Rache und Rosenblüte
 - Renée Ahdieh - Hardcover

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

17,00

One
Hardcover
Junge Erwachsene
432 Seiten
Altersempfehlung: ab 12 Jahren
ISBN: 978-3-8466-0040-5
Ersterscheinung: 16.03.2017

Rache und Rosenblüte

Übersetzt von Martina M. Oepping

(66)

Shahrzad war gekommen, um den Kalifen zu töten.
Und sie blieb, weil sie ihn liebte.
Doch ein Fluch, so mächtig und dunkel wie eine Wüstennacht, steht ihrer Liebe im Weg.
Nur Shahrzad allein kann ihn brechen, auch wenn das bedeutet, dass sie ihre Liebe womöglich opfern muss.

Dieses Produkt bei Ihrem lokalen Buchhändler bestellen:

Pressestimmen

„Ein schöner Roman, der in der Welt von 1.001 Nacht spielt. Perfekt für romantische Leseratten.”
„Mit ihrem Abschlussband Rache und Rosenblüte hat Renee Ahdieh ein schönes, magisches und wundervolles Finale geschaffen, welches mich erneut packen und begeistern konnte.”
„Mehr Magie, mehr Kämpfe, neue Wesen aus 1001 Nacht und weitere Entwicklungen der Figuren reißen den Leser durch die Seiten.”

Weitere Abbildungen

Rezensionen aus der Lesejury (66)

Lesemietze Lesemietze

Veröffentlicht am 12.06.2017

Ein magisches Ende

Schöner Abschluß trotz kleiner Minilängen. Eine märchenhafte Forsetzung mit spannenden, traurigen und emotionalen Elementen. Einfach alles was ein guter Abschlußband benötigt.
Shahrzad ist eine sehr starke ... …mehr

Schöner Abschluß trotz kleiner Minilängen. Eine märchenhafte Forsetzung mit spannenden, traurigen und emotionalen Elementen. Einfach alles was ein guter Abschlußband benötigt.
Shahrzad ist eine sehr starke Persönlichkeit und lässt sich nicht unter kriegen auch wenn sie in einem Lager ist, in dem die Frau des Kalifin nicht gern gesehen ist. Und doch lässt sie den Kopf nicht hängen. Chalid versucht in der Zeit auf eine ganz andere Art für sein Volk da zu sein und es zu unterstützen. Man sieht was Chalid und Shahrzad für einander empfinden und was sie für den anderen opfern würden, nur damit es denjenigen gut geht. Einiges an Spannung wird geboten sowie Herzschmerz und eine viel Schicht an Emotionen.
Die Geschichte der Nebencharaktere sind hier wunderbar mit eingeflochten und runden die Geschichte noch ein gutes Stück mit ab. Schade das es nicht noch einen Band gibt.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

dieBUCHRUECKER dieBUCHRUECKER

Veröffentlicht am 11.06.2017

Schwächer als Band 1, aber gutes Ende

Bereits im erste Band hatten Shazi und Chalid es mir ihrer störrischen und mutigen Art es geschafft, sich in mein Herz zu zaubern. In diesem Band stehen dann nicht nur die beiden, ihre Liebesgeschichte ... …mehr

Bereits im erste Band hatten Shazi und Chalid es mir ihrer störrischen und mutigen Art es geschafft, sich in mein Herz zu zaubern. In diesem Band stehen dann nicht nur die beiden, ihre Liebesgeschichte und ihr Kampf im Vordergrund, nein, denn hier werden auch noch weitere einzelne Schicksale aufgegriffen, wie zum Beispiel von Shahrzads Schwester und ihrem Vater, Despina und so vielen mehr. Jede dieser Geschichten hat hier ein Ende gefunden, doch nicht jedes ging gut aus.

Dies trübt auch ein wenig die Stimmung nach dem Lesen. Dieser zweite Band ist so viel umfangreicher, so voller Magie und liebe, dass ich ihn regelrecht durchgesuchtet habe. Die Geschichte um Shazi und ihre Lieben hat mich wieder einmal sehr berührt und mich in dieser Welt aus tausend und eine Nacht entführt und auch bis zum Ende nicht los gelassen.

Für mich ist der zweite Teil dennoch schwächer geworden. Zum einen wurden hier nicht ganz so viele Emotionen vermittelt, wie ich es noch im ersten gewohnt war, zum anderen sind viele Handlungen für mich vorhersehbar gewesen, was das Lesevergnügen doch etwas trübt.

