Secret Academy
 - Valentina Fast - Hardcover

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

17,00

inkl. MwSt.

One
Hardcover
Erzählendes für junge Erwachsene
444 Seiten
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-8466-0106-8
Ersterscheinung: 30.09.2020

Secret Academy

Verborgene Gefühle
Band 1 der Reihe "Secret Academy"

(96)

Ein kurzes, warmes Lächeln huschte über seine Lippen. Eines, das noch nie für mich bestimmt gewesen war. »Jeder braucht einen würdigen Gegner. Du bist meiner.«
Als angehende Agentin der Londoner Secret Academy – einer Schule für Menschen mit außergewöhnlichen Begabungen – steht die 19-jährige Alexis im Dienst der Krone. Als sie jedoch erfährt, dass ihre kleine Schwester entführt wurde, wirkt auf einmal jeder in ihrem Umfeld verdächtig. Alexis kann niemandem mehr trauen. Nicht ihrem Mitschüler Dean, und erst recht nicht dem Neuen, der Ärger magisch anzuziehen scheint. Doch als ihr klar wird, dass es um mehr als die Rettung ihre Schwester geht, muss sie sich entscheiden. Für die Pflicht – oder für ihr Herz. 
Der Auftakt einer neuen fesselnden Dilogie von Erfolgsautorin Valentina Fast!

Rezensionen aus der Lesejury (96)

Pauli_ptr Pauli_ptr

Veröffentlicht am 15.11.2020

Faszinierende Geschichte mit noch faszinierernden Charakteren

Rückblickend hat mir das Höhrbuch total gut gefallen, wenn es für meinen Geschmack anfänglich etwas kühl war. Dies änderte sich aber schnell ich konnte gar nicht mehr aufhören...
Mit ihren fantasievollen ... …mehr

Rückblickend hat mir das Höhrbuch total gut gefallen, wenn es für meinen Geschmack anfänglich etwas kühl war. Dies änderte sich aber schnell ich konnte gar nicht mehr aufhören...
Mit ihren fantasievollen Ideen erschafft die Autorin eine völlig neue Welt, welche man immer mehr zu verstehen lernt. Auch die Charaktere lernt man immer besser kennen und kann sich in sie hineinfühlen und mitfiebern.
Ich bin schon sehr, sehr gespannt auf den nächsten Band und hoffe, dass er noch einige Überraschungen bereithält!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Chianti Chianti

Veröffentlicht am 14.11.2020

Guter Auftakt mit Luft nach oben!

Alexis Young steht kurz vor ihrem Abschluss an der Akademie des MI20, als ihre kleine Schwester Cassie entführt wird.
Plötzlich kann sie niemanden mehr vertrauen, jeder ihrer Mitschüler könnte bei der ... …mehr

Alexis Young steht kurz vor ihrem Abschluss an der Akademie des MI20, als ihre kleine Schwester Cassie entführt wird.
Plötzlich kann sie niemanden mehr vertrauen, jeder ihrer Mitschüler könnte bei der Entführung seine Finger im Spiel haben und Alexis muss klug agieren, wenn sie das Leben ihrer Schwester retten will.

"Verborgene Gefühle" ist der Auftakt der Secret Academy Dilogie von Valentina Fast, der aus der Ich-Perspektive der neunzehn Jahre alten Alexis Young erzählt wird.

Der Prolog setzt vier Jahre vor der eigentlichen Handlung an und wir lernen eine fünfzehn Jahre alte Alexis und ihre fünf Jahre jüngere Schwester Cassie kennen, die vor Kurzem ihre Eltern bei einem Unfall verloren haben und seitdem in einem Waisenhaus leben.
Für Alexis bietet sich bald eine vielversprechende Möglichkeit, denn ihre Eltern waren Superagenten des britischen Geheimdienstes und haben Alexis die perfekte Genstruktur vererbt, sodass ihr ein Serum gespritzt werden kann, dass ihre körperlichen Fähigkeiten verstärkt. Zusätzlich erhält sie noch die Fähigkeit, die Gefühle ihrer Mitmenschen wahrnehmen und sogar manipulieren zu können.
Vier Jahre später steht Alexis kurz vor ihrem Abschluss und gehört zu den Klassenbesten. Doch kurz vor ihren Abschlussprüfungen wird Cassie entführt und Alexis muss sich zwischen ihrer Familie und ihrer Pflicht entscheiden.

