Kaleidra - Wer die Seele berührt
 - Kira Licht - Hardcover

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

17,00

inkl. MwSt.

One
Hardcover
Erzählendes für junge Erwachsene
480 Seiten
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-8466-0116-7
Ersterscheinung: 26.03.2021

Kaleidra - Wer die Seele berührt

Band 2
Band 2 der Reihe "Kaleidra-Trilogie"

(71)

Emilia und Ben wurden entführt. In den Fängen des Quecksilberordens sollen sie den Tria-Bund schließen und das Voynich-Manuskript entschlüsseln. Dabei kommt es jedoch zu einem Zwischenfall, und auf einmal scheint alles, was die Orden zu wissen geglaubt haben, hinfällig. Doch die Quecks geben nicht auf und lassen Emilia keine Wahl: Gemeinsam mit Ben muss sie nach Kaleidra reisen – zum Ursprung aller Alchemisten –, wohlwissend, dass sie sich dadurch in große Gefahr begeben. Aber die Zeit arbeitet gegen sie, und die beiden stoßen mehr und mehr an ihre Grenzen. Denn Herz und Verstand sind nun mal nicht immer einer Meinung ...

Pressestimmen

„[…] Kira Licht hat wieder hervorragende Arbeit geleistet, was Recherche und innovative Ideen betrifft. […] [Ein] absolut überzeugendes, magisches und sehr durchdachtes Buch […].“

Rezensionen aus der Lesejury (71)

Flyingthroughthepages Flyingthroughthepages

Veröffentlicht am 14.05.2021

Noch überraschender als der Reihenauftakt!

Achtung - es handelt sich um den 2. Band einer Reihe! Die Rezension enthält also Spoiler für Band 1.



Inhalt (Klappentext)

Emilia und Ben wurden entführt. In den Fängen des Quecksilberordens sollen ... …mehr

Achtung - es handelt sich um den 2. Band einer Reihe! Die Rezension enthält also Spoiler für Band 1.



Inhalt (Klappentext)

Emilia und Ben wurden entführt. In den Fängen des Quecksilberordens sollen sie den Tria-Bund schließen und das Voynich-Manuskript entschlüsseln. Dabei kommt es jedoch zu einem Zwischenfall, und auf einmal scheint alles, was die Orden zu wissen geglaubt haben, hinfällig. Doch die Quecks geben nicht auf und lassen Emilia keine Wahl: Gemeinsam mit Ben muss sie nach Kaleidra reisen - zum Ursprung aller Alchemisten -, wohlwissend, dass sie sich dadurch in große Gefahr begeben. Aber die Zeit arbeitet gegen sie, und die beiden stoßen mehr und mehr an ihre Grenzen. Denn Herz und Verstand sind nun mal nicht immer einer Meinung ...

Meine Meinung

Kira Licht konnte mich schon mit dem Auftakt ihrer neuen „Kaleidra“-Trilogie wirklich begeistern und so habe ich mich natürlich auch schon sehr auf die Fortsetzung gefreut. Und gerade nach dem Cliffhanger von Band 1 bin ich froh, dass die Bücher relativ schnell hintereinander erscheinen.

Ich bin sehr gut wieder in die Geschichte gekommen und es war, als hätte es für mich nie eine Pause zwischen den beiden Bänden gegeben. Diesmal geht es etwas düsterer zu, denn wir begleiten Emilia, die sich in der Gefangenschaft einer Quecksilber-Loge befindet. Wie man sich vorstellen kann, sind die Quecks nicht allzu freundlich eingestellt und besonders Ben muss Schlimmes erfahren. Dadurch gab es in diesem Band gleich eine neue, noch viel spannendere Atmosphäre und ich dachte immer, dass jeden Moment etwas passieren könnte - und genauso war es.
Es wurde die ganze Zeit über nicht langweilig und schon innerhalb der ersten Seiten regnete es Plot twists, die ich nicht im geringsten habe kommen sehen.