Trotz allem ist Rache und Rosenblüte ein gelungener Abschluss dieser Dilogie und behält gerad zum Ende hin noch einmal einen kleinen Aufschwung, der mit dem Epilog eine Art Abschwächung erhält. Der Schreibstil der Autorin und die verschiedenen Sichtweisen haben es mir von Anfang an wieder leicht gemacht, in die Geschichte zu kommen und mich an alle Charaktere zu erinnern. Mit vielen Höhen und Tiefen gespickt bekommt Band Zwei ebenfalls eine Empfehlung

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Melly-TattooedTree Melly-TattooedTree

Veröffentlicht am 09.06.2017

Schöner Abschluss

#Inhalt:#
Diese Band knüpft direkt an den vorherigen an - die Stadt Ray ist abgebrannt und Chalid hilft verzweifelt dabei, diese wieder aufzubauen. Er möchte dabei aber nicht als Herrscher erkannt werden ... …mehr

#Inhalt:#
Diese Band knüpft direkt an den vorherigen an - die Stadt Ray ist abgebrannt und Chalid hilft verzweifelt dabei, diese wieder aufzubauen. Er möchte dabei aber nicht als Herrscher erkannt werden und verbirgt sich.
Shahrzad ist geflohen - raus aus dem Palast, weg von Chalid und raus in die Wüste - alles hat sie zurückgelassen, auch ihre Liebe.
Aber auf Grund verschiedener Ereignisse kehrt sie zurück, doch es wird gefährlicher als gedacht.

*_"In diesem Moment des perfekten Gleichgewichts begriff sie. Dieser Friede? Diese Sorgen ohne Mühe zum Schweigen gebracht? Es lag daran, dass sie zwei Teile eines Ganzen waren. Er gehörte ihr nicht. Und sie gehörte ihm nicht. Es war nie um Besitz gegangen. Es ging darum, zueinander zu gehören." (Kapitel 'Ein perfektes Gleichgewicht')_*

#Meinung:#
Die Autorin hat einen außergewöhnlichen Schreibstil und Ausdruck, welcher mich gleich wieder ins Buch eintauchen ließ. Die Figuren sind sehr anschaulich beschrieben und auch ihre Beweggründe für bestimmte Handlungen lassen sich sehr leicht nachvollziehen. Trotz alledem ging es mir gerade zu Anfang des Buches etwas zu langsam mit der Entwicklung der Geschehnisse voran.
Was aber am Anfang an Handlungssträngen offen war, wurde zum Ende hin fast alles zusammengeknüpft, bis auf ein paar Kleinigkeiten, die noch offen blieben.
Die Liebe wird in diesem Buch durch Handlungen und nicht mit Worten ausgedrückt, was alles sehr bildlich.

*_"Die Hände eines Schwertkampfmeisters. Die Lippen ihrer großen Liebe. Das Herz eines Königs." (Kapitel 'Ein perfektes Gleichgewicht')_*

Und dann nochmal ein ganz großes Lob an die Coverdesigner - ein unglaublich schönes Buch - Innen wie Außen.
Auf Grund der stellenweise auftretenden Langatmigkeit würde ich #4 von 5 Sterne# geben für den schönen Abschluss der Diologie.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Hoernchen Hoernchen

Veröffentlicht am 23.05.2017

Fulminantes Ende entschädigt für kleinere Längen

Inhalt:
Shahrzad und Chalid haben sich gefunden. Und obwohl ihre Gefühle füreinander unverbrüchlich sind, lauert da immer noch der Fluch, der dem jungen Kalifen auferlegt wurde. Sie wissen beide, dass ... …mehr

Inhalt:
Shahrzad und Chalid haben sich gefunden. Und obwohl ihre Gefühle füreinander unverbrüchlich sind, lauert da immer noch der Fluch, der dem jungen Kalifen auferlegt wurde. Sie wissen beide, dass diese Last ihrer gemeinsamen Zukunft im Weg steht. Und so verlässt Shahrzad den Palast. Sie verlässt Chalid. Aber kann sie einen Weg finden, ihre große Liebe nicht zu verlieren? Und kann sie verhindern, dass noch mehr Unschuldige sterben?

Meinung:
Shahrzad hat den Palast und Chalid den Rücken gekehrt. Allerdings nur um eine Möglichkeit zu finden, den Fluch zu brechen, der auf Chalid lastet. Dabei merkt sie selbst sehr schnell, dass sie die Begabung hat Magie zu wirken. Kann diese Fähigkeit Shahrzad helfen den Fluch zu brechen? Und kann sie den anbahnenden Krieg zweier Völker verhindern?

Dieser Fortsetzung habe ich sehr entgegengefiebert, da der erste Band eines meiner Jahreshighlights 2016 war.
Sehr froh war ich darüber, dass ich schnell wieder in die Geschichte hineingefunden habe. Die Magie aus 1001 Nacht nahm mich sofort wieder gefangen. Und die Magie steht in diesem Buch deutlich mehr im Vordergrund als noch bei seinem Vorgänger. Dies hat mir gut gefallen, wobei ich mir sogar noch etwas mehr Magie gewünscht hätte.

