtliche Stimmung des Buches nicht zu vergessen. Mit «Die Farbe von Schneeflocken» hat sie eine perfekte Balance zwischen ernsthaftem Alltag und einem weihnachtlichen Winterwunderland geschaffen.

Das Setting des Kinderkrankenhauses vereint meine Lieblingsmomente von «Die Farbe von Schneeflocken»: Das humorvolle erste Treffen von Letti und Matteo, die gemeinsame Arbeit am Wunschbaum und der Moment mit dem Weihnachtsmann 😊 Es wird mir einfach warm ums Herz, wenn ich an diese Augenblicke der Geschichte zurückdenke.


Fazit:
«Die Farbe von Schneeflocken» von Larissa Schira ist eine aussergewöhnliche Überraschung. Tiefgang und Wandelbarkeit von Handlung und Charakteren, laden einen auf eine Achterbahn der Gefühle ein. Das liebevoll gestaltete Setting macht es einem dabei leicht sich in die Charaktere hineinzuversetzen. Ernsthafte Themen in eine Weihnachtsgeschichte zu verpacken, sprechen von einem aussergewöhnlichen Können von Larissa Schira. «Die Farbe von Schneeflocken» lässt einen über das eigene Leben nachdenken und vermittelt wichtige Botschaften. Es lehrt einem sich seinen eigenen Fehler bewusst zu werden und diese auch einzugestehen. Und dass Weihnachten vor allem eines ist, einen Schritt näher zu den Menschen zu rücken, die wir lieben. Larissa Schira hat es geschafft, dass ich bereits vor Schnee, Kälte und Adventskalender in Weihnachtsstimmung verfallen bin. Vielen Dank dafür. Eine ganz klare winterliche Leseempfehlung von mir!
Ich wünsche euch allen fröhliche Weihnachten 😊 PS: Befolgt unbedingt die Ratschläge zum weihnachtlichen Nürnberg von Larissa Schira 😊 Aber zuerst: Macht euch eine heisse Schokolade, kuschelt euch mit einer dicken Decke auf euer Sofa und beginnt «Die Farbe von Schneeflocken» zu lesen…

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

jessyxonex jessyxonex

Veröffentlicht am 19.11.2023

Romantische Wintergeschichte

Inhalt:
Die 16-jährige Letitia soll eine Eiskunstlaufkarriere einschlagen, doch der Druck ihrer Eltern treibt sie dazu, stattdessen in einer Kinderklinik zu jobben. Dort soll sie weihnachtliche Stimmung ... …mehr

Inhalt:
Die 16-jährige Letitia soll eine Eiskunstlaufkarriere einschlagen, doch der Druck ihrer Eltern treibt sie dazu, stattdessen in einer Kinderklinik zu jobben. Dort soll sie weihnachtliche Stimmung verbreiten und an einem Wunschbaum arbeiten. Letti, die Weihnachten eigentlich hasst, bekommt Hilfe von Matteo, der sie nicht nur für den Zauber der Adventszeit begeistert, sondern auch tiefe Gefühle in ihr weckt. Als Letti den wahren Grund für Matteos Hilfe erfährt, steht ihre Welt plötzlich auf dem Spiel.

Meinung:
Die Protagonisten Letitia und der herzensgute Matteo, werden von der Autorin mit viel Tiefe und Authentizität gezeichnet. Letitia kämpft nicht nur gegen die Erwartungen ihrer Eltern, sondern auch gegen ihre eigenen Vorurteile gegenüber Weihnachten. Matteo hingegen zeigt, dass selbst diejenigen, die impulsiv handeln, ein großes Herz haben können. Die Dynamik zwischen den beiden ist auf jeder Seite gerade zu spürbar.
Die Charaktere sind greifbar und realistisch, ihre Entwicklung im Verlauf der Geschichte macht sie umso liebenswerter. Letitia, die anfänglich stur wirkt, zeigt sich als junge Frau, die nach Selbstbestimmung und Anerkennung sucht. Matteo, mit seiner impulsiven Art, entpuppt sich als Herzensmensch, der durch seine Vergangenheit geprägt ist. Die Leser werden mühelos in die Geschichte hineingezogen und können sich von den facettenreichen Charakteren mitreißen lassen.


