Kaleidra - Wer die Seele berührt
 - Kira Licht - Hardcover

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

17,00

inkl. MwSt.

One
Hardcover
Erzählendes für junge Erwachsene
480 Seiten
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-8466-0116-7
Ersterscheinung: 26.03.2021

Kaleidra - Wer die Seele berührt

Band 2
Band 2 der Reihe "Kaleidra-Trilogie"

(56)

Emilia und Ben wurden entführt. In den Fängen des Quecksilberordens sollen sie den Tria-Bund schließen und das Voynich-Manuskript entschlüsseln. Dabei kommt es jedoch zu einem Zwischenfall, und auf einmal scheint alles, was die Orden zu wissen geglaubt haben, hinfällig. Doch die Quecks geben nicht auf und lassen Emilia keine Wahl: Gemeinsam mit Ben muss sie nach Kaleidra reisen – zum Ursprung aller Alchemisten –, wohlwissend, dass sie sich dadurch in große Gefahr begeben. Aber die Zeit arbeitet gegen sie, und die beiden stoßen mehr und mehr an ihre Grenzen. Denn Herz und Verstand sind nun mal nicht immer einer Meinung ...

Pressestimmen

„[…] Kira Licht hat wieder hervorragende Arbeit geleistet, was Recherche und innovative Ideen betrifft. […] [Ein] absolut überzeugendes, magisches und sehr durchdachtes Buch […].“

Rezensionen aus der Lesejury (56)

bookvamp bookvamp

Veröffentlicht am 22.04.2021

Rasanter und fabelhafter Band 2

Zurück nach Kaleidra mit rasanter Spannung und bekannten liebgewonnen Charakteren.

Inhalt: Im zweiten Band der Trilogie sind Ben und Emma in den Fängen des Quecksilberordens und sollen das Voynich-Manuskript ... …mehr

Zurück nach Kaleidra mit rasanter Spannung und bekannten liebgewonnen Charakteren.

Inhalt: Im zweiten Band der Trilogie sind Ben und Emma in den Fängen des Quecksilberordens und sollen das Voynich-Manuskript entschlüsseln. Doch auch nachdem sich alle Glaubensgrundsätze des Ordens aufzulösen scheinen, müssen Emilia und Ben nach Kaleidra reisen, auch wenn es für beide erneut eine große Gefahr bedeutet.

Meine Meinung: Die Geschichte knüpft am Ende von Band 1 an und man wird direkt wieder in das Geschehen hineingeworfen. Auch wenn das nach der vergangenen Zeit und den zahlreichen Charakteren erstmal ein etwas holpriger Wiedereinstieg für mich war, konnte ich doch wieder schnell in die Geschichte eintauchen. Eine lange Pause gibt es auch nicht, denn es geht direkt rasant weiter in der Geschichte und so fliegen die Seiten nur so vorbei.

Auch hier gibt es am Ende wieder einen bösen Cliffhänger, der das Warten auf den letzten Band jetzt wieder umso länger wirken lässt.

Wie bereits im ersten Band finde ich hier die Elemente von Chemie und Rätsel sehr schön verknüpft, besonders da vermischt mit der Alchemie eine schöne fantastische Mischung zusammenkommt.

Die Charaktere haben auch in diesem Teil für mich wieder eine schöne Entwicklung durchgemacht, sodass die Geschichte mit den Charakteren weiterwächst. Mit persönlich gefällt auch die Welt von Kaleidra sehr gut.

Fazit: Tolle Fortsetzung, die ganz ohne die schwächen eines Mittelbandes ausgekommen ist und mich wieder positiv überrascht hat.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

buecherperlen buecherperlen

Veröffentlicht am 21.04.2021

Spannende Fortsetzung!

Band 2 der Kaleidra-Trilogie setzt sofort an Band 1 an, in dem Ben und Emilia sich jetzt in Gefangenschaft des Quecksilberordens befinden.

