Heartbreak Boys
 - Simon James Green - PB

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

14,00

inkl. MwSt.

One
Paperback
Erzählendes für junge Erwachsene
416 Seiten
ISBN: 978-3-8466-0141-9
Ersterscheinung: 26.11.2021

Heartbreak Boys

Übersetzt von Barbara Röhl

(15)

Eine locker-leichte LGBTQIA+ Geschichte über gebrochene Herzen, einen verrückten Roadtrip, Social Media und die große Liebe
Für Jack und Nate sollte der Prom ganz besonders werden, doch was die beiden nicht wissen: Ihre festen Freunde haben eine Affäre. Am Ende des Abends sind Nate und Jack Single – und ihre Ex-Freunde offiziell zusammen. Und als wäre das nicht schon schlimm genug, zelebrieren die frisch Verliebten ihre Beziehung auf Instagram. Also beschließen Jack und Nate auf ihrem eigenen Account @TheHeartbreakBoys zum Gegenangriff überzugehen. Dabei schlittern sie von einer kuriosen Situation in die nächste. Ob sie gemeinsam ihren Herzschmerz überwinden können?
„Simon James Green ist witzig und romantisch und schreibt mit charmanter Beobachtungsgabe” Becky Albertalli

Rezensionen aus der Lesejury (15)

AdorableBooks AdorableBooks

Veröffentlicht am 28.11.2021

humorvolles Buch, welches zum Nachdenken anregt.

'Heartbreak Boys' von Simon James Green kann ich guten Gewissens als eines meiner Jahreshighlight betitelt. Auch wenn es an manchen Stellen etwas unrealistisch ist, das so viele Dinge in so kurzer Zeit ... …mehr

'Heartbreak Boys' von Simon James Green kann ich guten Gewissens als eines meiner Jahreshighlight betitelt. Auch wenn es an manchen Stellen etwas unrealistisch ist, das so viele Dinge in so kurzer Zeit auf einmal passieren, fand ich die Geschichte dennoch sehr gut.
Beim Cover bin ich etwas zwiegespalten. Aber das ist einfach meine persönliche Meinung. Ich mag auf der einen Seite diesen Comicstil nicht ganz so aber auf der anderen Seite passt das Cover sehr gut zur Geschichte an sich. Das ist eben einfach Geschmackssache. Punkte möchte ich daher nicht dafür abziehen, da es einfach super passt.
Mit dem Schreibstil kam ich auch ohne Probleme klar. Ich mochte es sehr, dass die Geschichte aus der Sicht der beiden Hauptcharaktere erzählt wird. So bekam die ganze Story etwas mehr Tiefe und man erfährt mehr, wie es den Personen innerlich geht. Es wird somit eben etwas vielschichtiger.
Die Charaktere haben in ihrer Art sehr überzeugt. Ich mochte die humoristische und zum Teil sehr sarkastische Art. Ich habe die Dialoge geliebt. Nicht selten haben sie mir ein Lächeln auf die Lippen gezaubert.
Das einzige was ich etwas bemängeln muss, ist die Art und Weise wie der Betrug herauskam. Klar kann man so etwas durch einen Blick sehen aber das war mir doch zu unnachvollziehbar. Darüber kann ich jedoch auch hinwegblicken und ziehe dafür nichts ab.
Dieses Buch ist durch und durch gelungen und ich kann mir gut vorstellen, dass ich es durch mehrmaliges Lesen noch besser finden werde.
Also lest es, es lohnt sich!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

bookshuntress bookshuntress

Veröffentlicht am 26.11.2021

Wundervoll witzige Geschichte mit einigen tiefsinnigen Botschaften.

Der laute und schillernde Jack und der tollpatschige und mürrische Nate haben nicht viel gemeinsam, außer der Tatsache, dass ihre jeweiligen Freunde eine Affäre mit einander haben, welche am Abend des ... …mehr

