Kiss & Crime - Zeugenkussprogramm
 - Eva Völler - PB
Coverdownload (300 DPI)

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99

inkl. MwSt.

One
Paperback
Erzählendes für junge Erwachsene
368 Seiten
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-8466-0162-4
Ersterscheinung: 26.08.2022

Kiss & Crime - Zeugenkussprogramm

Band 1

(6)

Die 17-jährige Emily kann es nicht fassen: Eigentlich wollte sie nur feiern gehen, doch dann kommt alles ganz anders. Nach einem bewaffneten Überfall landet ihre Mutter im Krankenhaus, und die Familie ist in so großer Gefahr, dass sie sogar einen Bodyguard bekommen. Pascal sorgt bei Emily für ordentlich Pulsrasen, obwohl sein Machogehabe ziemlich nervtötend ist. Doch dann spitzt sich die Lage zu, und die Familie muss ins Zeugenschutzprogramm. Von der Großstadt geht's aufs Land – für Emily katastrophal. Sie will unbedingt zurück, aber im Zeugenschutz gelten harte Regeln. Und Emily lernt auf die harte Tour, dass der kleinste Fehler nicht nur ihr Leben in Gefahr bringt, sondern auch ihr Herz ...

Weitere Abbildungen

Rezensionen aus der Lesejury (6)

SasaZoom SasaZoom

Veröffentlicht am 15.09.2022

Spannend. Idyllisch. Knisternd.

Leseerlebnis :
"Kiss & Crime - Zeugenkussprogramm" ist der erste Band der gleichnamigen, neuaufgelegten Dilogie von Eva Völler und wird aus der Perspektive der Protagonistin Emily in der Ich-Form erzählt. ... …mehr

Leseerlebnis :
"Kiss & Crime - Zeugenkussprogramm" ist der erste Band der gleichnamigen, neuaufgelegten Dilogie von Eva Völler und wird aus der Perspektive der Protagonistin Emily in der Ich-Form erzählt.
Ich habe ich problemlos in die Geschichte hinein gefunden und konnte auch direkt eine Verbindung zur 17-jährigen Emily aufbauen. Sie wird sehr gut charakterisiert und macht im Handlungsverlauf eine schöne Entwicklung mit. Auch die Nebencharaktere erhalten ausreichend Tiefe und sind sehr facettenreich. Ihre Oma Gerti ist ein absolutes Highlight. Pascal bietet als Love Interest genug Knistermomente.
Die Story bietet allerdings viel mehr als nur eine Liebesgeschichte zwischen den jungen Protagonisten, denn es gibt zudem eine Menge Spannung und einige Überraschungen. Vieles habe ich vermutet, wieder über den Haufen geworfen und wurde dann doch bestätigt. Aber das Rätseln hat sehr viel Spaß gemacht.
Die Autorin hat einen wirklich traumhaft schönen Schreibstil, der einen durch die Seiten fliegen lässt.
Fazit:
Eine wunderschöne Mischung aus RomCom und seichtem Jugendthriller, die einfach Spaß macht und eine perfekte Auszeit bietet. Zuckersüße Leseempfehlung meinerseits.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Majasbookslove Majasbookslove

Veröffentlicht am 26.08.2022

Großartige Story :)

Was für ein Buch. Ich liebe die Idee hinter dem Buch. Denn mal ehrlich ein Mädchen im Zeugenschutzprogramm und ein heißer Personenschützer, beide müssen einen Verbrecher finden und/oder sich vor eben diesen ... …mehr