Ich muss gestehen, da ich Band 1 vor einiger Zeit gelesen habe, ... …mehr

Band 2 der Kaleidra-Trilogie setzt sofort an Band 1 an, in dem Ben und Emilia sich jetzt in Gefangenschaft des Quecksilberordens befinden.

Ich muss gestehen, da ich Band 1 vor einiger Zeit gelesen habe, ich mich zu Beginn nicht mehr an alles erinnern konnte und vor allem mit den vielen verschiedenen Namen tat ich mich recht schwer. Doch nach einigen Seiten habe ich gut wieder in die Geschichte gefunden und letztendlich hat man spätestens am Ende des Buches wieder ein volles Bild.
Was ich besonders mochte, ist das dieser Mittelband etwas actionreicher ist als sein Vorgänger in dem vieles eingeführt wurde.

Auch wie sich einzelne Charaktere entwickeln wird hier toll beschrieben, besonders da Emilia zwar sich immer mehr in der neuen Welt zurechtfindet. Einige Infodumping-Dialoge gab es zwar auch hier, aber ohne würde ein Buch mit einem solch komplexen Worldbuilding einfach nicht funktionieren.
Sehr gut finde ich, dass man in diesem Band mehr über den Feind, die Beweggründe und die tatsächlichen Gefahren erfährt, denen sich Emilia und Ben letztendlich stellen müssen.
Die Handlung baut da in der ersten Hälfte sehr auf dem Vorgängerband auf, während die komplette zweite Hälfte für mich eine vollkommen überraschende Wendung nahm.
Ich mochte sehr, dass man einige Tatsachen einfach nicht vorhersehen konnte und sich hier schon einige Fäden zusammenfanden.

Letztendlich bin ich besonders auf den Abschlussband der Reihe gespannt und kann es kaum erwarten zu erfahren wie es mit Emilia und Ben in dieser jetzt vollkommen veränderten Realität weitergeht. Vor allem aber hoffe ich auf etwas mehr Nähe zwischen den Charakteren, da ich ihre Dialoge wirklich sehr genieße und man bemerkt, dass beide etwas füreinander empfinden.

Fazit:
Ein toller Mittelband, der besonders durch actionreiche Szenen, tolle geschichtliche Fakten, eine vielseitige Handlung und überzeugenden Charakteren, die meiner Meinung nach gerne etwas schneller zusammen kommen könnten, glänzt.
4 ⭐️

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Gavroche Gavroche

Veröffentlicht am 21.04.2021

Gute Fortsetzung

Die kleinen Anstupser, die Autorin Kira Licht zu Beginn des Buches gegeben hat, waren gut dosiert, so dass man recht schnell wieder in der Geschichte war, auch wenn die Lektüre des ersten Teiles einige ... …mehr

Die kleinen Anstupser, die Autorin Kira Licht zu Beginn des Buches gegeben hat, waren gut dosiert, so dass man recht schnell wieder in der Geschichte war, auch wenn die Lektüre des ersten Teiles einige Zeit zurück liegt. Und spannend geht es auch im zweiten Teil der Trilogie weiter. Am Schreibstil könnte noch ein wenig gefeilt werden, aber insgesamt ist er schon flüssiger als in den ersten Büchern. Emilia und Ben müssen gemeinsam nach Kaledra reisen. Aber auch andere Orte kommen hier vor und die Handlung ist nicht mehr nur in Rom angesiedelt. Eingie überraschende Wendungen, manchmal etwas brutal, aber insgesamt eine gute Fortsetzung, die neugierig auf den Abschluss macht.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

JuliesBookhismus JuliesBookhismus

Veröffentlicht am 20.04.2021

Nervenaufreibend, spannend, krass

So mega spannend und fesselnd, dass ich das Buch in einem Rutsch weggelesen habe. Man kommt so unfassbar gut rein und durch, denn wir schließen direkt an den ersten Teil an.
Wir rennen vom einen Extrem ... …mehr