Alexis ist mir schnell ans Herz gewachsen! Als Trainee der Akademie des MI20 ist sie sehr klug und überlegt, handelt pflichtbewusst und ehrgeizig. Mit ihrem Teamkollegen Dean verbindet sie seit Jahren ein harter Konkurrenzkampf, der die beiden zu Höchstleistungen anspornt.
Obwohl Alexis ihre Schwester Cassie nur noch selten sieht, da Cassie nicht mit an die Akademie kommen konnte und Alexis ihr auch nichts über ihr Leben als angehende Superagentin verraten darf, ist ihre Schwester für sie der wichtigste Mensch auf der Welt und sie würde alles für Cassie tun, auch ihre Zukunft beim MI20 gefährden.

Ich habe mich schon sehr auf die Geschichte von Alexis gefreut und anfangs hat mir das Buch auch richtig gut gefallen, auch weil es sich sehr gut lesen ließ!
Mit Dean und Adam, dem neuesten Schüler des MI20 gab es zwei potenzielle Love-Interests, aber es hat sich zum Glück schnell herausgestellt, für wen Alexis Herz schneller schlägt und so hat mir die Liebesgeschichte richtig gut gefallen!

Was mir leider nicht ganz so gut gefallen hat, war der Verlauf der Handlung. An manchen Stellen konnte ich Alexis' Entscheidungen zwar irgendwo nachvollziehen, aber ich hätte mir trotzdem gewünscht, dass sie anders gehandelt hätte. Eigentlich ist sie eine gut ausgebildete Agentin, trotzdem handelt sich oft entgegen ihrer Ausbildung, was mir ehrlich gesagt nicht ganz so gut gefallen hat und ich manchmal auch nicht logisch fand. Dennoch hat die Geschichte mich gut unterhalten können, auch weil sie sehr actionreich war!
Für meinen Geschmack sind auch zu viele Fragen offen geblieben, aber da es hier noch einen zweiten Band geben wird, auf den ich mich auch schon sehr freue, stört mich das hier nur minimal.

Ich hoffe auch, dass wir die Nebencharaktere im zweiten Band noch näher kennenlernen dürfen! Dean, Adam, Vivien, Eva, George, Christopher und Thomas sind die Mitschüler von Alexis und sind nicht nur sehr verschieden, sondern haben auch die unterschiedlichsten Fähigkeiten, die ich sehr spannend fand!
Als Cassie entführt wird, verdächtigt Alexis jeden ihrer Mitschüler, die sie seit über vier Jahren kennt und fast jeden Tag gesehen hat, und doch traut sie erst mal jeden von ihnen zu, bei der Entführung ihrer Schwester die Finger im Spiel zu haben. Ich hatte das Gefühl, das die Nebencharaktere alle ein wenig blass geblieben sind, und hoffe deshalb, dass wir im zweiten Band noch mehr über sie erfahren werden!

Fazit:
"Verborgene Gefühle" ist ein guter Auftakt von Valentina Fasts Secret Academy Dilogie!
Das Buch ließ sich sehr gut lesen und hat mir eigentlich auch echt gut gefallen. Allerdings konnte ich nicht jede von Alexis' Entscheidungen komplett nachvollziehen, beziehungsweise hätte mir gewünscht, dass sie anders gehandelt hätte, weil ich manches auch nicht ganz logisch fand. Außerdem sind mir die Nebencharaktere etwas blass geblieben.
Aber ich mochte Alexis echt gerne und auch die Liebesgeschichte hat mir sehr gut gefallen, sodass ich starke drei Kleeblätter vergebe und mich schon sehr auf den zweiten Band freue!

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Tinis_buecherwelt_und_mehr Tinis_buecherwelt_und_mehr

Veröffentlicht am 14.11.2020

Spannend mit kleineren Schwächen

Selten hat ein Buch meine Meinung so oft umschwenken lassen wie "Secret Academy" von Valentina Fast. Es hat einen starken Anfang, der direkt Lust darauf macht weiter zu lesen. Anfangs dachte ich wirklich, ... …mehr

Selten hat ein Buch meine Meinung so oft umschwenken lassen wie "Secret Academy" von Valentina Fast. Es hat einen starken Anfang, der direkt Lust darauf macht weiter zu lesen. Anfangs dachte ich wirklich, dass dieses Buch ein Highlight werden würde. Aber zwischendurch kamen immer wieder Phasen, die sich etwas gezogen haben. Es passierte nicht sehr viel und man fragte sich ab und an, was noch kommen würde. Aber das letzte Drittel des Buches nahm wieder so sehr an Fahrt auf, dass ich nun ungeduldig darauf warte, wie die Reise wohl weitergehen wird, denn das Ende...ich konnte es kaum glauben. Auf der einen Seite war es logisch, verständlich und eigentlich auch klar - auf der anderen Seite dachte ich nur "Das kann sie doch jetzt nicht wirklich machen" und legte das Buch nach dem Beenden ungläubig zur Seite. Ich habe es im Buddyread gelesen und wir konnten uns auch nicht direkt austauschen, da wir beide die Geschehnisse erstmal sacken lassen mussten - es war einfach grandios!

