Elias & Laia - Eine Fackel im Dunkel der Nacht
 - Sabaa Tahir - Hardcover

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

17,00

One
Hardcover
Junge Erwachsene
510 Seiten
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-8466-0038-2
Ersterscheinung: 11.11.2016

Elias & Laia - Eine Fackel im Dunkel der Nacht

Band 2
Übersetzt von Barbara Imgrund

(74)

Das Schicksal hat Elias und Laia zusammengeführt und sie im Widerstand gegen das Imperium vereint. Gemeinsam fliehen sie aus Schwarzkliff, um im Gefängnis von Kauf Laias inhaftierten Bruder aus seiner Zelle zu befreien. Mit seinem Wissen könnte er von großem Wert sein für die Rebellen. Doch werden Elias und Laia es schaffen, sich unbemerkt bis ans andere Ende des Landes durchzuschlagen? Immerhin ist ihnen Helena dicht auf den Fersen. Und als rechte Hand des Imperators hat sie einen klaren Auftrag: Die beiden Verräter zu finden – und zu töten …

Dieses Produkt bei Ihrem lokalen Buchhändler bestellen:

Pressestimmen

„Die vielen spannenden Wendungen machen es kaum möglich, das Buch zwischendurch wegzulegen“
„Ein vielschichtiger, spannender Roman mit vielen Zwischentönen und rasanten Handlungssträngen.“
„Ich möchte jedem von euch die Reihe ans Herz legen, denn ihr bekommt hier alles geboten: Liebe, Verrat, Intrigen, Macht, Hoffnung, Trauer, Schmerz, Spannung ..."

Rezensionen aus der Lesejury (74)

Steidi Steidi

Veröffentlicht am 29.01.2017

Solide, dennoch etwas enttäuschend

Zitat:
"Wahres Leiden wohnt ebenso in der Erwartung von Schmerz wie im Schmerz selbst." (S. 340)
 
Inhalt:
Laia und Elias versuchen nach Kräften Laias Bruder aus dem Gefängnis in Kauf zu befreien, dieser ... …mehr

Zitat:
"Wahres Leiden wohnt ebenso in der Erwartung von Schmerz wie im Schmerz selbst." (S. 340)
 
Inhalt:
Laia und Elias versuchen nach Kräften Laias Bruder aus dem Gefängnis in Kauf zu befreien, dieser könnte den Kundigen einen großen Vorteil verschaffen. Gesucht vom Imperium und gejagt vom Blutgreif- Helena Aquilla.
Helena steht vor einer Entscheidung die ihre gesamte Zukunft beeinflussen könnte- Elias um jeden Preis jagen und hinrichten oder ihn gegen den klaren Befehl des Imperators verschohnen und dessen Zorn auf sich ziehen.
 
Meinung:
Zu Beginn des Buches gibt die Autorin ein paar Erinnerungshilfen zu Band eins, die mir persönlich enorm hilfreich waren aber das Buch nicht überladen haben. Band zwei setzt nahtlos an die Ereignisse von Band eins an.
In diesem Band verzweigen sich die Handlungsstränge und die Autorin beschreibt die verschiedenen Geschehenisse aus Sicht von Laia, Elias und Helena, welche vermehrt in den Vordergrund tritt.
Während Helena und Elias sich im Verlauf des Buches immer weiter entwickeln passiert bei Laia leider genau das Gegenteil. Der starke, wunderbare Charakter aus Band eins gerät immer mehr in den Hintergrund und wird als Charakter immer schwächer- sehr schade!
In der Mitte des Buches haben die Ereignisse sich mehr und mehr beruhigt, sodass hier ein Punkt gekommen war an dem ich mich als Leserin mehr und mehr unterfordert gefühlt habe. Ich war sehr erleichtert, dass die Ereignisse im letzen Drittel wieder deutich Fahrt aufgenommen haben.
Alles in allem sicherlich ein gelungenes Buch, das allerdings nicht an Band eins heran reichen konnte- war mir gerade der starke weibliche Hauptcharakter so sympathisch.
 
Fazit:
Leichte Enttäuschung durch die Charakterentwicklung der Protagonistin, dennoch bewegend und unerwartet wie ein Sandsturm.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

magicbookworldn magicbookworldn

Veröffentlicht am 25.01.2017

Auf der Flucht

Es ist perfekt an den ersten Teil angepasst. Man kann sofort wieder in die Geschichte einsteigen. Elias und Laia haben eine lange Reise vor sich. Sie müssen nach Kauf reisen um Laias Bruder zu befreien. ... …mehr

