Kaleidra - Wer das Dunkel ruft
 - Kira Licht - Hardcover

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

17,00

inkl. MwSt.

One
Hardcover
Erzählendes für junge Erwachsene
560 Seiten
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-8466-0108-2
Ersterscheinung: 30.10.2020

Kaleidra - Wer das Dunkel ruft

Band 1
Band 1 der Reihe "Kaleidra-Trilogie"

(87)

Wenn die 17-jährige Emilia eines liebt, dann sind es Rätsel. Als sie bei einem Museumsbesuch das sagenumwobene Voynich-Manuskript lesen kann, spürt sie, dass sie einem unglaublichen Mysterium auf der Spur ist – denn das Dokument gilt als eines der größten, nie entschlüsselten Geheimnisse der Menschheit. Dann trifft sie auf den attraktiven, aber sehr verschlossenen Goldalchemisten Ben, und die Ereignisse überschlagen sich: Emilia ist eine Nachfahrin des uralten Silberordens! Schnell gerät sie ins Kreuzfeuer rivalisierender Geheimlogen, und ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt ... 

Pressestimmen

„Ich war begeistert! […] Es ist beeindruckend, welche Recherchearbeit in dem Buch steckt. […] Man bekommt in dieser Geschichte Fantasy, die bis ins kleinste Detail ausgearbeitet wurde und einer inneren Logik folgt, ohne ihren Reiz als Fantasy zu verlieren.“

Rezensionen aus der Lesejury (87)

gluttonfor_books_ gluttonfor_books_

Veröffentlicht am 23.11.2020

Alchemie und seine Tücken

Kaleidra handelt von einer Fantasiewelt, die sich rund um Magie und Alchemie dreht. Die junge Emilia findet sich plötzlich in dieser Welt wieder und beschreitet an der Seite des arroganten und zielstrebigen ... …mehr

Kaleidra handelt von einer Fantasiewelt, die sich rund um Magie und Alchemie dreht. Die junge Emilia findet sich plötzlich in dieser Welt wieder und beschreitet an der Seite des arroganten und zielstrebigen Logenmitglieds Ben verschiedene Missionen.

Ein Buch, dass sich logischen, naturwissenschaftichen Erklärungen bedient, um magische Phänomene zu erklären? Geniale Grundidee!
Viele Darstellungen der Reaktionen werden zwar nie so ablaufen, wie sie es in dem Buch beschrieben sind, aber aber es handelt sich hierbei ja auch zum Großteil um reine Fiktion. Auch wenn man sich von chemischen Reaktionen und dem Periodensystem nicht begeistern lassen kann, muss sich hier nicht Fehl am Platz fühlen, da es nur relativ wenig direkt zu Sprache kommt.
Die beiden Hauptcharaktere, Ben und Emilia, wachsen einem schnell ans Herz. Die Beziehung der beiden beginnt schleichend, aber steht dennoch nicht permanent im Vordergrund, was mir sehr gut gefallen hat. Es gab viele Informationen rund zu der Welt der Gold-,Silber- und Quecksilberalchemisten, die so verstreut wurden, dass man nicht mit zu viel neuem Wissen auf einmal bombardiert wird und das Gelesene gut verarbeiten kann.

Die Zeitsprünge zwischen einzelnen Kapiteln kamen allerdings manchmal ein wenig abrupt. Stand man im einen Moment noch gedanklich in der Loge, war man im nächsten schon wo ganz anders. Ein par seichtere Übergänge wären an dieser Stelle wünschenswert.

"Kaleidra- Wer das Dunkel ruft" ist der Auftakt einer vielversprechenden Fantasyreihe, dass definitiv zum weiterlesen anregt (spätestens nach dem Ende des ersten Bandes ;-) ).
Bis dahin bleibt nur abzuwarten, dass der nächste Teil bald erscheint!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Jule_liest Jule_liest

Veröffentlicht am 23.11.2020

Action, Geheimnisse und Gefühl - lest es!

