Die Gabe der Auserwählten
 - Mary E. Pearson - Hardcover

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

18,00

inkl. MwSt.

One
Hardcover
Erzählendes für junge Erwachsene
349 Seiten
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-8466-0052-8
Ersterscheinung: 26.10.2017

Die Gabe der Auserwählten

Die Chroniken der Verbliebenen
Band 3
Übersetzt von Barbara Imgrund

(112)

Lia und Rafe konnten aus Venda fliehen, aber verletzt und durchgefroren haben sie einen ungewissen Weg vor sich. Ihr Ziel ist Dalbreck, Rafes Königreich. Unterwegs hört Lia immer deutlicher, wie die innere Stimme zu ihr spricht Und sie spürt, dass sie schon viel zu lang weit weg ist von Morrighan, ihrer Heimat. Rafe verspricht ihr eine Zukunft als Königin an seiner Seite. Doch Lia ist innerlich zerrissen zwischen widerstreitenden Gefühlen. Wie wird sie sich entscheiden?

Pressestimmen

„Eine spannende und liebenswerte Geschichte voller überraschender Wendungen.“

„Ein fulminantes Ende der Trilogie erwartet euch!“ 
„Spannung pur bis zum Schluss! Ein aufregender 3.Teil, der nicht nur das Herz erweicht, sondern auch den Kampfgeist in jedem Mädchen weckt.“ Die österreichische Lesecommunity, 16/07/2018

Weitere Abbildungen

Rezensionen aus der Lesejury (112)

Sarah_211 Sarah_211

Veröffentlicht am 03.05.2019

Teil 3: Nicht nur die Liebe steht im Vordergrund

Nachdem Lia und Rafe fliehen konnten muss Rafe erst mal um Lia kämpfen. Sie wäre fast erfroren und er hofft, dass die Pfeile, die sie schwer getroffen haben, sie nicht töten, bis er in seiner Heimat angekommen ... …mehr

Nachdem Lia und Rafe fliehen konnten muss Rafe erst mal um Lia kämpfen. Sie wäre fast erfroren und er hofft, dass die Pfeile, die sie schwer getroffen haben, sie nicht töten, bis er in seiner Heimat angekommen ist.

Lia kommt wieder auf die Beine und lernt das Reich, zumindest einen Außenposten davon, von Rafe kennen. Doch hilft Rafe ihr auch zu ihr nach Hause zu kommen? Ihr wird bewusst, dass Rafe dies niemals getan hätte, deswegen plant sie sich von ihm zu trennen. Doch wird dies tatsächlich eintreffen? Und was ist mit Kaden, der nach dem versuchten Mord an dem Komizar, ebenfalls sein Reich verlässt und Lia folgt. Ist er noch hinter Lia aus Liebe her oder hat der Komizar ihn beauftragt ihr zu folgen?

Auch im 3. Band nimmt die Spannung nicht ab. Für mich schon wieder eine tolle Fortsetzung der Reihe und es geht dieses Mal auch wieder nicht nur um die Liebe, sondern auch um Volkstreue. Ich hatte auch dieses Buch schnell durch :)

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Harakiri Harakiri

Veröffentlicht am 29.04.2019

Auf der Flucht

Auf der Flucht


Lia und Rafe ist die Flucht aus Venda gelungen. Mehr tot als lebendig kämpfen sie sich zu einem sicheren Unterschlupf durch. Dort erfährt Rafe, dass sein Vater gestorben ist, und er somit ... …mehr

Auf der Flucht


Lia und Rafe ist die Flucht aus Venda gelungen. Mehr tot als lebendig kämpfen sie sich zu einem sicheren Unterschlupf durch. Dort erfährt Rafe, dass sein Vater gestorben ist, und er somit der neue König.


Auch ihre Liebe hat nun endlich eine Chance. Doch nicht lange, dann erfährt Lia, dass ein Krieg droht und sie will zurück nach Morrighan. Rafe und sie geraten in Streit. Ist das nun die Chance für Kaden?

Der dritte Band der Serie bringt die Handlung nicht weit voran. Lia flieht und kehrt zurück. Dennoch kann man auf diesen Teil nicht verzichten, denn er erklärt einige Umstände. Nahtlos knüpft dieser Band wieder an den letzten an. Ich empfehle daher, die Serie in der richtigen Reihenfolge und nicht allzu lang auseinander zu lesen, damit man nicht vieles wieder vergisst. Die Handlung wird nämlich mittlerweile doch etwas komplexer.