Neben der anderen Stimmung des Buches, erwartet uns auch ein neues Setting. Ben und Emily werden aus Rom fortgebracht und befinden sich in den USA, allerdings verlassen sie die Loge kaum und wenn, dann nicht freiwillig. Allzu viel möchte ich euch dazu nicht sagen, da ich euch sonst spoilern würde, aber ich kann euch versprechen, dass es geheimnisvoll und einzigartig wird.

Nicht zuletzt durch die Mission, um die letzte Zutat zu finden. Sie bekam in diesem Buch besondere Aufmerksamkeit und wurde sehr detailliert beschrieben. Aber auch hier wurde es nie langatmig, sondern umso fesselnder. Von allen Abenteuern von Emilia und Ben hat mir dieses wohl bisher am besten.
Die Szene ist ziemlich lang und so konnte Kira Licht das Rätsel sehr gut ausarbeiten. Und auch wenn sie nicht gerade wenige Seiten umfasst, habe ich gar nicht bemerkt, wie die Zeit beim Lesen vergangen ist. Ich konnte das Buch in dem Moment einfach nicht weglegen, weil ich so dringend erfahren wollte, wie die beiden die Aufgabe lösen.
Und ohne zu viel zu verraten: die ägyptische Mythologie spielte hierbei eine Rolle und es wurden Charaktere vorgestellt, bei denen ich mir sicher bin, dass sie irgendwann noch einmal vorkommen. Die Mythologie konnte mich besonders faszinieren, weil ich ohnehin ein großer Fan von diesen Themen in Büchern bin und die Autorin das gut in die Geschichte eingefügt hat.

Zum Ende erwartet uns noch ein Abenteuer der Protagonisten, jedoch verrate ich nicht, wohin es geht. Dort fehlte es ebenfalls nicht an überraschenden Wendungen und neuen Erkenntnissen. Die Story hat sich dadurch bis zum Schluss hin immer wieder gesteigert und endete schließlich in einem Cliffhanger, den ich mindestens genauso schlimm fand, wie in Band 1. Die Richtung, die die Geschichte eingeschlagen, kam für mich sehr unerwartet, aber es hat mich nur im positiven Sinne überrascht.

Die Charaktere habe ich alle noch fester ins Herz geschlossen. Manchmal konnte ich am Anfang noch einige Reaktionen vin Emilia nicht nachvollziehen, aber in meinen Augen hat sie bis zum Ende des Buches eine große Charakterentwicklung durchgemacht. Zu Beginn hatte ich noch das Gefühl, dass sie die Quecks provozieren wollte, was zu ihrem Temperament passte, jedoch brachte sie Ben und sich dadurch unnötig in Gefahr. Im Laufe der Geschichte lernt sie aber dazu und stellt sich viel geschickter an.
Sie und Ben kommen sich langsam näher und auch er entwickelt sich, denn er muss sich seinen Gefühlen stellen und sich gegen Regeln stellen, die ihm schon als Kind eingebläut wurden.

Außerdem gibt es da noch Matti, Emilias besten Freund - der nebenbei auch derjenige ist, dem sie die Entführung verdankt. Ich glaube, ich bin immer noch geschockt darüber und Emilia ging es nicht anders. Zusammen mit ihm gibt es also so einige sehr vielfältige Charaktere, die die ganze Geschichte gleich noch authentischer gemacht haben.

Fazit

Der zweite Band der Reihe hat mir noch besser gefallen als der erste! Kira Licht erschafft eine geniale Welt und lässt die Protagonisten die interessantesten Rätsel lösen. Es wird nie langweilig und man merkt sofort, wie gut die Autorin alles durchdacht hat. Ich kann die Reihe allen Young Adult Liebhabern nur ans Herz legen!

Bewertung

5/5☆



Vielen Dank an den One Verlag, der mir das Buch freundlicherweise als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat. ♡

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

lisa_zeilenzauber lisa_zeilenzauber

Veröffentlicht am 13.05.2021

So ein großartiges Buch!