Was für ein Buch. Ich liebe die Idee hinter dem Buch. Denn mal ehrlich ein Mädchen im Zeugenschutzprogramm und ein heißer Personenschützer, beide müssen einen Verbrecher finden und/oder sich vor eben diesen verstecken? Das hört sich doch total spannend an, denn es gibt nichts Besseres als eine Mischung aus Drama, Romance und Action. Die Charaktere wurden sehr super integriert. Die Protagonisten passen super zusammen und ergänzen sich, während die Nebenfiguren die Story richtig sympathisch machen. Denn die liebe Gerti ist einfach super. Sie hat mich wirklich oft zum Lachen gebracht, weil sie einfach eine einzigartige Persönlichkeit hat. Aber auch das Setting finde ich schön, die neue Umgebung wird sehr gut beschrieben. Der einzige Punkt, der mir etwas langlebig vorkam, war die Zwischenzeit, zwischen den Umzug von Berlin in Gertis Heimat. Jedoch wurde es danach auch recht schnell wieder interessant. Der Schreibstil der Autorin war natürlich auch wieder super angenehm zu lesen und ich bin schon gespannt auf den nächsten Teil. Das Ende war wirklich überraschend. Es war alles doch ganz anders als ich es vermutet hätte. Die Auflösung was eigentlich wirklich abgelaufen ist hat mich umgehauen. Ich bin schockiert wie gut die Storyline ist, denn der Spannungsaufbau ist wirklich genial. Ich bin ja ein Fan von der Autorin und muss sagen das ich immer wieder aufs Neue überrascht werde. Das Buch ist einfach ein Herzensbuch für mich und hat volle fünf Herzen verdient.
Die Story ist super sweet mit etwas thrill. Eine Schülerin findet sich nach einer Party einem Verbrecher gegenüber, der ihre Mutter und deren derzeitigen Freund erschießt. Dieser will ein Programm von ihnen, dass sie nicht besitzen, weshalb sie ins Zeugenschutzprogramm müssen. Dabei trifft sie auf einen LKA Beamten, der ihr den Kopf verdreht, doch solange sie den Verbrecher nicht fassen, der sie Familie der Schülerin bedroht, können die beiden nicht zusammen sein.
Emmy ist ein ganz einfaches Mädchen, dass mit ihrer Mutter, ihrer Großmutter und dem neuen Freund ihrer Mutter zusammenlebt. Sie ist eigentlich im Anschlussjahr ihrer Schule in Berlin, doch wird sie ihren Abschluss dort nicht machen können. Denn zuvor wurde ihre Familie bedroht, weil der Freund etwas besitzen soll, was ein Verbrecher von ihnen will. Emmy hat einen süßen Hund Lucky und eine beste Freundin Yasmin. Doch durch ihren Umzug ins Zeugenschutzprogramm verändert sich ihr Leben und sie lernt neue Leute kennen. Sie ist vom Charakter her eine freundliche, lustige, aufgeweckte und intelligente junge Frau, die in einer interessanten Familie aufgewachsen ist. Ihre Entwicklung zeigt sich darin, dass sie sich ein neues Leben aufbaut und ihren eigenen Weg findet. Dabei findet sie eine Liebe, neue Freunde und vieles mehr. Sie wird dabei viel offener für Neues und lernt einiges über das Leben. Sogar in Mathe wird sie besser. Ich für meine Teil mag sie und freue mich ihre weitere Entwicklung zu verfolgen.
Pascal arbeitet beim Personenschutz beim LKA und hat ein fotografisches Gedächtnis. Er ist sehr intelligent und strukturiert. Früher hat er ein Auslandsjahr in Australien gemacht, weil dort seine Mutter lebt. Doch er selbst wohnt und arbeitet in Berlin. An sich ist er ein freundlicher, charmanter, kreativer und hilfsbereiter junger Mann. Er selbst liebt seine Arbeit und lebt dafür. Als er Emmy kennenlernt verändert sich für ihn einiges, denn er lernt was es bedeutet sich entgegen jeglicher Vernunft zu verlieben. Seine Entwicklung zeigt sich darin, dass er seine Gefühle Emmy gegenüber offenbart und alles macht, um sie zu beschützen. Dabei muss er sich seiner Umgebung anpassen und viele Herausforderungen bewältigen. Ich mag ihn, auch wenn er erst, wie ein ziemlicher Idiot rüberkommt.
Zusammen sind die beiden schön ein ziemlich süßes Paar. Sie haben sich auf den ersten Blick ineinander verguckt und müssen ihre Gefühle füreinander doch unterdrücken. Doch wie soll man gegen diese Gefühle nur ankommen, wenn die Herzen der beiden schneller schlagen, sobald sie zusammen sind? Ich finde sie ergänzen sich beide super zusammen.
Das Ende war ziemlich aufklärend und spektakulär noch dazu. Denn Emmy und ihre Familie war nie in Sicherheit, sie hätten jederzeit gefunden werden können. In ihrer Nähe war stets jemand, der nicht die Wahrheit gesagt hat und sie schlussendlich dadurch in Gefahr gebracht hat. Während der letzten Kapitel versucht der Verbrecher das Programm zu bekommen und schreckt nicht davor zurück andere dafür umzubringen. Nur mithilfe der Polizei, ihrem LKA Freund und ihren Nachbarn können sie den Täter schnappen und ihre gemeinsame Sicherheit garantieren. Da ganz schön viel passiert und es zur Aufklärung kommt, will ich nichts vorneweg nehmen und behalte die Lösung des Rätsels für mich. Aber ich kann euch so viel verraten, es lohnt sich dieses Buch zu lesen. Es hat mich nämlich komplett überraschen können. Deshalb bekommt es volle fünf Herzen von mir.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