Die Streitereien zwischen Lia und Rafe waren mir teilweise etwas zu viel. Schön fand ich jedoch die Versöhnungen ;) Kadens Motive bleiben mir weiterhin unklar und ich bin gespannt, ob sich alles im finalen Band zufriedenstellend auflöst.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

KittyCatina KittyCatina

Veröffentlicht am 09.04.2019

Ein bisschen mehr Spannung wäre schön

Endlich haben es Lia und Rafe geschafft, aus Venda zu fliehen, doch mitten im Winter und Lia schwer verletzt, müssen sie sich ihren Weg bis nach Dalbreck schwer erkämpfen. Dazu hat Lia immer mehr Visionen, ... …mehr

Endlich haben es Lia und Rafe geschafft, aus Venda zu fliehen, doch mitten im Winter und Lia schwer verletzt, müssen sie sich ihren Weg bis nach Dalbreck schwer erkämpfen. Dazu hat Lia immer mehr Visionen, die ihr den Weg zurück nach Morrighan weisen und es ist noch immer nicht klar, ob der Komizar wirklich tot ist. Trotz ihrer Liebe zu Rafe muss sie sich entscheiden, was ihre wahre Bestimmung ist, die Königin an Rafes Seite werden, oder ihr eigenes Königreich verteidigen.

Nachdem mich der zweite Band der Reihe so sehr packen konnte, war es hier wieder eher so, dass zwar viel passiert ist, mir das letzte Fünkchen Spannung aber gefehlt hat. Dennoch habe ich auch diesen Band wieder sehr genossen und freue mich nun auf den finalen vierten Band.

Beim Schreibstil ist alles beim Alten geblieben. Auch hier ist dieser wieder sehr beschreibend und die Sprache recht hochgestochen, was aber absolut zur Geschichte passt. Außerdem ließ auch dieser Band sich wieder einwandfrei und schnell lesen.

Bei der Geschichte merkt man allerdings, dass es sich um einen Zwischenband handelt. Es passiert zwar, wie gesagt, ziemlich viel und die Handlung ist super interessant, aber alles führt nur zu weiteren wichtigen Entwicklungen, die erst im nächsten Band aufgelöst werden. Darauf bin ich einerseits wahnsinnig gespannt, andererseits hat mir im dritten Band dadurch etwas gefehlt, auch wenn gerade die Liebesgeschichte zwischen Lia und Rafe eine Wendung nimmt, die man zwar vermuten könnte, die mich aber dennoch ein bisschen traurig gemacht hat. Das alles lässt mich glauben, dass zwischen den beiden einfach gar nichts sicher ist und ich hoffe natürlich, dass sich im letzten Band alles zum Guten wenden wird. Auf jeden Fall bin ich froh, dass ich diesen schon besitze, so dass ich sofort weiter lesen kann, auch wenn ich den Cliffhanger hier gar nicht so schlimm fand.

An den Charakteren finde ich schön, dass sie sich immer weiterentwickeln und man immer wieder Seiten an ihnen entdeckt, die man vorher noch nicht kannte. Selbst Lia, die schon vom ersten Band an eine starke und eigenständige Persönlichkeit ist, zeigt doch immer wieder, dass sie sich noch steigern kann. So ist aus ihr eine wahre Kämpferin geworden. Auch Rafe zeigt eine Seite an sich, die man vorher so noch nicht von ihm kannte und das gibt ihm etwas Geheimnisvolles. Und auch Kaden hat sich verändert, so dass ich ihn langsam mehr und mehr in mein Herz schließe.

Alles in allem, war auch dieser Band der Reihe für mich wieder ein super guter Band, der mich durchaus unterhalten und wieder absolut in Lias Welt hineingezogen hat. Dennoch war er nicht perfekt und hätte ruhig noch ein bisschen mehr Spannung vertragen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Julia-Maria Julia-Maria

Veröffentlicht am 30.03.2019

Absoluter Hammer!

"Die Gabe der Auserwählten" ist der dritte Band der Chroniken der Verbliebenen-Reihe und wurde von Mary E. Pearson im Jahr 2017 im Bastei Entertainment-Verlag veröffentlicht.

Lia und Rafe konnten aus ... …mehr

"Die Gabe der Auserwählten" ist der dritte Band der Chroniken der Verbliebenen-Reihe und wurde von Mary E. Pearson im Jahr 2017 im Bastei Entertainment-Verlag veröffentlicht.

Lia und Rafe konnten aus Venda fliehen, doch verletzt und durchgefroren liegt ein ungewisser Weg vor ihnen. Während sie Rafes Heimat, dem Königreich Dalbreck, Stunde um Stunde näherkommen, spürt Lia, dass sie schon viel zu lang weit weg ist von Morrighan, ihrem Zuhause. Dabei deutet alles darauf hin, dass das Land kurz vor einem Krieg steht. Und obwohl Rafe ihr eine Zukunft als Königin an seiner Seite verspricht, ahnt Lia, dass sie ihrer Bestimmung folgen muss. Sie möchte als Erste Tochter von Morrighan ihrem Volk zur Seite stehen und für ihr Land kämpfen. Aber ist sie bereit, Rafe zu verlassen, um ihrer inneren Stimme zu folgen?