Oh wie sehnsüchtig ich auf diesen Band gewartet habe!
Nachdem der erste Teil der Trilogie für mich ein echtes Highlight war, konnte ich es kaum erwarten endlich weiter zu lesen. Vor allem nach dem Ende ... …mehr

Oh wie sehnsüchtig ich auf diesen Band gewartet habe!
Nachdem der erste Teil der Trilogie für mich ein echtes Highlight war, konnte ich es kaum erwarten endlich weiter zu lesen. Vor allem nach dem Ende das einfach viel zu fies war und eine Menge offener Fragen hervorgerufen hat.
Aber endlich war es soweit und ich konnte wieder in Kaleidra abtauchen und den Geheimnissen der drei Orden auf den Grund gehen. Und das waren nochmal so einige...
Es geht direkt spannenden in diesem Band weiter und die Geschichte hält einiges für den Leser bereit. Da bei ist das Buch so ganz anders als sein Vorgänger. Düsterer, geheimnisvoller und auch um einiges brutaler. Doch nahtlos knüpft er an die Ereignisse vom ersten Band an und nimmt den Leser mit auf eine gefährliche Reise, die es in sich hat und Offenbarungen bereithält, die sogar mich extremst überrascht haben.
Man erfährt einiges mehr über die Orden und Kaleidra. Über die Vergangenheit und Zukunft. Über Feind und Freund. Und doch werden gleichzeitig neue Fragen aufgeworfen, wo alte beantwortet werden.
Es war spannend durch und durch, super interessant, gefühlvoll und aussichtslos.
Und das Ende...
Ja das war wieder fies.
Ich brauch dringend Band 3!!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Buchstabenschloss Buchstabenschloss

Veröffentlicht am 11.05.2021

Die Fortsetzung ist wirklich gelungen, spannend und steckt voller neuer Abenteuer.

Meinung

Emilia und Ben sind in den Fängen der Quecksilberloge und es ist kein Entkommen in Sicht. Emilia wird nun bewusst wie schrecklich die Quecks eigentlich sind. Nicht nur die Gefangenschaft macht ... …mehr

Meinung

Emilia und Ben sind in den Fängen der Quecksilberloge und es ist kein Entkommen in Sicht. Emilia wird nun bewusst wie schrecklich die Quecks eigentlich sind. Nicht nur die Gefangenschaft macht ihr zu schaffen, sondern auch der Freundesbruch inkl. Verrat. Nach der Schließung des Tria Bunds sollen die Beiden nach Kaleidra reisen – zum Ursprung der Alchemisten. Ihre Rückkehr jedoch steht auf wackeligen Beinen.

Ich finde das Cover wieder richtig hübsch. Ich mag den mysteriösen Hauch, der perfekt zur geheimnisvollen Geschichte passt. Der Schreibstil ist super angenehm. Das Buch lässt sich flüssig lesen. Die Geschichte wird aus der Sicht von Emilia erzählt. Somit kann man ihre Gefühle und Gedanken sehr gut nachvollziehen und fühlt sich mitten im Geschehen.

Die Charaktere sind wieder richtig toll. Ich bin ja ein riesen Fan von Emilia und Ben. Die Beiden habe ich direkt in mein Herz geschlossen. Auch in diesem Band fiebere ich wieder mit den Beiden mit. Ich finde auch die Nebencharaktere richtig gut geglückt. Gerade bei zwei der Nebenfiguren bin ich mir nie sicher auf welcher Seite sie eigentlich stehen. Selbst am Ende des Buches bin ich mir nicht zu 100% sicher.

Nach dem fiesen Cliffhanger von Band 1 konnte ich es kaum erwarten den zweiten Band endlich zu lesen. Im zweiten Band geht es direkt spannend weiter. Ich finde es super spannend, was die Beiden alles aufdecken und wie viel sie ans Licht bringen.

Besonders die Reise nach Kaleidra hat mir richtig gut gefallen. Ich finde die Reise richtig spannend und aufschlussreich. Vor allem eine der ersten Alchemisten kennenzulernen, fand ich faszinierend.