Rezension zu „Kaleidra – Wer das Dunkel ruft“ von Kira Licht
Schon mal vorab: Kaleidra ist ein tolles Buch! Kira Licht weiß den Leser mit ihrem einfach und dennoch bildlichen Erzählstil direkt in die Geschichte ... …mehr

Rezension zu „Kaleidra – Wer das Dunkel ruft“ von Kira Licht
Schon mal vorab: Kaleidra ist ein tolles Buch! Kira Licht weiß den Leser mit ihrem einfach und dennoch bildlichen Erzählstil direkt in die Geschichte zu werfen. Dies liegt auch an dem schnellen Einstieg. Zu Beginn erhält der Leser ganz schön viele Informationen auf einmal. Nach kurzer Verwirrung sind diese Details verarbeitet und man wird regelrecht in die Geschichte gezogen. Die Geschichte hat ein rasantes Tempo und sie überrascht mit immer neuen Spannungselementen, die den Leser zu den wildesten Theorien anregen.
Auch die Figuren sind toll. Die Protagonistin Emilia erfährt plötzlich, dass sie eine Alchimistin ist. Ihr Charakter passt gut in die Geschichte, ebenso wie ihre Entwicklung. Der anfängliche Widerstand und das Chaos in ihrem Kopf passt nur zu gut zu den sich überschlagenden Ereignissen in einer völlig anderen Welt. Alles andere außer Sprachlosigkeit wäre da wenig glaubhaft gewesen. Herausgefordert und umsorgt durch die anderen Figuren macht sie sich gut im Laufe der Geschichte. Ben ist von Beginn an ein spannender Charakter. Seine Bissigkeit und gleichzeitig seine durchschimmernde Sanftheit machen ihn Vielfältig und sorgen für so mache erheiternde Szene mit Emilia. Die zwei zusammen verfolgt man mit Freude und Spannung. Das ganze Team um Ben ist ebenfalls gut gewählt. Jeder hat seinen Platz und bereichert das Team und die Geschichte auf seine Art.
Action, Geheimnisse und Gefühl lösen einander ab. Das macht die Geschichte fassettenreich und auch die Gestaltung der Welt an sich gefällt mir. Völlig anders, aber durch die Verankerung in unserer realen Welt interessant und gut nachzuvollziehen. Das Ende ist ein Paukenschlag, der den Leser schnell den nächsten Band herbeisehnen lässt.
Man liest es leicht heraus: Ich bin begeistert und kann das Buch nur jedem empfehlen, der Urban-Fantasy nicht ganz abgeneigt ist.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Dreamingbooknerd Dreamingbooknerd

Veröffentlicht am 23.11.2020

So besondere Fantasy, tolle Idee und absolut lesenswert!

Ein wahnsinnig cooler Schreibstil, sehr spannend und mitreißend, total fesselnd und konnte mich emotional total abholen. Ich konnte die Gefühle total gut nachempfinden und musste aufgrund des Humors mehrfach ... …mehr

Ein wahnsinnig cooler Schreibstil, sehr spannend und mitreißend, total fesselnd und konnte mich emotional total abholen. Ich konnte die Gefühle total gut nachempfinden und musste aufgrund des Humors mehrfach schmunzeln. Die Playlist erzeugt zu dem eine unfassbar passende Atmosphäre und passt unglaublich gut zum Buch. Ich habe es geliebt sie beim Lesen zu hören.
Die Charaktere haben mich auch alle total überzeugt. Sie sind wirklich einzigartig und total vielschichtig und echt gut ausgearbeitet. Alle haben irgendwann ihre kleinen eigenen Überraschungen, was mir sehr gut gefallen hat. Mein Liebling ist hierbei eindeutig Larkin, auch wenn Emilia und Ben auch wirklich toll sind. Die Entwicklungen und Erkenntnisse über die Figuren konnten mich total fesseln und oft auch überraschen. Auch die Romantik kommt nicht zu kurz, auch wenn sich erst recht spät mehr entwickelt, ist es genau richtig.
Die ganze Ausgestaltung der Welt ist einfach unglaublich, es ist eine ganz andere Art von Fantasy als alles, was ich bisher gelesen habe und ich habe es einfach nur geliebt. Die Magie ist ziemlich eng mit Chemie verknüpft und wirkt dadurch realistischer und greifbarer und einfach auch verständlicher. Ich fand die Chemie darin einfach immer wieder total interessant und genial umgesetzt. Die Geschichte ist außerdem die ganze Zeit spannend und man will einfach nicht aufhören zu lesen. Das Ende hat mich dann total gekillt, damit hätte ich einfach absolut nicht gerechnet! Ich habe noch so viele Fragen und kann es einfach nicht erwarten bis der zweite Band erscheint!
Eine ganz große Leseempfehlung für alle, für mich ist es ganz klar ein Jahreshighlight!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

alles_aber_ich alles_aber_ich

Veröffentlicht am 23.11.2020

konnte mich leider nicht mitreißen

Ich hab es als ebook gelesen und als gebundene Ausgabe hätte es 560 Seiten. Ich muss leider sagen, dass sind für den Handlungsbogen dieses Teils eindeutig zu viele.
Es passiert nicht viel. Der Zusammenhang ... …mehr

Ich hab es als ebook gelesen und als gebundene Ausgabe hätte es 560 Seiten. Ich muss leider sagen, dass sind für den Handlungsbogen dieses Teils eindeutig zu viele.
Es passiert nicht viel. Der Zusammenhang zwischen den drei Ordnen wird erklärt (aber es sind immer noch sehr viele Rätsel offen), man bekommt etwas Chemie-Unterricht.