Es ist perfekt an den ersten Teil angepasst. Man kann sofort wieder in die Geschichte einsteigen. Elias und Laia haben eine lange Reise vor sich. Sie müssen nach Kauf reisen um Laias Bruder zu befreien. Unterwegs passieren viele hervorsehbare aber auch extrem viele spannende Dinge. Sie werden von Personen hintergangen und auch verletzt. Am Ende wird es richtig spannend ( Nein ich verrate euch nicht das Ende), damit man auch ja den 3. Teil lesen will!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Miia Miia

Veröffentlicht am 21.01.2017

Der zweite Band kommt mit neuen Ideen und neuen Wendungen daher

#Meine Meinung: #
Ich glaube, ich habe meine absolute Lieblingsreihe gefunden. Wie oft erleben wir, dass Band 2 einfach nicht mehr an den ersten Band heran kommt und vorallem einfach nur noch wie gewollt ... …mehr

#Meine Meinung: #
Ich glaube, ich habe meine absolute Lieblingsreihe gefunden. Wie oft erleben wir, dass Band 2 einfach nicht mehr an den ersten Band heran kommt und vorallem einfach nur noch wie gewollt und nicht gekonnt wirkt? Ich habe das Gefühl, das ziemlich oft zu erleben und bin total froh, dass uns die Autorin hier wieder in ihre Welt einsaugt und mit neuen Ideen und Wendungen daher kommt.

Die Geschichte um Elias und Laia geht nahtlos weiter. Sie sind zusammen auf der Flucht und auf dem Weg Laias Bruder Darin aus Kauf zu befreien. In einer nebenlaufenden Geschichte erfahren wir, wie es mit Helena als Blutgreif weiter geht. Insbesondere Helena ist mir in Band 1 ja schon sehr ans Herz gewachsen. Auch in Band 2 ist Helena meine liebste Figur in der Geschichte. In ihr vereint sich Eifersucht, der Wunsch nach Liebe, aber auch eine bestimmte Art von Schwäche und Zweifel, Kampfgeist und Mut. Ihre Geschichte ist ganz besonders, sehr traurig, aber auch sehr ergreifend und mutmachend. Der Zweifel, welchen Weg sie in ihrem Leben einschlagen will, welche Entscheidungen sie treffen will, sind für den Leser absolut nachvollziehbar, auch wenn wir selbst solche drastischen Entscheidungen niemals treffen müssen. Trotzdem kann man total nachvollziehen, wie sie hadert und man möchte definitiv nicht an ihrer Stelle sein. Allein in Helenas Part gibt es so viele verschiedene neue Ideen, die die Autorin umsetzt und mit denen sie den Leser immer wieder in Erstaunen versetzt. Bei Elias und Laia geht das weiter. Elias Weg in Band 2 war für mich ziemlich interessant. Mit dem Ende hätte ich nie gerechnet, ich finde es aber dennoch ziemlich passend, auch wenn jetzt natürlich die Frage offen ist, wie es mit ihm weiter geht und weiter gehen kann. Bin gespannt, was die Autorin mit Elias in den nächsten Bänden vor hat. Laias Weg ist mir als einziger etwas zu naiv. Laia ist immer noch sehr gutgläubig, was meiner Meinung nach nicht richtig in die Geschichte passt. Ich finde das manchmal etwas störend, aber es ist nichts, wofür ich einen Stern abziehen würde, denn trotz Laias Naivität, die sicher einigen bitter aufstoßen wird, erschafft die Autorin wieder mal eine wunderbare Welt mit einigen Wesen, die in Geschichten normalerweise nicht viel Platz finden. Die Geschichte hat das richtige Maß an Fantasy und übertreibt es dabei aber nicht. Ich finde es wirklich großartig und bin der Meinung, dass diese Reihe sehr viele Emotionen vermittelt und definitiv den Hype wert ist. Ich bin ein absoluter Fan :) Hoffentlich lässt sich die Autorin nicht so lange Zeit mit Band 3.

#Fazit:#
In Band 2 geht die Geschichte um Elias, Laia und auch Helena nahtlos weiter. Die Autorin nimmt uns wieder mit in ihre teils magische Welt und übertreibt es dabei aber nicht mit der Magie. Insbesondere die Entscheidungen die Helena treffen muss, sind mir im Gedächtnis geblieben und haben mich sehr berührt. Ich bin ein Fan der Reihe und kann daher auch Band 2 einfach nur 5 Sterne geben :)

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Nynaeve Nynaeve

Veröffentlicht am 19.01.2017

Noch mehr Spannung, Action und Drama als in Band 1

Das Schicksal hat Elias und Laia zusammengeführt und sie im Widerstand gegen das Imperium vereint. Gemeinsam fliehen sie aus Schwarzkliff, um im Gefängnis von Kauf Laias inhaftierten Bruder aus seiner ... …mehr

Das Schicksal hat Elias und Laia zusammengeführt und sie im Widerstand gegen das Imperium vereint. Gemeinsam fliehen sie aus Schwarzkliff, um im Gefängnis von Kauf Laias inhaftierten Bruder aus seiner Zelle zu befreien. Mit seinem Wissen könnte er von großem Wert sein für die Rebellen. Doch werden Elias und Laia es schaffen, sich unbemerkt bis ans andere Ende des Landes durchzuschlagen? Immerhin ist ihnen Helena dicht auf den Fersen. Und als rechte Hand des Imperators hat sie einen klaren Auftrag: Die beiden Verräter zu finden - und zu töten.