Auch in diesem Buch hat es die Autorin wieder geschafft mich mit den verschiedenen Beziehungen der Charaktere untereinander zu überzeugen. Ich fand es einfach wunderbar, wie die Charaktere ihre Meinungen zu den anderen Personen überdenken und verändern. All diese zwischenmenschlichen Beziehungen und das Begreifen, dass nicht alles Schwarz/Weiß ist hat mir ausgesprochen gut gefallen. Gerade das Chalid nicht das Monster ist, das viele in ihm sehen und die Veränderungen von Shahrzads Freunden ihm gegenüber fand ich berührend.

Shahrzad ist auch in diesem Buch die Kämpfernatur, die wir in Band 1 kennengelernt haben. Hat sie sich vorher schon nichts gefallen lassen, gewinnt sie durch ihren neuen Status als Kalifin noch mehr an Selbstbewusstsein. Die daraus entstehenden Wortgefechte mit dem ein oder Mann in der Geschichte fand ich sehr amüsant.
Chalid ist auch in diesem Buch der sympathische und zielstrebige junge Mann der mein Herz im ersten Buch schon im Sturm erobert hat.
Toll fand ich es, dass wir auch Shahrzads Schwester Irsa und ihren besten Freund Tarik deutlich besser kennenlernen. Beide Charaktere fand ich sehr faszinierend.
Besonders interessant fand ich jedoch die Entwicklung von Shahrzads Vater Jahandar.

Der Anfang des Buches ist gut, der Mittelteil zieht sich leider ein wenig und hätte etwas mehr Magie vertragen können. Das alles wird jedoch durch einen für mich epischen Showdown in den Schatten gestellt. Ich bin durch die letzten 100 Seiten geflogen und habe atemlos die Ereignisse mitverfolgt. Das Finale lässt keine Wünsche offen. Ein kleiner Wermutstropfen ist allerdings quasi die fast letzte Aktion im Buch, die es in meinen Augen nicht gebraucht hätte und die ein wenig überspitzt wirkt.

Fazit:
Noch einmal durfte ich wunderschöne Stunden mit Shahrzad und ihren Freunden verbringen. Die Magie von 1001 Nacht ist bei weitem noch nicht verflogen und der Showdown sucht seinesgleichen. Einzig der etwas gestreckte Mittelteil hat meinen Lesespaß ein wenig getrübt.
4 von 5 Hörnchen.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Sarahklein Sarahklein

Veröffentlicht am 17.05.2017

Tausend und eine Nacht gehen weiter

Zuerst war ich skeptisch, ob mir die Fortsetzung genauso gut gefallen wird wie der Erste Teil. Nachdem ich aber mich hinein gelesen habe waren die Zweifel bald beseitigt. Insgesamt muss ich sagen, es hat ... …mehr

Zuerst war ich skeptisch, ob mir die Fortsetzung genauso gut gefallen wird wie der Erste Teil. Nachdem ich aber mich hinein gelesen habe waren die Zweifel bald beseitigt. Insgesamt muss ich sagen, es hat mir fast besser sogar gefallen.

Die Beziehung zwischen Sharzad und Chalid ist nun auf einer ganz anderen, tieferen Ebene und beide lernen neue Seiten an sich kennen. In der Fortsetzung machen eigentlich alle Figuren eine Entwicklung durch, nicht immer zum Guten.

Dieser Teil ist wieder mit sehr viel Spannung geladen und einigen unerwarteten Wendungen. Zum Teil wird es düsterer und zeigt unverblümt die hässlichen Seiten einiger Figuren. Was letztendlich dazu führt, dass wir uns von lieb gewonnenen Personen verabschieden müssen

Gerade das hat mir aber gut gefallen. Das nicht alles komplett vorhersehbar war und nicht immer im letzten Moment noch die Rettung naht. Das es manchmal leider zu spät ist...

Von mir gibt es deshalb volle 5 Sterne. Ich bin komplett verzaubert von dieser Dilogie, die für mich wirklich mal eine etwas andere Liebesgeschichte war.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Renée Ahdieh

Renée Ahdieh - Autor
© Chuck Eaton

  Renée Ahdieh hat die ersten Jahre ihrer Kindheit in Südkorea verbracht, inzwischen lebt sie mit ihrem Mann und einem kleinen Hund in North Carolina, USA. In ihrer Freizeit ist die Autorin eine begeisterte Salsa-Tänzerin, sie kann sich für Currys, Schuhe, das Sammeln von Schuhen und Basketball begeistern. Mit Zorn und Morgenröte legt sie ihren ersten Roman vor, zu dem es eine Fortsetzung geben wird, an dem die Autorin gerade arbeitet.

Mehr erfahren
Alle Verlage