writtenbetweenthelines writtenbetweenthelines

Veröffentlicht am 16.01.2017

Ich liebe es

Inhalt (©Lovelybooks): ➡Emily kann es nicht fassen. Eigentlich wollte sie am letzten Wochenende vor ihren Abiklausuren bloß noch etwas feiern, doch dann gerät ihr Leben komplett aus den Fugen: Nach einem ... …mehr

Inhalt (©Lovelybooks): ➡Emily kann es nicht fassen. Eigentlich wollte sie am letzten Wochenende vor ihren Abiklausuren bloß noch etwas feiern, doch dann gerät ihr Leben komplett aus den Fugen: Nach einem bewaffneten Überfall landen ihre Mutter und deren Freund Jonas im Krankenhaus, und das nur, weil Jonas sich mit den falschen Leuten eingelassen hat. Auf einmal sind sie alle in so großer Gefahr, dass ein Personenschützer für sie abgestellt wird. Pascal, jung und gut aussehend, sorgt bei Emily für noch mehr Pulsrasen, obwohl ihr sein Machogehabe ziemlich auf die Nerven geht. Als sich die Lage zuspitzt, muss die Familie sogar ins Zeugenschutzprogramm. Von der Großstadt geht's aufs Land – für Emily der totale Absturz. Sie will unbedingt zurück, aber im Zeugenschutz gelten harte Regeln. Und Pascal sorgt dafür, dass sie eingehalten werden – bis Emily schließlich begreift, dass der kleinste Fehler nicht nur ihr Leben in Gefahr bringt, sondern auch ihr Herz...
--
Meinung:
➡Eva Völler stellt die Sichtweise der Protagonistin sehr Realistisch dar. Im meine welches Großstadtmädchen ist bereit ihre ganzen Pläne über Nacht zu verwerfen und in die Pampa zu ziehen? Ohne Kontakt zu irgendwem. Sicherheitsmaßnahmen? Ja, aber ist das nicht etwas übertrieben. Auch die Beziehung zu Pascal und die Spannungen welche sich zwischen ihnen auf- und wieder abbauen sind sehr gut dargestellt. Immer wieder ist das Programm kurz davor zu scheitern, wenn sie sich verplappern oder aus versehen auf ein Selfie geraten, was nur menschlich ist, jedoch leider oft in ähnlichen Geschichten vergessen wird. Das Ende kommt sehr überraschend und war nicht so ganz wie man es sich vielleicht vorgestellt hat.
--
Fazit:
➡ Es ist ein sehr gelungener Roman, um nicht zu sagen der beste Kiss & Crime den ich je gelesen habe. Ich habe an einigen Stellen regelrecht mitgefiebert, wärend ich an anderen Stellen verstört und belustigt zu gleich war. Der Roman ist vor allem für Lovstorylover zu empfehlen, da es zwar ein Kiss& Crime ist, diese ja aber bekanntlich kein wirklicher Krimmi sind.
Das Buch bekommt von mir 5/5?

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

lovebooksandpixiedust lovebooksandpixiedust

Veröffentlicht am 11.09.2022

ganz süß

„Kiss & Crime – Zeugenkussprogramm“ ist mein erstes Buch von Eva Völler und ich war recht gespannt darauf was mich erwartet. Young Adult lese ich mittlerweile nur noch ganz selten und deswegen waren meine ... …mehr

„Kiss & Crime – Zeugenkussprogramm“ ist mein erstes Buch von Eva Völler und ich war recht gespannt darauf was mich erwartet. Young Adult lese ich mittlerweile nur noch ganz selten und deswegen waren meine Hoffnung groß, dass mich das Buch begeistern kann. Eva Völler hat einen schönen Schreibstil. Er ist flüssig zu lesen und jugendlich. Zwar bin ich nur so durch die Seiten geflogen, dennoch war die Handlung sehr vorhersehbar und meine Erwartungen konnten leider nicht erfüllt werden.