Es ist schon etwas länger her das mich ein Buch so dermaßen gefesselt und mitgerissen hat! Man erlebt als Leser eine wahnsinnig spannende Verfolgungsjagd bei der man selbst kaum zum Luft holen kommt - geschweige denn das Buch zur Seite legen kann. Auch in diesem Teil gibt es wieder einen Perspektivenwechsel. Die drei Hauptprotagonisten sind Elias, Laia und Helena. Abwechselnd nimmt man an ihren Gefühlen und Handlungen teil, bangt mit ihnen, hofft mit ihnen und leidet mit ihnen. Man, wie war ich aufgeregt als... stopp, will ja nicht spoilern! Ganz ehrlich, jeder der Teil eins gelesen hat muss diesen Teil lesen! Meiner Meinung nach geht es hier noch spannender, actionreicher und dramatischer zu als im ersten. Ich habe wirklich jede Seite verschlungen und freue mich riesig auf den finalen Band!

Die Charaktere sind gewohnt fesselnd und bleiben sich im Vergleich mit dem ersten Buch treu. Es kommen ein paar neue hinzu die genauso facettenreich sind wie die altbekannten und ich wurde auch ein, zwei Mal überrascht!

An alle die diese Reihe noch nicht kennt: lest die Bücher!!! Sie zählen mit zu den besten der letzten Jahre!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

pelia pelia

Veröffentlicht am 17.01.2017

spannende Fortsetzung

Erster Satz:
Laia
"Wie haben sie uns so schnell gefunden?"

Meine Meinung:
Lange habe ich warten müssen auf den 2. Band der Elias & Laia Reihe, aber es hat sich gelohnt. Der 1. Band war mir leider nicht ... …mehr

Erster Satz:
Laia
"Wie haben sie uns so schnell gefunden?"

Meine Meinung:
Lange habe ich warten müssen auf den 2. Band der Elias & Laia Reihe, aber es hat sich gelohnt. Der 1. Band war mir leider nicht mehr ganz so präsent, dennoch konnte ich der Handlung ohne Probleme folgen. Dies lag vor allem an den Rückblicken, die für meinen Geschmack genau richtig auserwählt wurden. Wichtige Szenen, vor allem das Ende von Band 1, hat die Autorin gekonnt in die Handlung eingewoben.

Man begleitet Elias & Laia auf ihrer spektakulären Flucht von der ich sofort gefesselt war. Egal ob Elias Verletzung oder der Sandsturm. Es war, als könnte man den Schmerz und die Verzweiflung am eigenen Leib spüren.

Im 1. Band war Laia eine wirklich starke Protagonistin die ihr Ziel nie aus den Augen verloren hat. Auch im 2. Band verfolgt sie weiterhin ihr Ziel, aber sie ist mir extrem auf die Nerven gegangen. Sie ist naiv, sprunghaft und war manchmal etwas dumm. Ich kann einfach nicht verstehen wieso die Autorin sie in so eine Richtung schieben musste.

Welche Protagonistin mich allerdings total umgehauen hat war Helena. Sie steht zwischen mehr als einem Stuhl. Auf der einen Seite ist die Liebe zu ihrer Schwester, auf der anderen Seite die Liebe zu Elias und natürlich ist muss sie dem Imperator dienen. Keine leichte Situation für sie. Ich bin gespannt zu erfahren auf welche Seite sie sich letztendlich stellen wird.

Fazit:
"Elias & Laia - Eine Fackel im Dunkel der Nacht" ist eine gelungene Fortsetzung. Zum Ende hin wurde es mir dann doch etwas zu mystisch, aber ich freue mich auf den nächsten Band der Reihe.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Sabaa Tahir

Sabaa Tahir - Autor
© Christophe Testi

Sabaa Tahir war Redakteurin bei der Washington Post. Berichte über den Nahen Osten beschäftigten sie und führten schließlich dazu, dass sie ihren ersten Roman schrieb. Sie wollte eine Geschichte erzählen, die die Gewalt in unserer Welt abbildet. Sie wollte aber auch Figuren erschaffen, die in dieser Welt Hoffnung finden. Die nach Freiheit suchen und sich für die Liebe entscheiden, egal gegen welche Widerstände. Aus diesem Impuls heraus entstand ihr erster Roman, Elias & Laia. Die …

Mehr erfahren
Alle Verlage