Der laute und schillernde Jack und der tollpatschige und mürrische Nate haben nicht viel gemeinsam, außer der Tatsache, dass ihre jeweiligen Freunde eine Affäre mit einander haben, welche am Abend des Proms auffliegt. Nun sind Dylan und Tariq zusammen, während Jack und Nate mit gebrochenen Herzen zurück bleiben. Diese Gemeinsamkeit nutzen die Jungen und üben unter dem Instagram-Account @TheHeartbreakBoys Rache an ihren Exen aus. Dazu kommt noch ein Roadtrip quer durch England, der selten gradlinig verläuft, und das Chaos ist perfekt.
Wäre ich, während des Lesen gefilmt worden, dann hätte man mich die meiste Zeit über lachen gesehen. Diese Geschichte sprüht nur so vor Humor und Spaß, hat aber auch gleichzeitig einige ernste Momente und spricht so manches ernsthaftes Thema an.
Jack und Nate sind auf den ersten Blick vollkommen verschieden und auch auf dem zweiten und dritten Blick. Jack ist eine schillernde Persönlichkeit, die kein Blatt vorm Mund nimmt und sich nicht verstellen will, aufgrund von gesellschaftlichen Konventionen. Wohingegen Nate ist mehr introvertiert und verschlossen, wodurch so einige Lachkrämpfe beim Lesen vorprogrammiert sind. Diese Jungs sind einfach wie Feuer und Wasser, wenn sie aufeinander treffen knallt und zischt es. Doch gibt es Dinge, welche die verbinden, wie ihre ehemalige Freundschaft und die Tatsache, dass ihre jeweiligen Freunde eine Affäre miteinander haben. Dabei sind die Reaktionen der Jungen darauf sehr unterschiedlich. Jack ist einfach fuchsteufelswilde wild auf seinen Ex Dylan, während Nate trübseligem bläst und am liebsten wieder mit Tariq zusammen kommen möchte. Daher scheint es zunächst wenig sinnig, dass Jack und Nate zusammen Rache an ihren Exen ausführen wollen, doch gerade wie es in der Geschichte abläuft, wirkt es wiederum sehr sinnig.
Dabei ist die Entwicklung dieser gebrochen Herzen überaus schön mit zu verfolgen. Nate schafft es immer weiter aus seinem Schneckenhaus heraus und akzeptiert sich selber mehr so wie er ist.
Jack scheint am Anfang sehr selbst sicher, was er bei weiten Teilen auch ist, doch besitzt er einen so weichen und sensiblen Kern, denn man im Verlaufe der Geschichte immer besser verstehen lässt. Er erlitt aufgrund seines Outing mit 13 Jahren und seiner lauen Persönlichkeit lange Zeit unter Mobbingattacken, weswegen er auch tief verwurzelte Selbstzweifel hängt. Daher hat er öfters das Gefühl es nicht Wert zu sein geliebt zu werden, doch während dieses Roadtrip und der wieder erweckten Freundschaft zu Nate lernt er, dass er es eben doch wert ist, egal was andere sagen.
Wo ich zu seinem Ex-Freund Dylan komme… Ich will diesen Typen am liebsten verdroschen. Nicht nur, dass er Jack betrogen hat, nein er muss auch noch ein völliger Mistkerl zu Jack sei und ihm so fiese Dinge N den Kopf schmeißen, wobei er sich selbst manchmal als das Opfer darstellt und anscheinend keinerlei Reue empfindet, wodurch ich mich wirklich frage, wieso er überhaupt mit Jack zusammen war, wenn er anscheind nichts von ihm hält.
Tariq, Nate’s Ex-Freund, kann ich wenigstens nachvollziehen, er erklärt Nate, wie er sich fühlt und wie die Äffare zustande gekommen war. Seinen Betrug kann nicht schön geredet werden, aber wenigstens hat er sich nach der Offenbarung der Äffare nicht wie ein Mistkerl benommen, wodurch er mir auch um einiges sympathischer ist als Dylan.
Mein absoluter Liebling ist Jacks Cousin Elliot. Er ist so ein knuffiger Wollebrocken. Ähnlich wie Jack nimmt er kein Blatt vor dem Mund, wobei er teilweise noch ungefilterter redet als Jack. Er sagt wortwörtlich alles, was ihm durch den Kopf geht, dazu noch ist er so voller Energie und Lebensfreude, dass es einfach ansteckend ist.
Was mir an diesem Buch auch besonders gefällt, ist, wie dort mit dem Thema Social-Media umgegangen wird. Da wird hinter die schillernde Fassade der Influrencer geschaut und zeigt deutlich die Schattenseiten auf.
Alles in allem eine super Geschichte über Selbstfindung, Freundschaft und dem Leben mit dem sommerlichem Flair eines Roadtrip und jeder menge Humor.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

annysbuchblase annysbuchblase

Veröffentlicht am 25.11.2021

Auf so viele Weisen ein Highlight

Jack und Nate, das Paradebeispiel, dass Gegensätze sich irgendwie anziehen.

Nate der pubertierende Miespeter und Jack, der stets nach dem Motto lebt, mehr ist mehr und Glitzer macht alles besser.

#authentisch ... …mehr

Jack und Nate, das Paradebeispiel, dass Gegensätze sich irgendwie anziehen.

Nate der pubertierende Miespeter und Jack, der stets nach dem Motto lebt, mehr ist mehr und Glitzer macht alles besser.

#authentisch #sarkastisch #hammerdialoge #kühetrinkenkeinemilch #MUUUUUH

Da habe ich mich beim Lesen doch glatt an meinem Kakao verschluckt- "Mein Gesicht ist eben so."- "Kannst du nicht versuchen etwas anderes damit zu machen?"- "Du hast natürlich gesagt."- So, dass es natürlich aussieht, habe ich gesagt."

Die Dialoge!!!! Ich habe sie geliebt, selten habe ich soviel bei einem Buch gelacht. Es geht um die First World Problems, Jack und Nate wurde das Herz gebrochen #heartbreakboys , aber #Liebeskummerlohntsichnicht, my Darling. Instagramaccount erstellt, eine Scheinwelt konstruiert und los geht das Abenteuer der beiden.
Zwei Würstchen reichen natürlich nicht und so gesellt sich Jacks Cousin noch dazu, "Genau, was diese Würstchenparty braucht, noch ein Würstchen."