Die Geschichte hat mir richtig gut gefallen. Sie steckt voller Emotionen und Magie. Die Idee mit den chemischen Elementen als Magie finde ich einfach absolute klasse. Vor allem die Rätsel, bei denen die Elemente zum Einsatz kommen, finde ich super originell. Es ist alles miteinander verknüpft und macht viel Spaß zu lesen. Vor allem ist Kira super einfallsreich wie bspw. die Ouroboi oder die Twins, die die Alchemisten in Kaleidra lassen.

Die Fortsetzung ist wirklich gelungen, spannend und steckt voller neuer Abenteuer. Und wie könnte es anders sein. Das Buch hat einen Cliffhanger. Ich bin schon sehr gespannt wie die Trilogie enden wird.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

JennyHCA JennyHCA

Veröffentlicht am 02.05.2021

Lässt das NaWi-Herz höher schlagen

Wenn es eine Reihe gibt, die jeden Teil in mir zum schneller schlagen bringt, dann ist es Kaleidra! Wir bekommen Fantasy im Stil der Naturwissenschaften, was mir unsagbar gut gefällt. Die Spannung fällt ... …mehr

Wenn es eine Reihe gibt, die jeden Teil in mir zum schneller schlagen bringt, dann ist es Kaleidra! Wir bekommen Fantasy im Stil der Naturwissenschaften, was mir unsagbar gut gefällt. Die Spannung fällt nie ab, man fiebert stets mit - und vor allem für unsere romantische Ader wird mit Ben und Emilia mehr als gut ausgesorgt! Die Erkenntnisse über die Queckis, die spannenden Reisen in vergessen erscheinende Gebiete - mit jedem weiteren Kapitel reißt mich die Geschichte mit sich, dass mir die Worte fehlen. Nicht nur, dass die Thematik mit den Elementen so besonders ist, sondern wie gut sie in einer Geschichte verarbeitet ist, lässt diese Reihe, selbst wenn sie hier noch nicht zuende ist, kaum Einwand dafür, dass sie auf den Topreihen meiner liebsten Bücher landet! Und nach diesem höllischen Ende kann ich nur eins sagen - ich brauche mehr!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

bluetenzeilen bluetenzeilen

Veröffentlicht am 25.04.2021

Ein Buch voller Wendungen, Spannung und Humor!

Titel: "Kaleidra - Wer die Seele berührt"
Autor: Kira Licht
Verlag: ONE
Preis: 17,00 Euro
Seitenanzahl: 480 Seiten


*Inhalt:*

Kaleidra verändert dich für immer - wenn du es überlebst Emilia und Ben ... …mehr

Titel: "Kaleidra - Wer die Seele berührt"
Autor: Kira Licht
Verlag: ONE
Preis: 17,00 Euro
Seitenanzahl: 480 Seiten


*Inhalt:*

Kaleidra verändert dich für immer - wenn du es überlebst Emilia und Ben wurden verschleppt. Gemeinsam mit dem Feind sollen sie den Bund der Tria eingehen und das Wasser des Lebens herstellen.

Doch jemand aus der Vergangenheit scheint andere Pläne zu haben, und die Ereignisse überschlagen sich. Als wäre das noch nicht genug, sind da auch noch diese verdammten Gefühle, die Emilia gar nicht haben dürfte. Schließlich gibt es nur eine Lösung: Zusammen mit Ben muss sie nach Kaleidra reisen - zum Ursprung aller Alchemisten - wohl wissend, dass sie dadurch ihr Leben aufs Spiel setzen wird ...


*Meine Meinung:*

Das Cover des zweiten Bandes ist ähnlich aufgebaut, wie bereits Teil Eins. Insgesamt sind die Bücher der Reihe sehr dunkel angelegt, was gut zum Inhalt passt und dennoch gibt es besondere Elemente, die jedes Buch der Reihe einzigartig machen. Während Band eins so aus goldenen und grünen Elementen, wie der Schrift bestand. Ist Band Zwei er durch silberne und weiße Elemente gekennzeichnet. Auch das finde ich sehr gut gemacht. Ich persönlich kann es jetzt schon kaum erwarten Band Drei in meinem Regal stehen zu haben und alle Teile beisammen zu haben.