Der Wechsel zwischen Lettis und Matteos Perspektiven ermöglicht einen tiefen Einblick in ihre Gedanken und Gefühle. Larissa Schiras flüssiger Schreibstil schafft eine leichte Leseatmosphäre, jedoch gelingt es ihr dennoch, die Worte emotional und gefühlsvoll zu beschreuben. Das weihnachtliche Setting wird dabei so lebhaft beschrieben, dass man sich direkt auf einem festlich geschmückten Weihnachtsmarkt möchte.
Besonders gelungen ist die Integration von leichten und schweren Themen, wodurch die Geschichte eine ausgewogene Mischung aus Humor und Emotionalität bietet.

Ich habe mich sofort in das Cover verliebt. Ich wusste im Vorhinein nicht, dass es einen Farbschnitt hat und war umso mehr erstaunt, als ich das Buch endlich in den Händen halten konnte. Das Cover ist wirklich wunderschön gestaltet.

Fazit:Alles in allem ist "Winterlichtzauber" von Larissa Schira ein gelungenes, wunderbar geschriebenes Buch, das nicht nur perfekt in die Adventszeit passt, sondern auch eine berührende Liebesgeschichte mit einer wichtigen Botschaft über Selbstfindung und Mitgefühl erzählt. Eine absolute Empfehlung für Leserinnen und Leser, die sich von einer herzerwärmenden Geschichte verzaubern lassen möchten.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

reviewswithromy reviewswithromy

Veröffentlicht am 19.11.2023

Ein ganz besonderes Weihnachtsbuch

*WERBUNG / Rezensionsexemplar*

Darum geht es im Buch:
Letti arbeitet als Aushilfe im Krankenhaus und soll alles für Weihnachten vorbereiten. Einziges Problem: Letti hasst Weihnachten. Matteo, der wegen ... …mehr

*WERBUNG / Rezensionsexemplar*

Darum geht es im Buch:
Letti arbeitet als Aushilfe im Krankenhaus und soll alles für Weihnachten vorbereiten. Einziges Problem: Letti hasst Weihnachten. Matteo, der wegen seiner Sozialstunden im Krankenhaus aushelfen soll, liebt Weihnachten. Und so prallen zwei Welten aufeinander…

Meine Meinung:
Der Einstieg in die Geschichte war für mich leider etwas holprig, nach den ersten 100 Seiten konnte ich das Buch dann aber in vollen Zügen genießen. Der Schreibstil war flüssig, leicht und angenehm zu lesen, ein Spannungsbogen war vorhanden und die Weihnachtsstimmung konnte mich komplett überzeugen. Mit Letti als Protagonistin hatte ich zu Beginn leider ein Paar Probleme, teilweise konnte ich ihre Handlungen und Gefühle nicht nachvollziehen. Matteo war mir dafür umso sympathischer. Seine Liebe für Weihnachten kann ich absolut verstehen und ich fand es mega zu sehen, wie er alles dafür gibt, um den Kindern im Krankenhaus die Weihnachtszeit zu verschönern. Auch die einzelnen Kinder auf der Kinderstation sind mir auch sehr ans Herz gewachsen und der Abschied von Ihnen ist mir wirklich nicht leicht gefallen. Die Geschichte von Letti und Matteo war sehr realistisch, hatte Höhen und Tiefen und genau das war es, was sie besonders gemacht hat. Besonders die Geschichte von Matteo und seiner Familie hat mich emotional sehr mitgenommen und bewegt. Sie hat mir außerdem gezeigt, wie privilegiert ich mit meiner „heilen“ Familie bin. Während des Lesens habe ich auch viel darüber nachgedacht, wie ich anderen, sozial vielleicht eher benachteiligten Menschen in der kommenden Weihnachtszeit eine Freude machen kann.