So mega spannend und fesselnd, dass ich das Buch in einem Rutsch weggelesen habe. Man kommt so unfassbar gut rein und durch, denn wir schließen direkt an den ersten Teil an.
Wir rennen vom einen Extrem ins nächste. Emilia wird entführt, ebenso Ben. Und dann ist da noch die Sache mit Matti. Werden sie es schaffen, den letzten Baustein zu holen? Und was passiert, wenn das Wasser des Lebens gebraut wurde? Viele Fragen, die wir hier endlich beantwortet bekommen, aber wir werden auch mit einem ganz fiesen Cliffhanger zurückgelassen, denn Band 3 wird mindestens genauso spannend.
Wir lernen Ben und Emilia besser kennen, aber auch den Quecksilberorden. Wir lernen noch mehr über die Geschichte der verschiedenen Orden und vor allem lernen wir etwas über die ursprünglichen ersten Alchemisten. Außerdem kommen sich Emilia und Ben endlich näher! Werden sie gegen die Regeln verstoßen? <oder bekommen sie nochmal die Kurve?
Puh, was für ein Zweiter Band. Hätte nicht gedacht, dass man das Tempo noch toppen könnte, da zweite Teile ja meist eher kleine Lückenfüller sind, nicht so hier!
Jetzt bin ich direkt noch gespannter auf den letzten Teil, denn dort entscheidet sich alles. Können Emilia und Ben die Welt noch retten? Oder sind wir alle dem Untergang geweiht? Und wie können wir den irren Professor und seine Mitläufer nur aufhalten? Ich bin schon ganz hibbelig und aufgeregt!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Lilli_A Lilli_A

Veröffentlicht am 19.04.2021

Spannend

Auch Teil zwei der Kaleidra Reihe von Kira Licht konnte mich überzeugen!
Die Geschichte macht genau da weiter, wo der erste Teil mit einem Cliffhanger geendet hat.
Der Schreibstil ist, wie bereits gewohnt ... …mehr

Auch Teil zwei der Kaleidra Reihe von Kira Licht konnte mich überzeugen!
Die Geschichte macht genau da weiter, wo der erste Teil mit einem Cliffhanger geendet hat.
Der Schreibstil ist, wie bereits gewohnt sehr flüssig und trägt zur Spannung bei. Von der gibt es in der Handlung genug. Die Geschichte hält viele Wendungen bereit und man hat am Anfang nicht wirklich eine Ahnung, wo die Reise hingeht.
Auch in diesem Buch wird die Welt der Chemie beziehungsweise die der Alchemie erklärt und wenn man sich für die Thematik ein wenig begeistern kann, macht das Lesen großen Spaß.
Die beiden Protagonisten Ben und Emilia tauchen selbstverständlich wieder auf und diesmal kam ich mit Emilia deutlich besser zurecht als noch im ersten Teil. Der Fokus lag definitiv mehr auf ihr, von Ben hat man nicht so viel zu lesen bekommen, deswegen fand ich ihn nur sehr blass dargestellt.
Auch die übrigen Alchemisten aus der Goldloge trifft man wieder, wenn auch nur recht kurz. Dafür lernt man weitere Figuren kennen, die ich toll geschrieben fand.
Dieses Buch endet sehr fies und drängt einen quasi dazu auch noch den letzten Band der Trilogie zu lesen, was ich auch auf jeden Fall tun werde, denn dieses Buch konnte mich komplett abholen

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Kira Licht

Kira Licht - Autor
© Picture People

Kira Licht ist in Japan und Deutschland aufgewachsen. In Japan besuchte sie eine internationale Schule, überlebte ein Erdbeben und machte ein deutsches Abitur. Danach studierte sie Biologie und Humanmedizin. Sie lebt, liebt und schreibt in Bochum, reist aber gerne um die Welt und besucht Freunde. Für News zu Büchern, Gewinnspielen und Leserunden folgen Sie der Autorin auf Instagram (kiralicht) und Facebook.

Mehr erfahren
Alle Verlage