Die Personenkonstellation ist wie in den vorangegangenen Bänden absolut überzeugend. Die Charaktere sind authentisch gestaltet, was sich auch in deren Handlungen wiederspiegelt.

Die Handlung ist eine Art Überbrückung zwischen Band 2 und Band 4, dennoch schafft es Mary. E. Pearson, mit ihrem Schreibstil Spannung aufzubauen und den Leser zu fesseln, sodass die Seiten nur so fliegen.

Der Gesamteindruck ist außergewöhnlich gut! Den Leser erwartet viel Spaß biem Lesen. Das Buch ist eine absolute Kaufempfehlung für alle Fans der Reihe!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Sabbii Sabbii

Veröffentlicht am 26.03.2019

Bleib bei mir!!!

Einleitung:

Lia und Rafe konnten aus Venda fliehen, aber verletzt und durchgefroren haben sie einen ungewissen Weg vor sich. Ihr Ziel ist Dalbreck, Rafes Königreich. Unterwegs hört Lia immer deutlicher, ... …mehr

Einleitung:

Lia und Rafe konnten aus Venda fliehen, aber verletzt und durchgefroren haben sie einen ungewissen Weg vor sich. Ihr Ziel ist Dalbreck, Rafes Königreich. Unterwegs hört Lia immer deutlicher, wie die innere Stimme zu ihr spricht Und sie spürt, dass sie schon viel zu lang weit weg ist von Morrighan, ihrer Heimat. Rafe verspricht ihr eine Zukunft als Königin an seiner Seite. Doch Lia ist innerlich zerrissen zwischen widerstreitenden Gefühlen. Wie wird sie sich entscheiden?

Meinung:

In diesem Teil geht es mehr um Lia und Rafe, mehr um ihre gemeinsame Geschichte als um alles andere.
Endlich erreichen sie die Zwischenstation von Dalbreck - leider ist hier nichts so wie gedacht. Das die Königin gestorben ist wusste er bereits doch das er nun Plötzlich König ist hat ihm zu tiefst getroffen.
Er muss sein Reich zurück erobern und alle die gegen ihn sind wieder überzeugen das er nun für sein Königreich da ist.
Wäre da nur nicht Lia - am Anfang war noch alles perfeckt, doch sie hat einen eigenen Willen - einen für den er sie über alles Liebte. Lia will genauso wie Rafe ihr Reich warnen, trotz alldem was passiert ist und sie rausgefundet hat -, muss ihre Ihre Familie und Freunden warnen, warnen vor dem was kommt.

Ich versteh Rafes Gedanken und willen sie nicht gehen zu lassen. Auch Lia die natürlich ihre Familie dennoch Liebt und beschützen will.
Rafe versucht seit er in Dalbreck ist seine Königlichen verpflichten zu erfüllen, sein verhalten nun zu ändern ist allerdings schwer, schwerer als er gedacht hat.
Lia macht es ihm nicht leicht, nicht nur mit seinem Kopf zu Handeln - denn sein Herz sagt oft etwas anderes.
Er will ignorieren was Lia herausgefunden hat - was sie behauptet zu wissen. Denn er weiß was sie in Morrighan erwarten wird. Er will sie nicht noch einmal verlieren.
Lia entgegen versteht es überhaupt nicht und will nur das er ihr einmal richtig zuhört.

In diesem Teil merkt man wie sich die 2 wirklich Lieben. Wie verbunden sie sich sind.
Ich Liebe es.
Ich bin nicht der Meinung von vielen das das Buch nur ein Lücken Füller ist. Man Lernt hier was dazu, über beide Reiche und Natürlich lernt man Lia und Rafe besser kennen. - solche Geschchiten gehören für mich einfach dazu.
Kaden kommt ebenfalls wieder vor und man merkt das er Lia ebenfalls verfallen ist - doch ihre Bindung ist anders.
Was mir auch Gefällt ist wieder sie Sichtweise von Pauline, man bekommt hier dadurch auch einen kleinen Teil mit, was in der Zeit in Morrighan vorfällt.

Das einzige was ich hier bemängeln muss, ist das ,an hier um einiges an Seiten weggelassen hat- man hätte leicht Teil 3 und 4 zusammensetzen können. Aber das ist wie gehört habe nicht die Autorin Schuld sondern der Verlag

Alles im anderen wieder ein super Gelungenes Buch.
Ein Buch in den man ohne Probleme eintauchen kann
Ich habe das Buch innerhalb 2 Tage nur so aufgesogen.

Ich gebe 4 Sterne - der eine Punkt einfach nur weil der Dritte Teil einfach weniger Seiten hat und das einfach Schade ist. Denn man wird regelrecht aus der Geschichte Gerissen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Alle Verlage