Fazit:
Die Farbe von Schneeflocken von Larissa Schira ist ein sehr emotionales Weihnachtsbuch und behandelt zusätzlich zur wirklich sehr süßen Liebesgeschichte auch viele eichtige tiefgründige Themen, die zum Nachdenken anregen. Wer Weihnachten liebt macht mit diesem Buch auf jeden Fall nichts falsch.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

NanasLesetapsen NanasLesetapsen

Veröffentlicht am 19.11.2023

Der Wunsch nach Weihnachten und Schnee ♥

Die wundervolle Geschichte von Letti und Matteo bezaubert jeden, der Weihnachten liebt oder lieben möchte. Neben wundervollen charakterlichen Details, verzückt die Autorin mit einer ausgefallen Atmosphären ... …mehr

Die wundervolle Geschichte von Letti und Matteo bezaubert jeden, der Weihnachten liebt oder lieben möchte. Neben wundervollen charakterlichen Details, verzückt die Autorin mit einer ausgefallen Atmosphären und zwei absolut gegenteiligen Charakteren.

Letti, welche Weihnachten aus guten Gründe nicht leiden kann, ist ein junges Mädchen, welches mit Herz und Verstand in einer Kinderklinik aushilft und zusammen mit den Kindern die fiesen Krankheiten der Welt bekämpft. Sie wird gemocht und geliebt und ist ein unabdingbarer Teil der Klinik.

Matteo, welcher mit seiner Vergangenheit zu kämpfen hat und aus schwierigen Verhältnissen kommt, liebt Weihnachten umso mehr. Er versucht die weihnachtliche Stimmung auch den Kindern etwas näher zu bringen und stellt sich der Herausforderung Letti zu zeigen, dass Weihnachten gar nicht so schlimm ist.

Mit einer wundervollen Gestaltung (Cover und Fabrschnitt) und einem ansehnlichen Buchsatz, verzückt die Autorin und lädt zu einer Tasse Tee und dem Wunsch nach Weihnachten ein. Es macht anhand des angenehmen Schreibstils Spaß die Geschichte beider Protagonisten zu verfolgen und mit ihnen zu fiebern. Auch ein bisschen junge Liebe kommt nicht zu kurz. ♥

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Caranufu Caranufu

Veröffentlicht am 17.11.2023

Weihnachtsstimmung Pur!

Ich habe dieses Buch förmlich verschlungen und war schon drauf und dran ende Oktober einen Weihnachtsbaum zu kaufen! Allerdings ging das leider nicht, aber ich habe tatsächlich ende Oktober schon Plätzchen ... …mehr

Ich habe dieses Buch förmlich verschlungen und war schon drauf und dran ende Oktober einen Weihnachtsbaum zu kaufen! Allerdings ging das leider nicht, aber ich habe tatsächlich ende Oktober schon Plätzchen gebacken!

Letti hasst zwar Weihnachten, aber lässt sich von Matteo verzaubern und kommt doch noch in Weihnachtsstimmung.
Die zwei sind so süß miteinander und ich finde die Beschreibung von einer aus der Leserunde, dass es wirkt als würden sie durch das Buch tanzen sehr treffend. Es ist sehr schön geschrieben und man kann sich auch sehr gut in die Charakter hineinversetzen.

Ich kann das Buch wirklich jedem empfehlen, der Weihnachten liebt und in Weihnachtsstimmung kommen möchte!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Larissa Schira

Larissa Schira - Autor
© Studioline Photography

Larissa Schira, geboren 1995 in Nürnberg, verfasste während ihres Lehramtsstudiums ihren ersten Roman und entdeckte dabei ihre Liebe für das Schreiben wieder. Bereits im Alter von 5 Jahren schrieb sie ersten Geschichten und hatte mit 10 Jahren sämtlichen Lesestoff aus dem örtlichen Bücherbus verschlungen. Sie liebt Konzertbesuche, Kochen und verwöhnt ihre Meerschweinchen wo sie nur kann. DIE FARBE VON SCHNEEFLOCKEN ist ihr Debüt bei ONE.

Mehr erfahren
Alle Verlage