Neben den vielen lustigen Momenten, werden aber auch ernstere Themen angesprochen, welche? Das müsst ihr schon selber herausfinden. #absoluteleseempfehlung #scheinwelt #loveislove

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Booknerdie_315 Booknerdie_315

Veröffentlicht am 25.11.2021

Süß, humorvoll und toll für zwischendurch

Dieses Buch ist ein schöner Gay-Romance Roman, mit viel Humor und tollen Charakteren. Am Anfang ging es recht schnell und war mitunter etwas verwirrend, aber das hat es später alles wieder rausgeholt. ... …mehr

Dieses Buch ist ein schöner Gay-Romance Roman, mit viel Humor und tollen Charakteren. Am Anfang ging es recht schnell und war mitunter etwas verwirrend, aber das hat es später alles wieder rausgeholt. Nate und Jack sind tolle Hauptprotagonistin und es ist sehr schön zu sehen wie jeder anders damit umgeht sich zu outen oder eben auch nicht zu outen. Der Roman zeigt, dass man vollkommen in Ordnung ist, genau so wie man eben ist und dass es immer Menschen geben wird, die einen trotzdem lieben, auch wenn man das manchmal selber vielleicht nicht so sieht. Ich finde das dieses Buch wirklich toll für zwischendurch ist, da die Story nicht all zu komplex ist, aber trotzdem sehr fesselt. Im laufe der Geschichte lernt man immer mal wieder neue Charaktere kennen, die alle wirklich sehr sympathisch rüber kommen und auch ein paar eher unsympathische Charaktere sind in diesem Buch enthalten. Ich freue mich wirklich, das ich Nate’s und Jacks Geschichte mitverfolgen durfte und das Buch bekommt von mir klare 5/5⭐️

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Anaba Anaba

Veröffentlicht am 24.11.2021

Freundschaft und Liebe - Humor und Denkanstöße

Zu diesem Buch habe ich vorher einiges gehört und war sehr gespannt, ob es meine Erwartungen erfüllt.
Um es vorweg zu nehmen, ich bin unglaublich begeistert, hier treffen Lebensweisheiten und Selbstfindung ... …mehr

Zu diesem Buch habe ich vorher einiges gehört und war sehr gespannt, ob es meine Erwartungen erfüllt.
Um es vorweg zu nehmen, ich bin unglaublich begeistert, hier treffen Lebensweisheiten und Selbstfindung auf scharfzügige Bemerkungen. Das Buch stößt gleichermaßen zum Nachdenken an, wie es die Lachmuskeln angreift. Die Geschichte ist sicherlich für jeden etwas, der die Dinge gern mit Humor nimmt und etwas mehr erwartet als leichte Unterhaltung.
Schon zu Beginn hat mich die Geschichte toll abgeholt, man folgt im Wechsel den ehemals besten Freunden Nate und Jack, die sich für ihren Schulball vorbereiten. Dieser endet in einer Katastrophe und Nate und Jack finden sich vor einem emotionalen Scherbenhaufen wieder - ist ein gemeinsamer Roadtrip die Lösung?
Die beiden Hauptcharaktere Jack und Nate sind sehr unterschiedliche Typen, jeden für sich konnte ich ins Herz schließen und es war toll zu verfolgen wie die Freundschaft der beiden sich langsam wieder aufbaut. Und ja, romantisch wird es auch, doch geht keine der Szenen über küssen hinaus. Dennoch, oder gerade deswegen, konnte das Buch auf der Gefühlsebene enorm bei mir Punkten. Das aufflattern der Schmetterlinge kam genauso bei mir an wie aufkeimende Eifersucht oder das Unwohl sein in peinlichen Momenten.
Der Autor lässt die zwei geschickt von einer unmöglichen Situation in die nächste schlittern, die beide auf ihre Weise meistern und über das Buch hinweg mehr und mehr zu sich selbst und zu ihrer alten Freundschaft finden.
Simon James Greens Schreibstil lässt die Seiten nur so dahin fliegen.
Das Ende ist passend und stimmig, auch wenn es mir sehr schwer gefallen ist, denn ich hätte zu gerne noch mehr zu den beiden gelesen. Den Autor Simon James Green werde ich mir auf jeden Fall merken und hoffe es werden noch weitere seiner Bücher und Deutsche übersetzt.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Simon James Green

Simon James Green - Autor
© Gareth Williams

Simon James Green wurde in Nottingham geboren. Zunächst studierte er Jura in Cambridge, bevor er anfing, am King’s Head Theater in London zu arbeiten. Es folgten einige West-End-Shows und UK-Touren, unter anderem Rocky Horror Show und West Side Story. Heute arbeitet er als Autor und Drehbuchautor. Für seine Bücher hat er schon mehrere Auszeichnungen bekommen. Heartbreak Boys ist sein Debüt bei ONE.

Mehr erfahren
Alle Verlage