Doch worum geht es in Secret Academy eigentlich? Wir begleiten Alexis während ihres letztes Jahres der Ausbildung zum Agent der MI20. Es ist eine Schule für außergewöhnliche Begabte. Alexis Ziel jedoch ist es ihre Ausbildung zu beenden und schnellstmöglich ihre Schwester adoptieren zu können. Bis zu dem Tag, an welchem Cassie aus dem Heim verschwindet, in welchem die beiden Schwestern gemeinsam aufgewachsen sind und das Alexis Welt komplett auf den Kopf stellt.

So...wo soll ich nun anfangen? Wie bereits erwähnt, das Buch startet unglaublich stark und machte mich damit nur neugieriger auf die Geschichte, als ich sowieso schon war. Die Story ist definitiv klasse und ich glaube auch, dass der Folgeband herausragend werden wird. Hier hatte ich zwischendurch aber meine Probleme, was zum Teil an Alexis selbst liegen kann. Ich wurde mit ihr nicht so recht warm, da sie sehr schwankend in ihrer Meinung war, sich oft umentschieden hat. Ich kann auch ihr Misstrauen in ihre Freunde irgendwo nachvollziehen, nachdem Cassie verschwunden ist, aber auf der anderen Seite denke ich mir, wenn man seinen Freunden schon nicht trauen kann - wem denn dann? 

Dafür habe ich mich ein bisschen in Adam verliebt und kann gar nicht mal so genau sagen, warum eigentlich. Er ist der Neue an der Schule, keiner kennt ihn. Er ist ruhig, zurückhaltend, gibt nicht viel von sich Preis. Und dennoch ist er für mich einer der interessantesten Charaktere des Buches, da er sehr geheimnisvoll wirkt und man einfach deutlich mehr über ihn erfahren möchte. Auch wenn ihm noch keiner so recht traut, hilft er dennoch, wo er kann und lässt niemanden im Stich.

Der Schreibstil der Autorin gefällt mir sehr gut. Man kommt leicht durch die Seiten und sie schafft es in Momenten, in welchen man denkt, dass doch endlich mal wieder etwas passieren kann, mit wenigen Sätzen eine Spannung aufzubauen, dass man beim Lesen nicht mehr in der Lage ist, das Buch aus der Hand zu legen.

Ich für meinen Teil fand das Buch wirklich toll zu lesen, auch wenn es noch ein Müh besser hätte sein können. Aber ich denke, dass das auch einfach Geschmackssache ist. Ich freue mich dennoch schon sehr auf das zweite Buch und hoffe, dass ich mich dort dann auch mit Alexis mehr anfreunden kann.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

bookdragoonNele bookdragoonNele

Veröffentlicht am 13.11.2020

Interessante Idee mit „Kingsman“ Vibes, aber letztendlich nicht ganz überzeugend

Von der Autorin habe ich bisher zwar noch nichts gelesen, dennoch konnte mich der Klappentext sofort überzeugen. Schon vor Erscheinungstermin habe ich sehnsüchtig auf das Buch gewartet und es dann freudestrahlend ... …mehr

Von der Autorin habe ich bisher zwar noch nichts gelesen, dennoch konnte mich der Klappentext sofort überzeugen. Schon vor Erscheinungstermin habe ich sehnsüchtig auf das Buch gewartet und es dann freudestrahlend begonnen. Die Kingsman Vibes hingen schon während der ersten Seiten an der Geschichte.

Der Einstieg ist gut gewählt. So beginnt die Handlung mit einer kurzen Erzählung aus Alexis Vergangenheit, wie sie für die Akademie rekrutiert wurde. Danach folgt ein Zeitsprung in die Gegenwart und man begleitet die Hauptprotagonistin im letzten Jahr ihrer Ausbildung. Die Handlung an sich birgt viele kleine, spannende Momente, konnte mich allerdings nicht vollständig mitreißen. Besonders durch den Klappentext wurde meiner Meinung nach etwas zu viel vorweggenommen. Die Akademie und die Aufgaben, die die angehenden Agenten zu bewältigen hatten, fand ich gut ausgewählt und „authentisch“. Generell sprach mich die Idee schon von Anfang an sehr an.