Von der Gold & Schatten Reihe von Kira Licht war ich sehr begeistert gewesen und auch der erste Band von Kaleidra konnte mich von sich überzeugen, so dass ich unglaublich gespannt gewesen bin, wie es nun weitergeht.

Emilia lernt immer mehr über ihre Kräfte, dennoch fand ich das während sie im ersten Teil sich weiterentwickeln konnte, dieser Aspekt mir in diesem Teil doch etwas gefehlt hat. Dennoch ist sie mir durch beide Bände hinweg unglaublich ans Herz gewachsen und war immer ein sehr sympathischer Charakter über den ich gerne gelesen habe

Dafür hat sich die Beziehung zwischen Ben und Emilia weiterentwickelt was ich wirklich schön fand. Es gab einige Moment, die mein Herz sehr berührt haben und dann gab es auch diese bei denen ich einfach nur den Kopf über Ben schütteln konnte. Ebenfalls konnte der Humor in dem Buch mich sehr von sich überzeugen, so dass ich immer wieder während des Lesens schmunzeln musste.

Der zweite Band unterscheidet sich vom ersten Band vor allem dahingehend, dass die Charaktere viel mehr gefordert werden. Die Entwicklung der Geschichte insgesamt verläuft ziemlich schnell und es tuen sich immer wieder neue Problem auf dem Weg von Emilia und Ben auf, die ihnen nichts leichter machen.

So konnte mich Kira Licht auch keineswegs enttäuschen was die Spannung angeht. Ich wurde mehrere Male komplett überrascht was die Handlung angeht und habe einige Wendung nicht sehen können. Gerade deswegen fand ich die Geschichte sehr gelungen, denn diese Elemente haben dafür gesorgt das ich unbedingt wissen will wie es im dritten Band weitergeht.

Das Setting in diesem Buch verändert sich dieses Mal auch. Während wir in Teil eins voranging Rom entdeckt haben, lernen wir in diesem Band viel mehr von der magischen Welt kennen. Ich habe es dabei wirklich geliebt diese Orte zu entdecken. So spielt Magie in diesem Buch eine viel größere Rolle als noch in Band Eins, was ich wirklich spannend fand.

Dennoch muss ich sagen, dass Teil 1 auf jeden Fall tiefer in die Geschichte eingedrungen ist, voller Wendungen und Spannung war dafür aber auch brutaler als noch der erste Teil, was auch dafür spricht, dass sich die Geschichte über die Bücher hinweg weiterentwickelt.

Auch der Schreibstil von Kira Licht hat mir sehr gut gefallen. Die Spannung in der Geschichte war durchgehend vorhanden, die Wendung haben dafür gesorgt, dass man das Buch nicht mehr aus der Hand legen will und so sind die Seiten nur so an mir vorbei geflogen. Nach dem Ende dieses Bandes kann ich aber auch nur sagen, dass ich mich jetzt riesig darauf freue Band Drei zu lesen und kann es kaum erwarten das endlich Oktober wird um herauszufinden, wie die Geschichte rund um Emilia weitergehen wird.


_Die "Kaleidra"-Reihe von Kira Licht: _
1. Kaleidra - Wer das Dunkel ruft
2. Kaleidra - Wer die Seele berührt
3. Kaleidra - Wer die Liebe entfesselt (erscheint am 29.10.2021)

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Kira Licht

Kira Licht - Autor
© Picture People

Kira Licht ist in Japan und Deutschland aufgewachsen. In Japan besuchte sie eine internationale Schule, überlebte ein Erdbeben und machte ein deutsches Abitur. Danach studierte sie Biologie und Humanmedizin. Sie lebt, liebt und schreibt in Bochum, reist aber gerne um die Welt und besucht Freunde. Für News zu Büchern, Gewinnspielen und Leserunden folgen Sie der Autorin auf Instagram (kiralicht) und Facebook.

Mehr erfahren
Alle Verlage