Die Charaktere sind recht gut ausgearbeitet, auch wenn sie manchmal oberflächlich erscheine und ich konnte auch nicht immer alle Entscheidungen und Verhaltensweisen nachvollziehen. Auch wenn ich Emily mochte, war sie mir an vielen Stellen doch zu naiv. Pascal mochte ich echt gerne und das Knistern zwischen den beiden war gut greifbar und auch nachvollziehbar. Die generelle Handlung hat mir gut gefallen und es war stellenweise auch recht spannend.

„Kiss & Crime – Zeugenkussprogramm“ ist ein solides Jugendbuch, dass ich gerne weiterempfehle. Aber ich habe auch gemerkt, dass ich mittlerweile zu alt für diese Bücher bin.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Herzschlagbuecherwelt Herzschlagbuecherwelt

Veröffentlicht am 12.09.2022

Kiss & Crime

Meine Meinung
Negative Rezensionen schreibe ich nicht gerne, aber leider hat mir dieses Buch so gar nicht gefallen. Zuerst zur Thematik. Die Idee des Zeugenschutzprogrammes hat mich angesprochen, weshalb ... …mehr

Meine Meinung
Negative Rezensionen schreibe ich nicht gerne, aber leider hat mir dieses Buch so gar nicht gefallen. Zuerst zur Thematik. Die Idee des Zeugenschutzprogrammes hat mich angesprochen, weshalb ich mich sehr auf das Buch gefreut habe. Aber es war für mich einfach schlecht umgesetzt. Ich habe jetzt auch keine große Ahnung wie es wirklich beim Zeugenschutzprogramm abläuft, aber definitiv nicht so wie im Buch beschrieben. Seit wann dürfen sich die Zeugen selbst aussuchen an welchen Ort sie ziehen? Und dann auch noch der Ort an dem die Oma geboren und aufgewachsen ist? Zudem darf man während des Zeugenschutzes keinen Kontakt zu Menschen aus dem früheren Leben haben. Emmy darf aber währenddessen ihre Freundin treffen. Außerdem ist ein Zeugenschutzprogramm absolut freiwillig, Emmys Familie wird aber mehr oder minder dazu gezwungen mitzumachen. Das alles habe ich durch 5min googeln erfahren. Und ich frage mich einfach warum das die Autorin nicht auch gemacht hat. Es ist einfach schlecht recherchiert und kommt dadurch absolut unrealistisch und konstruiert rüber. So als würde es sich die Autorin eben so auslegen wie sie es gerade braucht.
Kommen wir zu den Charakteren. Die Oma war die einzige die ich wirklich mochte. Emmys Mutter ist mit ihren ständig wechselnden Liebschaften für mich eine Totalkatastrophe als Erwachsene. Emmy selbst handelt naiv und unüberlegt und kam für mich sehr kindisch rüber. Pascal genauso. Er ist beim LKA, benimmt sich aber wie ein unreifer Teenager. Zumal ich kaum glaube das man mit Anfang 20 schon beim LKA arbeiten kann. Da sind wir wieder beim Thema unrealistisch. Er sagt die ganze Zeit das er keine Beziehung zu Emmy haben kann wegen seiner Arbeit und weil es unprofessionell ist, aber sobald Emmy 18 ist geht das auf einmal alles. Die Liebesgeschichte der beiden war für mich einfach nicht greifbar.
Zudem gab es mehrere Dinge die einfach unlogisch waren. Emmy Klassenkameraden finden raus das sie im Zeugenschutz ist weil sie nie ihre Handykamera benutzt hat? Klar, ist auch immer meine erste Vermutung daß jemand im Zeugenschutz sein muss, bloß weil ich noch nie gesehen hab wie er ein Selfie macht... Und noch einige weitere Dinge...
Leider konnte mich das Buch auf ganzer Linie einfach nicht überzeugen.

Fazit
Ich persönlich kann hier keine Leseempfehlung aussprechen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autorin

Eva Völler

Eva Völler - Autor
© Olivier Favre

Eva Völler hat sich schon als Kind gern Geschichten ausgedacht. Trotzdem verdiente sie zunächst als Richterin und Rechtsanwältin ihre Brötchen, bevor sie die Juristerei endgültig an den Nagel hängte. "Vom Bücherschreiben kriegt man einfach bessere Laune als von Rechtsstreitigkeiten. Und man kann jedes Mal selbst bestimmen, wie es am Ende ausgeht." Die Autorin lebt mit ihren Kindern am Rande der Rhön in Hessen.

Mehr erfahren
Alle Verlage