Ben und Emilia sind zwei tolle Charaketere, die von denen man von Anfang an ahnt, dass es eine tragische Wende nehmen wird.
Die beiden machen sich auf die Suche nach den Zutaten des "heiligen Wassers". Was irgendwie spannend ist, weil versteckt wurden sie von Mitgliedern aller drei Ordnen und dann ist es recht leicht sie nur zu zweit zu finden.

Der Schreibstil ist zwischendurch spannend, andererseits zieht sich die ganze Geschichte auch, gerade versteh ich auch Emilias Freundeskreis nicht.

Mal schauen ob ich den zweiten Teil auch noch lese.
Das schlimmste für mich war dass zum Schluß "Ende" steht und nicht "Fortsetzung folgt" und woher weiß man dass sein Gedächtnis gelöscht wird?

Ausserdem ist leider auch schon irgendwie vorhersehbar was passieren wird, also ob mich die anderen Teile überraschen können weiss ich nicht.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

wiechmann8052 wiechmann8052

Veröffentlicht am 22.11.2020

Zuviel Chemie

Klappentext

Wenn die 17-jährige Emilia eines liebt, dann sind es Rätsel. Als sie bei einem Museumsbesuch das sagenumwobene Voynich-Manuskript lesen kann, spürt sie, dass sie einem unglaublichen Mysterium ... …mehr

Klappentext

Wenn die 17-jährige Emilia eines liebt, dann sind es Rätsel. Als sie bei einem Museumsbesuch das sagenumwobene Voynich-Manuskript lesen kann, spürt sie, dass sie einem unglaublichen Mysterium auf der Spur ist - denn das Dokument gilt als eines der größten, nie entschlüsselten Geheimnisse der Menschheit. Dann trifft sie auf den attraktiven, aber sehr verschlossenen Goldalchemisten Ben, und die Ereignisse überschlagen sich: Emilia ist eine Nachfahrin des uralten Silberordens! Schnell gerät sie ins Kreuzfeuer rivalisierender Geheimlogen, und ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt ...

Meinung

Vom Klappentext her fand ich es ein ganz tolles Thema. Das Buch wurde gehypt. So viele Leser konnten sich nicht irren und einige mögen auch die gleichen Bücher wie ich.
Diesmal hat es nicht geklappt.
Wenn mich so ein Mann ständig bedrängen würde, egal ob er das als seine Aufgabe ansieht oder er es gut meint: ich würd entweder weglaufen oder die Polizei rufen. An seiner Stelle würde ich sagen mit dieser dummen Göre kann sich jemand anders auseinander setzen, egal wie wichtig sie für die anstehende Aufgabe ist. So geht es das ganze Buch über. Sie ist impulsiv und obwohl mit der Situation überfordert macht sie was sie will. Er ist arrogant und von sich selber so überzeugt das niemand ihm das Wasser reichen kann.
Dazu kommt die ganze Chemie. Während der Schulzeit wurden das Periodensystem und ich keine Freunde, daran hat sich auch heute nichts geändert. Diese Elemente in der Geschichte waren daher für mich langweilig.
Alle anderen Figuren waren entweder nett - uninteressant oder abscheulich. Ich konnte mich mit niemanden anfreunden, die Bilder fanden nicht in meinem Kopf statt. Darüber bin ich einerseits froh, denn fliegende Schlangen sind nicht so mein Ding.


Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Kira Licht

Kira Licht - Autor
© Picture People

Kira Licht ist in Japan und Deutschland aufgewachsen. In Japan besuchte sie eine internationale Schule, überlebte ein Erdbeben und machte ein deutsches Abitur. Danach studierte sie Biologie und Humanmedizin. Sie lebt, liebt und schreibt in Bochum, reist aber gerne um die Welt und besucht Freunde. Für News zu Büchern, Gewinnspielen und Leserunden folgen Sie der Autorin auf Instagram (kiralicht) und Facebook.

Mehr erfahren
Alle Verlage