Die Charaktere waren für mich nicht unbedingt greifbar. Alexis erschien mir im Grunde schon sympathisch und mit ihrer vielschichtigen Persönlichkeit als eine interessante Protagonistin. Einerseits ist sie unglaublich tough und zielstrebig, andererseits doch äußerst emotional. Leider wurde ich trotzdem nicht richtig warm mit ihr. Auch die anderen Charaktere waren zwar da und hatten grundsätzlich schon eine eigene Persönlichkeit, doch eine richtige Verbindung konnte ich nicht zu ihnen aufbauen. Vor allem Dean fand ich als Protagonist irgendwie … bizarr. Bei ihm hatte ich von Anfang an ein sehr merkwürdiges Gefühl und war überhaupt nicht von ihm begeistert. Ganz im Gegenteil aber mit Adam. Gerade die Geheimnisse, die sich um seine Identität und seine Vergangenheit winden, haben mich unheimlich neugierig auf ihn werden lassen.

Der Schreibstil an sich war flüssig und leicht zu lesen. Trotzdem ist mir schon im Prolog aufgefallen, dass es doch sehr jugendhaft ist. Vielleicht bin ich einfach schon zu alt dafür, oder aber, es ist einfach nicht meins. Ich glaube, dass man das an dieser Stelle keinesfalls verallgemeinern kann. Da muss jeder für sich selbst herausfinden, ob er es mag oder nicht.

Um abschließend noch einmal zusammenzufassen: Die Geschichte weißt eine interessante Grundidee auf, während die Handlung mich allerdings nicht richtig fesseln konnte. Gerade die Nähe zu den Charakteren hat mir dabei gefehlt, wodurch die Geschehnisse in einem Rausch an mir vorbeigegangen sind, ohne auf einer emotionalen Ebene angesprochen zu werden. Ich würde sagen, dass es sich um ein gutes Buch handelt, dass man zwischendurch schnell lesen kann und nicht unbedingt anspruchsvoll ist. Das Ende lässt auf jeden Fall genug offene Fragen zurück und führt dazu, dass man am liebsten sofort den nächsten Band lesen will. Ich bin gespannt, wie es weitergeht und noch ein wenig hin und hergerissen, ob ich weiterlesen soll.

3,5 von 5 Sternen

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Gavroche Gavroche

Veröffentlicht am 11.11.2020

MI20

Alexis und ihre kleine Schwestern sind Waisen, seitdem ihre Eltern bei einem Unfall ums Leben kamen. Sie leben zusammen im Waisenhaus und Cassie ist alles, was Alexis noch geblieben ist. Doch dann kommt ... …mehr

Alexis und ihre kleine Schwestern sind Waisen, seitdem ihre Eltern bei einem Unfall ums Leben kamen. Sie leben zusammen im Waisenhaus und Cassie ist alles, was Alexis noch geblieben ist. Doch dann kommt sie zur Secret Academy. Ein "geheimer Geheimdienst", wo sie zur Agentin ausgebildet wird. Aufgrund eines Serums werden ihre Anlagen noch verstärkt. Ihre besondere Eigenschaft ist die, dass sie die Gefühle der Menschen lesen kann. Bei (angehenden) Agenten ist das nicht so einfach. Über die Ausbildung zur Anfangszeit erfährt man nicht viel, da es rasch einen Zeitsprung ins letzte Ausbildungsjahr gibt. Der Zusammenhalt unter den Klassenkameraden ist groß, die Konkurrenz zu Dean ist es auch. Denn sowohl Alexis als auch Dean möchten den Kurs als Beste(r) abschließen. Eine interessante Idee mit ein paar guten Entwicklungen, jedoch fehlte mir das gewisse Etwas. Ich wurde nicht so recht warm mit den Charakteren und auch die Geschichte plätscherte zu oft nur so dahin, um sich dann urplötzlich rasant weiter zu entwickeln. Das offene Ende zeigt, dass es hier noch so manch ein Geheimnis offenzulegen gibt. Nicht schlecht, aber mit Luft nach oben - für den zweiten Band.

Diese Rezension stammt aus unserer Community Lesejury, in der lesebegeisterte Menschen Bücher vor allen anderen lesen und rezensieren können. Hier kannst du dich kostenlos registrieren.

Autor

Valentina Fast

Valentina Fast - Autor
© Valentina Fast

Valentina Fast wurde 1989 geboren und lebt heute im schönen Münsterland. Beruflich dreht sich bei ihr alles um Zahlen, weshalb sie sich in ihrer Freizeit zum Ausgleich dem Schreiben widmet. Ihre Leidenschaft dafür begann mit den Gruselgeschichten in einer Teenie-Zeitschrift und verrückten Ideen, die erst Ruhe gaben, wenn sie diese aufschrieb. Ihr Debüt, die »Royal«-Reihe, wurde innerhalb weniger Wochen zum E-Book-Bestseller. Bei ONE veröffentlicht sie nun eine neue Dilogie! 

Mehr erfahren
Alle Verlage